Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

New York im Juni

Stuttgart ...
1 Beitrag
Thema speichern
New York im Juni

Halli Hallo meine Lieben,

mein Freund und ich fliegen jetzt anfang Juni nach New York, haben uns auch den New York Pass geholt und sind sehr gespannt auf den Urlaub.

Ich wollte euch jetzt fragen ob es schwer ist sich zurecht zu finden, ich mein NY ist ja so mega riesig :)

Gibt es so Art Wochentickets für die Metro wo für jede Metro gilt oder gibts da verschiedene?

Liebe Grüße Betty

3 Antworten zu diesem Thema
Dormagen ...
Beitragender der Stufe 
48 Beiträge
77 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: New York im Juni

Hallo Betty,

das Großartige an NYC (also im Normalfall heißt das ja: Manhattan) ist, daß jeder, der zählen kann, sich auch grob zurecht findet: Längs sind Avenues, quer sind Streets, das ganze von 1 bis X, nur ein paar markante Strassen wie z. B. der Broadway haben Namen, die nicht in dieses Schema passen.

Wir sind die meisten Strecken zu Fuß gegangen (unser Hotel lag um die Ecke von Empire State Bldg., also ziemlich mittig) und fanden es eigentlich überall interessant genug für einen Bummel.

Metro sind wir einmal gefahren und fanden es furchtbar, weil sich die Hitze dort staute und der unterirdische Weg bis zum Gleis endlos und nicht sehr vertrauenserweckend war. Wir sind mal spontan in einen Linienbus gesprungen, der in unsere Richtung fuhr, das war recht nett, weil es auch noch etwas zu sehen gab. Wechselkurstechnisch sind für kurze Strecken auch Taxen erschwinglich.

Ansonsten hatten wir uns mal Tickets für den Hop on-Hop off- Touristenbus gegönnt, die 48 Stunden gelten und unterschiedliche Strecken abfahren - wenn man das geschickt plant kommt man bequem von einer Sehenswürdigkeit zur anderen.

Eine besondere Fortbewegungsart ist das gelbe Wassertaxi, die Staten Island Ferry ist sogar umsonst , was sich nicht unbedingt lohnt ist das Upgrade auf die volle Manhattan- Umrundung per Boot beim NY Pass (manche Abfahrtzeiten machen die kurze Tour, die mit dem Pass abgedeckt ist, manche sind aber die volle Runde - und der obere Zipfel besteht hauptsächlich aus Grünzeug).

Ich wünsche euch viel Spaß und bin ein bisschen neidisch.... ;-)

Liebe Grüße,

Heike

New York
Beitragender der Stufe 
2.656 Beiträge
123 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: New York im Juni

Die meisten Touristen meinen "Manhattan" wenn sie von New York sprechen.

Die Stadt ist eigentlich recht uebersichtlich. Wenn du die Strassen von der Luft aus sehen wuerdest waere es wie ein Schachbrett.

Avenues verlaufen von Norden nach Sueden, oder auch von uptown nach downdown, und die streets verlaufen von westen nach osten.

Daher kann man eigentlich immer ganz gut abschaetzen wie weit es noch ist.

Die Metro ist guenstig, zwar veraltet aber zuverlaessig, aber mehr sieht man natuerlich wenn man laeuft.

Nehmt euch die absolut ober bequemsten Schuhe mit, man laeuft leicht seine 13 km und mehr in der Stadt.

Juni ist zudem heiss und schwuel, auch beachten aber ihr werdet viel Spass haben! Garantiere ich euch!

Undine

Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
6 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: New York im Juni

Hallo!

Bin grad von meiner 10. New York Vergnügungsreise zurück.

Es gibt wohl kaum eine Metropole dieser Grössenordnung, wo man sich so gut zurecht findet, wie in Manhattan, eine Touristenkarte reicht aus. Etwas schwierig wirds nur in Lower manhattan, Gegend Village, weil hier die Strassen nicht im schachbrett verlaufen. Orientierung ist aber immer einfach mithilfe der prägnanten gebäude: Empire State und One World Trade.

Hier 10 Tipps für eine New Reise im Sommer, speziell Juni:

1. Ein Drink in einer Rooftop Bar.

 Davon gibts mittlerweile zahlreiche in der Stadt. Mit einem Drink kommt man preiswerter weg als im Empire State Building oder Rockefeller center, erspart sich die langen Schlangen und hat trotzdem tolle Ausblicke. Empfehlungen: 230 Fith, 5th Avenue, riesige Dachterasse mit Blick u.a. aufs Empire State.

Hyatt Times Square, einer der höchsten Rooftops im 54. Stock, schöner Blick aufs Crysler. Gallow Green, zwar "nur" im 6. Stock, dafür ein idyllisch bepflanzter Garten, nicht so überfüllt.

2. Parks & Recreation

Unbedingt bei schönem Wetter einen der Parks besuchen, sich irgendwo hinsetzen, entspannen, Leute beobachten und Musik der zig Strassenmusikanten geniessen. Central Park ist immer toll, aber aufpassen: sehr weitläufig, hier kann man einen ganzen Tag verbringen. High Line-Park - ein MUSS! Tolle Idee, sehr schön angelegt. den Bummel kann man würzen, durch einen Abstecher zu den Gallerien in Chelsea (jeden Donerstagabend: Gallerieeröffnungen mit Frei-Wein!).

Sehr schön auch zum menschen beobachten: der Washington Square Park.

3. Eine Broadway Show besuchen! Grade wenns heiss sind, sind die klimatisierten Theater sehr "erfrischend". Tipp für Leute mit wenig Englischkenntnis: "After Midnight", eine kurzweilige Harlem-Revue, "Here lies Love", ein Off-Musical mit Disco-Musik von David Byrne zum mittanzen - mal was komplett anderes und 100% Musik, die Geschichte über Imelda Marcos ist gut zu verstehen. Für etwas bessere Englischkenntnis: "The Book of Mormon" - die derzeit "heisseste Show" am Broadway, fast immer ausverkauft. Lustig, orginell, schöne Geschichte, tolle Musik. "Pippin", eine Mischung aus Musical und Zirkus, hier gibt es sehr viel zu gucken!

4. Am 8. Juni am Times Square auf den Treppen live die Tony-Award-Verleihung über die besten broadwayshows der saison. Tolle Stimmung - kostet nix.

5. Frühstück in einem der Parks oder direkt auf dem Times Square. Es gibt mittlerweile fast überall oin der Stadt Sitzgelegenheiten mit Tischen und Stühlen drumherum. Einfach in eines der zig Delis gehen, sich sein Frühstück "to go" selbst zusammenstellen, Cafe von Starbucks und dann einen schönen Platz suchen. Empfehlung: Bryant Park - tolle Atmosphäre.

6. Ellens Stardust Dinner. Hier singen die Kellner. und zwar richtig gut! Dazu gibts klassisches Diner-Essen. Am Wochenende muss man Schlange stehen, in der Woche gehts, am besten auch zum Frühstück.

7. Media-Boat Tour. Wenn schon eine Bootsfahrt dann diese. Auch wenn sie im New York Pass nicht drin ist und etwas teurer ist. Man fährt in einem ex-Marine Schlaubbot, das macht schon mal viel Spaß. Die Gruppe ist klein (wir waren exklusiv zu zweit) und das beste: der Besitzer und Tourguide Björn spricht fast perfekt deutsch und macht die gesamte Tour auch auf Wunsch auf deutsch! Man umfährt die gesamte Südspitze inkl. Freiheitsstatue etc.

8. Ein originelles Abendessen im "Ninja". Ein Geheimtipp, noch nicht so überlaufen. Japanisches Restaurant dass das Thema "Ninja" hat und in Form eines japanischen Dorfes angelegt ist. Ab und zu wird man von den Ninjas erschreckt. Ansonsten ist es hier schön ruhig (im Gegensatz zu den meisten anderen Lokalitäten) und das essen sehr gut und erstaunlich preiswert. ein dreigängiges Menü mit Salat, Sushi und einem megadickem Steak: $ 37. Da kann man in New York wirklich nichts sagen.

9. Am Sonntag in die Kirche nach Brooklyn zum Gospel-Gottesdienst mit dem Brooklyn Tabernacle Choir in der Brooklyn Tabernacle Church, Smith Street. Danach ein Spaziergang zum Brooklyn Park.

10. Schnäppchen einkaufen bei Century 21. Zwar ein stressiger Laden, aber lohnenswert. Lässt sich gut mit dem besuch des World Trade Memorial verbinden, weil gleich um die Ecke.

Tipp für die Fortbewegung im Sommer, als Alternative zum Laufen und zur Metro: City Bike. Hier kann man Fahrhräder an jeder Ecke für Kurzstrecken ( eine halbe Stunde) mieten. Allerdings muss ich auch feststellen: Trotz aller bemühungen ist new York (noch) keine echte Fahrradstadt. Das radfahren erfordert stellenweise nerven und ist manchmal echt gefährlich. Die Autofahrer haben sich noch nicht an die Radfahrer gewöhnt. Und Radwegen hören schon mal im "Nirvana" auf...

Viel Spass!

Zuletzt geändert: 26. Mai 2014, 15:48
Antwort auf: New York im Juni
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu New York City