Thema speichern
Balut – Delikatesse oder Ekel-Imbiss

In Südostasien, speziell in Vietnam und den Philippinen gilt dieses angebrütete (meist) Entenei als Delikatesse. Die Eier werden etwa 17 Tage lang gebrütet, dann gekocht und als Imbiss verkauft. Auf den Philippinen gilt Balut als billiger Energiespender, mit hohem Eiweißgehalt.

 

Wenn man als Ausländer auf den Philippinen die Nase über Aussehen, Geschmack und Geruch rümpft, erntet man im besten Fall ein müdes Lächeln. Ehrlich gesagt bin ich auch kein Fan dieser „Köstlichkeit“, aber ich habe gelernt die Sitten und Gebräuche zu akzeptieren.

 

Die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ verurteilt die Herstellung und den Verzehr als Tierquälerei. Dem kann ich so nicht zustimmen. Hier vergisst „Vier Pfoten“ eindeutig kulturelle Eigenheiten anderer Völker und die Verzehrgewohnheiten in Europa und Amerika. Ein Hummer wird bei lebendigem Leib in kochendes Wasser gebrüht. Moslems schächten die Tiere bei vollem „Bewusstsein“, bis das Herz aufhört zu schlagen.

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

 

Guten Appetit

http://phil-forum.org

Zuletzt geändert: 14. Mai 2016, 14:25