Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Die Kunst des richtigen Handelns

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.000 Beiträge
127 Bewertungen
Thema speichern
Die Kunst des richtigen Handelns

Wie allgemein bekannt kann man in der Türkei immer noch in vielen Basaren, Geschäften und auf Märkten handeln.

Es gibt schon viele Geschäfte , die Festpreise angeben, genau wie bei uns, und in den großen Städten ist das Handeln fast überflüssig geworden.

Aber in den Touristenorten gehört es einfach noch dazu und die meisten Touristen wären enttäuscht wenn man sie um das Vergnügen brächte ein "echtes Schnäppchen" gemacht zu haben.

Natürlich weiß jeder, dass die Preise von vornherein so kakuliert sind, dass viel Spielraum ist.

Aber es gibt ein paar Regeln, die man doch beachten sollte.

Zunächst sieht man ein Stück, dass einem gefällt und fragt nach dem Preis. Dabei schaut man möglichst gleichgültig. Der Händler nennt einen Preis, der mindestens doppelt so hoch ist wie der reelle Preis.

Man kann jetzt entweder einsteigen und mitbieten, oder weitergehen.

Wenn man sich aufs Bieten einlässt sollte man 1/3 - die Hälfte anbieten. Das geht dann - meist - so weiter, bis man sich halbwegs in der Mitte getroffen hat.

Wenn man nun den gewünschten Preis ausgehandelt hat darf man NICHT mehr abspringen! Das ist eine grobe Verletzung der Regeln und der Verkäufer wird oft sehr sauer reagieren!!!

Ist man nicht sicher, ob man das Teil wirklich möchte, oder ist einem der Preis nicht genehm winkt man erst einmal ab oder geht weiter. Der Verkäufer wird einem dann meistens einen anderen Preis anbieten, man winkt immer noch ab, usw. und entweder wird dann wirklich dieses Mal nichts aus dem Geschäft oder man akzeptiert einen Preis.

Was man keinesfalls machen sollte ist, einen völlig unmöglichen und lächerlich niedrigen Preis anbieten und darauf beharren. Der Verkäufer wird einen dann entweder auslachen oder einen als "handelsungeeignet" stehen lassen.

Das beste Geschäft hat man gemacht wenn beide zufrieden sind: der Gast mit dem Teil, das ihm gut gefällt , zu einem angemessenen Preis - und der Händler, weil er auf jeden Fall noch einen Gewinn gemacht hat:-)! Und das Ganze wahrscheinlich begleitet von einem bis mehreren Gläsern Tee und viel Small Talk.

3 Antworten zu diesem Thema
Frankfurt am Main ...
Beitragender der Stufe 
85 Beiträge
Antwort speichern
1. AW: Die Kunst des richtigen Handelns

Hallo patara01,

das ist eine tolle Beschreibung! Es wird dabei jedem klar, dass man viel Zeit mitbringen muss ; )

Wir haben die Erfahrung gemacht, mit der Zeit immer besser im Handeln zu werden. Mann muss sich darauf erst einmal einlassen und sehen, wie es funktioniert. Wichtig ist dabei tatsächlich die Körpersprache! Das mit dem "Dabei schaut man möglichst gleichgültig." fällt Männern glaube ich einfacher als Frauen...

Obwohl wir gehandelt haben, haben wir am Ende glaube ich doch mehr gezahlt als den normalen Preis. Aber das Erlebnis mit zwischendurch Tee trinken und dem vielen hin und her hat es wett gemacht.

Viele Grüße, Babsi

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.000 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Die Kunst des richtigen Handelns

Natürlich kommt es auch auf den Gegenstand an, den man erwerben möchte.

Ist es nur eine Kleinigkeit oder etwas Billiges lohnt sich diese Mühe oft nicht, es sei denn es macht einem einfach Spaß.

Bei Gewürzen kann man meist nicht (viel) handeln, auch bei Süßigkeiten nicht.

Möchte man hingegen z.B. einen Teppich, Schmuck oder teure Kunstgegenstände erwerben kann sich solch ein "Geschäftsgespräch" schon einmal in die Länge ziehen.

Man merkt aber meist ziemlich schnell, ob der Händler bereit ist zu handeln oder seine Preise schon ziemlich fest kalkuliert hat.

Viel Erfolg

patara01

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.000 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Die Kunst des richtigen Handelns

Hallo zusammen,

hat denn niemand hier kürzlich ein paar gute oder weniger gute Erfahrungen mit der Schnäppchenjagd in der Türkei gemacht?

Oder kann ein paar Tipps geben, was man tun oder lieber lassen sollte beim Handeln?

Oder möchte einfach über einen "Superfang" berichten?

Tschüss

patara01

Zuletzt geändert: 14. Oktober 2010, 13:11
Antwort auf: Die Kunst des richtigen Handelns
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Türkei