Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tripadvisor
Veröffentlichen
Posteingang

Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer

Haltern am See ...
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
2 Bewertungen
3 "Hilfreich"-Wertungen
Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Hallo zusammen :-)

Ich habe für Ende November einen Flug auf die Philippinen (Manila) gebucht und habe in Peking einen Stopover von ca. 13 Stunden (7 Uhr morgens bis 20 Uhr abends). Da ich deutscher Staatsbürger bin und über ein Weiterflug-Ticket verfüge, plane ich, die 72-Stunden visumsfreie Zeit zu nutzen und beispielsweise zur chinesischen Mauer nach Badaling zu fahren (weitere Tipps nehme ich sehr gern entgegen!)

Jetzt habe ich bereits einige Tage versucht, mich über die möglichen Transportwege nach/von Badaling zu informieren, habe aber nur relativ alte oder unvollständige Informationen gefunden, daher schreibe ich jetzt einfach mal hier :-)

1) Taxi

Die komfortabelste Lösung wäre sicher das Taxi. Im Internet (Taxirechner) habe ich ermittelt, dass ein einfacher Weg 190 Yuan kostet, hin und zurück demnach ca. 400 Yuan (was ja knapp 50 € entspricht). Jetzt meine Fragen hierzu:

- ist diese Preisangabe realistisch bzw. noch zeitgemäß?

- Was würde es mich kosten, den Taxifahrer in Badaling auf mich warten zu lassen?

- Gibt es alternativ in Badaling die Möglichkeit, einfach ein Rücktaxi zu bekommen, sofern ich den Fahrer nicht warten lasse?

2) öffentliche Verkehrsmittel (nur falls Taxi keine gute Option ist)

Mit der Subway und dem Zug ist die Anreise ja offensichtlich viel preisgünstiger, allerdings um einiges zeitaufwändiger. Die Route, die mir als idealste erscheint, dauert schon über 4 Stunden (Airport > Dongzhimen > Xizhimen/Peking North Station > Badaling) bei Fahrtkosten hin und zurück

von weniger als 80 Yuan (Airport Express 25 Yuan + (Subway 2 Yuan?) + Zug 12 Yuan, dasselbe auf dem Rückweg). Auch hierzu habe ich einige Fragen:

- wie viel zusätzliche Zeit müsste ich einplanen für Check-In am Bhf, Tickets holen etc.

- könnte ich Tickets vorab schon online bekommen?

- wo finde ich die Fahrpläne für Ende November im Web? Sie sollen ja zwischen den Monaten und Tagen variieren!

- Gibt es auf der Strecke (vor Allem Peking Nordbahnhof > Badaling) was interessantes zu sehen, oder fährt man nur durch die "Pampa" bzw. sieht nur Häuserblocks?

- wären die Busse von Deshengmen eine gute Alternative zum Zug? Die Fahrtzeiten scheinen ja angenehm zu sein und die Betriebszeiten (6-12:30 hin, 12-17:30 zurück für Bus 877) passen genau zu dem, was ich suche

- würden die Shuttlebusse an Wochentagen und am Wochenende immer zu diesen Betriebszeiten fahren?

3) andere Anreisemöglichkeiten / geführte Tour

Gibt es über die von mir gelisteten Wege noch andere Anreisewege zur chinesischen Mauer in Badaling? Oder würde eine geführte Tour ab/bis Flughafen - falls es sowas gibt - Sinn machen?

Generell stelle ich mir über die Anreise nach Badaling hinaus die Frage, ob alternativ andere Teile der chinesischen Mauer besser zu erreichen bzw. beeindruckender sind. Auf der anderen Seite würde ich vermuten, dass Ende November - aber wohlbemerkt an einem Wochenende (Samstags) - nicht so große Touristenmassen vor Ort sind.

Ich würde mich sehr über Feedback freuen, und falls irgendwelche von mir genannten Aussagen Unsinn sind, lasse ich mich hier gern eines besseren belehren :-)

Danke schon mal im Voraus und viele Grüße,

Daniel

41 Antworten zu diesem Thema
Österreich
Reiseziel Experte
für Neukaledonien, Portugal, Fidschi, Vanuatu, Tahiti, Papua-Neuguinea, Cookinseln, Aitutaki, Ile Des Pins, Die Osterinsel, Samoa, Bora Bora, Moorea
Beitragender der Stufe 
1.435 Beiträge
284 Bewertungen
655 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Servus Daniel,

Ich würde Dir die Taxifahrt empfehlen. Mach Dir einen Pauschalbetrag, hin u zurück aus. Spare nicht am falschen "Fleck". Die anderen Überlegungen würde ich verwerfen, denn

der Verkehr ist enorm geworden,

....mit einer Reisegesellschaft wirst Du zuerst in zahlreiche "Geschäfte" (Commission der Guides) geführt und die Gruppen fahren viel zu spät raus aus der Stadt, danach "Massen" auf der Mauer.

..die "Öffentlichen" kannst Du vergessen, vollgepakt mit den Touristen....

..und nun ganz wichtig, nimm Deine ABFAHRT so zeitig wie möglich, danach stehst Du nur im enormen STAU in den Straßen von Peking und auch "raus zur Mauer". Wenns geht, gehe die rechte (steile Seite ) rauf, da

a) weniger Besucher.

b) gute Bilder "von oben",

...viel Spaß, lg albre 13 TL

Haltern am See ...
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
2 Bewertungen
3 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Hallo albre-13-TL,

vielen Dank für Deine Rückmeldung :-)

Ich denke ich werde die Taxivariante wählen!

Ist es denn problematisch, in Badaling dann ein Rücktaxi zu bekommen? Und wie sieht es mit der Sprachbarriere aus? Ich hoffe ja darauf, dass sich das in den letzten Jahren etwas verbessert hat ;-)

Gruß,

Daniel

Berlin, Deutschland
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
775 Beiträge
81 Bewertungen
108 "Hilfreich"-Wertungen
3. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Hi Daniel,

ich würde auch ein Taxi nehmen. Mach auf jeden Fall einen Pauschalpreis aus und lass den Taxifahrer auf dich warten. In dem Gewühle bei Badaling wirst du sonst Probleme haben, ein Taxi zu bekommen.

Ich war mehrmals auf der Großen Mauer bei Badaling, zuletzt im Mai 2014. Anders als Albre würde ich dir von der steilen Seite (die übrigens vom Weg zur Mauer aus LINKS hoch geht, nicht rechts, und wirklich extrem steil ist) abraten. Ich habe das im Mai probiert, und es lohnt nur, wenn man die andere Seite, auf die die Massen strömen, schon kennt.

Eine Alternative ist aus meiner Sicht die Große Mauer bei Mutianyu. Der Abschnitt ist genauso gut restauriert wie in Badaling, hat aber den Nachteil, auf einem Bergrücken zu liegen. Zum Glück gibt es einen Sessellift, den du bei Mutianyu auch unbedingt nehmen solltest. Du brauchst deine Kraft noch für die Mauer...

Die Sprache ist ein echtes Problem. Bei jüngeren Leuten kannst du Glück haben mit Englisch, aber so ein alteingessener Taxifahrer... Auch im Restaurant musst du improvisieren.

Haltern am See ...
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
2 Bewertungen
3 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Hallo Gunnar1234,

danke für Dein Feedback!

Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass ich ein Taxi nach Badaling nehme und von dort - wenn alle Stricke reißen - den Zug zurück nehme :-)

Es sei denn es gibt alternative Transportwege von Mutianyu zurück.

Ggfs. kann ich ja auch noch etwas Zeit in der Stadt verbringen, wenn ich rechtzeitig zurück fahre und von dort dann mit der Subway zurück.

Gruß,

Daniel

Berlin, Deutschland
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
775 Beiträge
81 Bewertungen
108 "Hilfreich"-Wertungen
5. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Ich habe noch nie etwas von einem Zug von Badaling nach Peking gesehen. Bist du dir ganz sicher, dass es in Badaling in der Nähe der Mauer eine Station gibt?

Das wird ja ein abenteuerlicher Ausflug! Aber es lohnt sich!

Haltern am See ...
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
2 Bewertungen
3 "Hilfreich"-Wertungen
6. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Jep, 10 Minuten Fußweg lt. Internet :-)

Leipzig, Deutschland
3 Beiträge
7. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Hallo Daniel, dein Beitrag ist ja schon einige Zeit her. Mich würde sehr interessieren, ob du das Abenteuer Mauer beim Stoppover geschafft hast. Ich habe im Januar einen Zwischenstopp von 18 Stunden und würde auch so gern die chinesische Mauer sehen bisher wurde mir im Freundeskreis aber nur davon abgeraten. Es wäre toll wenn du deine Erfahrung teilen könntest. Hat bzgl der visum-freien Einreise alles geklappt und konntest du dein Gepäck am Flughafen einschließen? Wie bist du letztendlich zur Mauer gefahren und war es zeitlich gut schaffbar vllt sogar noch mit Zeit für weiteren Zwischenstopp? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. VG Laura

Nürnberg ...
Reiseziel Experte
für Thailand, China
Beitragender der Stufe 
11.934 Beiträge
8. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Mich interessiert warum dir von deinen Freunden abgeraten wird? Welche Gruende nenen die dafuer?

Bei 18 Stunden Aufenthalt reicht die Zeit doch dicke, zumindest solange der Zwischenstopp nicht gerade von 3:00 morgens bis 9:00 frueh ist.

Am Flughafen gibt es Gepaeckaufbewahrung und 24 Stunden Transit ohne Visa ist absolut Standard. Ausserdem wird praktisch jeder Taxifahrer sich freuen dich fuer einen Tag durch die Gegendzu fahren. Handel einfach einen, fuer dich akzeptablen, Preis aus. Falls du mit Englisch bei den Taxifahrer nicht klar kommst dann frage einen Chinesen ob er fuer dich uebersetzen koennte. Gibt, gerade am Flughafen, viele die vernuenftiges Englisch sprechen.

Nimm dir aber warme Sachen, inklusive Handschuhe und Ohrenschutzer, mit denn im Januar kann es an der Mauer fuerchterlich kalten und heftigen Wind geben. Auch auf keinen Fall Schuhe mit Ledersohle verwenden, die sind viel zu glatt und du kannst ganz schnell boese auf der Nase liegen.

Shanghai, China
Beitragender der Stufe 
440 Beiträge
2 Bewertungen
9. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

Wegen Taxi: in Peking kannst du nicht wie in Südostasien ein Taxi für 30 Euro den ganzen Tag bekommen. Das ist deutlich teurer.

Leipzig, Deutschland
3 Beiträge
10. AW: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Speichern

lieben dank für die schnellen Antworten. Eine Freundin hat eine Zeit sogar in Peking gewohnt und meinte es sei viel zu knapp bzw stressig/riskant es in der Zeit zu schaffen und bei Taxi sei der Verkehr ein echtes Problem, weil Staus an der Tagesordnung stehen. Wir landen Sonntag früh 6 Uhr und fliegen 0.00 weiter also extra so getimed dass man wirklich den Tag für Peking hat. Welcher Preis für Taxi wäre denn realistisch? Es war jahier auch mal eine Zugverbindung im Gespäch wäre das noch ne Möglichkeit? Vielen Dank auch für die Wintertipps hatte schon gehört dass Peking schweinekalt sein soll im Januar und ein echter Kontrast zum anschließenden Thailand Trip :)

Zuletzt geändert: Vor 4 Jahren
Antwort auf: Stopover Peking - Fahrt zur chinesischen Mauer
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Peking