Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Beitragender der Stufe 
21 Beiträge
13 Bewertungen
Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hallo liebe Marokko-Gemeinde,

wir werden im Mai für 2 Wochen in Marokko sein und dort auch eine Woche mit dem Mietwagen unterwegs sein.

Über die allgemeine Sicherheit/Machbarkeit einer Mietwagenreise in Marokko wurde ja schon viel geschrieben. Mich würde noch interessieren, wie es abseits der Hauptstraßen/Routen zu den größeren Städten ist.

Wir haben unter anderem vor von Essaouira zu den Sidi M´Bark Wasserfällen, nach Sidi Kaouki und zum Markt in Had Draa zu fahren.

Ist das ohne Probleme machbar? Oder sollte man dort doch lieber mit dem Taxi hinfahren?

Und noch eine andere Frage: ist der Markt in Had Draa immer nur sonntags? Oder ist er die ganze Woche über?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Patrick

9 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
1. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hi Patrick,

die Ziele sind ohne Probleme mit dem Mietwagen anzufahren. Die Frage ist eher die Kostenkalkulation: Man sollte vorher überlegen: wenn ich nur EIN Ziel ansteure, das zudem nicht allzuweit ist, kann sich auch Taxi lohnen (aber auch für lange Strecken ist Taxi manchmal überraschend günstig wenn man guten Preis aushandelt). Bei mehreren Zielen und mehr sightseeing unterwegs macht dann der Mietwagen Sinn. Also einfach vorher etwas planen und Preise vor Ort vergleichen.

Had Draa Markt ist sonntags.

Viel Spaß wünscht

ikarusfly

Beitragender der Stufe 
21 Beiträge
13 Bewertungen
2. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Vielen Dank für deine Antwort, ikarusfly. Ein guter Punkt.

Hast du denn evtl. ein paar Ziele, die sich lohnen und die man von Essaouira für einen Tagesausflug gut kombinieren könnte?

Vor Essaouira sind wir bereits in Marrakesch, Rabat, Fes. Eine Wüstentour haben wir dann auch schon gemacht.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
3. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hi again Patrick,

naja die Geschmäcker sind ja verschieden. Ich persönlich bevorzuge, Land und Leute kennen zu lernen, anstatt Attraktionen abzuhaken. Und da ist nicht nur aber besonders der Süden von Marokko sehenswert.

Ich halte mich daher länger in Marrakesch, Atlas und Sahara auf, auch mit Übernachtungen, denn dann hat man die Muse, alles mehr in Ruhe zu genießen.

Orte wie Telouet, Ait Ben Haddou sind schon sehr weit weg von Essaouira, die Saharatäler und Sandwüste noch weiter, also das sollte man nicht in Tagestouren von Essaouira machen. Auch im Norden: Wenn Ihr in Fes seid, kann man natürlich auch Meknes mit einplanen. Beides in EINER Tagestour zu machen würde ich aber abraten. Auch Chefchaouen im Norden ist sehenswert, aber ich rate eher weniger Strecke zu machen und dafür intensiver Land und Leute genießen. Lieber zwei, dreimal oder noch öfter kommen, als zu denken, man könne ganz Marokko in zwei Wochen abhaken.

Auch für Marrakesch würde ich persönlich mehr Zeit einkalkulieren.

Von Essaouira ist allerdings der Westausläufer des Hohen Atlas sehr gut erreichbar. Ich würde da gar nicht immer konkret Ziele ansteuern, sondern einfach abgelegene Dörfchen und Täler anfahren und immer mal anhalten und die Eindrücke erfassen von Landschaft, Leute, Tagesarbeit, Ruhe, Lebensstil, Dörfer/Häuser. Das ist meist das schönste Erlebnis. Und dazu ist sicher ein Mietwagen und ausreichend Zeit sinnvoll.

Ergänzend schaut Euch mal vielleicht die Arganöldörfer an (kleine Dörfer bei Argana). Ergänzend vielleicht mal eine Käseprobe in der Käserei des Riad in Meskala.

Ansonsten eben wieder kommen mit mehr Zeit und Standort Marrakesch, Atlas, Sahara oder auch der Norden.

Viel Spaß wünscht

ikarusfly

Beitragender der Stufe 
21 Beiträge
13 Bewertungen
4. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hallo ikarusfly.

Da sind unsere Interessen ja schon mal recht ähnlich.

Klar, in zwei Wochen kann man nicht ganz Marokko sehen und kennenlernen. Aber für einen ersten Eindruck sollte es schon ausreichend sein. Wir sind die erste Woche in Marrakesch, im Atlas und in der Sahara. Bei der Atlas/Saharatour werden wir dann auch Orte wie Telouet und Ait Ben Haddou sehen.

Die zweite Woche haben wir dann einen Mietwagen und werden zunächst in den Norden nach Rabat und Fes fahren. Meknes haben wir bei dieser Tour nicht vorgesehen, weil wir - wie du schon gesagt hast - glauben, dass Meknes und Fes an einem Tag zu anstrengend ist. Also beschränken wir uns auf zwei der drei Städte.

Danach sind wir noch 4 Nächte in Essaouira, bisschen am Meer und Pool entspannen und eben den ein oder anderen Ausflug machen.

Da werden wir es dann wahrscheinlich wirklich so handhaben wie du sagst. Einfach mal einen Tag mit dem Mietwagen rumfahren und den ein oder anderen abgelegenen Ort aufsuchen.

In dieser Gegend von Marokko sollte es auch sicherheitstechnisch in Ordnung sein auf eigene Faust rumzufahren? Oder sollten wir bei bestimmten Gegenden besonders vorsichtig sein (die generelle Vorsicht lassen wir natürlich immer walten)?

Viele Grüße,

Patrick

Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
5. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hallo Patrick,

die Beiträge hier im Forum zu Sicherheit in Marokko habt Ihr ja schon gelesen. Ihr könnt Euch in ganz Marokko ohne Probleme bewegen/aufhalten. Macht Euch keine Sorgen in Sachen Sicherheit. Es ist nicht riskanter als irgendwo in Europa. Es gibt auch keine No Go Areas in Marokko. Die Ausnahmen wurden genannt. Aber wer tappt schon im Grenzgebiet zu Algerien herum, macht eh kein normaler Mensch. Und Westsahara ist ein Kapitel für sich und das ist eben nicht Marokko (im engeren Sinne) und nicht marokkanische Sahara wie hier in anderen Beiträgen ausgeführt.

Selbst das oft genannte Rif Gebirge halte ich für harmlos (wohl wissend, dass dort die Cannabis-Plantagen liegen, aber wenn man sich dafür und die entsprechenden Produkte nicht interessiert, ist auch das harmlos aber eh nicht Euer Ziel - ist ganz im Norden).

Das einzige, was sich zu "No-Go-Areas" sagen lässt, ist, dass Ihr besser NICHT mit Autos in die Medina (Altstadt) fahrt. Das ist eh oft verboten (Essaouira) bzw einfach unklug wegen enger Gassen und Labyrinth (Marrakesch).

Es gibt die üblichen Verhaltensregeln, die hier auch schon in vielen Beiträgen genannt wurden (Kleidung, Respekt, Verhandeln, Fotografieren, Moscheen). Wenn man die beachtet, wird man Land und Leute lieben.

Viel Spaß wünscht

ikarusfly

Beitragender der Stufe 
21 Beiträge
13 Bewertungen
6. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Danke für deine ausführlichen Antworten.

Freue mich schon auf Marokko.

Viele Grüße,

Patrick

Beitragender der Stufe 
21 Beiträge
13 Bewertungen
7. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hallo ikarusfly.

Jetzt habe ich doch noch einmal eine Frage.

Du hast das Fotografieren angesprochen. Was genau meinst du damit? Dazu habe ich nämlich bisher nicht viel gefunden. Nur, dass man die Schlangen der Schlangenbeschwörer nicht fotografieren soll/darf ohne zu bezahlen.

Hast du evtl. einen Link zu einem Beitrag?

Danke dir!

Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
8. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hi Patrick,

hier ist der link

https:/…39140037

Es spricht nichts gegen das Fotografieren. Aber natürlich sind die verlockendsten Motive ältere und nicht selten auch arme Menschen und/oder mit extrem konservativer Erscheinung. Man muss eben respektieren, dass viele von ihnen aus religiösen - und anderen...- Gründen nicht fotografiert werden wollen. Manche armen Menschen können sich keine dritten Zähne leisten und keine neue Kleidung oder keine Augenoperation oder kein neues Hüftgelenk. Ich hatte noch nie Probleme mit Einheimischen, aber wenn man nicht respektiert, dass sie nicht fotografiert werden wollen, können sie - und auch die umherstehenden Einwohner, die das beobachten - auch mal laut und aggressiv werden.

Also, fast wir im richtigen Leben, etwas Umsicht, Nachsicht und Respekt ist gefragt. Klar freut man sich auch über gelungene Schnappschüsse, ich kenne das. Halt immer die Sicht der anderen im Hinterkopf behalten...

Schönen Gruß von

ikarusfly

Beitragender der Stufe 
21 Beiträge
13 Bewertungen
9. AW: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa

Hi ikarusfly.

Vielen Dank für deine wieder mal sehr ausführliche Antwort und den Link.

Klar, das ist natürlich verständlich und werden wir auf jeden Fall respektieren.

Aber wie du schon sagst, sucht man eben oft auch solche Motive. Wir werden sicher einen guten Mittelweg finden.

Antwort auf: Mietwagen fernab der Hauptrouten / Markt in Had Draa
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.