Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?

Krefeld, Deutschland
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
15 Bewertungen
21 "Hilfreich"-Wertungen
14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Hallo zusammen,

Mein Mann und ich wollen im Juni 2019 für 14 Tage nach Bali, um unsere Hochzeitsreise nachzuholen. Wir sind das erste Mal auf Bali und könnten Eure Tips gebrauchen.

Wir hatten uns überlegt, den Süden zu meiden (offenbar viel zu touristisch) und uns direkt in den Norden aufzumachen, um die 1. Woche abseits vom Trubel erstmal an- und (vor allem nach dem langen Flug) runter zu kommen. Die 2. Woche wollen wir dann in Ubud verbringen.

Wir wollen uns jeweils eine private Villa mit Pool mieten. Transfers und sonstige Ausflüge wollen wir über die Villen organisieren lassen, selbst fahren scheint auf Bali ja nicht so ratsam zu sein.

Hier jetzt meine Fragen:

1.) Ist es Sinnvoll nach dem langen Flug (mind. 16 Std.) 1-2 Übernachtungen im Süden einzulegen um den langen Transfer in den Norden nicht auch noch drauf zu packen? Wenn ja, welcher Ort wäre am ratsamsten? Sollte schön und relativ ruhig sein, gerne mit schönem Strand zum spazierengehen. Oder ist es vielleicht gar nicht schlecht, die gesamte Anreise in einem Rutsch hinter sich zu bringen und dann richtig entspannen zu können? Was sind Eure Erfahrungen?

2.) Macht Lovina wirklich Sinn, noch dazu für eine Woche? Die letzten Forumseinträge zu Lovina hören sich nicht so positiv an (dreckiger Strand, dreckiges Meer, entsetzliche Delfin-touren), allerdings hatten wir vor , in den Lovina Hills eine Villa zu mieten, also eher im - hoffentlich schöneren - Hinterland. Die ersten 2-3 Tage wollen wir wahrscheinlich auch einfach nur am Pool entspannen und uns erstmal ans Klima gewöhnen. Allerdings ist uns schon wichtig, dass die Umgebung (insb. die Natur) schön ist, man interessante Ausflüge zu Tempeln, Dörfern, Wasserfällen machen kann und eventuell auch mal eine Schnorcheltour. Bietet sich Lovina dafür an oder habt Ihr eine bessere Idee?

3.) Gegen eine Woche Ubud denke ich mal spricht nichts. Oder ist das zu lang?

Danke im Voraus für Eure Tips.

9 Antworten zu diesem Thema
Bali, Indonesien
Reiseziel Experte
für Bali, Indonesien
Beitragender der Stufe 
2.049 Beiträge
33 Bewertungen
13 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Fahrt die ersten beiden Nächte nach Sanur in ein schönes Hotel, nur ca. eine halbe Stunde vom Airport, schöne Strand Promenade dort.

Lovina selbst hat kaum etwas zu bieten, da es kein richtiger Ort ist, sondern eine Ansammlung von Unterkünften an einer viel befahrenen Durchgangsstraße mit Schwerlastverkehr. Die Unterkünfte liegen aber meist zurückgelegen, sodaß man kaum Verkehrslärm hat. Das Meer, naja, heiß, schwarzer Sand. Eine Woche finde ich definitiv zu lange dort.

Im Hinterland gibt es nur wenige Restos, öff. Verkehrsmittel gar nicht, d.h. also entweder Roller mieten oder priv. Fahrer suchen.

Was interessante Ausflüge angeht, so sind die sog. Sehenswürdigkeiten eher in ZentralBali, und damit 2 Fahrstunden weit entfernt.

In Ubud kann man ohne Probleme eine Woche und mehr verbringen.

Beitragender der Stufe 
201 Beiträge
33 Bewertungen
12 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Hallo. Bei zwei Wochen würde ich folgendes empfehlen:

Ankommen und ein Hotel in Jimbaran nehmen, langer Sandstrand, abends bei Kerzenlicht in einem der Fischrestaurants romantisch Essen gehen. Hotels sind dort etwas teurer, doch es gibt etwas ausserhalb auch günstige Angebote und dann abends einfach ein Taxi nehmen.

Oder eben Sanur, hat ne nette Strandpromenade und ein breites Angebot.

Dann Weiterfahrt in die Region Candidasa und dort eine Villa buchen.

Von dort aus kann man gut die Ostküste erkunden. Sehr positiv ist uns in Candidasa aufgefallen, dass es dort eine Initiative von Hotels, Touranbietern, Restaurants gibt, die sich für Müllsammlungen stark machen.

Überall hingen an der Strasse grosse Müllkörbe.Ein erster Schritt, um ein Umdenken zu erreichen.

Candidasa hat einen unschönen Küstenschutzwall, doch gibt es auch Strandabschnitte zum Baden. Der Sand ist hell und in der Nähe gibt es auch noch tolle Buchten zum erkunden.

Gezielt darauf achten, was die Resorts so anbieten.

Dann noch ein paar Tage in/um Ubud.

Dort gibt es ein umfangreiches Angebot an Villas.

Viel Spass beim Planen & Auswählen.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
96 Beiträge
69 Bewertungen
58 "Hilfreich"-Wertungen
3. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Ich würde auch zumindest kurz im Süden bleiben. In Jimbaran stört mich persönlich die Anreihung von riesigen, touristischen Fischrestaurants am Strand. Was da am Abend abgeht - Neckermannfeeling pur. Der Ort selbst ist auch eher unschön. Für uns deshalb keine Option, da wir abends gerne am Strand essen.

Ich würde auch nach Sanur, wobei man sagen muss, dass die Hotels dort inzwischen maßlos überteuert sind.

Candidasa kennen wir nur von einem Besuch. Diese Küstenschutzwalle wären für uns ein absolutes Nogo, ist aber eben Ansichtssache. Wir waren damals sehr happy in Lovina, wohl auch dem tollen Hotel und seiner Atmosphäre geschuldet. Wir waren 5 Tage im Puri Mangga. Das Restaurant mitten im Reisfeld, absolut zum Runterkommen, sehr individuell. Nicht am Strand, aber mit Meerblick (weit entfernt). Es lohnt sich, für Flitterwochen perfekt! Der Spabereich mit Blick in die Dschungelschlucht, der Wahnsinn. Der Ort ist nicht schön, im Gegenteil. Aber es gibt ein paar nette Bars/Restaurants, so dass wir uns desöfteren haben runterfahren lassen. Laufen geht auch bei genügend Ausdauer, durch den Dschungel.

Den Strand fand ich seinerzeit nicht hässlich. Dunkel, aber sehr fein. Ausflüge waren völlig okay, da kann man locker zwei schöne Tagesausflüge machen. Wir waren von dort z.B. auch einen Tag auf Menjangan.

Wieviel Nächte habt ihr denn? Bei genau zwei Wochen bleiben bei mehrmals Hotel wechseln oft wenig volle Tage. Nehmen wir mal an, ihr habt 13 Nächte, würde ich persönlich wie folgt aufteilen:

3 Nächte Sanur (2 Tage), 5 Nächte Lovina (4 Tage), 5 Nächte Ubud (4 Tage). Lovina aber nur, wenn ihr ein tolles Domizil wählt. Sonst lohnt sich das m.E. nicht.

Krefeld, Deutschland
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
15 Bewertungen
21 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Vielen Dank schon mal für Eure ganzen wertvollen Tips! Und ja, ich glaube erst mal 2-3 Nächte Sanur machen wirklich Sinn.

Wie viele Tage genau wir haben werden hängt letztendlich vom Flug ab, wir wollen mit Singapore Airlines fliegen um auf der Rückreise noch 2-3 Nächte in Singapur einzulegen aber SA fliegt leider nicht jeden Tag. Aber der Plan ist, dass wir mind. 14 ganze Nächte auf Bali haben.

Was haltet Ihr denn von der Region um Gretek oder Pemuteran als Alternative zu Lovina? Ich würde gerne etwas in den Norden, weil es dort angeblich am ursprünglichsten und entspanntesten sein soll. Ich weiß, beide Regionen sind sehr "ereignisarm", dh kein großes Nachleben oä aber ehrlich gesagt, suchen wir genau das - für ein paar Tage zumindest, solange das drumherum (Unterkunft, Menschen, Natur) stimmen. Ich kann allerdings gar nicht einschätzen, wir lange die Fahrt von Sanur nach Gretek oder Pemuteran ist und ob sich das für 4 Nächte lohnt.

Der neue Plan sähe dann also eher so aus:

2-3 Nächte Sanur: Ankommen, ans Klima gewöhnen, Sanur genießen

4-5 Nächte Gretek / Pemuteran / Lovina (tbd): Faulenzen, Touren, Schnorcheln,

7 Nächte Ubud: Kultur, Restaurants, Ausflüge, Faulenzen

Guter Plan?

Viele Grüße aus Düsseldorf!

Dortmund ...
Reiseziel Experte
für Thailand, New York City, Namibia, Jordanien
Beitragender der Stufe 
679 Beiträge
72 Bewertungen
84 "Hilfreich"-Wertungen
5. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Der Verkehr bzw Transferzeiten ist in Indonesien schon ziemlich bescheiden, um das noch nett zu formulieren.

Vom Flughafen bis Amed sind es schon gut 4 Std

Flughafen bis Ubud, schnell mal 1,5 Std

Du kannst leider nicht bei Google Maps Routenplaner gucken, das stimmt oft nicht. Bei Ubud geht es noch in etwas, Amed schon nicht mehr.

Die Strassen sind einfach immer voll und du hast ca. eine Reisegeschwindigkeit von 20-30km/h je nach Lage und Strecke. Da sind schnell mal 3 Std für 80 KM vorbei...

Zuletzt geändert: Vor 2 Jahren
Bali, Indonesien
Reiseziel Experte
für Bali, Indonesien
Beitragender der Stufe 
2.049 Beiträge
33 Bewertungen
13 "Hilfreich"-Wertungen
6. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Ich denke, ein gelungener Aufenthalt in Lovina oder noch mehr Pemuteran besteht aus einem guten Hotel, denn alles drumherum ist eher bescheiden.

Touren würde ich von Ubud aus machen.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
96 Beiträge
69 Bewertungen
58 "Hilfreich"-Wertungen
7. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

"noch mehr Pemuteran"? Lovina ist m.E. beileibe unattraktiver als Pemuteran. In Pemuteran kann man zudem auch noch richtig toll schnorcheln, google mal nach dem Biorock. Oder auch nach dem Turtle Project.

Euer Plan, warum nicht? Eine Fahrt von Sanur in den Norden, lass es 3-4 Stunden sein, warum nicht? Die Fahrer stoppen gerne, auch für Sightseeing. Es gibt immer etwas zu sehen, wir machten das sogar mit zwei Kindern. Manche Driver fahren über die Berge, manche aussenrum.

Wir waren jetzt erst auf Cebu unterwegs, von 4 Stunden ungelogen mehr als die Hälfte Stop-and-go durch den Stadtverkehr. Da ist Bali's Süden ein Witz dagegen. Irgendwann seid ihr auch da durch und dann könnt ihr entspannt aus dem Fenster sehen.

Eine Tagestour vom Norden aus lohnt sich allemal, z.B. die Twinlakes verbunden mit einem Essen in den kühlen Bergen, inklusive Munduk Wasserfall, Gewürzplantagen etc.

Zuletzt geändert: Vor 2 Jahren
Krefeld, Deutschland
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
15 Bewertungen
21 "Hilfreich"-Wertungen
8. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Noch mal vielen Dank, das hat mir wirklich sehr mit der Planung geholfen. Ich habe gestern in Pemuteran die perfekte Unterkunft gefunden und habe auch den Eindruck, dass man durchaus schöne Touren von dort aus machen kann (Schnorcheln ist da ja schon fast ein Muss). Und stimmt natürlich, die Fahr in den Norden muss man ja gar nicht als notwendiges Übel betrachten, sondern als Sightseeing Trip (und wenn es einfach "nur" tolle Natur ist, die man bestaunen kann). Und da die Villa in Pemuteran so schön aussieht machen wir jetzt 2 Nächte Sanur, 5-6 Nächte Pemuteran und 6-7 Nächte Ubud. Jetzt müssen wir nur noch ein Jahr warten und hoffen, dass uns der Vulkan keinen Strich durch die Rechnung macht.

Eurer Erfahrung nach: wie früh im Voraus sollte man buchen (Flug und Unterkunft)? Wollte jetzt eigentlich im August schon mal die Villen reservieren und schauen, was die Flugpreise so machen, wenn unter €800 dann auch schon buchen. Oder ist das zu früh?

Deutschland
Beitragender der Stufe 
96 Beiträge
69 Bewertungen
58 "Hilfreich"-Wertungen
9. AW: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Speichern

Also wir buchen niemals eine Unterkunft, ohne den Flug vorher fix zu haben. Wer weiss, wie es letztendlich rausgeht mit dem genauen Abflugtag oder auch die Ankunftszeit. Erst wenn wir das haben, planen wir die Tage. Und zwar so richtig schön altmodisch auf einem Zettel, so dass wir genauestens im Blick haben, wie lange wir wo haben.

Nur zwei Nächte Sanur, das heisst, ihr habt nur einen vollen Tag dort. Zum Ankommen schon sehr wenig! Die Fahrt in den Süden soll sich ja auch lohnen, sonst könntet ihr ja gleich nach Ubud. Und glaub mir, nach der ja doch recht langen Anreise seid ihr mehr als froh, einfach dazusein und erstmal nicht weiterziehen zu müssen. Zumal man ja von Sanur aus auch tolle Touren machen kann, Bukit Halbinsel (Uluwatu usw.).

Jetzt schon für nächsten Juni zu buchen halte ich für zu früh. Juni ist auch immer "unser" Monat, da ist es eh nicht voll und Flüge nach Denpasar sind für weit (!) unter 800 Euro zu haben. Schau von Zeit zu Zeit bei den Airlines selbst oder bestell dir besser gleich die Newsletter.

Deine gewünschte Villa wirst du eh bekommen, da reicht der November z.B. locker aus. Auch für den Flug. Es kommen immer wieder Specials raus, keine Sorge. Das geht dann auch noch wenige Monate vorher gut :-)

Hast du dir die Amertha Villas ausgesucht? Die kennen wir gut. Zu den Touren vom Norden aus muss man aber dazusagen, eine Tagestour reicht vollkommen aus. Von Ubud gibt es weit mehr und Interessanteres anzusehen. Nur so zur weiteren Planung für euch. Vier volle Tage im Norden wären mir genug, ein Tagesausflug und drei Tage vor Ort mit Schnorcheln und Villa geniessen usw.

Antwort auf: 14 Tage Bali - Kobmbination Ubud und Lovina sinnvoll?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Bali
Aktuelle Konversationen