Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tripadvisor
Israel
Veröffentlichen
Posteingang

Israel Trip

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
Israel Trip
Speichern

Liebe Leute,

meine Frau und ich planen vom 10. bis 21.10. nach Israel zu reisen und wir sind spät, aber doch, an der Reisplanung dran. Was wir sehr gerne sehen würden, wäre: Tel Aviv, Jerusalem, Nazareth, Totes Meer (hier wohl die Ortschaft En Bokek) und den Dolphin Reef Beach, welcher ganz im Süden liegt bei Eliat. Ein Mietauto werden wir uns wohl für den gesamten Trip nehmen, damit wir hier nicht zu viel Zeit verlieren!

Meint ihr sind all unsere gewünschten Orte wirklich eine Reise wert? Würdet ihr etwas weglassen bzw. was dazu nehmen, was man nicht verpassen sollte? Wie könnte eine sinnvolle Reiseroute sein, wenn wir am 10.10. in Tel Aviv landen und am 21.10. von Tel Aviv wieder wegfliegen?

Vielen Dank den Israelexperten für die Unterstützung :-)

Zuletzt geändert: Vor einem Jahr
27 Antworten zu diesem Thema
Europa
Reiseziel Experte
für Israel, Haifa, Tel Aviv, Eilat, Jerusalem
Beitragender der Stufe 
1.891 Beiträge
7 Bewertungen
9 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Israel Trip
Speichern

Ich denke, dass ihr in Tel Aviv und Jerusalem kein Auto benötigt. Erkundigt euch in jedem Fall im Voraus, wo ihr parkieren könnte. In Jerusalem hat es an den Strassenrändern z. Bsp. keine Parkuhren. Bezahlt wird via App. Ansonsten müsst ihr ein Parkhaus oder einen der wenigen grossen Parkplätze unter freiem Himmel finden. Bei Stau in diesen Städten verliert ihr schnell viel Zeit und vielleicht auch Nerven. Der Flughafen befindet sich, wie ihr vermutlich wisst, zwischen Tel Aviv und Jerusalem, beide Städte haben gute Verbindungen zum Flughafen.

Am Toten Meer hat es ausser dem Baden weitere Attraktionen und zumindest Massada sollte auf eure Liste.

Galiläa mit dem See Genezareth sowie den Golan habt ihr in euren Plänen nicht berücksichtigt. Vielleicht möchtet ihr da noch ein wenig recherchieren?

Ob Orte eine Reise wert sind, könnt nur ihr aufgrund eurer Interessen entscheiden. Eilat ist z. Bsp. 4-5 Stunden von Tel Aviv oder Jerusalem entfernt. Das Delphinarium ist sehr schön, schnorcheln und tauchen traumhaft. In der Umgebung von Eilat sowie zwischen Tel Aviv und Eilat (Negev) hat es weitere Sehenswürdigkeiten, die ihr in eure Rundreise einbauen könntet. Dann würdet ihr weniger Zeit im Norden verbringen. Für Jerusalem würde ich drei, besser vier Tage reservieren.

Falls ihr im Negev (die Region vom Toten Meer ist ein Teil davon) wandern geht, müsst ihr unbedingt im Voraus lokal die Wettervoraussagen beachten: Oktober ist der Beginn der Regensaison und es kann zu gefährlichen Sturzfluten (engl. flash flood) kommen. Wassermassen füllen innerhalb kürzester Zeit die ausgetrockneten Wadis und reissen alles mit. Ich will euch keine Angst machen, vermutlich werdet ihr keinen einzigen Regentropfen sehen. Da aber jedes Jahr Menschen ertrinken, finde ich es wichtig, darauf aufmerksam zu machen - und ich hoffe ja auch, dass andere Leute die Beiträge lesen.

Israel - am Rande von Europa, Asien und Afrika gelegen - ist ein wichtiges Durchgangsgebiet für Zugvögel und die Saison hat begonnen. An verschiedenen Orten könntet ihr deshalb auch Vögel beobachten, falls euch dies interessiert.

Dortmund ...
Reiseziel Experte
für Thailand, New York City, Namibia, Jordanien
Beitragender der Stufe 
678 Beiträge
74 Bewertungen
85 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Israel Trip
Speichern

Wie mein Vorschreiber es schon auf dem Punkt bringt - sehe ich es genau so - und habe es auch so gemacht....

Tel Aviv und Jerusalem kein Auto, gerade in Jerusalem ist es völlig überflüssig. Mit dem Bus von Tel Aviv nach Jerusalem ist es kurz, günstig und gut machbar. Mietet euch den Wagen erst am Abreisetag, wenn ihr mit Jerusalem fertig seid.

11 Tage habt ihr - da kann man noch viel mehr machen, als das, was ihr geplant habt - aber auch viel weniger.

Was will ich damit sagen? Das liegt an euch, zu schaffen ist alles, aber macht es auch Sinn? Du warst zwar an allen Punkten deiner Wunschziele, aber gesehen hast du nicht wirklich was.

Jerusalem und Tel Aviv solltest du schon 2-3 Nächte einplanen. Von Jerusalem zb nach Eilat, geht ein ganzer Tag drauf, wenn du über das Tote Meer die Route wählst. Am nächsten Tag könntest du Eilat "ansehen"- Wobei ich es da nicht wirklich spannend finde. Da ist halt ein bisschen Strand und das war es....

Entweder streichst du Eilat oder Nazareth, beides in Kombi bei nur 11 Tagen?!? Würde ich nicht machen wollen - aber Stress definiert jeder anders...

Zuletzt geändert: Vor einem Jahr
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
3. AW: Israel Trip
Speichern

Da unser kleines Mietauto dermaßen günstig ist (12 Tage so um die € 150,--) und wir wenig Zeit verlieren wollen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, werden wir uns das über den ganzen Urlaub gönnen. Straßen in Israel sollen ja in einem durchaus guten Zustand sein, was ich so gelesen habe.

Masada beim See Genezareth und den See selbst haben wir jetzt auch auf unsere Liste genommen, sollte man schon gesehen haben.

Jerusalem drei bis vier Tage, doch so lange würdest du dort verbringen?

Nazareth, habe ich gehört, soll jetzt nicht so die spannende Stadt sein, deshalb würde ich eher die Gegend um das Rote Meer eher vorziehen als Nazareth selbst. Was denkt ihr darüber.

Haltet ihr es sinnvoller von Tel Aviv aus zuerst in den Norden zu fahren und über den Süden bis nach Eliat oder gleich von Tel Aviv fahren gleich in den Süden und von dort Richtung Norden?

Was denkt ihr über Haifa? Sollte man auslassen oder doch eine (kurze) Reise wert?

Zuletzt geändert: Vor einem Jahr
Europa
Reiseziel Experte
für Israel, Haifa, Tel Aviv, Eilat, Jerusalem
Beitragender der Stufe 
1.891 Beiträge
7 Bewertungen
9 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Israel Trip
Speichern

€ 150.-- ist wirklich günstig. Sind da auch wirklich alle obligatorischen Versicherungen dabei? Leider gibt es oft böse Überraschungen, wenn man das Auto über eine internationale Seite bucht. Deshalb unbedingt über eine Seite, die auf co.il endet, buchen.

Europa
Reiseziel Experte
für Israel, Haifa, Tel Aviv, Eilat, Jerusalem
Beitragender der Stufe 
1.891 Beiträge
7 Bewertungen
9 "Hilfreich"-Wertungen
5. AW: Israel Trip
Speichern

Ihr könntet euren ganzen Urlaub in Jerusalem verbringen und hättet noch nicht alle (wichtigen) Sehenswürdigkeiten gesehen. Natürlich könnt ihr von Ort zu Ort hetzen, aber gerade für Jerusalem mit seiner Dichte an einzigartigen Orten sollte man sich genügend Zeit nehmen.

Vermutlich ist es lediglich ein Verschreiber: Massada mit der Festung, die Herodes gebaut hat, liegt am Toten Meer, nicht am See Genezareth. Masada in der Umgebung des Sees ist ein für Touristen unbedeutender Ort. Besser, die beiden nicht verwechseln (auch beim Eintippen ins Navi).

Ob Nazareth, Haifa, Rotes Meer oder mehr Zeit in Jerusalem kommt auf eure Interessen darauf an. Ich kann und möchte da nicht generalisieren. Fragt euch, was euch selbst wichtig ist. Ob ihr zuerst in den Norden oder in den Süden fahrt ist dabei eher zweitrangig oder kann z. Bsp. durch Öffnungszeiten oder Veranstaltungen beeinflusst werden.

Dortmund ...
Reiseziel Experte
für Thailand, New York City, Namibia, Jordanien
Beitragender der Stufe 
678 Beiträge
74 Bewertungen
85 "Hilfreich"-Wertungen
6. AW: Israel Trip
Speichern

2 volle Tage Jerusalem brauchst du schon, das wären dann bei An- und Abreise 3 Nächte, alles andere macht keinen Sinn. Nur für 1 Tage brauchst du dir den Stress nicht machen. Wäre mal Nett, wenn du nach dem Urlaub kurz berichtest, was du genau für eine Tour gemacht hast :-)

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
7. AW: Israel Trip
Speichern

Aktuell würde ich folgende Route andenken: Flughafen Ben Gurion, Tel Aviv (3 Nächte), Herzlia, Haifa, Nazareth, Tiberias, Masada National Park, En Bokek, Eliat, Be'er Scheva (lediglich zum Durchfahren, möchte nicht den selben Weg wieder retour nehmen), Jerusalem und am 12. Tag wieder zum Flughafen Ben Gurion. Das wären knapp 1.000 km in 12 Tagen und wenn ich das mit unseren USA (Nevada, Kalifornien) und Australien (Melbourne über Sydney nach Brisbane) Trips vergleiche, ist das ja gar nicht sooooo extrem viel.

Wir sind grob gesagt nicht die Menschen, die stunden- oder tagelang in Museen und Kirche verbringen wollen, sondern viel von Land, Leuten, landesüblicher Küche, Kultur, Natur, Wanderungen und auch Strände. Bisher haben wir erst die ersten drei Nächte in Tel Aviv gebucht (mit inkludiertem Parkplatz), sonst können wir noch flexibel die Übernachtungen planen :-)

Zuletzt geändert: Vor einem Jahr
Europa
Reiseziel Experte
für Israel, Haifa, Tel Aviv, Eilat, Jerusalem
Beitragender der Stufe 
1.891 Beiträge
7 Bewertungen
9 "Hilfreich"-Wertungen
8. AW: Israel Trip
Speichern

Was macht ihr drei Tage in Tel Aviv? Weshalb habt ihr Herzlia aufgeführt? Wenn ihr Natur sucht, dann würde ich eher mehr Zeit um den See Genezareth verbringen.

Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
19 Beiträge
9. AW: Israel Trip
Speichern

Wir wollen Tel Aviv, seine Strände und die Stadt besser kennen lernen. Herzelia soll auch einen schönen Strand haben, deshalb würden wir zumindest gerne ein paar Stunden Wasser und Sand dort genießen :-) Wir werden die weiteren Quartiere nach Befinden vorort spontan buchen, je nachdem wie gut es uns dort gefällt :-)

Beitragender der Stufe 
52 Beiträge
56 Bewertungen
13 "Hilfreich"-Wertungen
10. AW: Israel Trip
Speichern

Darf ich fragen wo ihr den Mietwagen gebucht habt? Mit allen guten Versicherungen kommen wir bei 11 Tagen auf knapp 300€. Lg

Antwort auf: Israel Trip
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Israel
Aktuelle Konversationen