Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tripadvisor
Veröffentlichen
Posteingang

Geldwechsel in BA

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
33 Beiträge
6 Bewertungen
44 "Hilfreich"-Wertungen
Geldwechsel in BA
Speichern

Hallo,

Ich habe irgendwo gelesen, dass in Argentinien keine "Dollar Blue" mehr gibt´s. Stimmt das? Es ist besser mit der Kreditkarte zu bezahlen, vor Ort abheben, oder Bargeld (Euro, bzw. USD) mitzunehmen? Wo kann ich am besten das Bargeld wechseln? Auf der Strasse würde ich eher vermeiden.

Danke für die Tipps!

6 Antworten zu diesem Thema
München
Beitragender der Stufe 
2.855 Beiträge
153 Bewertungen
82 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Geldwechsel in BA
Speichern

Hast du eine Kreditkarte kannst du viel direkt damit bezahlen, Bargeld kannst du damit am Automaten einfach ziehen so dass du immer etwas hast. Vorteil der KK ist dass sie jederzeit bei Verlust einfach zu sperren ist, du Fehlbuchungen oder Betrugsbuchungen zurück buchen lassen kannst. Ein paar kleine Scheine würde ich ich aber immer mit mir führen, bezahlst du lieber bar dann hol einfach entsprechend Geld vom Automaten, der KK-Kurs ist meist der günstigste Umrechnungskurs. Auf der Strasse Geldwechseln ist eine Einladung bestohlen und betrogen zu werden - weltweit!

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
25 Beiträge
15 Bewertungen
4 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Geldwechsel in BA
Speichern

in Argentinien ist Bares immer noch Wahres. Hotels geben schöne Rabatte bei Bargeld. Ich neheme jeweils ca. 400 Euro mit und wechsle diese Step by Step bei einem Wechselbüro. Danach habe ich eine EC Karte, mit welcher ich kostenlos an jedem Geldautomat abheben kann. Den Blue Dollar gibt es nicht mehr, den hat Macri liquidiert. Auf der Strasse auf keinen Fall wechseln.

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
33 Beiträge
6 Bewertungen
44 "Hilfreich"-Wertungen
3. AW: Geldwechsel in BA
Speichern

Danke! Es ist dann preiswerter das Geld zu wechseln als vom Bankomat abzuheben?

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
15.024 Beiträge
7 Bewertungen
8 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Geldwechsel in BA
Speichern

Hallo Bruno,

das stimmt aber nur zum Teil. Du kannst in Argentinien eigentlich alles mitt Kreditkarte bezahlen und bekommst dadurch einen viel besseren Wechselkurs als wenn Du Bargeld wechselst.

Auch am Bankautomaten ist der Kurs besser als in Wechselstuben.

Und ja, es stimmt, diesen "Dollar Blue" Markt gibt es nicht mehr, seitdem die Regierung die Wechselkurse freigegeben hat. Und nachdem die argentinische Währung fast täglich an Wert gegenüber dem Euro verliert, ist es nochmal ein Verlustgeschäft wenn man schon vorab wechselt.

Beate

München
Beitragender der Stufe 
2.855 Beiträge
153 Bewertungen
82 "Hilfreich"-Wertungen
5. AW: Geldwechsel in BA
Speichern

Bargeldtausch ist der teuerste Tausch da man hier den schlechtesten Wechselkurs bekommt. Wenn man mit Karte nicht zahlen will dann ist die günstigste und sicherste Methode das Geld direkt an einem Automaten zu ziehen. Dadurch schleppt man auch nicht hunderte von Euro / Dollar mit sich herum.

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
25 Beiträge
15 Bewertungen
4 "Hilfreich"-Wertungen
6. AW: Geldwechsel in BA
Speichern

die Kreditkarte gibt dir einen besseren Wechselkurs aber zumindest bei Schweizer Kreditkarten bezahlst du auf jeden Betrag 1.5% Fremdgeldgebühr. Wenn du dann im Hotel noch 10% mehr bezahlen musst, weil du kein Bargeld hast, ist das ein Verlustgeschäft. Hotelketten in BA handhaben Kreditkarten evt. gleich wie Bargeld aber bei 3Sternhotel wurde ich immer nach Barem gefragt, ausserhalb von BA erst recht (war bei meiner Reise dieses Jahr so und für die Reise im Januar hat das Hotel auch schon nach Bargeld gefragt). Beim Bezug mit EC am Bankautomat kassiert mir jed Bank in Argentinien direkt Gebühren. Würde meine Hausbank auch noch Gebühren verlangen wie z.B jede Kreditkarte der Schweiz (10.- pro Bezug) wäre das Geschäft noch schlechter.

Antwort auf: Geldwechsel in BA
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Buenos Aires