Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Alles bestens”
Bewertung zu Eurowings


Bewertet 18. August 2017

Ich bin im Juni von Köln nach HH geflogen und habe mich für EW entschieden,
da sie das günstigste Angebot inkl. Freigepäck abgegeben haben.
Das einchecken hat super geklappt und der Service an Board war ausreichend.
Das gleiche gilt für den Rückflug. Hier kann sich die Deutsche Bahn preislich und Servicetechnisch mal eine Scheibe von abschneiden....

    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
1  Danke, Transporter12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (4.610)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

1.592 - 1.596 von 4.610 Bewertungen

Bewertet 17. August 2017 über Mobile-Apps

Schlimmer kann fliegen nicht sein. Warum nicht für unsere deutschen "Schnäppchen-Jäger" einfach alle Passagiere liegend übereinander reinquetschen? Das Gefühl dabei ist dasselbe wie in der Holzklasse, da bin ich sicher. Mehr ist das nicht wert. Die Präsentation der Sicherheitsrichtlinien war lustig. Na ja. Wie damals, vor 20 Jahren. Schuld? Die liegt nicht bei der Airline. Sondern bei diesen schrecklichen Geiz-Ist-Geil-Deutschen. Zur Ergänzung: Ich war gezwungen, diesen Flug zu nehmen. Leider. Gut, gehen die miesen Airlines bankrott. Reist einfach weniger, spart etwas länger, gebt dafür etwas mehr Geld aus. Das hilft allen.

    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
1  Danke, BachelZH!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. August 2017

Der Aufpreis für den SMARt Tarif ist es nicht Wert. Konnte man früher einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit reservieren bekommt man diesen nur noch gegen Aufpreis. Auch das enthaltene Sandwich ist nicht der Rede Wert. Als Fluggast zahlt man dasselbe (wenn nicht sogar mehr) und bekommt weniger Leistung.

    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
1  Danke, darkend12345!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. August 2017

Mein erster Flug mit Eurowings und dann auch noch gleich von einem der chaotischsten Flughäfen Europas - was sollte das nur werden? In Vielfliegerkreisen besitzt Eurowings aufgrund der grottenschlechten Pünktlichkeitsstatistik und der eher mauen Serviceleistungen einen wirklich schlechten Ruf. Nicht minder schlecht ist der Ruf des Pariser Terminal 1 am Charles de Gaulle Airport.

Aufgrund der gebuchten Reiseklasse in BEST (das Business-Class-Pendant von EW) und der Tatsache, dass wir ohnehin nur mit Handgepäck unterwegs waren, verlief der Check-In (Handy-Bordkarte nach Online-Check-In) extrem bequem und schnell. Der Weg durch Terminal 1 war dann schon ein wenig abenteuerlicher, allerdings nicht wirklich unangenehm.

Dank BEST-Klasse wurde mir der Zugang zur Star-Alliance Business Class Lounge im Keller des Abflugbereichs gestattet. Ein Vorteil, da Sitzplätze mitunter knapp werden können im T1. Wegen der Qualität des Angebots und der besonderen Freundlichkeit des Lounge-Personal geschweige denn wegen des fehlenden Ausblicks (keine Fenster) braucht man die Lounge ansonsten eher nicht aufzusuchen.

Weiter zum Flug: Der Flieger kam pünktlich in Paris an, das Boarding wurde auch ohne nennenswerte Verspätung gestartet. Da der Flieger nicht voll war, ging das Ganze auch fix von der Hand. Premium-Boarding für BEST- oder Status-Kunden gibt's bei EW übrigens nicht mehr, auch nicht für Reisende mit Kleinkindern.

An Bord wurden wir freundlich von zwei Flugbegleiterinnen begrüßt, alles soweit wie bei der Konzernmutter Lufthansa auch. In BEST ist (wie üblich auf Europa-Flügen in der Business Class) der Mittelsitz frei, die Gepäckfächer in den Reihen 1 - 3 sind auch nur für die Passagiere der BEST reserviert (wird ansonsten mitunter bei vollem Flieger eng).

Genehmigt sind in der BEST zwei Handgepäckstücke á 8 kg sowie zusätzlich Handtasche bzw. Laptoptasche. Alles passte bequem ins Handgepäckfach.

Nachdem alle Passagiere im Flieger waren, kam ein wenig Unruhe auf, da ein Sitzplatz wohl doppelt belegt wurde. Was souverän von der Flugbegleiterin zunächst gemanagt wurde, stellte sich kurze Zeit später wohl als Betrugsversuch von zwei nicht berechtigten Passagieren heraus (so habe ich das jedenfalls verstanden).

Daraus folgte eine Verzögerung. Die wurde nochmals vergrößert, da zwei andere Passagiere wohl ihr Gepäck eingecheckt hatten, allerdings am Gate nicht erschienen sind. Die Sicherheitsregularien verlangen dann, dass das Gepäck wieder entladen werden muss.

Verspätung: gut 1 Stunde. Nun könnte der eine oder andere sagen: typisch Eurowings, allerdings kann ich bei der Sache keine Schuld der Airline erkennen. Wenn Passagiere den Weg zum Gate nicht oder nicht rechtzeitig finden, ist dies Schuld der Passagiere oder des Flughafens, nicht die der Airline.

Daher kein Punktabzug.

Der Flug verlief dann reibungslos. Die Verspätung von 60 Minuten konnte natürlich auf einem 75 Minuten Flug nicht aufgeholt werden und so landeten wir ebenfalls mit einstündiger Verspätung sicher in Hamburg.

Punktabzug gibt's lediglich für die fehlende Boarding-Systematik.

    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Beinfreiheit
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
2  Danke, Tonic100173!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 14. August 2017

Ich bin öfter zwischen Hamburg und Köln gependelt. Mal direkt mit Eurowings-Maschinen und mal im Auftrag von Eurowings mit Germanwings-Maschinen.

Ich find' die Fluggesellschaft smart. Das Kabinenpersonal habe ich bisher immer nett erlebt. Es gibt einige echt witzige Gestalten dabei. Schön ist, dass Eurowings das auch durchgehen lässt (zumindest hoffe ich das ...). Ich kann mir vorstellen, dass es nicht von jeder Fluglinie gerne gesehen wird, wenn die Besatzung bei Durchsagen gewisse persönliche Noten/Nuancen einstreut.

Der Zeitplan des Fluggeräts ist eng geknüpft. Das merkt man schon mal daran, dass einige Verspätungen passieren. Ansonsten können die günstigeren Preise wahrscheinlich nicht gehalten werden. Mehr als 30min habe ich aber äußerst selten gehabt. Da für den Flug meist ca. 60min kalkuliert sind und die Strecke wohl auch gut in 45min geflogen werden kann ist die wirkliche Verspätung am Zielort meist erträglich.

Vielleicht noch ein Wort zu den Flugverspätungen. Ja, das ist blöd. Bisher bin ich über Flugverspätungen mindestens 15min vorher informiert worden über SMS. Das passt insofern, dass ich nicht die Lounge verlassen muss und je nach Flughafen informiert die Lounge sogar im Vorfeld über die Verspätung und erinnert auch über die abweichende Abflugzeit. Verglichen mit der Bahn ist das mehr als komfortabel. Ich bin viel Bahn gefahren und wurde über Verspätungen meist erst dann informiert, wenn ich bereits am Bahnsteig stand und auch meist erst dann, wenn die Abfahrtzeit schon längst überschritten war. Getreu dem Motto "es ist 20:00h, ihr Zug von 19;50h hat übrigens Verspätung, sorry".

Die Bordverpflegung bezeichne ich mal als "eintönig". Man wählt aus einer Karte aus, die quartalsweise gewechselt wird. Auf der Karte gib es dann noch monatliche wechselnde Toasts und Brote. Zumindest war das auf den von mir geflogenen innerdeutschen Kurzstrecken so. Unabhängig von den Kartenwechsel findet man dennoch immer wieder die gleichen üblichen Verdächtigen; vielleicht flieg' ich auch zu viel ...

Was mir aufgefallen ist, bei meinen letzten Flügen. Es scheint das Priority-Boarding nicht mehr zu geben? Zumindest nicht mehr durchgängig. Find' ich schade, aber nicht schlimm.

    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
Danke, eatit2017!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.