Thema speichern
Seltsame Praktiken bei Wohnungsmieten in Buenos Aires

Wir hatten Ende 2011 eine Wohnung bei "RentinBA" (wird auf deren Website sogar von Tripadvisor als Rated Excellent ausgewiesen) gemietet. Da wir damals keine Dollar mithatten und es uns auch unmöglich war, Dollarnoten zu bekommen, haben wir die Rechnung + Deposit per Paypal (wie auf der Website von RentinBA auch angegeben ist) bezahlt.

Da wir damals keine Dollars auftreiben konnten, haben sie einfach das Deposit von USD 500 EINBEHALTEN und uns dieses Geld auch nie refundiert. Auf alle unsere E-Mails bekamen wir nie eine Antwort.

Da wir nun wieder hier sind, gingen wir persönlich hin (mit Hilfe von Argentiniern) um zu reklamieren. Nach zähen Verhandlungen und erst nach einem 2. Besuch wurde uns - nach über einem Jahr - das Deposit mit einem ABZUG von USD 50,00 per Paypal überwiesen.

Bei einer üblichen "Rücküberweisung" via Paypal würden diese Kosten jedoch nicht anfallen.

(Bei einer "normalen" Überweisung fallen Kosten an). Man muss schon sehr aufpassen, denn hier ist man auch ganz schnell abgezockt.

Mich wundert sowieso, dass Tripadvisor diese Firma als excellent einstuft.

Besser fährt man eher mit kleinen Agenturen, wo Kontakt zum Wohnungsbesitzer besteht und dieser bei der Besichtigung, bzw. Buchung mit anwesend ist.