Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang

Munich
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
90 Bewertungen
Thema speichern
Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang

Bitte unbedingt beim Ausleihen von Mopeds/Rollern in Luang Prabang aufpassen! In letzter Zeit hat es wieder vermehrt Betrugsfälle gegeben (einfach mal nach "Scooter scam Luang Prabang" googeln). Einige der Vermietungsfirmen stehlen die abgestellten Mopeds mit einem Zweitschlüssel. Ist uns im diesen November selbst passiert. Wir haben sowohl per Lenkradschloss als auch mitgeliefertem Bügelschloss abgesperrt und waren nur kurz 5 Minuten in einem Wat. Als wir wieder rauskamen war das Moped weg. Natürlich hat keiner was gesehen. Weder der Vermieter noch die Tourist Police waren besonders überrascht. Nachdem wir - auch von Einheimischen - erfahren haben, dass dies in letzter Zeit häufig passiert und am gleichen Tag auch zwei (!) anderen Pärchen das Moped gestohlen wurde, wussten wir auch warum. Das Problem ist bekannt und wird wohl dazu führen, dass der Mopedverleih wieder in Luang Prabang verboten wird (wie es vor ein paar Jahren schon mal war). Die entspannte Atmosphäre trägt halt dazu bei, dass man sich "zu sicher" fühlt. Das machen sich die Diebe zu Nutze. Als ich mir das Buch bei der Polizei mit den Reports angesehen habe, war ich aber erschrocken wie viel in den letzten 2 Monaten gestohlen wurde. Zm Glück immer ohne Personenschaden. In Thailand haben wir eine andere dt. Touristin getroffen, die im November selbst zwei Mal in LP bestohlen wurde. Immer beliebter wird auch das Entreißen von Taschen durch Mopedfahrern. Das soll nicht heißen, dass LP gefährlich ist. Die Laoten sind normalerweise alle sehr freundlich und ehrlich. Schwarze Schafe gibt es halt überall. Es empfiehlt sich dennoch ein bisschen aufzupassen.

TIPPS beim Moped ausleihen:

- Immer auch mit eigenem Schloss absperren (es reicht ein kleines Vorhängeschloss für die Scheibenbremse). Das schützt nicht 100% aber hilft wenigstens bei der Methode mit dem Zweitschlüssel.

- Das Moped immer in geschützten Bereichen parken z.B. in bewachten Parking Areas oder in die Wats reinfahren (als Deutscher hat man da Hemmungen, machen die Laoten aber auch).

- Als Deposit auf keinen Fall den Reisepass hinterlegen. Meistens reicht auch ein halbwegs offiziell aussehendes Dokument mit Foto (bei mir hats mal mit einem abgelaufenem Internationalem Führerschein geklappt). Kann eh keiner lesen was da drinsteht.

- Als Unterkunft ein anderes Guesthouse/Hotel angeben.

- Nicht bei Khamsay buchen. Verleihen nicht selbst sondern sind Subunternehmer und verleihen über verschiedene Agenturen. Auf dem Mietschein steht aber dann der Name drauf.

TIPPS gegen Diebstahl:

- Im Hotel/Guest House immer eine Depositbox verwenden oder (falls nicht vorhanden) Wertsachen in einen Schrank packen und diesen absperren (Empfehlung Kabelschloss z.B. von M-Wave).

- Keinesfalls mit der Handtasche über der Schulter spazieren gehen. Ab Besten mit Rucksack rumlaufen und diesen mit beiden Trägern (am besten vorne) tragen oder Geldkatze verwenden.

4 Antworten zu diesem Thema
Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.944 Beiträge
130 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang

kopernikus, das macht mich echt traurig. wir waren 2007 in luang prabang, und ich war einfach nur vollkommen begeistert. vielleicht war das ja noch eine bessere zeit für eine reise dorthin, denn allzu viele touristen haben wir nicht gesehen.

Munich
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
90 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang

Richtig viele Touristen gibt es zum Glück bisher auch nicht, aber natürlich mehr als 2007. Gefallen hat es uns auch super. Man darf sich einfach nicht allzu sehr darüber ärgern, dass man abgezocjt wurde (was bei 1.000 EUR manchmal schon schwer ist) und sich im schlimmsten Fall den Urlaub verderben lassen. Letztendlich ist es "nur" Geld. Niemand wurde verletzt und wir hatten keinen Ärger wegen neuen Ausweispapieren... und - man muss es positiv sehen - wir haben was zu erzählen. ;o)

Wir waren übrigens im Anschluss auf Koh Phayam und haben uns dort wieder ein Moped ausgeliehen. Das Ding war brandneu und der Vermieter wollte weder ein Deposit noch Zahlung im Vorraus. Er meinte wir sollen einfach zahlen, wenn wir es zurückgeben. So was gibt es also auch noch. Das geht halt aber auch nur solange man mit den Farangs keine schlechten Erfahrungen gemacht hat. Irgendwann wird sich das auch ändern. Und was uns in LP passiert ist, ist auch nicht auf Laos beschränkt. Auf Koh Tao ziehen sie fast die gleiche Masche ab oder "sabotieren" das Moped, um horrende Reparaturkosten zu verlangen. Oder man muss sich nur mal unsere Weihanchtsmärkte ansehen. Was da alles geklaut wird! Wir behalten Laos also trotzdem in sehr guter Erinnerung...

Bendestorf ...
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
4 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang

Wir waren Ende Januar in LP und uns ist genau das passiert was hier geschildert wurde. ;Leider hatten wir den Reisepass hinterlegt und wir mussten gute 1000€ zahlen um uns aus der schlimmen Geschichte herauszukaufen. Wir waren auch absolut begeistert von LP und dann war am letzten Abend das Moped plötzlich weg, trotz Schloss und mitten im Zentrum innerhalb von 15 Minuten. Ich kann nur hoffen dass es sich herumspricht, weil unser Eindruck auch der eines abgekarterten Spiels war. Sehr traurig und wir werden bestimmt nicht wieder kommen.

Schade dass wir diesen Kommentar nicht früher gelesen haben !!!

Salzburg, Österreich
Beitragender der Stufe 
11 Beiträge
366 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang

Hallo - seit geraumer Zeit sind sie drauf gekommen das die meisten Motorrad Mieter keinen gültigen Führerschein der Klasse A haben - das ist jetzt hier in LP und in Chiang Mai Mode geworden - die Fine ,Strafe bewegt sich von ca. 7 - 50 $ - dafür kann man dann unbehelligt 3 Tage fahren - Helm nicht vergessen - der kostet jetzt auch - das ist aber Verhandlungssache ! - g.k.

Antwort auf: Mopedbetrug (Sccoter Scam) und Diebstähle in Luang Prabang
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Luang Prabang