Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Als Frau allein durch Israel im August 2016

Frankfurt am Main ...
4 Beiträge
Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hallo zusammen,

ich überlege, im August 2016 für ca. drei Wochen allein durch Israel zu reisen. Ich habe in diesem Forum schon gelesen, dass es zu dieser Zeit sehr heiss ist, bin jedoch leider an die Ferien gebunden.

Die Idee nach Israel zu reisen kam eher spontan. Dieses doch noch sehr junge Land mit seinen verschiedenen Religonen, der Geschichte und den -so ließt man immer wieder- aufgeschlossenen und freundlichen Menschen, interessiert mich sehr.

Meine Reiseziele sollen/ könnten u.a. Tel-Aviv, Jerusalem, Negev- Wüste, Haifa und das Tote Meer, sein. (Die Reihenfolge ist willkürlich aufgezählt)

Ich möchte gerne auf eigene Faust durch's Land reisen, um das Leben und die Menschen dort besser kennenzulernen.

Nun meine Fragen:

- Gibt es in Israel noch andere interessante Reiseziele? Oder ratet Ihr mir möglicherweise von

  einigen hier aufgezählten Zielen ab?

- Wie komme ich in Israel am besten von und zu den Orten, die ich aufgezählt habe?

- Wie sind dort die Zug- und/ oder Busverbindungen?

- Welche Preise erwarten mich, wenn ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahre?

- Wie teuer sind Taxis innerhalb der Städte? Sagen wir mal, wenn ich vom Flughafen oder

  Busbahnhof zum Hotel möchte?

- Kann ich vor Ort problemlos ein Hotel buchen, oder sollte ich das im Vorfeld tun?

Ich hoffe sehr, hier einige informative Antworten zu bekommen und sage schon mal recht herzlichen Dank!

Ines

26 Antworten zu diesem Thema
Schweiz
Reiseziel Experte
für Israel, Haifa, Tel Aviv, Eilat, Jerusalem
Beitragender der Stufe 
1.352 Beiträge
7 Bewertungen
1. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hallo Ines

Drei Wochen sind eine lange Zeit, Du wirst Dir vieles anschauen können und obwohl das Land sehr klein ist, auch vieles verpassen weil es schlicht so viel zu sehen gäbe. Ich bin sicher, dass Du Deine Ferien geniessen wirst. Als Frau alleine zu reisen ist in Israel kein Problem, es ist ein sehr sicheres Land mit tiefer Kriminalitätsrate. Achte trotzdem auf Deine Sachen, es gibt ein paar wenige Orte, wo Touristen regelmässig bestohlen werden (Gartengrab und Ölberg in Jerusalem zum Beispiel). Zurzeit wird vor Reisen nach Hebron abgeraten. Bis im Sommer kann sich die Situation komplett ändern. Informiere Dich doch kurz vor Deiner Reise nochmals über die Lage. Ich war nur wenige Tage nach dem Gazakrieg 2014 in Israel und fühlte mich sehr sicher.

Zu Deinen Fragen:

Reiseziele: Galiläa mit See Genezareth und Golan fehlen komplett in Deiner Aufzählung. Woran bist Du interessiert? Städte, Kunst, Natur, Wandern, Geschichte/Archäologie, Wassersport etc.? Dann können wir Dir detailliertere Auskünfte geben. Falls Du wandern möchtest, beachte bitte die folgenden Hinweise: nur in den Morgenstunden (v.a. im Negev), mind. 3 Liter Wasser mitnehmen, Kopfbedeckung und Sonnenschutz sind ein Muss).

Tel-Aviv, Jerusalem, und Haifa erreichst Du gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln und auch innerhalb dieser Städte gibt es dichte Busnetzte. Für den Negev empfehle ich Dir ein Mietauto. Um das Tote Meer und die Sehenswürdigkeiten dort zu besichtigen gibt es mehrere Möglichkeiten. Kommt darauf an, woran Du interessiert bist.

Die Kosten für öV sind generell günstig in Israel. Bis auf wenige Ausnahmen ist an Shabbat (Freitagabend bevor es dunkel wird bis Samstagabend nach Sonnenuntergang) kein öV verfügbar. In Tel Aviv und zwischen einigen Städten fahren Sherut.

Um Dir Angaben für Taxikosten zu geben, bräuchte ich mehr Infos von Dir: wohin willst Du z. Bsp. vom Flughafen aus? Intercity-Tarife sind fix. Bestehe darauf, dass für Fahrten innerhalb einer Stadt der Meter verwendet wird.

Du wirst vor Ort nicht überall kurzfristig Hotels buchen können. Kommt auch ein bisschen darauf an, wo und zu welchen Preisen Du übernachten willst. Wie sieht Dein Budget aus? Hotels sind in Israel eher teurer. Es gibt aber sehr gute Hostels und B&B's.

Frankfurt am Main ...
4 Beiträge
2. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hallo Vagiatura,

zunächst einmal vielen Dank für deine Infos.

Galiläa mit See Genezareth und Golan sind auch eine tolle Option. Ich möchte meinen Urlaub ganz entspannt und ohne Stress erleben, aus diesem Grunde habe ich ca. drei Wochen eingeplant. Ich stelle mir eine Mischung aus Kultur, Städte, Natur, Geschichte und Enspannung vor. Ich möchte einfach das Land auf mich wirken lassen. Zwischendurch und vielleicht am Ende des Urlaubs würde ich gerne ein paar Tage am Wasser entspannen und all die gewonnenen Eindrücke Revue passieren lassen.

Ein Taxi würde ich eventuell nur nehmen, wenn ich nach der Ankunft am Flughafen in Tel-Aviv zum Hotel möchte und umgekehrt.

Über die Unterkünfte habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht. Schlafsaal mit mehreren Betten und Gemeinschaftbeadezimmer kommt für mich allerdings nicht in Frage. Ich würde gerne zentrumsnah zu moderaten Preisen nächtigen und an den Seen dann gerne auch in Ufernähe. Wenn die Unterkünfte im Durchschnitt ca. 50 Euro pro Nacht kosten, wäre das akzeptabel.

Von wo aus und wie komme ich am besten an den See Genezareth, Golan und an das Tote Meer? Welche Optionen gibt es?

LG

Schweiz
Reiseziel Experte
für Israel, Haifa, Tel Aviv, Eilat, Jerusalem
Beitragender der Stufe 
1.352 Beiträge
7 Bewertungen
3. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Ein Einzelzimmer in einem Hotel für 50 € zu finden dürfte schwierig sein. Allerdings gibt's in Israel gute Jugendherbergen mit Einzelzimmern mit eigenem Bad (wo auch Ältere oder Familien übernachten), Hostels, Pilgerhäuser, "Zimmerim" (B&B, teilweise mit eigenem Badezimmer, http://www.zimmeril.com/?gclid=CI3HnP_26skCFSoUwwodoJEDew), Airbnb oder Couchsurfing. Gerade in Galiläa und dem Golan würde ich Unterkünfte im Voraus buchen. In Israel sind dann Sommerferien und viele Israelis verbringen die Ferien im eigenen Land.

Vom Flughafen nach Tel Aviv ist nicht unbedingt ein Taxi nötig. Der internationale Flughafen Ben Gurion befindet sich zwischen Tel Aviv und Jerusalem. Unter dem Flughafen hat es eine Bahnstation. Die Züge fahren nach Tel Aviv und von dort aus weiter. Das Schienennetz in Israel ist relativ klein: rail.co.il/EN/Stations/Pages/israelrailways-… Das grösste öV-Angebot machen Busse aus. Fahrpläne findest Du hier: http://www.bus.co.il/otobusimmvc?Language=en oder auf der Seite von Egged, dem grössten Busunternehmen in Israel: http://www.egged.co.il/HomePage.aspx. Eine Besonderheit ist, dass die Fahrpläne nur für die nächsten 7 Tage angezeigt werden. Es gibt jedoch wenige Änderungen. Relevant für Dich könnte sein, dass es im Sommer am Freitagnachmittag noch einen zusätzlichen Bus vor Shabbat gibt, da der Sonnenuntergang später ist.

Vom Flughafen nach Jerusalem - oder umgekehrt - empfehle ich Nesher Sherut: ein Kleinbus mit 10 Plätzen, der vom Flughafen losfährt, sobald er voll ist und die Passagiere am Zielort ablädt. Es kann sein, dass Du als erste oder nach einer Rundfahrt durch Vororte und der Stadt als letzte abgesetzt wirst. Die Kosten betragen um die 64 NIS.

Das Busnetz rund um den See Genezareth und im Golan ist nicht gut ausgebaut und dient v.a. der lokalen Bevölkerung. Für Touristen sie nicht geeignet. Entweder Du mietest ein Auto oder buchst eine Tour.

Ergänzung: für das Tote Meer gibt's verschiedene Optionen. Was möchtest Du Dir dort ansehen?

Zuletzt geändert: 20. Dezember 2015, 20:49
Springfield ...
Beitragender der Stufe 
86 Beiträge
37 Bewertungen
4. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hi,

obwohl Israel ein recht kleines Land ist, gibt es dort extrem viel zu sehen. Alleine in Jerusalem und Umfeld kann man locker eine Woche rumbringen. Neben denen von dir & viagiatura genannten Zielen könnte man noch Eilat, Nazareth, Bethlehem & Ramallah nennen.

Eilat ist bestens für Strand, Sonne & schnorcheln geeignet. Bethlehem & Ramallah könnte unter den Gesichtspunkten Kultur & Geschichte interessant für dich sein.

Das Land ist generell sehr sicher, allerdings würde ich davor abraten Ost-Jerusalem & das Westjordanland (Bethlehem, Ramallah) alleine zu bereisen. Wir sind 2014 noch während des Gazakonfliktes durch Israel gereist & haben uns sehr sicher gefühlt, allerdings war in & rund um die Jerusalemer Altstadt durchaus die eine gewisse Grundspannung zu spüren.

Die günstigste & unkomplizierteste Lösung um von Stadt zu Stadt zu kommen sind wohl die Busse von Egged. Egged Bus ist Israels größte Busgesellschaft & betreibt ein dichtes Netz im Land:

http://www.egged.co.il/HomePage.aspx

Auf der Webseite kannst du alle Verbindungen & die dazugehörigen Preise nachstöbern. Die Preise sind recht günstig, beispielweise zahlst du für eine einfache Fahrt von Jerusalem nach Eilat momentan um die 85 Shekel/ 20 Euro, Tel Aviv/Haifa 24 Shekel & von Tel Aviv nach Tiberias am See Genezareth ca. 45 Shekel. Die Preise können sich natürlich zum Sommer '16 nochmal ändern, aber so hast du schonmal grob einen Richtwert nachdem man sich richten kann.

Um vom Flughafen zum Hotel & umgekehrt zu kommen wären Sherut (Sammeltaxis) eine gute Variante. Ein privates Taxi wäre natürlich etwas schneller aber dafür deutlich teurer, kommt also auf dich an, was dir lieber ist. Wenn ich mich richtig erinnere haben wir für die Fahrt vom Flughafen an die Altstadt in Jerusalem ca. 12 Euro für 2 Personen gezahlt.

Hotels kannst du in der Regel vor Ort buchen, falls du z.B. Übernachtungen innerhalb in Altstadt in Jerusalem buchen möchtest würde ich diese allerdings schon im Voraus buchen.

Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
31 Beiträge
165 Bewertungen
5. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Also für Jerusalem und wie ich gerade gesehen haben jetzt auch Tel Aviv und Nazareth kann ich die https://abrahamhostels.com/jerusalem/de/ empfehlen als Übernachtungsmöglichkeit. Wir waren da mal in Jerusalem und es war eine wirklich freundliche und internationale Atmosphäre da, wie ich sie selten gesehen habe. Es werden z.B. auch Ausflüge zum Toten Meer etc. angeboten. Was ich auch nicht versäumen würde ist Akko. Eine der schönsten arabischen Städte (später Kreuzritterstadt) in Israel. Preislich wird es mit 50 Euro pro Nacht knapp. Israel ist ein teures Reiseland. Auch für Essen solltest du mehr als in Deutschland einplanen. Diese Story vor paar Jahren zeigt ein wenig über die Lebenshaltungskosten in Israel, insbesondere in den großen Städten... spiegel.de/politik/ausland/israel-und-berlin…

Zuletzt geändert: 20. Dezember 2015, 23:53
11 Beiträge
6. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hallo Ines,

am besten du schaust mal auf eine spezielle Israelseite mit vielen interessanten Zielen und Tipps für den Aufenthalt: http://www.israelmagazin.de/

und hier zum Israel-ABC: www.israelmagazin.de/category/israel-abc

Viel Spaß in Israel!

Frankfurt am Main ...
4 Beiträge
7. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hallo,

erstmal vielen Dank für eure Antworten. Ich sehe schon, die Planung eines solchen Urlaubs nimmt eine Menge Zeit in Anspruch.

@Viagiatura: Deine Tipps sind wirklich hilfreich, danke dafür!

Ich denke, dass ich mir zunächst Tel Aviv und dann Haifa ansehen werde. Die Strecken dorthin würde ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Dann würde ich gerne in Richtung Galiäa und See Genezareth fahren. Dafür würde ich mir ein Auto mieten. Sodann würde ich mit dem Auto Richtung Nazareth fahren. Anschließend würde ich ans Tote Meer fahren (hauptsächlich zum Entspannen) und von dort aus in den Negev und vielleicht noch Eilat. Zum Schluss nach Jerusalem, wo ich das Mietauto wieder abgeben und die letzten Tage dort genießen würde.

Ich habe mich jetzt schon mal bei einigen Autovermietungen umgesehen und festgestellt, dass man nicht in alle Regionen fahren darf. Ich würde eigentlich durch das Westjordanland fahren, um evtl. noch einen Abstecher nach Jericho und Bethlehem zu machen. Welche Vermieter lassen denn eine Durchreise dort zu? Und darf ich mit dem Mietwagen zu den Golanhöhen? (Aber die sind ja von Israel besetzt, dürfte also kein Problem sein, oder?)

@Chief: Vielen Dank für deine Ratschäge. Du rätst von einer Reise ins Westjordanland als Alleinreisende ab. Eigentlich wollte ich mir gerne Jericho und Bethlehem anschauen. Ich werde mich nochmal genau beim AA informieren.

Gibt es neben Relaxen und Schnorcheln noch weitere Highlights in Eilat? Was ist dort sehenswert?

@HHBenfica: Die Links werde ich mir mal anschauen. Klingt alles sehr interessant.

@Matthias: Vielen Dank. Die Seite ist super interessant. Dort kann ich nochmal ordentlich stöbern.

Benötige ich einen internationalen Führerschein? Auch wenn er möglicherweise bei der Anmietung nicht erforderlich ist, benötige ich ihn vielleicht während der Reise durchs Land?

LG

11 Beiträge
8. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Golan ist vollkommen frei. Wenn ich ein Auto miete, dann in Deutschland bei Ehrlich Reisen, Saarbrücken. Alle Bedingungen aus Deutsch, gibt es Probleme mit dem Auto, kann Ehrlich helfen, er ist Israeli. Ab Tel Aviv würde ich schon den Mietwagen nehmen, dann bist du flexibel. Mietwagen kostet ca 30 € pro Tag, Navi auf jeden Fall empfehlenswert.

Shalom, Matthias

Frankfurt am Main ...
4 Beiträge
9. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hallo Matthias,

vielen Dank. Dort werde ich mal anfragen.

Grüßle

Springfield ...
Beitragender der Stufe 
86 Beiträge
37 Bewertungen
10. AW: Als Frau allein durch Israel im August 2016

Hi InK,

ich habe mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt, ich will nicht vom reisen ins Westjordanland abraten. Bethlehem, Jericho, Ramallah sind absolut sehenswert & interessant, allerdings herrscht momentan auf beiden Seiten absolute Anspannung & es kommt nahezu täglich zu Anschlägen & Übergriffen (Messerattacken auf Israelis, Razzien/Durchsuchungsaktionen in der West Bank durch IDF-Kräfte etc.). Hinzu kommt das der Westen bzw. westliche Touristen nicht im ganzen Westjordanland mit offenen Armen empfangen werden, daher kann man dort momentan recht schnell in unangenehme Situationen (nicht unbedingt gefährlich aber unangenehm) geraten, vorallem als Alleinreisende westliche Frau.

Deshalb hätte ich dir generell empfohlen, solange die Zeichen auf Anspannung stehen, die pal. Städte mit geführten Tagestouren oder einem privaten/örtlichen Guide zu besichtigen & nicht auf eigene Faust.

Antwort auf: Als Frau allein durch Israel im August 2016
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Israel
Aktuelle Konversationen