Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Begleiter / Route gesucht

Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
11 Bewertungen
Thema speichern
Begleiter / Route gesucht

Hallo zusammen,

meine Freundin (28) und ich (29) sind vom 07.06 - 20-06 das erste Mal auf Bali unterwegs und daher auf der Suche nach einem Paar was sich gerne anschließen würde. So kann man Kosten für Unterkünfte und Ausflüge teilen und man hat einfach mehr Spaß.

Bisher haben wir nur die erste Nacht in Ubud gebucht. Da ich schon ein paar tausend Kilometer Erfahrungen mit dem Roller in Süd-Ostasien habe wollen wir auch diesmal ganz flexibel die Gegend mit dem Roller erkunden. Wir reisen nur mit Handgepäck.

Frage an die Experten:

Welche Route würdet ihr uns empfehlen für unseren 12- tägigen Aufenthalt ohne jeden Tag die Unterkunft wechseln zu müssen? Wir haben an Ubud -> Nusa Penida -> Amed -> Gili gedacht oder ist das schon zu viel, wegen der Überfahrten?

Vielen Dank im Voraus für eure konstruktiven Vorschläge.

9 Antworten zu diesem Thema
Beitragender der Stufe 
111 Beiträge
32 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Begleiter / Route gesucht

Ähm, nur mal ne Verständnisfrage: Wenn sich Euch ein Pärchen anschließt, wie könnt Ihr dann Kosten für die Unterkunft sparen? Wollt Ihr das Zimmer teilen?

Die Route kann man in zwölf Tagen machen. Aber weder von Ubud nach Nusa Penida, noch von da aus nach Amed oder von hier aus auf die Gilis mit dem Roller ;-)

Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
11 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Begleiter / Route gesucht

1. eine Villa mit mehreren Schlafzimmern mieten und dessen Kosten teilen.

2. die Reihenfolge der Route ist nicht festgelegt. Ubud und Amed kann ich ja mit dem Roller machen. Penida fahre ich mit der Fähre und miete dort wieder einen. Gili fällt der Roller ja weg.

Zuletzt geändert: 25. April 2018, 18:17
Beitragender der Stufe 
111 Beiträge
32 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Begleiter / Route gesucht

Von Ubud nach Amed braucht Ihr ewig mit dem Roller (schätze gute 5 h). Die Strecke ist nicht ohne; es passieren viele Unfälle. Ich bin weder eine ängstliche Fahrerin, noch scheue ich Verkehr (habe jahrelang in Asien gelebt), dennoch würde ich Euch von der Strecke per Roller abraten. Nehmt Euch nen Fahrer. Zudem habt Ihr ja geschrieben, Ihr reist nur mit Handgepäck. Hm, ich weiß ja nicht, was Ihr in 12 Tagen so braucht, aber ich würde das kaum auf nem Roller fortbringen.

Bali, Indonesien
Reiseziel Experte
für Bali, Indonesien
Beitragender der Stufe 
1.780 Beiträge
29 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Begleiter / Route gesucht

Die Idee mit "Villa-Teilen" halte ich für weit teurer als wenn man 2 Hotelzimmer mietet. Googelt das mal.

Ebenso alles mit dem Roller zu fahren finde ich nicht gut, da zu anstrengend und SEHR gefährlich. Kleine Strecken ok, aber lange: Auf gar keinen Fall.

Da Ihr ja nur 12 Tage habt, würde ich entweder N. Penida oder die Gilis streichen.

Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
11 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Begleiter / Route gesucht

Vielen Dank für eure Tips - das ist für uns als Bali-Neulinge sehr wichtig.

Wir würden Nusa Penida den Gilis wohl vorziehen, da wir nicht so auf Massentourismus stehen.

Das Feeling mit dem Roller ist natürlich nicht mit dem eines Autos zu vergleichen, aber das werden wir dann wohl erst entscheiden, wenn wir die Gegebenheiten vor Ort sehen.

Habt ihr noch alternative Routen für 12 Tage die nicht vom Massentourismus geprägt sind?

Ich möchte unbedingt beim Schnorcheln eine Schildkröte sehen und ich habe gelesen, dass das am Besten auf den Gilis geht.

Beitragender der Stufe 
111 Beiträge
32 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Begleiter / Route gesucht

Hm, nicht so touristisch und Bali ist ein kleiner Widerspruch an sich ;-) Also der Süden ist extrem überlaufen. Kaum drei Stunden vom australischen Perth entfernt nutzen ihn die Ausis gern als "Ballermann".

Ich fand die Gegend um Sidemen sehr nett - und tatsächlich sehr ruhig. Unser Hotel hatte Blick auf Reisterrassen und von hier aus sind wir auch tatsächlich alles mit dem Roller gefahren. Nachteil (falls es denn einer für Euch ist): Keine Nachtbar etc. Etwa 22:00 gehen hier die Lichter aus.

Amed ist ja eigentlich gar kein Ort, sondern eine Ansammlung von Häusern langgestreckt an ner Straße. Als wir das erste mal dort waren, war es noch sehr ruhig, beim letzen mal waren schon arge Baumaßnahmen zu sehen. Alles in allem aber immer noch ruhiger als im Süden. Der Strand hier ist nicht so wie im Süden, eher schwarz (Lava), teilweise vermüllt und auch mit weniger Infrastruktur. Allerdings kann man hier herrlich schnorcheln, die Riffs reichen teilweise bis an den Strand. Auch hier haben wir alles mit dem Roller gemacht.

Die Gilis: Nun ja, ich war da einmal. Brauch ich nicht mehr. Zugemüllt und Massenparty. Mein's war's nicht, anderen gefällt's.

Zuletzt geändert: 26. April 2018, 14:30
Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
11 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Begleiter / Route gesucht

Oha - das hört sich ja nicht so toll an, aber habe ich mir schon fast gedacht. Die Einheimischen leben halt vom Tourismus, dass kann man ihnen nicht verdenken. Irgendwer bleibt da auf der Strecke und das ist halt die Natur.

Wie sieht es denn mit der Bukit-Halbinsel aus - findet man dort noch ein paar schöne Spots die zum verweilen einladen? Wäre in diesem Fall Lombok eine Alternative?

Beitragender der Stufe 
111 Beiträge
32 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Begleiter / Route gesucht

Zur Bukit-Halbinsel kann ich nichts sagen. Hab ich noch nie gehört und war deshalb vermutlich trotz vieler Bali-Aufenthalte noch nie. Vielleicht kommt von anderen noch was.

Tja, Lombok: Ich bin bei dem Thema sehr zwiegespalten, muss aber dazu sagen, dass ich nur einmal auf Lombok war (vor gut zwei Jahren). Obwohl Lombok glasklares Wasser bot und sicher noch nicht so überlaufen wie Bali ist, fahre ich zumindest nicht wieder hin. Wir haben uns eine Woche in Westlombok aufgehalten, eine andere in Kuta. Westlombok war seeehr ruhig, was wir angenehm fanden. Wir sind mit dem Roller zu einem Strand gefahren, der eigentlich nicht hätte schöner sein können: Kilometerlang, breit, schneeweiß und menschenleer. Eigentlich traumhaft. Doch wenn man sich umdreht hängen die Dünen über und über mit Plastiktüten voll. Wir sind per kleinem Boot mit einem anderen Pärchen auf kleine Inseln unweit der Küste (Name vergessen). Auf zwei von diesen (wir haben nicht alle betreten) gab es verlassene Ressorts - und Müll, Müll, Müll. Die Beiden, die mit uns waren sagten, sie hätten eine geführte Vulkanbesteigung mitgemacht. Und (ich zitiere): "Die hätte schön sein können." Auf meine Frage warum, sagten sie, nur einmal im Jahr wird der Zivilisationsmüll vom Vulkan entfernt. Wenn man also Pech hat, schläft man inmitten dessen inklusive Ratten. So ging's den Beiden wohl, weshalb sie die Tour abgebrochen hatten. Das Hotel, was wir hatten, war sehr einfach, aber durchaus nett. Das Essen gut. Der Bereich direkt vorm Hotel war auch sauber, nur durfte man keine 50 m nach links und rechts schauen.

In Kuta Lombok ist natürlich mehr Leben, aber auch hier - Müll soweit das Auge reicht. Am Strand, auf Wiesen (Kühe stehen inmitten von Plastikabfällen), einfach überall. Lombok hat noch mehr wie Bali einfach ein riesiges Müllproblem. Es gibt auf der Insel einen einzigen Mülleimer (der von Auswanderern aufgestellt wurde), und der steht in Kuta. Will heißen, alles was man loswerden möchte oder muss, landet irgendwo im Nirgendwo. Man sieht auch manchmal Rauchschwaden aufsteigen, da wird vermutlich irgendwo Müll verbrannt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bali hat ein Müllproblem, aber dennoch kam mir dieses nicht ganz so offensichtlich vor wie auf Lombok. Die Insel an sich ist natürlich schön, ebenso das Wasser. Aber, wie geschrieben, wir haben in 14 Tagen nicht ein Stück Strand gefunden, wo wir nicht irgendwo Müllberge gesehen hätten. Aber vielleicht haben wir auch an der falschen Stelle gesucht, keine Ahnung). Wenn ich nochmal vor der Entscheidung Bali vs Lombok stehe, würde ich mich stand heute für Bali entscheiden, auch wenn natürlich auch dort einiges im argen liegt.

Zuletzt geändert: 26. April 2018, 17:38
Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
11 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Begleiter / Route gesucht

Vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort, dass hilft uns wirklich sehr.

Ich habe jetzt noch 30 Tage Zeit die für uns perfekte Route zu finden bzw. diese grob abzustecken.

Mittlerweile glaube ich wir sollten es einfach auf uns zukommen lassen - mit dem Roller durch die Gegend fahren und dort wo es uns gefällt eine Unterkunft suchen.

Damit ist man ungebunden und wie es wirklich in den einzelnen Städten ist sieht man trotz wochenlanger Recherche erst, wenn man wirklich selbst vor Ort ist.

Mittlerweile tendiere ich zu 3-4 Tagen Nusa Penida und den Rest „frei Schnauze“.

Antwort auf: Begleiter / Route gesucht
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Bali
Aktuelle Konversationen