Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Köln
5 Beiträge
Thema speichern
Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Jeder haustier-besitzende Urlauber kennt das Problem der Katzen und Hunde in den Bettenburgen, die hungrig bettelnd an das Herz des Hotelgastes appellieren. Ratlos möchten Urlauber den Tieren helfen ohne Stress mit dem Hotel zu bekommen.

Genauso ging es uns zwischen Weihnachten und Silvester 2007.

Uns ist besonders eine ca. 2-jährige Dobermann Hündin am Strand der diversen "Silence Beach" Hotelanlagen bei Manavgat/Side aufgefallen.

Wir wollen in den nächsten Monaten daran arbeiten, sie mit ihrem ca. 5-monatigem Welpen (schwarz) durch die Tierhilfe vor Ort oder das dortige Tierheim für immer von der Strasse zu holen.

Vorübergehend brauchen wir jedoch Eure Hilfe, damit das wunderschöne Tier und sein junges nicht verhungert.

Die Fluggesellschaft "SunExpress" gestattet die Mitnahme von Tiernahrung und unterstützt die so genannten Flugpaten für Tierheimtiere nach Deutschland.

Im Internet gibt es hierzu genaue Infos.

Hundebesitzer könnten estwas Trockenfutter mitnehmen und/oder in einer Tierhandlung vor Ort kaufen. Am Strand gefüttert kann kein Hotel dagegen etwas unternehmen.

Für die Katzen in den Anlagen gilt, solange man keine Lebensmittel aus dem Speisesaal zum Füttern nimmt, kann auch hier niemand etwas dagegen haben, wenn die Katzen von den Gästen versorgt werden.

Auf Eure Antworten warten wir gerne.

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.608 Beiträge
126 Bewertungen
Antwort speichern
21. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Also in der Türkei gibt es auch eine Gesundheitsfürsorge und die Leute können zu Ärzten und in öffentliche Krankenhäuser gehen. Nur die Privatkliniken belieben meistens den Reicheren vorbehalten, aber das ist ja nicht nur dort so, und auch bei uns schleicht sich so langsam eine Zweiklassenmedizin ein.

So, zurück zum Thema.

Einen kleinen Trost hab ich für Euch. In den letzten Jahren wurde hier (und anderswo) wiederholt auf die absolut desolate Situation von Delphinen in den Touristenorten aufmerksam gemacht. Sie wurden in winzigen Becken gehalten, ohne Schatten und Rückzugsmöglichkeit , einzig zur Volksbelustigung. . Nachdem sogar führende Reiseunternehmen wie TUI, Schauinsland usw ihre Tagesfahrten zu diesen Shows abgesagt hatten fand allmählich in den Köpfen vieler Touristen ein Umdenken statt. Es gab Petitionen an Behörden und Obrigkeiten und mitlerweile sind einige dieser Tiershows geschlossen und die Delphine werden wieder irgendwo aufgepäppelt, sie waren alle krank und verhaltensgestört.

Zumindest hat das gezeigt, dass sich etwas bewegt, aber es dauert, und alte Vorurteile, Ängste, religiöse Ansichten usw. können nicht von heute auf morgen über Bord geworfen werden.

Außerdem ist für viele Türken ein Hund oder eine Katze einfach ein überflüssiges Luxustier, das sie sich nicht leisten können!, schon garnicht eine medizinische Behandlung!!

Zuletzt geändert: 13. Juli 2012, 14:28
Waren, Deutschland
4 Beiträge
Antwort speichern
22. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Die Delphinshows wäre das Letzte was ich in der Türkei besuchen würde. Aber in Antalya finden sie noch statt. Wie die Verhältnisse dort sind, weiß ich nicht aber es gibt einen Aquapark, namens Aqua Wasserplanet oder so. Auf jeden Fall hinter Side und vor Avsallar. Das soll der zweitgrößte Aquapark der Türkein sein. Wir waren dort. Natürlich ohne Delphinshow. Aber wenn die Show so ist wie der Aquapark dann danke. Der Aquapark gehört zu einem Hotel. Naja, nächstes Jahr im Sommer fliegen wir wieder hin. Mal sehen wie es dann ist. Wir waren schon öfter in der Türkei, aber so extrem wie in diesem Jahr habe ich das mit den Hunden und Katzen noch nicht empfunden. Im Februar fliege ich auch eine Woche aber nach Lara. Ich habe auch vor, mir das Tierheim in Antalya mal anzusehen.

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.608 Beiträge
126 Bewertungen
Antwort speichern
23. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Da ist im englischen Forum übrigens gerade eine "Diskussion" über Katzen in Istanbul ,und da sieht es ein bisschen anders aus als in den Urlaubsgebieten. Die Katze hat nämlich eigentlich bei den Türken einen hohen Stellenwert. Mohammed war ja ein Katzenliebhaber und es gibt ganz viele Geschichten darüber.

Viele der Katzen in der Stadt sind gut gepflegt, tragen Halsband usw, aber auch die streunenden Katzen werden meist regelmäßig gefüttert und sehen nicht so elend aus. Vermutlich ist das einfach ein Problem der ländlichen Gegenden (Armut, wenig Fleisch wegen der hohen Preise) und der Urlaubsorte, die im Winter weitgehend verwaist sind.

Hunde sind traditionell nicht so gern gesehen, aber auch da findet zumindest bei der Stadtbevölkerung ein Umdenken statt.

Zuletzt geändert: 14. Juli 2012, 09:09
Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.608 Beiträge
126 Bewertungen
Antwort speichern
24. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Im Zuge eines aktuellen Threads im englischen Forum, u.a. über Katzen in Istanbul und der Türkei, hat ein einheimischer Istanbul DE diesen Link eingestellt, zum besseren Verständnis der Situation dieser Tiere in seinem Land

legalnomads.com/2012/03/istanbul-cats.html

Den Thread kann man hier nachlesen

tripadvisor.co.uk/…42267812

Anscheinend findet man da solche Themen nicht unpassend...

Zuletzt geändert: 15. Juli 2012, 00:03
Darmstadt
1 Beitrag
Antwort speichern
25. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Hallo bin jetzt seit 17.09.12 aus Kumköy /Side zurück....habe dort nur ein Strassenhund gesehen......am Strand war auch ein Hund aber der hatte ein Besitzer... in Kunköy waren zwar mehrere Katzen sahen aber gut aus waren aber leider nicht Kastriert...dort lag aber immer Futter an den Geschäften.

Also direkt in Side waren schon mehr Katzen...die sahen aber auch alle gut aus....habe dort eine alte Katze gesehen die nicht so gut aussah..aber die hat in einem Geschäfft auf einem Deckchen gelegen..mit Futter und Wasser...Ich denke es tut sich langsam was in der Türkei...aber man sollte immer dran bleiben das es auch so bleibt...ich möchte auch nichts schön reden denke es gibt noch mehr Ecken in der Türkei wo es Tiere gibt denen es nicht gut geht...deswegn muss man den Tierschutzverein vorort unterstützen.....kenn einer ein Tierschutzverein von Side Kumköy?

LG Manu

DD
1 Beitrag
Antwort speichern
26. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Liebe Manu,

das Bild welches du gesehen hast, war auch noch so ähnlich Anfang November...leider muss ich dir deine Illusion rauben...

Eine Bekannte aus der Türkei hat mich heute angerufen (weil wir einen kleinen Welpen suchen, den wir dort im Urlaub gefunden hatten und der dann spurlos verschwunden ist) jedenfalls wurden in den letzten Tagen (da die Saison ja jetzt vorbei ist) v.a. beim Komköy Beach Hotel sämtliche Tiere vergiftet... Ich hoffe dass mein Welpe nicht mit dabei war und gebe die Suche nicht auf!

Wer an weiteren Infos interessiert ist und helfen möchte schaut sich einfach mal Folgendes an (auch im Bezug auf deine Frage nach dem Tierschutzverein):

http://www.youtube.com/watch?v=0Js3DCr9mRc

Vielen Dank!!!

LG Sarah

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
454 Beiträge
11 Bewertungen
Antwort speichern
27. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Die Leute denken an einen Strassenköter und an den Tierschutz. Andere machen sich ernsthaftere Gedanken zur Türkei. Insbesondere, wenn Patriots mit all ihren Folgen stationiert werden. Wie wäre es mal mit Menschenschutz anstelle von Tieschutz.

Aber das ist wohl zu hoch, um darüber zu schreiben.

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.608 Beiträge
126 Bewertungen
Antwort speichern
28. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Nein, das ist sicher nicht zu hoch für viele aber ein absolutes "no go" Thema in einem Reiseforum.

 Hier ist nicht die Plattform um über Politik, Religion oder Sozialpolitik zu diskutieren, dafür gibt es sicher andere Möglichkeiten.

Und ich glaube auch nicht, dass da ein paar Touristen etwas bewegen könnten, was in punkto Tierschutz aber schon oft passiert ist. Ich erinnere nur an die Aktionen rund um die umstrittenen "Delfinarien" in der Türkei, da haben einige wieder geschlossen, weil sie sowohl von bekannten Reiseunternehmen als auch von Touristen boykottiert worden sind.

Wie gesagt, hier geht es um Tourismus mit allen möglichen Begleiterscheinungen und nicht um Politik, so sehr uns das vielleicht manchmal am Herzen liegen mag.

Tschüss

patara01

München
Beitragender der Stufe 
853 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
29. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

das Problem der viel zu vielen streunender Tier in den Urlaubsregionen wird gerade durch selbsternannte "Tierschützer" eher verschärft: durch das erhöhte, reichliche Futterangebot in der Touristenzeit erhöht man automatisch und unfreiwillig auch die Geburtenrate einerseits und (so schlimm es klingen mag) sorgt auch dafür, dass kranke und schwache Tiere überleben können und weiter vor sich hin siechen... Und Tiere nach Deutschland "retten"? Hat schon mal ein "Tierfreund" in unsere Tierheime geschaut? Die quellen über vor abgelegten Hunden und Katzen...

Die Natur selbst hat eigentlich die besten Regularien für so etwas: Futterangebot regelt die Anzahl der Tiere in einem Gebiet....

Und jetzt wieder zum eigentlichen Thema: Reisen

Zuletzt geändert: 25. November 2012, 13:46
Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.608 Beiträge
126 Bewertungen
Antwort speichern
30. AW: Tierschutz - Urlauber von Silence Beach / Manavgat

Auch in der Türkei bewegt sich in Punkto Tierschutz etwas, wenn auch ziemlich langsam, und in den englischen Foren gibt es einige Adressen von solchen Organisationen, von Einheimischen eingestellt. Nicht alle sind mehr der Meinung, dass sich alles selbst regeln soll, viele befürworten die Kastration freilebender Tiere, um die Vermehrung und Verelendung einzudämmen. Diese Adressen müsst Ihr aber ggfls. selbst heraussuchen, ich habe einfach keine Lust mehr auf solche Grundsatzdiskussionen.

Antworten auf Ihre Fragen zu Side