Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tripadvisor
Peru
Veröffentlichen
Posteingang

Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen

2 Beiträge
Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen
Speichern

Hallo lieber Peruexperten,

Wir reisen Ende Oktober für 3,5 Wochen nach Peru. Der Schwerpunkt liegt auf wandern, Tiere und Natur. Die Ausarbeitung der Reiseroute ist gar nicht so einfach, da ja verschiedene Faktoren wie Höhenakklimatisation, Buszeiten, Flugrouten etc. zu berücksichtigen sind. Wir haben 2 Optionen ausgearbeitet. Vielleicht hat ja jemand der schon öfter da war noch eine bessere Idee oder kann aus dem Bauch heraus sagen was am ehesten Sinn macht:

A. 1. Cusco, 2-5. Inka Jungle Trail (geht ja erstmal wieder runter auf 1200 und dann langsam wieder hoch), 6-7. Cuso und Rainbow Mountain, Nachtfahrt Puno, 8-9 Urdu-Inseln Titicaca See, Nachtfahrt Arequipa, 10. Arequipa, Abends nach Chivay (damit wir morgens nicht so früh raus müssen). 11-12 Colca Trek, 13. Chachani, 14 Arequipa - Huacachina (mit Zwischenstopp in Nazca), 15. Huacachina - Paracas, 16. Paracas - Lima, 17. Lima, 18 Flug nach Iquitos, 19 - 22 Jungle (Tapiche Reserve), 23 Iquitos - Lima.

B. 1. Lima - Paracas, 2. Paracas - Huacachina, 3. Huacachina - Nazca - Arequipa, 4. Arequipa - Chivay, 5 - 6 Colca Trek; Nachtfahrt nach Puno, 7-8 Urdu-Inseln/ Titicaca See; Nachtfahrt nach Arequipa, 9-10 Chachani, 11 Arequipa - Cusco, 12-13 Rainbow Mountain, 14 - 17 Inka Jungle Trail, 18. Cusco - Iquitos, 19 - 21 Amazonas (Tapiche Reserve), 22. Rückflug nach Lima.

C. Alternativ könnte fällt uns noch ein die Route wie in B aber dann Arequipa zunächst auslassen, direkt nach Cusco und im Anschluss an den Inka Jungle Trail + den Rainbow Mountain nach Arequipa fliegen.

--> A wäre vom Grundprinzip super aber wir würden direkt von Lima nach Cusco fliegen auch wenn es einen Tag später wieder runter geht - vielleicht nicht ganz so optimal.

--> B. Ziemlich viel Zick-Zack und 2 zusätzliche Nachtfahrten, dafür aber akklimatisiert für Cusco und natürlich den Chachani.

--> C. Zusätzlicher Flug und es gibt keinen direkten Flug von Arequipa nach Iquitos sondern nur über Lima.

Zusätzlich würde mich noch interessieren ob jemand schon mal sowohl den Inka Jungle Trail als auch den klassischen Inka Trail gemacht hat. Wie waren eure Eindrücke. Beides geht nicht in 3,5 Wochen daher fällt es uns schwer uns zu entscheiden.

Das war eine ganze Menge aber vielleicht findet sich ja der ein oder andere mit ein paar Anregungen.

Vielen Dank schon mal!

Stephanie

4 Antworten zu diesem Thema
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
25 Beiträge
15 Bewertungen
4 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen
Speichern

Ich würde B machen, ist besser zum Aklimatisieren. Am ersten Tag würde ich direkt nach Huacachina, Sandboarding, Sandmobil etc. Am 2. Tag nach Paracas und am Abend evt. wieder zurück nach Huacachina (15 Min mit Auto). Paracas-Nasca-Arequipa ist mega lang. Mir hat Nasca-Arequipa bereits gereicht. Wollt ihr die Nasca Linien sehen? Wenn ja, dann würde ich einen Flug buchen, ansonsten hat man nicht dieselben Eindrücke. 2 Tage Colca-Canion ist sehr gut um sich an die Höhe zu gewöhnen. Meine Tour ging am 2. Tag weiter nach Puno, ich bin eine Nacht länger geblieben auf Rat vom Reisebüro (Papaytours aus Köln) und bin mit der nächsten Gruppe nach Puno. Ich hatte keine Probleme, was man von den anderen nicht wirklich sagen konnte. Puno würde es auch direkt nach Cusco gehen. Weg nochmals via Arequipa ist doch nochmals eine Schlaufe.

Viel Spass

Bruno

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
25 Beiträge
15 Bewertungen
4 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen
Speichern

sorry, Paracas-Huacachina ist natürlich länger, ca 1h. Trotzdem lohnen sich 2 Nächte in Huacachina und Tagesausflug von Huacachina nach Paracas. Huacachina ist vor allem am Abend schön. Übrigens wenn ihr gerne wandert, auch schon von Huaraz gehört. Ein Traum...

Zuletzt geändert: Vor einem Jahr
2 Beiträge
3. AW: Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen
Speichern

Hallo Bruno,

vielen Dank für die Anregungen! Die Idee zunächst nach Huacachina zurückzufahren ist in der Tat wirklich gut. Wir sind gar nicht auf die Idee gekommen, dass wir ja von Huacahina aus z.B. direkt nach Puno oder Arequipa fliegen können. Ob wir über die Nazca-Linien fliegen oder nicht, da scheiden sich noch etwas die Geister (scheint laut Internet-Recherche und Warnungen vom Auswärtigen Amt nicht ganz ungefährlich zu sein).

Huaraz sieht traumhaft schön aus. Leider haben wir ja nur 3,5 Wochen Zeit...

Stephanie

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
25 Beiträge
15 Bewertungen
4 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen
Speichern

wenn ihr über die Liniem fliegen wollt, dann würde ich von hier aus buchen. Ich wurde am Busterminal abgeholt, zum Hotel gebracht und konnte dort bleiben, bis die Wetterlage gut war. Dann holten sie mich ab, brachten mich zum Flughafen und ich konnte ohne anzustehen in das Flugzeug. Am Flughafen habe ich einige aus dem Bus wieder getroffen. Die sind mit dem Taxi direkt nach dem Bus zum Flughafen, mussten eine Fluggesellschaft suchen und wareten dann auf den Flug. Ich kam 1 1/2h später und konnte direkt fliegen, sie wareten genervt weiter. Der Flug war sehr sicher, man muss jedoch wissen, dass der Flieger auf die Seite geht, damit man gut runterschauen kann. Dies drückt einem in den Sitz und der Magen meldet sich. Neben mir waren 5 französische Touristen im Flieger. Einer hat sich übergeben müssen. Wenn ihr den Flug nicht machen wollt, würde ich Nasca auslassen. Es gibt noch einen Turm neben zwei Formen, man sieht sie aber nur sehr beschränkt.

Antwort auf: Aufteilung Reiseroute Peru und Fragen über Fragen
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Peru