Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

wandern und trekken in Lalibelas Hochland

Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
3 Bewertungen
wandern und trekken in Lalibelas Hochland

unvergessliche tage und naechte durfte ich im hochland von lalibela erleben- eine 3-taegige wandertour zum Abune Yoseph Massif, inklusive uebernachtungen in den huetten der hochlaender in superkleinen afrikanischen doerfern, haben mich zutiefst beeindruckt.

die bergwelt ist fantastisch und es war grandios, so viele Gelada Baboons sehen zu koennen.

In Lalibela braucht man keinen Waechter mit Gewehr, wie in den Simien Mountains, keine Eintrittsgebuehren fuer einen Nationalpark, sondern nur einen guten Fuehrer, wie Daniel Melese!

Er ist der Besitzer von

www. highlandtrekking.com

und kuemmert sich, abgesehen von seinem trekkingtouren, auch um die Beschaffung von Bus/Flugtickets, Hotelbuchungen, offiziellen Fuehrern fuer die weltberuehmten Kirchen von Lalibela, Reisen in die Danakil und nach Bati, zum groessten Kamelmarkt Aethiopiens und steht mit Rat und Tat jedem Wunsch oder jeder Frage gegenueber - er kann einfach alles organisieren!

es war eine Freude mit ihm zu wandern!

waermste empfehlung!

2 Antworten zu diesem Thema
Salzburg, Österreich
6 Beiträge
1 Bewertung
1. AW: wandern und trekken in Lalibelas Hochland

Wandern und trecken rund um Lalibela ist sicher ein großartiges Erlebnis. Wenn man aber Zeit dazu hat und im äthiopischen Sommer reist, sollte man die Simien Mountains nicht missen!

Das atemberaubende Panorama entschädigt für die Mühe der langen Anfahrt und schließlich gibt es noch viel mehr als die Paviane zu sehen! Im weitläufigen Gelände verlaufen sich die Touristen auch mehr als im überranten Lalibela. Und die Guides und Guards sind -noch- nicht so gierig auf hohes Trinkgeld wie in Lalibela.

Der Eintritt in den Nationalpark reißt sicherlich kein so großes Loch ins Reisegeldsäckl und den Menschen dort sei es vergönnt, sich ihr Geld zu verdienen!

Wer etwas abseits von den Touristenmassen die Natur Äthiopiens und die einfache Lebensart der Menschen auf dem Land erleben möchte, der kann auch die Bale-Mountains besuchen!

Aber auch hier handelt es sich um einen Nationalpark und es ist Eintritt zu bezahlen.

Wie übrigens überall auf der Welt!

Ich gebe gerne nähere Auskünfte über Äthiopien, Reiseanbieter vor Ort, von denen man weder betrogen noch mit schlechten Fahrzeugen auf den Weg geschickt wird.

Ich verbringe dort seit Jahren meine Urlaube und kann fast alle Fragen beantworten!

Kontakt: addis.car4you(at)gmail.com

Beilngries ...
7 Beiträge
2. AW: wandern und trekken in Lalibelas Hochland

Hallo Maria,

ich plane im Dezmber eine Reise nach Äthiopien. Möchte alleine reisen um unabhängiger sein zu können, weiß aber auch, dass das seine Preis hat. Mich interessiert aber schon mit welchem Tagessatz an Auto, Fhrare und guide ich pro Tag rechnen muss. Wie sind die Unterkunftspreise in der Omo Valley Region. Würde dort gerne 14 bis 18 Tage verbringen. Benötige keinen Luxus, gebe mich auch mit einem Zelt zufrieden. Wie sieht es mit Verpflegung aus, gibt es Gso etwas wie "Garküchen" in den etwas größeren Städten oder Dörfern im Süden?

Über eine Nachricht von Dir würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Rainer

Antwort auf: wandern und trekken in Lalibelas Hochland
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Lalibela