Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Business Class FRA-BKK-FRA”
Bewertung zu China Southern Airlines


Bewertet 5. September 2017

Hi, wir sind im August 2017 von FRA nach BKK und zurück mit China Southern geflogen. Wir wollten Business Class wegen dem Platz, da meine Tochter erst 1,5 Jahre alt ist und wir den Stress der Economy vermeiden wollten. In FRA hat die Lady beim Check in für 9 Leute eine ganze Stunde benötigt… in dieser Zeit wurde die komplette Economy Class abgefertigt… soviel zum Thema Priority und man muss nicht lange warten….
Der Hinflug ging noch. Hier hatten wir auch Probleme in Changsha. Wir mussten das Flugzeug verlassen (obwohl auf der Homepage der Airline steht, dass man im Flieger sitzenbleiben muss) und ich hatte bei der Immigration (24 Std visum beantragen) Probleme, so dass wir fast unser Flugzeug verpasst hätten.
Der Rückflug war dagegen eine einzige Katastrophe. Wir wollten von BKK über Guangzhou nach FRA. So war es gebucht. Leider hat dieser Flug wieder einen Zwischenstop in Changsha. Und hier liegt das Problem. Der Flug gilt als Innlandsflug und man muss ein 24 Std Visum beantragen. Nach 4 Std. Wartezeit bei der Immigration in Guangzhou war unser Flieger weg und wir bekamen auch kein Visum (pure Willkür). Die Airline buchte uns dann auf einen Flug nach Paris um und von Paris dann nach FRA. (8 Std Verspätung, keine Entschädigung) Nach Paris war kein Problem bei der Immigration, da wir den Transit-Bereich nicht verlassen mussten und demzufolge kein Visum brauchten. Also IMMER einen Fllug von FRA über Paris/London/ Amsterdam nach Guangzhou buchen, da man sonst Probleme bei der Ein- bzw Ausreise bekommt !!!
Zur Fluggesellschaft an sich:
wir hatten Business Class gebucht, die Sitze waren schon recht alt und unbequem (Hinflug ging, Rückflug waren es sehr alte Sitze)… (aber immer noch besser als Economy, die würde ich mit China Southern auf keinen Fall buchen – mega kalt, keine Beinfreiheit), das Essen war gut (sofern man eines bekommen hat – Hinflug war das Essen und der Service gut, Rückflug gab es kein Essen und kein Service), die Flugbegleiter waren neutral (da Sie uns nicht beachtet haben, sondern nur die Chinessen bevorzugt haben … sofern Sitze in der Business und First frei sind, werden Chinessen von der Economy dorthin gesetzt, damit auch alles schön voll ist… Es geht zu wie auf einem Bahnhof (ein kommen und gehen… man hat einfach keine Ruhe), die Business Class Loungen in China sind einfach nur schlecht, dreckig und essen mag man hier auch nichts (es gibt Hähnchenfüsse… ihhhh), die Business Class in Bangkok (wird von Air France betrieben) ist einfach super… und die in Paris ist auch sehr gut… ach ja, und auf keinen Fall die Reihe 4 als Sitzplatz auswählen… hier hat meinen keinen Platz, es sei denn man ist nur ca. 1,5 m groß… das Entertaimentprogramm hatte auf dem Rückflug auch nicht funktioniert, mein Sitz war auf dem Hinflug kaputt, funktionierte aber nach einem Neustart…. der einzige Flug der wirklich super war, war der von Guangzhou nach BKK und zurück… mega netter Flugbegleiter, super Essen, sehr Aufmerksam, viel Platz… richtig schön… den Rest kann man sich schenken…

Reisedatum: August 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
5  Danke, Melanie W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (3.690)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

33 - 37 von 3.690 Bewertungen

Bewertet 3. September 2017

Die Erfahrung mit der Airline China Southern war durchaus interessant, jedoch möchte ich sie nicht wiederholen.
Der Flug ging von Bangkok nach Frankfurt und war in der Business Class gebucht. Positiv zu werten ist der Ablauf am Flughafen In Bangkok und die dort vorzufindende Sky-Lounge betrieben von Air-France. Der erste Flug von Bangkok nach Guangzhou war ebenfalls sehr angenehm.
Der Guide der einen über den Flughafen führen soll nimmt leider keinerlei Rücksicht auf Eltern die ihre Kinder tragen müssen und läuft schnurstracks zum Ziel.
Entgegen der Ankündigung der Airline kann man auf dem folgenden Langstreckenflug nicht im Flugzeug sitzen bleiben und hat folglich den Aufwand bei den Chinesischen Grenzschutzbehörden in Guangzhou leider nach China „einreisen“ zu müssen um dann beim Zwischenstopp des Langstreckenfluges in Changsha Inklusive Sicherheitskontrolle und Flughafenrundgang wieder Ausreisen zu dürfen.
Die Chinesischen Grenzschutzbeamte arbeiten leider nicht sehr Effizient und so waren 3 Stunden Zeit und 20 – 30 Beamte nicht genug um die Pässe zu überprüfen. Die Verständigung ist allenfalls als Mangelhaft zu bewerten und der Umgangston sehr Rau. Die Airline bietet hier keine Unterstützung z.B. in Form eines Übersetzers.
Die Umbuchung auf einen anderen Flug dauerte eine weitere Stunde und zwanzig Minuten. Alles in allem eine sehr lange Wartezeit mit einer kleinen 17 Monate alten Tochter. Das Ziel war nun nicht mehr Frankfurt sondern Paris und dann erst der Weiterflug nach Frankfurt.
Die Lounge in Guangzhou war sehr warm und das Ambiente leider nicht sehr gemütlich.
Der Flug von Guangzhou nach Paris war 2 Stunden nach dem ursprünglichen Flug angesetzt und die Wetterlage lies einen Start erst nach weiteren 2 Stunden zu. Der Service an Bord der Maschine war leider nicht sehr zuvorkommend. Nachdem meine Tochter Eingeschlafen war Fragten wir ob es möglich wäre einen weiteren Sitzplatz zu bekommen. Leider war dies nicht möglich da alle anderen Business Class Sitze mit Upgrades aus der Economy aufgefüllt wurden. Meine Frau ist dann vorübergehend in die Economy ausgewichen. Leider wurde sie dann dort nicht bedient und musste somit auf ihre Mahlzeit verzichten ebenso wie auf Getränke. Das Frühstück zum Ende des Fluges bekamen wir allerdings. Das Entertainment war leider während unseres Fuges auf unseren Plätzen defekt. An meinem Bildschirm war zumindest die Kartenfunktion verfügbar und so war es möglich die Flugmeilen mit herunter zu zählen.
Nicht sehr Nett fanden wir die Frage eines Flugbegleiters, ob wir die Jalousien schließen könnten das Licht würde die anderen Fluggäste stören. Wir waren gerade dabei das Erbrochene von unserer Tochter von unserer Kleidung und den Sitzen zu wischen und hätten eher die Frage ob man uns helfen kann gewünscht.
Nach der Landung in Paris konnten wir bei Air France einen Flug nach Frankfurt buchen. Die Landung in Frankfurt erfolge mit über 7 Stunden Verspätung. Dort stellten wir fest dass der Kinderwagen leider nicht mit gekommen ist und irgendwo auf dem Weg verloren gegangen sein muss. Sehr Ärgerlich.
Fazit:
Mit China Southern werde ich nicht mehr fliegen. Der Aufpreis zur Business Class hat sich aus meiner Sicht nicht gelohnt. Das Personal ist nicht sehr aufmerksam und alles in allem bin ich sehr enttäuscht.

Reisedatum: August 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
4  Danke, StefanP2807!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 19. August 2017

als häufigflieger wollte ich meinem club (skyteam) treu bleiben und habe eine kurzfristig angesetzte reise nach qingdao mit china southern gebucht. kurz: ich würde es nicht nochmal machen, ich würde beim nächsten mal einfach die anderen alternativen im skyteam portefolio ausprobieren.

hintergrund: der flug besteht aus 2x3segmenten, wobei das erste segment vorbildlich von klm durchgeführt wird.

meine erfahrungen mit der organization:
- die china southern webseite ist kompliziert und funktioniert nicht immer ausserhalb der reinen buchung. dies gilt sowohl für einen zugriff aus deutschland wie aus china.
- online checkin funktioniert NICHT, obwohl mindestens TAO lt webseite dies erlauben sollte.
- das personal in TAO ist unerfahren mit internationalen buchungen, es wollte das gepäck nur bis amsterdam durchchecken. nach behäbiger intervention ist das nicht passiert. englisch sprechen nur wenige.
- die angegebenen boarding time zeiten stimmen grundsätzlich nicht (stichprobe 4von4), grundsätzlich ist die angegebene zeit eher als das bevorstehende ende des boardings anzunehmen.
- die inlandsflüge (CAN-TAO, TAO-CAN) sind eng bestuhlt (wie airberlin), das muss nicht sein.
- der internationale flug (cz 307/cz 308) AMS-CAN, CAN-AMS ist mit dem sitzabstand ok (insbesondere in der economy comfort classe (mein hinflug durch kostenloses upgrade) wie auch in der economy classe (mein rückflug). allerdings ist die sitzbreite gleich wie im inland und das ist eher wenig (zumindest für mich). hier würden 4 cm mehr guttun.
- die aussagen zur chinesischen immigration waren auf dem hinflug VOLLSTÄNDIG falsch (es MUSS ein formular ausgefüllt werden, egal ob man in CAN bleibt, oder innerchinesisch weiterfliegt). liegt das formular nicht ausgefüllt vor, stellt man sich wieder an. und ich hatte extra 3x nachgefragt ...
- das entertainmentsystem hat funktioniert, viele englische filme, ein deutscher film (sms für dich).
- der skyteam status wird nicht verwendet (ist auch sowie egal (funktioniert nur in ddorf (dort egal weil bus) und in ams), in china sind alle gleich.

was mich geärgert hat:
- standardssituation beim boarden: mein gepäck liegt im fach, eine andere person sucht platz und nimmt mein gepäck einfach heraus. stewerdess hilft (bis ich mit einem NO einschreite).
- stewerdess verschüttet einen becher wasser auf zwei personen (die hälfte auch mich). kein word der entschuldigung, stattdessen besteht sie darauf dass ich das mobile jetzt ausmache (vom flugmodus in den OFF modus). alle wundern sich, sie besteht darauf. auf die frage wo das steht, verweist sie auf ein bildchen, das allerdings nur sagt, dass das mobile nicht laut sein darf. darauf angesprochen wird mir gesagt, dass ich das mobile auszumache habe, dass sein die regeln von china southern.

kurzum: das inlandspersonal scheint eher unprofessionell.

----

natürlich mischt sich hier innerchinesischerstandard (man sollte eher nicht so viel erwarten) mit persönlicher enttäuschung, allerdings hat die airline eine 4* anspruch und positioniert sich damit deutlich besser als meine standardcarrier (delta, klm, af). meine erste erfahrung kann das in keiner weise bestätigen, ich hätte sie eher bei 2,5* angesetzt (wo delta sich selbst als 3* bezeichnet).

die dargestellten fotos zeigen die comfort plus klasse auf dem hinflug, die von der sitzbreite abgesehen, als SEHR komfortabel bewertet werden kann.

Reisedatum: August 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
3  Danke, joedi2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 14. August 2017

Für den Flug von Amsterdam nach Sydney mussten wir in China zwei Mal umsteigen, d.h., wir mussten dort einen Inlandsflug nehmen und dafür eine Einreiseantrag stellen. Das hätten wir wissen können, haben wir aber nicht. Für das Visum mussten wir ein Formular ausfüllen mit dem der Zollbeamte entschwand. Obwohl ein Haufen Zollbeamte rumliefen, tat sich erst mal überhaupt nichts und der Ton auf unser Nachfragen, wann es denn soweit wäre mit unserem 72h-Visum, war sehr barsch und respektlos. Wir wurden stark an das Gehabe der Vopos in der ehemaligen DDR erinnert.
Um es kurz zu machen: als wir dann nach ca. 1,5 Stunden "Bearbeitungszeit" das Visum endlich bekamen, haben wir eigentlich nicht mehr damit gerechnet, den Anschluss Flug noch zu bekommen. Weil dieser aber der 1 Stunde Verspätung hatte, wir nachher auch an nette Beamte - alles Frauen! - geraten sind und wir 20 Dollar für eine Hochgeschwindigkeitsfahrt durch den Flughafen von Guangzhou investiert haben, hat es dann noch so eben gereicht.
In Xiamen mussten wir dann unser Gepäck aufnehmen und für den nächsten Flug wieder einchecken: auch hier wieder unfreundliche, respektlose Männer und jede Menge zermürbende Kontrollen.
Dass auf dem Hinflug - mit ein Mal umsteigen - ein Koffer verloren ging, den wir dann drei Tage später (!) am Flughafen abholen konnten, spielt in diesem Zusammenhang nur eine untergeordnete Rolle.

Reisedatum: August 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
7  Danke, Time1958!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. August 2017

Der Flug war sehr angenehm und pünktlich. Das Essen und der Service ausgezeichnet. Die Beinfreiheit war gut.

Reisedatum: März 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
1  Danke, dwknoll!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.