Thema speichern
Inselhüpfen Tauchen Franz. Polynesien

Nuku Hiva, Raiatea und Fakarava waren meine Stationen. N H leider gar nichts, schwere Wellen, Tauchboot kaputt, Tauchlehrer im Urlaub, ich der einzige Taucher. Insel traumhaft schön, Exkursionen zu Wasserfällen und Canyons. Unterbringung in kleiner Pension Maeve Mai, lieb und familiär, Französich Kenntnisse wären angebracht. In R. ein drei Sterne Hotel, die Raiatea Lodge. Ein kleines Hotel in schöner Grünanlage, nur eine Straße trennt vom Strand, langer Steg direkt ans Riff der Lagune. Zimmer komfortabel, Küche mit einheimischen Spezialitäten, z.B. Mahi Mahi (Fisch) mit Vanillesoße, etwas ganz Neues für den Gaumen. Zum Glück dort internationales Publikum und Betreiber spricht Englisch + etwas Deutsch. Tauchen in Haisuppe von aussen in Strömung rein in die Lagune, fantastisch. Ein schönes Wrack und eine Minivariante von Blue Hole. F. dann der Höhepunkt im Tauchen, sehr schönes Riff und Haie hoch 3. Unterbringung im Tetamanu Village ganz im Süden, 1.5 Stunden mit Boot vom Flughafen. Sehr einfache Bungalows aber wunderschöner Bereich, Südseetraum pur.