Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Reisevorbereitungen für Vietnam

Dresden, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
10 Bewertungen
Reisevorbereitungen für Vietnam

Wir waren im Frühjahr in Vietnam und hätten eigentlich 120 Euro sparen können, Warum? Weil wir 16 Tage gebucht haben statt 15 und wir erst nach der Buchung mitbekommen haben das 15 Tage Visafrei sind. Also ussten wir für den einen Tag noch Bilder machen lassen, für den Antrag, die Pässe dann nach Bonn schicken und mussten dann auch noch 120 Euro bezahlen für 2 Visums. Das war dann schon rabattiert, das wir über Thomas Cook gebucht hatten. Wir haben das alles hier aufgeschrieben. http://www.vietnam-reisebericht.de Vielleicht hilft es den einen oder anderen.

Zuletzt geändert: 23. Juli 2016, 20:30
6 Antworten zu diesem Thema
Kehl, Deutschland
Beitragender der Stufe 
631 Beiträge
61 Bewertungen
1. AW: Reisevorbereitungen für Vietnam

Hilft sicher weiter

Danke

Berlin, Deutschland
Reiseziel Experte
für Malaysia, Laos, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Singapur
Beitragender der Stufe 
2.530 Beiträge
4 Bewertungen
2. AW: Reisevorbereitungen für Vietnam

Eine Ergänzung dazu .

Die visafreie Einreise bis zu 15 Tagen in Vietnam galt befristet bis zum 30.06.16 und ist bis zum 30.06.17 verlängert worden. Zwischen der ersten und der zweiten visafreien Einreise müssen 30 Tage liegen. Bei der Einreise von mehr als 15 Tagen ist ein "normales" Visum notwendig.

Bei der Lufteinreise über Saigon, (NhaTrang?) oder Hanoi ist auch ein VOA mit einem vorab ausgestellten visa approval letter möglich. Diese "Vorabeinreiseerlaubnis" muss in der Regel beim CheckIn beim Hinflug vorgelegt werden. Diese Art der Einreise ist günstiger als mit dem von der Botschaft ausgestelltem Visa. Das VOA gibt es für einmaliger und mehrfacher Einreise. Die Einreise mit VOA kann am Flughafen zwischen 15 Minuten und !! zwei Stunden!! dauern. Das dann bei der Einreise ausgestellte Visum ist ein ganz normales Visum für einmaliger oder mehrmaliger Einreise (dann auch auf dem Landeweg möglich). Das VOA funktioniert gut und der visa approval letter ist untere anderen über

http://www.vietnam-destination.de/ erhältlich.

Wie jeder einreist ist seine Entscheidung. Der Aufwand an Zeit und Geld ist beim VOA insgesamt jedenfalls geringer.

Ho-Chi-Minh-Stadt ...
Reiseziel Experte
für Köln, Laos
Beitragender der Stufe 
9.139 Beiträge
49 Bewertungen
3. AW: Reisevorbereitungen für Vietnam

Ich kann Hans nur zustimmen, der VOA Prozess ist um einiges leichter und vor allem billiger.

Ich habe nun bereits 2 mal www.vietnamvisapro.net genutzt. Die nehmen nur $10 für einen 1-Monats-Visa, plus die $25 Gebühr am Flughafen.

NBitte nicht der Vietnamesischen Botschaft glauben das diese VOA Agenten nur Betrüger sind. Die haben Sorgen das Ihre tollen Einnahmen aus Visum Geschäften wegfallen.

Noch einen Zusatz wegen der 15 Tagen Visum-Freiheit: zählt die Tage ganz genau. Der Anreisetag ist Tag 1, und der Abreise tag Tag 15, auch wenn ihr erst um 01:00 durch die Passkontrolle geht. Man kann die 15 Tage nicht nachträglich verlängern. Und wenn man trotzdem länger als 15 Tage bleibt kann es teuer werden - und eventuell in der nächsten Zeit NICHT mehr nach Vietnam einreisen. Die Vietnamesen nehmen das ganz genau

Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
1.165 Beiträge
45 Bewertungen
4. AW: Reisevorbereitungen für Vietnam

VOA habe ich auch einmal genutzt und bin davon wieder weg. Mir war das viel zu zeitaufwändig. Ich hatte Glück, war schnell aus dem Flieger und als einer der ersten unseres Fluges am Visaschalter, dort wartete aber bereits der komplette Inhalt der zuvor aus Frankreich gelandeten Maschine. Vor dem kleinen Schalter in HCMC ein riesen Chaos, Reisegruppen die ihre Papiere vorab nicht ausgefüllt hatten, Leute die am Fensterchen stur stehen blieben, weil sie ihren Pass nicht aus den Augen lassen wollten... Dann die Rückgabeprozedur, bei der die Beamtin den Namen des jeweiligen Passes laut, aber leider unverständlich in ein Mikrophon schreit und darauf hin dutzende Menschen zum Schalter stürzen, bis sich heraus stellt, das der Pass keinem der Gedrängeteilnehmer gehört. Ein unterhaltsames Schauspiel, nur leider hat das alles fast zwei Stunden gedauert, bis ich meinen Pass zurück hatte. Um dann wieder mit den Franzosen schlange zu stehen an der Passkontrolle :-)

Also mit vorher eingekauftem Visum der Botschaft hätte ich wahrscheinlich längst in der Stadt gesessen mit einem kühlen Bier. Beim nächsten mal habe ich dann wieder den Pass zur Botschaft geschickt und gut ist.

Zuletzt geändert: 18. August 2016, 21:07
Ho-Chi-Minh-Stadt ...
Reiseziel Experte
für Köln, Laos
Beitragender der Stufe 
9.139 Beiträge
49 Bewertungen
5. AW: Reisevorbereitungen für Vietnam

Pzinken, in Hanoi hat man das Problem mit dem Mikrophon nciht, da es dort nun einen Monitor gibt wo der Pass gezeigt wird. Ich muss sagen das ich den VOA Schalter in Hanoi eh um einiges besser fand als in HCMC - die haben den bereich in dm letzten 1 1/2 Kahren wirklich verbessert.

HCMC war letztes Jahr ein wenig chaotisch.

Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
1.165 Beiträge
45 Bewertungen
6. AW: Reisevorbereitungen für Vietnam

Ok, meine Erfahrung in HCMC liegt inzwischen rund drei Jahre zurück. Damals war VOA noch relativ "neu" und es schien so, dass erstmals allerlei Reisegruppen darauf ungeschwenkt sind. Für die Masse war man einfach suboptimal aufgestellt.

Antwort auf: Reisevorbereitungen für Vietnam
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Vietnam