Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Karibu Safari

Steyr, Österreich
Beitragender der Stufe 
3 Beiträge
22 Bewertungen
Thema speichern
Karibu Safari

Hi,

hat vielleicht jemand von euch Erfahrungen mit Karibu Safari aus Seefeld bei München gemacht? Würde mir sehr weiterhelfen, wenn ihr mit Positives oder Negatives kurz berichten könntet.

Danke

LG

Elisabeth

7 Antworten zu diesem Thema
LE
Beitragender der Stufe 
92 Beiträge
Antwort speichern
1. AW: Karibu Safari

Von denen habe ich zwar noch nie etwas gehört oder gelesen, aber die Programme scheinen die üblichen zu sein. Firmensitz in Seefeld bei München, Sicherungsschein durch Trafelsafe.

Augsburg ...
Reiseziel Experte
für Kenia
Beitragender der Stufe 
1.710 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Karibu Safari

Jambo,

soweit ich weiß, sind die lediglich Vermittler und nicht für die Durchführung der Safari in Kenya selber verantwortlich. Von daher würde ich unbedingt abklären, mit welchem Veranstalter die vor Ort zusammen arbeiten und wie die Konditionen aussehen.

Viele Grüsse

Chrissy

LE
Beitragender der Stufe 
92 Beiträge
Antwort speichern
3. AW: Karibu Safari

Da sprichst Du ein sehr wichtiges Thema an, kenyafan. Mir persönlich ist deutsches Recht sehr wichtig. Gerade bei einer Rundreise/Safari!

Augsburg ...
Reiseziel Experte
für Kenia
Beitragender der Stufe 
1.710 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Karibu Safari

Jambo,

nun ja, wir dachten da anfangs genauso und haben aus diesem Grund die erste größere Safaris über einen großen deutschen Safariveranstalter gebucht - durchgeführt wurde diese dann vor Ort in Kenya von einem größeren ken. Unternehmen - gut, aber eben Massentourismus. Und wir haben mitbekommen, dass es da oft genug Ärger gibt, wobei wir da bisher fast immer verschont geblieben sind. Auf jeden Fall hatten wir während all unserer individuellen Safaris kein so schlecht gewartetes Auto, wie das von diesem großen Anbieter mit entsprechenden vermeidbaren Autopannen, was natürlich nicht so prickelnd ist.

Wir hatten zuvor ja schon vor Ort eine Safari gebucht und sind zwischenzeitlich komplett auf einen ken. Anbieter umgestiegen und haben mit diesem einige Safaris, die sich von 10-16 Tagen erstreckten gemacht. Während der Unruhen nach den Wahlen im Dezember 2007/Anfang 2008 wurden wir hervorragend informiert und dann auch vor Ort betreut.

Wir haben in seine Hände auch die Organisation unsere Hochzeit gelegt und das war ebenfalls eine unserer besten Entscheidungen.

Insofern hab ich hier meine Meinung ein wenig geändert. Ich gebe aber zu, dass es immer einfacher ist, wenn man die Gegebenheiten vor Ort kennt. Es ist natürlich auch immer wichtig, welche Erwartungen man hat und inwieweit man sich auch informiert.

Wichtig ist natürlich auch immer, dass ich bei einer individuellen Safari auch wirklich eine individuelle Safari und keine vorgefertigte bekomme - aber genau das kann ich mit einem guten Anbieter abklären.

Ich will jetzt hier pauschale Safaris nicht schlecht machen - diese sind für den ein oder anderen mit Sicherheit eher als eine individuelle Safari geeignet, aber trotzdem sollte man sich genau informieren und eben auch genau verlgeichen, also Art der Unterkunft (liegt diese innerhalb oder außerhalb des Parks/Reservats und von günstig bis absolut teuer gibt es alles), tatsächliche Dauer der Safari (oft wird eine Nacht in Nairobi eingebaut), sind und wieviele Park Fees sind enthalten, Entfernungen zwischen den einzelnen Parks und Reservaten (oft hat man lange Fahrtzeiten und diese Zeiten fehlen einem dann natürlich für Game Drives) und wieviele Nächte sind in den jeweiligen Parks/Reservaten eingeplant (ich finde dieses jede Nacht woanders völlig unsinnig).

Also darum immer genau vergleichen.

Viele Grüsse

Chrissy

Mombasa
Beitragender der Stufe 
1.299 Beiträge
106 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Karibu Safari

sorry aber bei der heutigen Verkehrs situation macht es manchmal schon sinn eine Pause zwischendurch einzulengen, ob es unbedingt in Nairobi sein muss sei dahingestellt.

Oft ist es auch eine kostenfrage ob man sich das immer leisten kann/will

Amboseli 80 US am Tag eintritt & Übernachtung & Transport

ist ne menge Geld, dann lieber zwischen durch einen stop ohne Eintritt und

dann die 24 Stunden wirklich voll im Park ausnutzen....

Soll ja eine Safari sein und keine Rally, auch sind jetzt geschwindigkeits drossler, das die Safari fahrzeuge nicht schneller wie 80 kmh fahren eingebaut und es ist schon anstrengend da länger wie 5-6 stunden am tag zu fahren,,,, also ich fahr da lieber einen Tag länger aber keinen stress

Berlin, Deutschland
11 Beiträge
Antwort speichern
6. AW: Karibu Safari

Wenn es um unberührte Naturlandschaften geht, dann kann Afrika mit den weiten Savannen auftrumpfen. Hier leben Millionen Wildtiere, sie werden in weiten Regionen geschützt. Gerade Reisen Tansania Sansibar können einen bleibenden Eindruck vermitteln, da es hier weite Regionen mit intakter Naturlandschaft gibt. Die wilden Tiere haben nur wenig oder gar keine Angst vor uns Menschen. So ist es möglich, sehr dicht an die Tiere heran zu fahren, natürlich nur in geschützten Touristentrucks. Gerade Löwen, männliche Elefanten und Nashörner können ansonsten zur tödlichen Bedrohung werden. Ist man jedoch im geschützten Gitterkasten vom Touristen Truck, dann kann einem im Safari Urlaub praktisch nichts mehr passieren. Die wilden Tiere können aus nächster Nähe beobachtet werden. Es sind wirklich freie Tiere, die aus eigenem Antrieb überleben. Es sind keine langweiligen Zootiere, die gefüttert werden müssen.

Safari Reisen und der Kilimanjaro

Afrika wird immer mit Savannentieren gleich gestellt, dabei hat dieser gigantische Kontinent weit mehr zu bieten. So gibt es den schneebedeckten Kilimanjaro, der über 5893 Meter hoch ist. Mit der Höhe wandelt sich die Vegetation und bietet ganz eigene Facetten. In den unteren Regionen kann durchaus der Safari Urlaub stattfinden, in den oberen Regionen ist Trekking angesagt. Wer gerne Berge besteigt, der wird hier auf seine vollen Kosten kommen, es erwartet einen ein Naturschauspiel mit einzigartiger Vegetation.

Wenn man bereits den schwarzen Kontinent besucht, dann möchte man im Regelfall eine Safari Reise Afrika erleben und möchte wirklich die typischen Bilder der Savanne vor Augen haben (mehr dazu hier auf http://www.aufsafari.de ). Auch wenn solch ein Urlaub etwas mehr kostet: Es lohnt sich, da man eine wirklich unberührte Naturlandschaft erleben kann.

Wörthsee ...
1 Beitrag
1 Bewertung
Antwort speichern
7. AW: Karibu Safari

Deine Frage ist zwar schon älter, aber scheint mir hier noch nicht ausreichend beantwortet.

Letztes Jahr bin ich mit der zuverlässigen Organisation von Karibu Safaris nach Uganda gereist. Es war ein rundum perfekter und unvergesslicher Urlaub. Das Land die Leute und die Tierwelt haben mich total fasziniert, aber dir geht es ja um Karibu Safaris. Ich würde sie sofort jedem wärmstens weiter empfehlen. Die persönliche und individuelle Beratung könnte nicht besser gewesen sein. Es wurde wert gelegt auf nachhaltigen, umweltfreundlichen und vor allem fairen Tourismus, was mir selbst auch sehr wichtig war und es wurde auf jeden meiner Wünsche Rücksicht genommen.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen, aber vielleicht hast du inzwischen ja auch schon deine eigenen Erfahrungen mit Karibu Safaris gesammelt.

Antwort auf: Karibu Safari
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.