Thema speichern
Letzter Tag

 Wir fanden unser Hotel schnell und ein "wow" unserer Enkelin zeigte, dass sie beeindruckt war.

Noch beeindruckenderwar das Restaurant im 9.Stock mit Sicht auf den Flughafen und die Stadt. Wir konnten aushandeln, das Zimmer am nächsten Tag behalten zu können, der Pteis richte sich danach, wann wir das Zimmer räumen würden. Da noch Koffer kaufen angesagt war, machte ich mich auf Richtung Hotelshop und fand dort ein gepäckstück für 30 Dollar.Da würden wir damit am nächsten tag keine Zeit fürs Shopping brauchen.

Also auf zum monkey jungle !

http://www.monkeyjungle.com/

Nicht leicht zu finden, aber schliesslich klappte es doch.Im Monkeyjungle sind die Menschen im Käfig und die Affen draussen.Wenn man etwas scheppern hört, sitzt ein Affe auf dem Gitter und wartet auf Futter. Kleine Blechnäpfe hängen an Kettchen, man legt das gekaufte Futter hinein,der Affe zieht das Kettchen hoch, verspeist das Futter und lässt den Napf wieder runter. Verblüffend !

Dann gab es den obligatorischen Regen und wir verzogen uns Richtung Hotel.

Schlussendlich mussten wir für das Zimmer keinen Aufpreis bezahlen, erreichten rechtzeitig die Autorückgabestation und den Flughafen.Das Gepäck wurde nicht einmal gewogen und wir mussten nur noch die Röntgenanlage überstehen.

Das Fazit dieser Reise : Wenn möglich nicht inden Sommerferien reisen, Hotels können zwar billiger sein als z:B. im November, aber das Wetter ist wesentlich unbeständiger und in den Everglades sind Moskitos die einzigen Tiere in grosser Zahl.