Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Service und Kundendialog lassen zu Wünschen übrig”
Bewertung zu Air France


Bewertet 19. Januar 2018

Bei Umsteigeverbindungen (Antillen) in Paris ausreichend Zeit einplanen! 3 Std. sollten in der Regel reichen, um mit Le Bus Direct rechtzeitig in Orly zu sein. Kostenlose Bustickets möglichst schon beim Startairport holen - wo die sogenannten "Transferschalter" der AF in Paris sind, weiß weder die AF-Homepage, noch ein Flughafenplan oder irgendein Flugbegleiter. Wir haben auch vor Ort keine gesehen. Informationsbeschaffung war in Zeiten vor Erfindung des Internets schon mal besser.
Antiquiert empfinde ich Flughafenwechsel, Gepäckabholung durch den Reisenden, erneutes Einchecken, Sicherheitskontrolle und den ganzen Rattenschwanz. Die Warteschlangen in Orly beim Check-In, Baggage Drop-off und der Sicherheitskontrolle sind legendär.
Sitzkomfort im Interkontinentalflug empfanden wir als eng und unkomfortabel. Personal freundlich, Economy-Verpflegung könnte etwas besser sein. Bordunterhaltung fast ausschließlich auf französisch, wenig englisch, fast kein deutsch. Die TV-Screens sind indiskutabel: jedes Smartphone hat ein besseres Display. Die Bedienlogik des Menus stammt aus den Zeiten der Erfindung von Computern. Die Nutzung eigener Tablets ist untersagt.
Rückflug startete mit fast einstündiger Verspätung, ohne nachvollziehbare Begründung, da alles rechtzeitig an Bord war. Angeblich zuviel startender Flugverkehr gleichzeitig, was absolut lächerlich ist, denn der Flugplan ist während der gesamten Saison gleich, der Flughafen somit auf die Maschinen vorbereitet.
Mit dieser Verspätung schafften wir die Umsteigeverbindung in CDG (intern) mit hohem Puls gerade noch so, unser Gepäck aber leider nicht. Beim Boarding habe ich den anwesenden AF-Mitarbeiter extra noch gefragt, ob er in seinem System feststellen könne, ob auch unser Gepäck mitkommen würde. Er sah dies auf seinem Bildschirm bestätigt (was ich stark anzweifelte). Bei Ankunft in München sollte ich recht behalten. Gepäck war nicht da und musste als Lost Baggage angezeigt werden. Eigentlich kein Beinbruch, aber wie AF den Abwicklungsprozess nunmehr standardisiert hat, ist mehr als ärgerlich: Per Email erhält man "Statusmeldungen", die sich teilweise mit versendeten SMS-Nachrichten widersprechen. Um das Maß voll zu machen, gibt es noch die Corporate-AF-App auf dem Smartphone, die einen ebenfalls von Zeit zu Zeit über den Verbleib des Gepäcks "informiert". Alle diese Meldungen scheinen komplett unkoordiniert und widersprüchlich: So habe ich von "Ihr Gepäck ist verschollen" über "Ihr Gepäck wird mit der nächsten Maschine ans Ziel befördert" bis Ihr Gepäck ist am Ziel eingetroffen und wird in Kürze an Sie geliefert" alles erhalten, immer wieder konterkariert von der Info "Ihr Gepäck bleibt weiterhin verschollen."
Eine direkte Kontaktaufnahme mit AF am Zielflughafen ist nicht mehr möglich. Es werden keine Telefonnummern kommuniziert. Die Abwicklung der Boden- und Gepäckprozesse befindet sich komplett in den Händen externer Firmen. Informationsbeschaffung im Internet endet bei einer Frankfurter 069-Service-Rufnummer, die den Ratsuchenden bei einem Callcenter in der Slowakei (?) ausspuckt. Dort sitzen gebrochen deutsch sprechende Mitarbeiter, die an ihren System-PCs scheinbar genau die gleichen Informationen haben, wie der Fluggast, der verzweifelt sein Gepäck sucht. Auf Nachfrage nach einer direkten Telefonnummer zum Flughafen und dem Dienstleister erfährt man nur, dass so eine Nummer zwar vorhanden wäre, man aber nicht befugt sei, diese an den Endkunden herauszugeben. Im Internet-Lost-Baggage-Prozess erfährt man auf hartnäckiges Klicken immerhin, dass sich ein Dienstleister (mit Namen!) des Gepäcks angenommen hat, nicht aber, wann dieser beabsichtigt, den Kunden zu kontaktieren. Eine Kontaktmöglichkeit fehlt. Eine Google-Suche bestätigt die Existenz des Dienstleisters und führt auch eine Telefonnummer auf, die aber unbesetzt ist und nicht zurückruft. Als das Gepäck dann endlich nach drei Tagen des Wartens und einer Avise von 3 Stunden endlich geliefert wird, ist es ein völlig anderer Dienstleister, der das Gepäck bringt, als jener, der im Internet-Prozess notiert ist. - Vielen Dank ans Internet für die Servicewüste, die erst durch diesen digitalen Fortschritt so richtig ineffektiv werden konnte.

Reisedatum: Januar 2018
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
3  Danke, isartrails!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (23.281)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

286 - 290 von 23.281 Bewertungen

Bewertet 17. Januar 2018

Flug ab CDG hatte fünf Stunden Verspätung. Sehr schlechter Service.
Im Flugzeug war es viel zu kalt.

Reisedatum: Dezember 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
Danke, Wolfgang R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. Januar 2018

Sitzabstand und -breite in der Premium Economy (777) in Ordnung, Bordservice hingegen nur mässig, Essen eher unterdurchschnittlich. Auf dem Rückflug SJO nach CDG musste zum Nachtanken nach Panama ausgewichen werden. Bis zum regulären Flug (dann Panama nach Paris) gab es keine Getränke (insgesamt ca. 3,5 hrs) und nur sehr spärliche Informationen.
Gut hingegen, dass man als PE Gast Sky Priority Status geniesst (check-in und Gepäckaufgabe am Business-Counter, in SJO Lounge Benutzung).

Reisedatum: Dezember 2017
    • Sitzkomfort
    • Kundenservice (z. B. Verhalten, Fürsorglichkeit, Hilfsbereitschaft)
    • Sauberkeit
    • Speisen und Getränke
    • Beinfreiheit
    • Entertainmentangebot während des Fluges (z. B. WLAN, Fernsehen, Filme)
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Check-in und Boarding (z. B. effiziente Vorgehensweise, Service am Gate)
Danke, Oliver N!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 11. Januar 2018

Während des Fluges wurde ein asiatisches Abendessen angeboten.Ente mit Nudeln und Pflaumensauce.Es war optisch sowie geschmacklich eine Katastrophe.Ein Berg Nudeln ersäuft in brauner Sauce.
Die Entenscheiben lauwarm,der Salat braun und zusammengefallen.Ein Genuss war das nicht.
Habe nach dem Probieren alles zurück gehen lassen.
Das Frühstück gab mir den Rest.Angeboten wurde einmal eine Feta Quiche,und zum anderen eine in eine Nudelmasse eingepacktes Hack.
Ich entschloss mich nur 1 Croissant zu essen.Sicherlich ist ein Flugzeug Essen kein kulinarisches Highlight,aber was da angeboten wurde(Business Klasse) war mehr als enttäuschend.

Reisedatum: Januar 2018
3  Danke, holidaymaker1098!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. Januar 2018

Extrem engbestuhlte Trippel Seven, unfreundliches Bordpersonal, das Essen wurde einem wortlos auf den Tisch geknallt und entsprach in Sachen Qualität dem allgemeinen Umgangston an Bord. Unterhaltungsprogramm kaum als solches zu bezeichnen. Nach drei Transatlantikflügen mit AF in jüngeres Zeit - u.a. auch von Miami in einem Airbus A 380 - war das definitiv das letzte mal.

Reisedatum: November 2017
2  Danke, Andreas v!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.