Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
The Ritz-Carlton, Abama
Hotels in der Umgebung
Allegro Isora(Playa de la Arena)
209 $
158 $
Booking.com
zum Angebot
  • Inklusive Frühstück
  • Pool
282 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
269 $
226 $
Hotwire.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Hotels.com
zum Angebot
228 $
195 $
HotelsClick
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Rabattbenachrichtigung! 11 % unter den Durchschnittspreisen

Der von Ihnen gefundene Preis ist 11 % niedriger als der durchschnittliche Preis dieses Hotels von 218 $ pro Nacht.

Wir analysieren Preise über einen Zeitraum von 60 Tagen hinweg und vergleichen Ihre Auswahl mit dem durchschnittlichen Preis für vergleichbare Aufenthalte, damit Sie das beste verfügbare Angebot nutzen können.

Dragos Del Sur(Puerto de Santiago)
76 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
Ona El Marques(Santiago del Teide)(Großartige Preis/Leistung!)
142 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Restaurant
Royal Sun Resort(Los Gigantes)
226 $
126 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Restaurant
Rabattbenachrichtigung! 22 % unter den Durchschnittspreisen

Der von Ihnen gefundene Preis ist 22 % niedriger als der durchschnittliche Preis dieses Hotels von 162 $ pro Nacht.

Wir analysieren Preise über einen Zeitraum von 60 Tagen hinweg und vergleichen Ihre Auswahl mit dem durchschnittlichen Preis für vergleichbare Aufenthalte, damit Sie das beste verfügbare Angebot nutzen können.

Globales Tamaimo Tropical(Puerto de Santiago)
59 $
Booking.com
zum Angebot
  • Pool
  • Restaurant
Casa Rural El Atajo(Guia de Isora)
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
Bewertungen (2.709)
Bewertungen filtern
2.709 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.575
623
294
130
87
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1.575
623
294
130
87
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
158 - 163 von 2.709 Bewertungen
Bewertet 13. November 2011

Aufmerksam umsorgt von Stefanie und ihrem Team der Concierges läßt es sich hier in ruhiger Umgebung herrlich auf Designer-Poolliegen mit dicken Auflagen faulenzen und im bald 50m langen Pool schwimmen. Auch im Zimmer ist alles so, dass sich der anspruchsvolle Reisende wohl fühlen kann, angefangen von der Nespresso-Maschine mit Auswahl an Kapseln, prima Handtüchern und Bulgari-Artikeln im Bad bis zu den schönen und bequemen Balkonmöbeln.
Das Frühstück im Mirador Restaurant bietet eine kleine aber feine Auswahl vom Büffet und köstliche frisch zubereitete Eierspeisen.
Ein Leihwagen ist von Vorteil, damit man abends das Ressort zum Essen verlassen kann, um in den umliegenden Ortschaften die dortige gute Restaurantauswahl genießen zu können. Neben netten Erfahrungen hat dies auch noch einen Spareffekt, da die Restaurants im Hotel hochpreisig sind und nicht unbedingt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.

  • Aufenthalt: Oktober 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, chaosreisen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 9. November 2011

Ausschlaggebend für unsere Buchung war die Kinderbetreuung und das es ein gehobenes Resort mit entsprechendem Angbeot und Ambiente ist. Das Resort ist extrem groß und man wird viele Strecken, wie z.B. zum Strand oder zu bestimmten Hotels mit Golf-Carts gefahren. Klappte prinzipiell gut. Wenn man eine Villa bucht ist der eigene Golf-Cart oft dabei. Was hat uns gefallen: Verschiedene Restaurants (speziell der Japaner ist auf "Nobu-Niveau"), viele Poollandschaften (auch ruhige nur für Erwachsene), schöne Anlage, eigener kleiner Sandstrand, guter Service, Sauberkeit, schöne und große Zimmer, Kinderbetreuung, sehr ruhig und relaxend. Was hat uns nicht so gefallen: Die Kinderbetreuung ist fast nur Indoor (gerade im Süden wäre es schön wenn es eine eigene Kinderbadelandschaft gäbe), Restaurants sehr teuer (unbedingt Halbpension buchen), nicht alle Restaurants/Bars/Pools sind in der Nebensaison geöffnet, relativ weit weg (30min) von der nächsten Stadt. Alles in allem fanden wir es teuer aber gut. Unsere Erwartungen wurden voll getroffen. Für Ostern oder Herbst ist es mit Kindern eine gute Alternative zu den üblichen Club-Resorts. Aufgrund des riesigen angegliederten Golfplatzes dürfte es speziell auch für Golfer der Himmel sein. Letzte Anmerkung: Die Kleinkinderbetreuung bis 3 Jahre soll zukünftig nicht mehr statfinden. Das ist schade, da das Resort speziell für Familien mit kleinen Kindern, welche etwas besseres wie den üblichen Mittelklassestandard suchen, eine absolute Topadresse wäre. Das sollte das Management eventuell nochmal überdenken !

  • Aufenthalt: Oktober 2011, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Calelu!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. September 2011

Tagora Villas sind zu empfehlen,wenn man Ruhe, Erholung und guten Service wünscht. Zimmer unten sind jedoch muffig und düster. Kaum 5-Sterne. Preis-Leistung unterdurchschnittlich. Sehr gute Restaurants, jedoch zu Preisen wie in der Schweiz. Golfplatz ist gut, jedoch nie EUR 200 wert; Mineral, Bananen a discression sind diesen Aufpreis nicht wert. Costa Adeje Golf zu weniger als der Hälfte bietet mehr.

  • Aufenthalt: September 2011
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Timbuktu007!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. August 2011

Das Abama ist nicht nur eine riesige Anlage mit nahezu 500 Zimmern, es stellt auch eine Herkulesaufgabe für den General Manager Carsten Fritz dar, der seit März hier wohl sein Bestes versucht. Von seinen vorherigen Wirkungsstätten wie dem Ritz-Carlton in Singapur oder dem in Sharm el Sheikh ist man jedenfalls einen anderen Standard gewohnt.

Positiv hervorzuheben sind die Zimmer, die groß und geschmackvoll eingerichtet sind und das Housekeeping, das sauber und schnell arbeitet. Auch das Call Center reagiert schnell und führt Wünsche zackig aus.

Massive Probleme hat das Hotel im F&B-Bereich und im Service.

La Veranda
Die Essensqualität im Bereich der kalten Speisen (Vorspeisen, Salate, Käse) ist gut, allein bei den warmen Speisen hapert es gewaltig. Hier hält man sich am besten an frisch gegrilltes, das dann gut ist wenn ein kompetenter Koch an der Cooking station steht, was nicht immer der Fall ist. Die warmen Buffetgerichte sind teilweise übel verkocht und fade. Desserts sind gut, allerdings könnte ein Hotel dieses Anspruchs in 14 Tagen wirklich das eine oder andere Mal auf die Idee kommen, Eis anzubieten.

Los Chozos
Hier müht sich ein armer Koch mit einem Grill den er nie wirklich in den Griff bekommt. Die an sich guten Basis-Produkte sind entweder halb roh (Huhn!) oder eher gedünstet als gegrillt. Teilweise indiskutabel.

El Mirador
Hier haben wir ein Mal gegessen, das Essen war durch die Bank mittelmässig, überteuert und weit entfernt vom Anspruch den das Lokal an sich selbst formuliert. Vom Service ganz zu schweigen.

Über alle besuchten Restaurants hinweg sind die massiven Serviceschwächen auffällig. Es gibt durchaus engagierte freundliche Servicekräfte (Hesus, Jheny, Sylvia, Cedric, Edel z. Bsp.) aber es sind zu wenige um das Gros an lustlosen, inkompetenten Kellnern und Kellnerinnen auszugleichen. Lange Wartezeiten und mannigfaltige Fehler sind die Regel, das war über 14 Tage durchgehend so. Insbesondere im Los Chozos beim Lunch ist es ein Graus. Regelmässig wird Essen serviert ohne das dazugehöriges Besteck nachgereicht wird, Getränke werden so gut wie überhaupt nie nachgeschenkt, und die leeren Teller stapeln sich lange bis (nach Aufforderung des Gastes) mal ein paar abgeräumt werden.

Der Umstand verwundert wenig wenn man die jeweiligen "Restaurantleiter" betrachtet, die sich fast ausnahmslos damit beschäftigen Bestellungen an der Kasse einzubuchen oder sich schwatzend in eher leere Bereiche des Restaurants zurückzuziehen. Den vermeintlichen F&B-Manager haben wir in 14 Tagen zweimal mehr oder minder lustlos durch die Restaurants streifen sehen, das ist natürlich viel zu wenig.

Katastrophal ist der Service am Hauptpool, an dem theoretisch Essen und Getränke serviert werden, zumindest liegen entsprechende Karten aus. Eine Servicekraft kommt erstmals und einmalig um die Mittagszeit um Bestellungen aufzunehmen. Wer vorher oder nachher etwas möchte sieht in die Röhre. Im Nachgang zur täglichen Bestellrunde ist es amüsant den Kellnerinnen zuzusehen, die vollkommen orientierungslos Essen und Getränke umher tragen, und nach dem Ort der ursprünglichen Bestellung suchen. Erstaunlich, dass das Haus sich die entsprechenden Umsätze einfach so durch die Lappen gehen lässt.

Sonst ist man nämlich bei den Nebenkosten nicht gerade zimperlich im Abama. Eine 0,2 l (!) Flasche lokales Dorada-Bier kostet in der Mini-Bar 5,00 Euro. Eine gegrillte Lachschnitte mit einem Klecks weißem Reis und ein wenig Grillgemüse im Pool-Restaurant 21,00. W-Lan wird mit einem Tagestarif von sage und schreibe 25 Euro angeboten, einen Wochentarif gibt es erst gar nicht. Funktioniert hat es trotzdem erst nachdem wir mehrfach beim Call-Center angerufen hatten und man uns einen eigenen Router aufs Zimmer gestellt hat. Trotzdem kam es immer wieder zu Problemen, weshalb uns eine sehr freundliche Front Desk-Mitarbeiterin die Gebühren komplett von der Schlussrechnung genommen hat. Das fanden wir sehr fair, lieber wäre es uns aber noch gewesen es hätte einfach überall funktioniert, so wie in der Hotelbeschreibung behauptet.

Ein weiteres Problem ist die schiere Größe der Anlage. Vom Haupthaus in dem 90% aller Zimmer sind ist es ein weiter Weg zum (immer massiv überfüllten) Mini-Strand. Hin (bergab) circa 10 Minuten zu Fuß, zurück (steil bergauf) eher anstrengende 15-20 Minuten. Buggy- und Bus-Shuttles fahren ab der Lobby zwar regelmässig aber angenehmer wäre es die kleine Seilbahn zu benutzen auf die man sich vor der Ankunft freut. Die ist leider über die kompletten 14 Tage wegen Bauarbeiten out-of-order, worüber man weder bei der Buchung noch auf der Hotel-Website o.ä. als zukünftiger Gast informiert wird. Ein Unding.

Überhaupt scheint Kommunikation nicht die Kernkompetenz des Abama zu sein. Zwei sehr freundliche FB-Nachrichten an GM Fritz bleiben gänzlich unbeantwortet. Eine E-Mail an seinen Ritz-Carlton-Account mit der Bitte um ein kurzes, persönliches Gespräch wird (schnell und höflich) mit dem Angebot zu telefonieren (??) beantwortet. Eine weitere Mail mit einem Terminvorschlag für ein kurzes Gespräch in der Lobby Lounge überhaupt nicht mehr. Das haben wir so noch gar nie erlebt. Es passt aber gut dazu, dass auch auf den beiden Suiten vom ersten bis zum letzten Tag keinerlei Gruß des Managements zu finden war, keine Karte, keine Pralinen, keine Blumen, kein Obst, nichts. Einzigartig. Von den bei der Buchung angekündigten Überraschungsgeschenken für die 3 Kinder ebenfalls keine Spur.

Das der Dialog mit dem Gast ganz grundätzlich eher eine untergeordnete Rolle im Abama spielt kann man sicher auch daran erkennen, das es eines der ganz wenige 5-Sterne-Häuser ist, das hier auf TripAdvisor die Bewertunsgkommentare nicht beantwortet bzw. kommentiert.

Wir haben hier einen 14tägigen Sommerurlaub verbracht und waren zu siebt (Eltern, Oma und Opa, 3 Kinder) in zwei Suiten und einem Doppelzimmer untergebracht. Allover haben wir das beste daraus gemacht und einigermaßen angenehme Tage gehabt. Das lag aber am wenigsten am Abama. Mit Sicherheit werden wir hier nicht mehr herkommen.

Warum die Ritz-Carlton-Gruppe ihr Image durch den Betrieb dieses (für die Gruppe wirklich atypischen) Hotels schädigt, bleibt rätselhaft.

Zimmertipp: Wer ohne Kinder reist und einen ruhigen Urlaub verbringen will. sollte auf jeden Fall ein Zimmer bitten, das nicht zum Hauptpool zeigt.
  • Aufenthalt: August 2011, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
14  Danke, AKSchlittenhardt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Juni 2011

Wir waren im April/Mai 2011 zwei Wochen in der Anlage. Obwohl gerade in dieser Zeit sehr viele Kinder in der Anlage waren, gab es Bereiche nur für Erwachsene (Erwachsenenpool, Persischer Garten, Villas nur für Erwachsene), außerdem gibt es so viel auf der Insel zu sehen (unbedingt Mietwagen nehmen), daß man höchstens abends im Zimmer ist. Die Qualität des Housekeepings war etwas schwankend, nach Information an das Management schlagartig besser. Der Golfplatz ist fantastisch, leider war in dieser Zeit Maintenance, dadurch Spieleinschränkungen. Die Restaurants waren ok, nicht umwerfend, außer dem MB Restaurant (Michelin besternt). Wir werden sicherlich noch einmal im Abama Urlaub machen.

  • Aufenthalt: April 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, horstd!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen