Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Land der holen Hände”
Bewertung zu Neptune Beach Resort

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 8 weitere Seiten
Neptune Beach Resort
Nr. 3 von 14 Hotels in Bamburi
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 25. Dezember 2013

Wir waren in diesem resort 3wochen..Baden war kaum möglich.an Ebbe und Flut sind wir gewöhnt,aber nicht an die nervigen Verkäufer,gest du raus aus dem hotel,und willst an den Strand ,geht der spiessrutenlauf los.jeder wil dir alles verkaufen,und du bist für sein Leben verantwortlich,wenn du nichts kaufst bist du schuld das er hungert..sie fallen über die Urlauber her wie die fliegen,einfach schlimm.wenn doch nun das hotel so gewesen wäre das alles top ist,,auch da Fehlanzeige..die einzigen die wir loben werden ,sind die putzmänner auf unserer Etage..dann hört's schon auf..mein Mann hat sich dort eine bakterielle Infektion weggeholt,man wollte es erst runter spielen.aber zu dem Zeitpunkt als wir dort zugegen wäre,betraf es mindestens noch 10!leute..der Manager sagte es stimme nicht,es rnnt doch kaum einer zum Manager ,sondern in erster Linie reden die Urlauber doch miteinander..man hast den Leuten auch angesehen.wir habe immer gebrauchte Gläser bekommen,mit dem spülen nehmen die Leute es nicht so genau..wir haben wenn wir im barbereich saßen gleich unsere Gläser mit nach vorn genommen,um den barmännern die Arbeit abzunehmen,mitunter brachten wir dann schon auf einen Schwung 5-7gläser mit,und bestellten dann gleich neu..ich trinke keinen Alkohol,und meine Getränke schmeckten immer nach Wein oder schnaps,,einfach pfui,,al. mein Mann so doll erkrankte ,und man im Krankenhaus auch sagte ,das so etwas vom essen und trinken kommt,haben wir 1und 1zusammengezählt..der Manager wollte uns ja noch absprechen ,das wir beim richtigen Arzt gewesen wären,wir haben mit Absicht nicht den hotelarzt geholt ,sondern sind ins ansässige Aar Klinikum gefahren.erst als mein man sein Pflaster vom Arm abmachte ,und dem Manager zeigte das man dort Blut abgenommen hat ,war dieser ruhig.er redete dann mit den Mitarbeitern,aber kurz bevor wir abreisen durfte schlich sich der gleiche Schlendrian wieder ein.wir tranken auch nichts mehr,haben uns im Supermarkt eigene Getränke besorgt.desweiteren geht die Unsauberkeit weiter bis in den Speisehaus.die tsche wurden nur husch husch sauber gemacht,indem man Servietten nahm und das verkleckerte versuchte abzureiben,und die nahrungsreste wurden auf den Boden geschubst,,wir sind auch immer ziemlich spät zum essen,da kam es oft vor das kein Tisch für dich eingedeckt war,,und das dauerte,,,einfach katastrophal...wer keinen schönen Urlaub will der färbt genau dort hin,,wer tollen Urlaub will der fahre überall hin,nur nicht da hin...das einzig lobenswerte war unsere safari,die war sehr schön..haben wir unten am Strand gebucht bei Bobby,ein sehr netter und sehr zuverlässiger junger Mann.um es auf einen Punkt zu bringen schlecht und schlechter,gibst du kein Trinkgeld wirst du einfach stehen gelassen,was soll das,,aber dann kommen diese dauerurlaubern 70plus und spicken ihre Bediensteten gleich mal mit 1000kenia Schilling..wir sind nicht gewillt für Sachen die eh bezahlt sind nochmal draufzuzahlen..ich gebe nämlich dann Trinkgeld wenn ich etwas besonderes spüre,und nicht weil du nur 100 ksch gegeben hast ,kennt man dich am nächsten Tag nicht mehr..

Zimmertipp: Wir hatten ein standartzimmer.vollends in ordnung
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Sabine19632013!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (333)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

13 - 19 von 333 Bewertungen

Bewertet am 4. Dezember 2013

Alle Jahre wieder, warum, weil einfach so ziemlich alles passt. Klar Speisenauswahl könnte etwas größer sein, schwierig bei mir, bin Vegetarier. Personal absolut super, man merkt das aber auch, hier wird Wert darauf gelegt, viele Mitarbeiter sind seit Jahren dort beschäftigt und steigen auf.
Gäste kennen sich oft auch seit vielen Jahren, man könnte auch sagen:
Das erste Mal ist man Gast, das zweite Mal ein Freund und das dritte Mal Mitglied der Familie.

Zimmertipp: Zimmer? Eigentlich ist man dort nur zum Schlafen, Matratzen sind gut, ansonsten reicht die Sonnenlie ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, Engelbert W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Dezember 2013

Ich war hier im Dezember 2013.
Die ganzen positiven Punkte findet man in vielen anderen Beschreibungen ich konzentriere mich hier auf die negativen, die ich bei dem Preis von 70 Euro pro Nacht für Kenia nicht tragbar finde.

Die Handtücher müffeln, der Handtuchservice nimmt die Handtücher gegen 10 Uhr morgens mit ein anderer Handtuchservice bringt um 13:00 Uhr neue... in der Zwischenzeit gibt es keine Handtücher. Auch die "frischen" Handtücher müffeln leicht schimmelig. Ebenso die Klimaanlage, wenn sie läuft müffelt es im ganzen Zimmer nach Schimmel.
Der Balkon des Standartzimmers ist ca 1 qm gross so dass gerade ein Stuhl darauf passt.
Der Save kostet auch wenn man "all inclusive" gebucht hat 2 Euro am Tag extra. Für die Getränke (Cola, Orangensaft, Kaffee...) wird nur allerbilligste Kenianische Ware verwendet, so dass ich fast nur Wasser getrunken habe. Der zum Essen gereichte Wein kommt aus dem Tetrapack. Ich hatte das Hotel glücklicherweise nur für 3 Tage gebucht.
Sehr positv ist zu erwähnen, dass man zum Essen schön draussen mit Blick auf den Garten sitzen kann.

Weiterhin ist zu beklagen, auch wenn das Hotel dafür nichts kann, dass vor dem Hotel der Marine-National-Park ist, der zum Schnorcheln 12,- Euro am Tag Eintritt kostet. Schwimmen kann man nur bei Flut, für ca. 2 Stunden am Tag. dann ist die Wassertiefe ca. 1,80 m.
Ich habe das Hotel gebucht, weil es sehr viele positive Bewertungen bekommen hat... ich frage mich von wem...
Muss ich nicht noch mal hin...

  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Joerg S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. November 2013

Neptune Beach Resort, Bamburi

Familiäres Hotel mit 78 Zimmern, grosszügige Anlage, hell, Kaffee Bar, Poolbar, Billard, Darts, 2 Shopps, Massage und Coiffeur, Meerblickterasse, Konferenzraum, Speisesaal innen und Balkon Belegung, AI Angebot. Mein Superior Zimmer mit Meersicht, Balcon, AC, TV (DW nur in englisch), Kühlschrank, Fön, Wasserkocher, angenehme Grösse, etwas wenig Stauraum für kleine Kleidungsstücke, begehbare Dusche, Badezimmer gut ausgestattel, für 2 Personen etwas klein. Alles sehr sauber!

Verpflegung:
AI, Frühstück etwas monoton (mehr Marmelade Varianten/Fleisch/Wurst Varianten), sonst reichhaltig und für jeden Geschmack etwas. Lunch und Diner sehr gut, abwechslungsreich mit immer neuen Kreationen, individuelle Wünsche werden erfüllt!

Liegewiese und Pool:
Sauber und gepflegt, genügend Liegen und Auflagen vorhanden, mehr kleine Beistelltische nötig, sauberer und recht grosser Pool.

Gästestruktur:
Vorallem deutschsprache Gäste, einige Belgier, Holländer und Briten, leider auch einige Osteuropäer > unfreundlich, rücksichtslos, arrogant, ohne jeden Anstand – schade!

Personal:
Stets freundlich, hilfsbereit – vom Manager über die Receptionisten, zum Servicepersonal, den Zimmerboys, dem Animationsteam, zu den Poolboys – super!

Allgemein:
Unauffällige Animation, Abenddarbietungen. Mängelbehebung sofort. Ohne Wenn und Aber empfehlenswert.

Zimmertipp: Superior Zimmer (Meerblick)
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt: November 2013, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Vissoux!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. Februar 2013 über Mobile-Apps

Im Rahmen einer Feierlichkeit dort untergebracht gewesen, daher nicht selbst ausgewählt. Wer auf die typische AI-Urlaub-Umgebung mit immergleichem Essen, schlechter Animation und niedriger Qualität steht ist hier gut aufgehoben. Zimmer sind ok, aber safe kostet extra! Garten- und Poolanlage zu viel klein, um sich den Eindrücken der Animation zu entziehen. Strand wegen Massen aufdringlicher Verkäufer nicht nutzbar. Teils sehr freundlicher Service, meistens aber langsam bis unhöflich. Langweiliges Frühstücksangebot,Qualität an der Bar unterstes Level.

  • Aufenthalt: Januar 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, VicGen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Dezember 2012

wir waren im dezember 2012 in diesem kleinen hotel und haben uns sauwohl gefühlt. das personal ist superfreundlich, das hotel supersauber, die zimmer groß, klima und ventilator funktionierten einwandfrei. man kam sofort mit jedem ins gespräch. das essen völlig ausreichend, allerdings sind wir auch ehr pflegeleicht in allem. wir hatten beide nichts zu meckern oder zu beanstanden. die getränke waren immer gekühlt. wer eine safari buchen will geht am besten runter zu lennox (alibaba tours), einfach runter an den strand, da steht auch schon sein "büro"..:-D...wir haben löwen, giraffen, zebras, elefanten in der herde, einfach sooo viel gesehen, salt lick lodge ist ein muss, die ist einfach ein traum. für kinder ist diese anlage ehr ungeeignet , Gäste ca 40-70 Jahre. massage rechts am strand lang bis zur mauer, 2 min fussweg , ca 6-10 euro die stunde, ich war immer bei betty und hab ein freundschaftliches verhältnis in der zeit aufgebaut, beschäftigt euch auch mal mit dem land und den menschen, cosmus der poolmann...:-)...ein wahrer schatz, schon morgens stand alles perfekt an seinem ort, kein liegenstreit, immer von allem genügend vorhanden....MEIN ALLERSCHÖNSTER URLAUB BISHER....und wenn ihr mal aufs wasser wollt..dreht ne runde mit jimmy..das ist eine abwechslung zum abgammeln...mit diesem hotel macht ihr nichts falsch...w-lan überall auch..das allererste mal, dass ich in ein hotel noch einmal möchte..:-)...also dann...AUF NACH KENIA....lasst die langen pullover zu hause, die brauch da echt kein mensch, packt kugelschreiber ein und n paar t shirts die eh keiner mehr trägt, darüber freuen sich die menschen dort immer...und kein hartgeld...ehr alles so 5 euro scheine als trinkgeld....viel spaß...gruß , Simone aus Bergheim

  • Aufenthalt: Dezember 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Simone K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. Juni 2012

An der Südküste Mombasas, südlich von Diani am Galu Beach befindet sich eine in Privatbesitz befindliche Gruppe von drei Sentido Hotels, zunächst das Sentido Neptun Paradise, daran anschließend das hier beurteilte Sentido Neptun Village und zum Schluss das kleinere und feinere Sentido Palm Beach.

Unsere dreiwöchige Keniareise endete nach zwei Wochen Safari hier mit einer Woche All In Aufenthalt im Rahmen einer Buchung, die wir bei einem örtlichen Veranstalter über Internet getätigt hatten. Begrüßt wurden wir von einer Neckermann Fahne, was heimatliche Gefühle aufkommen ließ.

Es war für uns das erste Mal, dass wir in einem Hotel ein sogenanntes All In Angebot gebucht hatten und entsprechend permanent ein farbiges Armbändchen zu tragen hatten. Nach ein/zwei Tagen hatten wir das System kapiert und waren im Großen und Ganzen zufrieden. Es ist eine schöne und gepflegte Anlage, die im Februar auch nicht zu voll war. Das Essen war größtenteils schmackhaft und abwechslungsreich, teilweise vom Buffet, teilweise frisch zubereitet. Einen Abend gab es ein Barbecue im Freien, ebenfalls sehr gut organisiert. Die Kellnerinnen und Kellner waren durch die Bank sehr freundlich und hilfsbereit, so gelang es uns auch meist unseren Lieblingstisch am Rand des Restaurants mit Blick auf die Anlage und das Meer zu besetzen. Trinkgelder werden gerne genommen und haben wir gerne gegeben, wenn wir – was unbedingt die Regel war, gut bedient wurden. Das Personal verdient wenig und ein Hundert – Shilling – Schein (etwa ein Euro) kam immer gut an, ohne dass beim Ausbleiben der Service weniger freundlich gewesen wäre.

Ein besondere Anerkennung möchten wir den Desserts zollen, die frisch gebackenen Kuchen z.B. waren umwerfend. Die zum All In angebotene Getränkeauswahl war naturgemäß beschränkt, das lokale Bier und die offenen Weine waren aber okay, Cola Light z.B. kostete vertretbare etwa € 0,80. Gegen Bezahlung hätten wir im Restaurant des Nachbarressorts „Paradise“ auch à la carte essen können – die Preise waren im mittleren Bereich – doch sahen wir dank des All In Angebots hierzu keine Veranlassung.

Es gab ein Heer von Kellnern an der Bar, Animateuren für das tägliche Unterhaltungsprogramm (das nicht unser Ding war, aber sicher für viele attraktiv) Gärtnern, Wächtern, Strandliegenpersonal usw., alle offensichtlich geschult, den Gästen den Aufenthalt so einfach und schön wie möglich zu machen. Viele Gäste brieten stundenlang in der Sonne, wer Schatten suchte, fand aber auch entsprechende Möglichkeiten, da es auf dem Gelände ziemlich viele Bäume gab.

Unser ebenerdig gelegener Bungalow war einfach aber zweckmäßig, wir hatten wohl die Standardausführung, wobei die de Luxe Kategorie kaum mehr bietet, von der Möglichkeit sich Kaffee oder Tee zuzubereiten mal abgesehen. Dank der Bauweise mit einem weit überhängenden Dach hatte die gemütliche Terrasse auch immer Schatten. Bett und Sanitärbereich waren in Ordnung, die Zimmerreinigung war gründlich, sieht man mal davon ab, dass der Spiegel im Eingangsbereich bei unserer Ankunft ziemlich schmutzig war und blieb, bis wir ihn selbst kurz reinigten. Die Klimaanlage funktionierte hervorragend, es gab einen Kühlschrank und immer heißes Wasser, ein Moskitonetz hätten wir auf Wunsch bekommen können, nachteilig war etwas die Hellhörigkeit. Unsere Nachbarn waren regelmäßig Spätheimkehrer, weshalb wir dann wach wurden, allerdings waren sie auch ziemlich rücksichtslos.

Es gibt einen Kinderclub, einen kleinen Kinderspielplatz, einen Spa Bereich (der uns zu teuer war und nach unserer Beobachtung auch allgemein nicht sehr frequentiert wurde), eine Bar im Pool, ein zweites Restaurant für kostenpflichtige Snacks wie Pizza und Burger. Der Shop am Empfang war geschlossen, allerdings war es zum Einkaufen im Nachbarressort nur ein paar Minuten zu Fuß. Internet gab es auch nur im Nachbarhotel, ein Anschluss, der – wenn er frei war – K.Shs. 100 (etwa ein Euro) für 10 Minuten kostete. Vielnutzer erhielten Rabatt.

Die Mehrzahl der Gäste waren Deutsche, Österreicher, Schweizer, Deutschkenntnisse beim Personal eigentlich nur bei den Animateuren, im Restaurant war Englisch schon nützlich – notfalls aber reicht Freundlichkeit und man wird dort wohl immer ein adäquates feedback bekommen. Die Anzahl der Gäste aus Osteuropa nimmt zu, so war auch Neckermann, Polen, vertreten.

Der schöne weite Strand lädt zum Baden und Wandern, sofern man es schafft mit den Beachboys klar zu kommen, die teilweise lästig, teilweise aggressiv, Safaris verkaufen wollten oder Holzschnitzereien oder was auch immer. Dies hat natürlich nichts mit dem Hotel zu tun, die Anlage betraten diese Herrschaften nicht, vermutlich hatten die innerhalb des Ressorts am Rand zum Strand patrouillierenden Uniformierten deshalb Knüppel am Gürtel. Auch nachts sah man diese Wachen und fühlte sich so sicher. Die größte Gefahr ging von den Affen aus, die Strandtaschen plünderten oder offene Zimmer enterten, wenn man nicht aufpasste.

Wir hatten vorher von der Gefahr von Alkoholexzessen aufgrund der kostenlosen Getränke gelesen und fanden dies zum Glück nicht bestätigt, es gab schon ein paar, einem immer wieder auffallende, Dauerliebhaber für das ab 10 Uhr morgens erhältliche lokale Bier – unangenehm aber wurde es während unseres Aufenthalts nie.

Für nachteilig hielten wir die ziemlich große Entfernung nach Mombasa und die Notwendigkeit auf diesem Weg die Fähre zu nutzen, was den Zeitbedarf unkalkulierbar macht. Wem dies und die hier beschriebenen kleinen Schwächen egal sind, der wird es in dieser Anlage nicht schlecht antreffen.

  • Aufenthalt: März 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
6  Danke, horestes007!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Bamburi.
0.7 km entfernt
Bamburi Beach Hotel
Bamburi Beach Hotel
Nr. 10 von 60 in Mombasa
987 Bewertungen
0.2 km entfernt
Severin Sea Lodge
Severin Sea Lodge
Nr. 2 von 14 in Bamburi
566 Bewertungen
0.5 km entfernt
Kenya Bay Beach Hotel
Kenya Bay Beach Hotel
Nr. 5 von 14 in Bamburi
362 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
1.8 km entfernt
PrideInn Paradise Beach Resort
0.7 km entfernt
Ziwa Beach Resort
Ziwa Beach Resort
Nr. 9 von 14 in Bamburi
129 Bewertungen
6.0 km entfernt
Bahari Beach Hotel
Bahari Beach Hotel
Nr. 14 von 60 in Mombasa
142 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Neptune Beach Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Neptune Beach Resort

Anschrift: Bamburi Beach, Bamburi, Mombasa 83125, Kenia
Lage: Kenia > Coast Province > Mombasa > Bamburi
Ausstattung:
Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 2 der besten Resorts in Bamburi
Nr. 3 der Strandhotels in Bamburi
Preisklasse: 115€ - 248€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Neptune Beach Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 78
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Invia SSC Germany GmbH, Expedia, Hotels.com, Ltur Tourism AG, 5viajes2012 S.L., TUI DE, Weg, Evoline ltd und HotelsClick als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Neptune Beach Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Sentido Neptune Beach Hotel Bamburi
Sentido Neptune Beach Hotelanlage
Neptune Beach Resort Kenia/Bamburi
Neptune Beach Hotel

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen