Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

Gauting, Deutschland
2 Beiträge
1 Bewertung
Thema speichern
Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

Der Besuch im Miami Seaquarium (Dez.11) ist mir sehr nahe gegangen und hat mir die Augen besonders hinsichtlich der dort präsentierten Delfine und des Wals geöffnet. Das Interesse für Meeresbewohner waren der ursprüngliche Grund meines Besuches im Miami Seaquarium. Oberflächlich betrachtet ist die Anlage und die Shows interessant aber leider nach heutigen Maßstäben der Tierhaltung veraltet. Mir kamen bei der Betrachtung der in Gefangenschaft lebenden Delfine und des Orca Wals starke Bedenken ob sich die Tiere wohl fühlen und ob die Shows nicht völlig unpassend sind. Informationen zu den Lebensbedingungen von Delfinen und Walen sowie eine Aufklärung fanden kaum statt. Dass die Haltung dieser hoch entwickelten Tiere, in den viel zu kleinen/engen Betonbehältnissen und ohne ansprechende naturnahe Umgebung, eine Qual sein muss wurde mir instinktiv schon vor Ort bewusst. Ohrenbetäubende aufpeitschende Musik begleitet Kunststückchen, Tricks und „rührselige“ Küsschen mit den Trainern. Der „persönliche“ Hautkontakt mit Delfinen auf Fotos und bei diversen Aktivitäten dient nur dem Menschen und seinen Bedürfnissen. Zum Schluss der letzten Show habe ich geweint vor Mitleid mit diesen wunderschönen und klugen Geschöpfen. Nach meiner Rückkehr habe ich auf diversen Internetseiten zur Haltung von Delfinen und Walen in Gefangenschaft aufklärende Informationen gefunden, die meinen negativen Eindruck leider bestätigt haben. Delfine und Wale sollten auf keinen Fall in Gefangenschlaft leben müssen. Ihre Haltung in Zoos dient nicht der Aufklärung, der Bildung, des Schutzes oder der Nachzucht sondern rein finanziellen Interessen. Es war Herz zerreißend!

Verzichten Sie auf den Besuch von Zoos und Aktivitäten mit Delfinen und Walen, damit das Ausbleiben von Besuchern dauerhaft zur Schließung solcher Einrichtungen führt. Bitte informieren Sie sich im Internet, in Büchern und wissenschaftlichen Filmen über diese wunderbaren Tiere.

5 Antworten zu diesem Thema
Krefeld, Deutschland
Beitragender der Stufe 
645 Beiträge
35 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

Jeder weiß, wie es dort zugeht....warum bist du also hingegangen? Nur wenn keiner mehr die Vorstellungen besucht, werden die Betreiber vielleicht aufwachen.....

New York
Beitragender der Stufe 
2.605 Beiträge
111 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

Das ist in keinem Zoo oder Seaworld anders. Kein wildes Tier moechte eingesperrt sein, egal ob es ein grosses Wilgehege hat oder einen extrem tiefen Pool (fuer einen Wal beispielsweise).

Du hast Recht, aber solange es diese Art von "Freizeitbeschaeftigung" im Angebot fuer Familien hat werden sie hingehen und das Geschaeft geht weiter.

Wo Nachfrage besteht gibt es ein Angebot und vice versa.

Gauting, Deutschland
2 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
3. AW: Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

Jeder weiß es offenbar nicht... Im Vorfeld meiner Reise habe ich mir Reisebücher durchgelesen und Internetforen - auf allen wird dieser Besuch und auch Orlando Seeworld (ist bestimmt nicht sehr anders dort) empfohlen? Eine breitere Masse der Menschen zu informieren war exakt der Grund warum ich diese Informationen auf dieser Seite eingegeben habe. Nur durch Information und Wissen bleiben Besucher und die Nachfrage aus. Und letztlich nur durch Druck einer informierten Bevölkerung werden solche Einrichtungen geschlossen.

New York
Beitragender der Stufe 
2.605 Beiträge
111 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

Ich war vor Jahren mal im Zoo in NYC, nicht der in Brooklyn, sondern ein klitzekleiner im Central Park. Dort hatten sie einen Eisbaeren, in einem winzigem Becken. Er schwamm immer von einer Seite zur anderen und stiess sich an der Wand immer wieder ab.

Ich persoenlich bin der Ansicht, dass der Eisbaer gerade aufgrund seiner Gefangenheit auf so kleinem Raum verrueckt geworden war. Das war keine Spielerei mehr.

Ist eigentlich dasselbe wie in Seaworld oder in einem Aquarium. Es gefaellt keinem der Tiere dort, weltweit.

Thun, Switzerland
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !

wir waren letzten frühling in den everglades auf einer crocodile farm. wir wollten eigentlich nur airboat fahren, aber es war noch ein kleiner "zoo" auf dem gelände. wir haben uns die tiere angeschaut. fotos konnte ich keine machen, es tat mir zu fest weh. wahnsinnig viele krokodile, klein und gross, meist alleine oder dann in total überfüllten kleinen gehegen, mit etwas wasser und betonplätzen. in einem gehege war ein puma (oder panther) eingesperrt der zwar "grünes" hatte, aber der von einer seite zur anderen lief, auf einer mauer zurück... immer wieder, er wich nie von seinem "weg" ab. spätestens da habe ich mir geschworen, nie wieder in einen zoo oder zirkus zu gehen mit wilden tieren. es war seit 20 jahren wieder der erste zoobesuch, aber es hat sich seither nichts geändert und wird wohl auch nie. leider. danke uns menschen für den respektvollen umgang mit den tieren und der natur...

Antwort auf: Miami Seaquarium - furchtbar und Herz zerreissend !
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Miami