Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Makady Bay sicher?

Maintal, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
6 Bewertungen
Thema speichern
Makady Bay sicher?

Nachdem unser Ägypten-Urlaub im September letzten Jahres von dem Reiseveranstalter aufgrund der gefährlichen Situation storniert wurde wollen wir es dieses Jahr im April/Mai erneut versuchen (haben bereits gebucht). Da aber erneut Anschläge in den Medien breitgetreten werden wenden wir uns nun an all die jenigen die vor kurzem in der Makady Bay waren und uns berichten können ob es tatsächlich so gefährlich in der Region Hurghada ist. Wir möchten ungern wieder umbuchen, da Ägypten in diesem Zeitraum das einzige erschwingliche Ziel zum schnorcheln ist. Wir würden uns über Infos freuen.

12 Antworten zu diesem Thema
Luxembourg
Beitragender der Stufe 
5.916 Beiträge
30 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Makady Bay sicher?

Hallo,

Ja, ist es. Die Makadi Bucht liegt allein abseits von Hurghada und es gibt eine erste Strassensperre/Polizeikontrolle außerhalb der Stadt Richtung Süden. Die Hotels in der Bucht sind relativ weit von der Hauptstraße entfernt und abgeschottet, ausserdem ist der Zugang durch Polizei und Wachpersonal gesichert. Dazu gibt es noch Wachpersonal bei jedem Hotel. Das war schon immer so.

Tip: Fort Arabesque hat den besten Strandabschnitt.

April ist sehr angenehm und Mai ist schon richtig Sommer und die Wassertemperatur wird dann so um die 24 - 25° sein.

Hier gibt es Wetterdaten seatemperature.org/africa/…makadi-bay.htm

Wuppertal ...
Beitragender der Stufe 
105 Beiträge
13 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Makady Bay sicher?

Die Touristenregion Hurghada/Safaga als sicher zu bezeichnen, ist fahrlässig und kann durch nichts belegt werden. Einzig ein Bauchgefühl von Touristen, die sich dort gerade mal 14 Tage aufgehalten haben, mehr nicht ! Hinter den Mauern einer AI Anlage kann man sich kaum ein Urteil bilden.

Kein AA in Berlin, keine ägyptische Regierung in Kairo und kein Reiseveranstalter kann eine verlässliche Prognose abgeben, wie sich in 1. Woche, 1. Monat oder in 1. Jahr die Situation dort darstellt. Jede Prognose beruht nur auf eine rückwärtige Betrachtung und gerade auf dass, was aktuell an Vorkommnissen vorliegt. Was "morgen" passiert oder auch nicht, ist nur spekulativ.

Rückblickend darf gesagt werden, dass es in der Touristenregion Hurghada/Safaga bisher in den letzten Jahren zu keinen gewaltsamen Auseinandersetzungen und/oder Attentaten gekommen ist. Die ausgesprochenen Reisewarungen resultierten immer aus den Geschehnissen im 500 Kilometer entfernten Kairo, diese waren also rein profilaktisch. Insofern spricht das zunächst für Hurghada

Ganz im Gegensatz dazu war die Sinai-Halbinsel mehrfach Schauplatz von Auseinandersetzungen und Attentaten mit Todesfolgen. Wie gerade im Moment auch, daher auch die aktuelle Einstellung der Pauschalreisen in diese Region, als Folge der Reisewarnung des AA.

Rückwärtig abgeleitet kann man unterstellen, dass in Hurghada die Gefahr von Reiseabsagen auf Grund neuer Vorkommnisse in Kairo grösser ist, als die Gefahr unmittelbar in Hurghada in einen Konflikt zu geraten. Trotzdem ist ingesamt das Gefahrenpotential in Ägypten für den Touristen höher als z.B. in Griechenland oder auf den Kanaren.

Ebenso fahrlässig ist die Aussage "in Hurghada ist alles sicher". Genau so natürlich wie die Behauptung, dass es in Hurghada "unsicher" ist.

Jede Tourist hat nur eine subjektive Momentaufnahme. Aussagen wie "wir haben nicht negatives erlebt" sind als substanzlos zu werten. Ebenso so wie die von den Ägyptern suggerierte Sicherheit. Die Präsenz von privaten Security-Hotel-Mitarbeitern oder ägyptischen (Jung) Soldaten an Einfahrtsschranken demonstrieren nur eine Sicherheit, die den Status einer "Beruhigungspille" haben, mehr nicht. Im Ernstfall werden diese "Sicherheits-Dekorationen" kaum etwas nachhaltig bewegen können.

Trotzdem darf man sicherlich unter Einbeziehung aller bisherigen Vorkommnisse einerseits behaupten, dass das Gefährdungspotential in Hurghada wohl geringer ist als auf der Sinai-Halbinsel, aber umgekehrt natürlich höher wie bei einem Urlaub in Griechenland oder auf den Kanaren. Ebenso wie es im türkischen Antalya für Touristen im Moment sicherer ist, als auf einigen Straßen in Istanbul.

Die Entscheidung Urlaub in Ägypten zu machen, nimmt dem Touristen keiner ab. Einzig er selber muss diese Entscheidung treffen. Aber wie gesagt, was zukünftig in Ägypten passiert oder auch nicht - alles Spekulation.

Ich werde demnächst auch wieder in Egypt vor Ort sein. Aber das bitte sagt nichts aus.

Zuletzt geändert: 28. Februar 2014, 11:19
Wuppertal ...
Beitragender der Stufe 
105 Beiträge
13 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Makady Bay sicher?

@hikerLuxembourg

Die Kontrollstelle auf der Autobahn am südlich Ende von Hurghada (in und aus Fahrtrichtung Safaga) ist keineswegs neu, diese gab es schon immer, auch zu Zeiten von Husni Mubarak. Also bereits in Zeiten, wo es in Ägypten noch "ruhig" war.

Dazu sei der Hinweis erlaubt, dass zu Zeiten der Mubarak Regierung das Militär und die Polizei deutlich mehr Präsenz gezeigt hat, als nach dem Umsturz. Ich kann das nicht mit Fakten belegen, es resultiert aus meiner persönlichen Wahrnehmung über viele Monate in der Region. Sowohl zu Zeiten der Mubarak Regierung, wie auch nach dem Regierungssturz während der Mursi Regierung.

Maintal, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
6 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Makady Bay sicher?

Ups, eigentlich wollte ich hier keine politische Diskussionsrunde entfachen :-)

Wollte nur wissen ob man an der Makady Bay die Unruhen spürt und ob man sich ggf. in der Einkaufsstraße weitestgehenst frei bewegen kann ohne in irgendwelche Gewehrläufe des Militärs zu schauen.

Trotzdem danke für die Antworten. Und solange die Reiseveranstalter nicht stornieren werden wir auf jedenfall fliegen.

Maintal, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
6 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Makady Bay sicher?

Ups, eigentlich wollte ich hier keine politische Diskussionsrunde entfachen :-)

Wollte nur wissen ob man an der Makady Bay die Unruhen spürt und ob man sich ggf. in der Einkaufsstraße weitestgehenst frei bewegen kann ohne in irgendwelche Gewehrläufe des Militärs zu schauen.

Trotzdem danke für die Antworten. Und solange die Reiseveranstalter nicht stornieren werden wir auf jedenfall fliegen.

Osterholz-Scharmbeck ...
1 Beitrag
1 Bewertung
Antwort speichern
6. AW: Makady Bay sicher?

Also wir waren letztes jahr im Oktober/November in sharm El Scheik und es war alles ok. Keine Einschränkungen. Jetzt wollten wir Ende März nach Taba und unsere Reise ist storniert worden . Nun fliegen wir nach Hurghada und freuen uns drauf. Genießen sie ihren Urlaub . Passieren kann einem auch in Deutschland in einer Anwaltskanzlei......

Wuppertal ...
Beitragender der Stufe 
105 Beiträge
13 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Makady Bay sicher?

@Gabriela B

Politische Diskussion ?

Nein, wieso ? Nur ein Darstellung des Sachverhaltes.

Ich habe nur zum Ausdruck gebracht, dass die Situationsdarstellung von "hikerLuxembourg" etwas sehr einfach strukturiert ist. Frei nach dem Motte, "alles easy".

An der Makadi Bay kannst Du Dich frei bewegen und musst auch in keine Gewehrläufe schauen. Das Leben in den Hotelzonen in und um Hurghada ist völlig normal, so wie es auch dort immer normal war, während der diversen Vorkommnisse.

Leider führt die Krise für den Touristen noch zu Vorteilen. Kingt absurd, ist aber so. Da die Auslastung sehr gering ist - nirgendwo ist es voll - ist es für den Gast sogar angenehmer gegenüber früher. Das alles ist natürlich für den Tourismus wirtschaftlich schädlich, aber im Moment für den Gast von Vorteil.

Während früher z.B. über/während der Osterferien die Auslastung in den Hotel bei gut 90% lag, muss man Ostern 2014 von etwa nur 40% ausgehen. Manche Hotels schließen u.U. ganz, denn ein Betrieb mit 20% Belegung rechnet sich nicht mehr.

Wünsche schönen Urlaub in Egypt.

Zuletzt geändert: 03. März 2014, 09:19
Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beitragender der Stufe 
7.154 Beiträge
528 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Makady Bay sicher?

Ich denke, dass jeder selber wissen muss, was er tut.

Tatsache ist, dass wenn eine Terrorwarnung vorgelegen hat und dann tatsächlich etwas passieren sollte, wohl das ganz klein Gedruckte in gewissen Verträgen zur Anwendung gelangen könnte und jeder selber sehen müsste, wo er bliebe resp. wie er nach Hause kommt.

Sollte nichts passieren, umso besser!

Wuppertal ...
Beitragender der Stufe 
105 Beiträge
13 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Makady Bay sicher?

Jeder sollte selbst wissen was er tut ?

Nun sicherlich theoretisch richtig. Trotzdem gibt es genügend Touristen die verunsichert sind. Nicht jeder beschäftigt sich im Vorfeld etwas intensiver mit den örtlichen Gegebenheiten und der aktuellen politischen Situation. Insofern kann ich zunächst gut nachvollziehen, wenn Touristen verunsichert sind.

Maintal, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
6 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Makady Bay sicher?

Vielen dank für Eure Beiträge :-)

Wir freuen uns schon sehr aufs Schnorcheln in der Makadi Bay :-)

Antwort auf: Makady Bay sicher?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Makadi Bay