Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Was heißt "dangerous area"

Tomar, Portugal
3 Beiträge
Thema speichern
Was heißt "dangerous area"

Was heißt "dangerous area"

Im Zusammenhang mit Los Angeles kann man immer wieder lesen, man soll "cautious" und "very careful" sein, weil eine Gegend "dangerous" wäre oder gar eine "extremely rough neigborhood". Worauf genau bezieht sich die Gefahr? Die Frage klingt naiv, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, das die Bösewichte dort den ganzen Tag und erst recht nicht in der Nacht darauf warten, dass sich mal jemand dorthin verirrt, um den dann auszurauben (das fand ich schon immer in Bezug auf Parks und den Strand unlogisch). Es wäre doch viel lukrativer, dorthin zu gehen, wo auch die Leute sind und sie da auszurauben. Oder geht es um herumlungernde Jugendbanden, die aus Spaß Leute verprügeln, ähnlich wie es sie auch in Deutschland gibt?

War schon mal jemand von euch nachts in Downtown LA oder tagsüber im Südosten Richtung Long Beach?

25 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Reiseziel Experte
für USA, Florida, New York City, Miami, Chicago, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa, Niederlande, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
1.414 Beiträge
69 Bewertungen
Antwort speichern
11. AW: Was heißt "dangerous area"

wir planen für nächstes jahr eine reise nach kalifornien und las vegas, deshalb lese ich hier mit interresse eure beiträge........wir waren schon oft in den USA aber noch nicht in kalifornien. da wir (meine tochter und ich) mit einem leihwagen in LA und umgebung unterwegs sein möchten ist für mich das thema sicherheit sehr wichtig zumal wir 2 frauen dort allein unterwegs sind. ich bin kein ängstlicher typ aber leichtsinn wäre hier schon ein risiko.........gaby

Zuletzt geändert: 01. Oktober 2012, 01:01
New York
Beitragender der Stufe 
2.679 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
12. AW: Was heißt "dangerous area"

Natuerlich sollte man sich vorher informieren, aber andererseits auch nicht verrueckt machen. Kalifornien ist ein sehr schoener und sehenswerter Staat der auf der Beliebtheitsskala von Touristen weltweit ganz oben steht und man ist in Kalifornien auch auf Touristen eingerichtet.

In die Gebiete wo es wirklich hart auf hart geht da kommt glaube ich kein Tourist hin, denn mal ehrlich, leiert der 08/15 Tourist nicht das Standart Programm in LA ab, mit walk of fame, rodeo drive, Beverly Hills, Universal studios, ect.? Es gibt nun mal nur so viele highlights und must sees in der Stadt, ich denke wenn man sich an die haelt und auch auf sein Bauchgefuehl hoert und seinen Verstand nicht zuhause laesst kann man in CA einen traumhaften Urlaub verbringen. Ich war bestimmt schon an die 20x in Kalifornien und habe mich noch in keiner Stadt unwohl oder bedroht gefuehlt.

Deutschland
Reiseziel Experte
für USA, Florida, New York City, Miami, Chicago, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa, Niederlande, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
1.414 Beiträge
69 Bewertungen
Antwort speichern
13. AW: Was heißt "dangerous area"

hallo undine, da ich ja schon ein paar jahre auf dem buckel habe und auch schon viele reisen gemacht habe auf denen mir/uns noch nie etwas passiert ist denke ich mal das auch californien für uns sehr schön werden wird, meine tochter ist ein absoluter USA fan und möchte unbedingt nach LA und auch nach vegas. da wir auf jeden fall einen mietwagen nehmen werden war da halt nur der gedanke das man schon etwas aufpasst damit man nicht ausversehen in schwierige viertel gerät, so wie damals in miami........denn wenn man sich gar nicht in einer stadt auskennt finde ich es manchmal schwierig, da ich nicht so einen guten orientierungssinn habe, aber wir werden auf jeden fall ein auto mit navi nehmen das ist mit sicherheit sinnvoll.............lg gaby

Zuletzt geändert: 03. Oktober 2012, 01:48
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
3 Bewertungen
Antwort speichern
14. AW: Was heißt "dangerous area"

Es ist wirklich schön einen wie Dich hier zu sehen Gunar1234, ich kann nämlich all dem was Du hier schreibst. Ich weiß auch wirklich nicht warum die Leute gerade immer bei der USA fragen oder eben gar groß posten wie gefährlich es ist( wodurch ja auch die Frage hier entstanden ist und der Fragesteller ja auch richtigerweise davon ausgeht dass es doch gar nicht wirklich so schlimm sein kann), da gibt es wesentlich gefährlichere Länder auf dieser Welt und ich spreche da nicht nur von Ländern mit politischen Unruhen sondern normaler Alltagskriminalität. und von denen hört man nie was in den Medien.

 Darum fragen wohl und reden die meisten Menschen nur wenn es um die USA geht denn egal wann man den Fernseher aufdreht, das habe ich heute wieder erst bestens gemerkt, wenn es um polizeiliche Verfolgung, Verbrechensbekämpfung, Bandenkriminalität etc geht zu 99.9 Prozent nur von dort berichtet wird.

 Ich hatte 4 Jahre in den USA gelebt , größtenteils in Los Angeles, New York, Newark, San Diego und auf diese Zeitspanne gerechnet hatte ich mehr Probleme und mich auch oft unsicherer gefühlt in dem 1 Jahr das ich in München gelebt habe und jetzt auch in Wien.

 War auch in anderen Städten in den USA zu Besuch die gefährlicher sind als Los Angeles und selbst die haben nur geringe Kriminalität im Vergleich zu manchen anderen Orten der Welt die ich gesehen habe.

 Drum auch mein Rat an Tom T, halte dich an die gleichen Vorsichtsmaßnahmen wie überall anders auch, wenn Du Dir ein Auto nimmst umso besser, falls nicht frag die Taxifahrer oder spätestens das Personal im Hotel wo die Hot Spot Areas sind (die werden das in der Regel wissen) dann kannst Du wirklich viel Spaß dort haben und wirst einen sicheren Urlaub haben wie überall sonst auch.

 Es stimmt schon dass die Kriminalität in den meisten US Großstädten wesentlich höher ist als in Deutschen was aber nur ausmacht, dass Sie extrem hoch in den gewissen Vierteln ist, außerhalb von dort ist es genauso sicher oder auch unsicher wie in europäischen Großstädten.

 Ich bin öfters in Großstädten anderer Länder blöd angemacht worden und mich aus kniffligen Situationen rausreißen müssen als in Los Angeles, in denen von den man im Gegensatz zu L.A. nie was über Kriminalität in den Medien hört.

Gruß

Thomas

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
3 Bewertungen
Antwort speichern
15. AW: Was heißt "dangerous area"

Hallo Gaby ,falls diese Antwort noch nicht zu spät kommt, kann ich nur sagen wenn Ihr Euch an gewisse Vorsichtsmaßnahmen hältst werdet Ihr höchstwahrscheinlich keine Probleme haben.

Bin dort ein paar Jahre lang an eine Schule gegangen und hatte nie ernsthafte Probleme. Irgendwie blöd angepöbelt wird man ja irgendwann in jeder Großstadt mal und das schlimmste was mir mal passiert ist das mir ein geschickter Taschendieb an einer Bushaltestelle ein bisschen Bargeld gestohlen hat, was aber meine eigene Schuld da ich quasi zeigte dass ich Geld habe.

Ansonsten ist es in Los Angeles wie in New York und jeder anderen Großstadt der WELT dass es Gebiete gibt die für den Touristen wie geschaffen sind und andere von denen man fernbleiben sollte und genau in diesen Gegenden spielt sich auch der Großteil der Gewaltkriminalität ab.

Damit Ihr nicht in genauso eine Gegend wie in Miami kommt solltet Ihr sowie ich es auch Tom gesagt habe einfach vorher im Hotel nachfragen und Euch einen Stadtplan besorgen damit Ihr einen Überblick habt welche Gegenden man meiden sollte.

Kann Euch aber auch gleich mal ein paar nennen, zu denen gehören das berüchtigte South Central, Compton, Skid Row, Inglewood (wo ich selbst ein paar Monate gewohnt habe), Watts, Venice Beach bei nacht, Korea Town in Downtown wo ich am Ende wohnt ist auch nicht so gut wie manche Teile von Hollywood auch.

Punkto Orientierungssinn, da habe ich auch keinen so guten deshalb nehme ich auch lieber den Bus oder U Bahn, da ist es in L.A. schon etwas schwieriger als in NY denn da kann man anhand der Straßen wie Broadway and 6th nicht alles so leicht überblicken, ist schon etwas verwirrender dort.

Zu einem Deiner Kommentare in einer Deiner vorherigen Post `dort herrschen Umstände die man sich hier nicht vorstellen kann. oh doch, ich hatte wie gesagt auch mal dort in einer sehr schlechten Gegend gewohnt trotzdem ist mir nie was passiert. Und wenn Dir diese Umstände in den USA sowie Du es beschrieben hast schon so zu schaffen machen sowie Du es beschrieben hast dann ersuche ich Dich wirklich niemals über einen Besuch in Südafrika (obwohl ich dieses Land auch sehr mag und sicher wieder hinfahren werde, weil es unter anderem der USA sehr ähnelt und auch punkto Natur und Artenvielfalt sehr schön ist) oder Brasilien nach zu denken.

Denn diese Situationen dort und die Sicherheitsvorkehrungen wiederum kann man sich nicht mal in Amerika vorstellen. Glaube mir da sind selbst Miami und die Situationen in manchen Gegenden die Du beschrieben hast, Los Angeles, New York, Chicago, Washington etc paradisisch dagegen.

Also hört auf Euren Verstand, seit vorsichtig aber nicht überaus ängstig und informiert Euch am besten gleich am Tag der Ankunft welche Orte zu meiden sind.

Dann wünsch Ich Euch Viel Spaß im Urlaub in Kalifornien.

LG

Thomas

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
3 Bewertungen
Antwort speichern
16. AW: Was heißt "dangerous area"

hallo undine, ich stimme dem was Du schreibst vollkommend zu. Ich glaube man kann gar nicht genau sagen wie gefährlich ein Land oder eine Stadt ist oder nicht. Eben kommt es hauptsächlich darauf an in welche Gegenden man sich begibt und wie schon gesagt die Hot Spot Areas wird ein Tourist normal sowieso nicht besuchen.

Des weiteren ist es auch relativ ob man von hoher Kriminalitätsrate sprechen kann oder nicht. Im Vergleich zu den meisten Westeuropäischen Ländern ist sie sie schon hoch in den USA, im Vergleich zb zu Südafrika wiederum ist es fast ein Kriminalitätsfreies Land ( da es auch dort im großen Maße die von Dir schon erwähnten Gangs und Bandenkriminalität gibt und die Polizei dort korrupt ist und wesentlich weniger macht als in den USA).

In den USA ist ja die Arbeit der Polizei durchaus lobenswert , deshalb hatte ich auch nie das Gefühl gehabt dass für die Sicherheit der Bürger nicht gesorgt wird und mich auch nie wirklich bedroht gefühlt.

schweiz
3 Beiträge
Antwort speichern
17. AW: Was heißt "dangerous area"

Also ich war im November 2013 in LA im schlimmsten Ghettovirtel mit meinem Kollegen und das noch in der Nacht. Zuerst mal die Ghettovirtel werden von der Polizei geduldet um so die Kriminalität etwas im Griff zu haben sprich die Gangs oder Kriminellen wissen genau das sie nicht aus diesem Virtel raus dürfen und die Touristen wissen genau das sie nicht dort hin sollen somit haben sie die Kriminalität etwas "unter Kontrolle". Also das wichtigste ist das Verhalten es git Regeln die man einfach beachten muss wir wollten z.b . in einen Club und der Weg führte genau durch dieses Virtel wir überlegten lange dann sagte ich ach komm dann gehen wir hald aber es gibt par Sachen die wir beachten müssen. Z.b. haben wir das meiste Geld im Hotel gelassen, kein Handy oder Portemonaie zeigen oder hervor nehmen, dann das Verhalten: Man muss Selbstbewusstsein zeigen keine Angst zeigen. Nicht provozieren lassen also wenn jemand heikel auf dumme Sprüche reagiert dann wirds eng ganz sicher! Auch kamen uns 15 "Gangmitglieder" entgegen dann sagte ich als wir noch genug weit entfernt waren komm Strassenseite wechseln! Ich hätte mich vielleicht schon getraut an ihnen vorbei zu laufen aber dies darf man in den Ghettos der USA niemals riskieren. Also es ist nichts passiert wobei es ist schlimm was man dort sieht ein par Streitereien gesehen die Polizei fuhr mit blaulicht mehrmals vorbei und retour sind wir dann aber nicht mehr durch dieses Virtel. Es gibt kein Garant dafür wie man sich verhält das ist so aber man kann das Risiko als Opfer gesehen zu werden extrem minimieren auch haben wir uns überlegt englisch zu sprechen oder in unserer Sprache ( Schweizerdeutsch ) wir haben uns entschieden schweizerdeutsch zu sprechen denn wir waren uns einig das sie das merken wenn wir nicht so gut englisch sprechen also können wir in unserer Sprache sprechen wir zeigen ganz klar dass wir hier nichts wollen und wir nur einfach hier durch laufen wollen wie gesagt selbstbewusst keone Angst zeigen und ganz klar und deutlich mit der Körpersprache zeigen hier gibts nicht zu holen! Es hat funktioniert.

Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
501 Beiträge
63 Bewertungen
Antwort speichern
18. AW: Was heißt "dangerous area"

Hi Charlie,

gibt es in eurer Sprache (Schweizerdeutsch) kein Komma? Dein Fließtext ist schwer zu lesen, weil er kaum gegliedert ist.

schweiz
3 Beiträge
Antwort speichern
19. AW: Was heißt "dangerous area"

Also ich war im November 2013 in LA im schlimmsten Ghettovirtel mit meinem Kollegen und das noch in der Nacht. Zuerst mal die Ghettovirtel werden von der Polizei geduldet um so die Kriminalität etwas im Griff zu haben sprich die Gangs oder Kriminellen wissen genau das sie nicht aus diesem Virtel raus dürfen und die Touristen wissen genau das sie nicht dort hin sollen somit haben sie die Kriminalität etwas "unter Kontrolle". Also das wichtigste ist das Verhalten es git Regeln die man einfach beachten muss wir wollten z.b . in einen Club und der Weg führte genau durch dieses Virtel wir überlegten lange dann sagte ich ach komm dann gehen wir hald aber es gibt par Sachen die wir beachten müssen. Z.b. haben wir das meiste Geld im Hotel gelassen, kein Handy oder Portemonaie zeigen oder hervor nehmen, dann das Verhalten: Man muss Selbstbewusstsein zeigen keine Angst zeigen. Nicht provozieren lassen also wenn jemand heikel auf dumme Sprüche reagiert dann wirds eng ganz sicher! Auch kamen uns 15 "Gangmitglieder" entgegen dann sagte ich als wir noch genug weit entfernt waren komm Strassenseite wechseln! Ich hätte mich vielleicht schon getraut an ihnen vorbei zu laufen aber dies darf man in den Ghettos der USA niemals riskieren. Also es ist nichts passiert wobei es ist schlimm was man dort sieht ein par Streitereien gesehen die Polizei fuhr mit blaulicht mehrmals vorbei und retour sind wir dann aber nicht mehr durch dieses Virtel. Es gibt kein Garant dafür wie man sich verhält das ist so aber man kann das Risiko als Opfer gesehen zu werden extrem minimieren auch haben wir uns überlegt englisch zu sprechen oder in unserer Sprache ( Schweizerdeutsch ) wir haben uns entschieden schweizerdeutsch zu sprechen denn wir waren uns einig das sie das merken wenn wir nicht so gut englisch sprechen also können wir in unserer Sprache sprechen wir zeigen ganz klar dass wir hier nichts wollen und wir nur einfach hier durch laufen wollen wie gesagt selbstbewusst keone Angst zeigen und ganz klar und deutlich mit der Körpersprache zeigen hier gibts nicht zu holen! Es hat funktioniert.

schweiz
3 Beiträge
Antwort speichern
20. AW: Was heißt "dangerous area"

Hallo. Ja wir schreiben auf schweizerdeutsch sehr komisch, und dazu noch verschieden. Einige schreiben gewisse Wörter mit ü, y, eu aber ist ja bekannt von uns.

Antwort auf: Was heißt "dangerous area"
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.