Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Meine Reise im Oktober 2011

Hildesheim
5 Beiträge
Meine Reise im Oktober 2011

Vietnam 14.10.11-4.11.11

Meinen kurzen Bericht über fast dreiwöchigen Reise nach Vietnam. Zuerst vielen Dank an alle, die auf den verschiedenen Seiten für andere Reisende ihre Berichte veröffentlicht haben und die Vorbereitung erleichtert haben. Besonders will ich Cathrinka bedanken, http://cathrinka.blog.de die an vielen –vielen Fragen antwortet immer. Bei nächstem Besuch in Vietnam werde ich gern an sie (dich, wenn du das zufällig liest) , wenn das möglich wird, einen Blumenstrauß übergeben.

Route.

14.10 Hanoi.

15.10- 17.10 Ha Long

18.10- 20.10 Norden. See Ba Be und Ban Gioc Wasserfall

21.10-22.10 Sapa ( Spontan, weil ich noch 3 Tage frei bekommen)

23.10- 25.10 Dalat

26.10 – 31.10 Mui Ne

31.10- 3.11 Saigon mit Mekongdelta.

Habe versucht so durchplanen, dass weniger Fahrten und Wartezeiten an die Züge und Flüge sein sollen. Außerdem die Fahrgeschwindigkeit beträgt ca. 40 Km/h im durchschnitt.

Checkliste machen

Messer - Obst schälen oder was schneiden.

Antimücken Spree ( nicht benutzt)

Medis: Imodium, Perokur. Nicht benutzt. Aber mal, von Party am Abend in Mui Ne hatte Magenproblemchen. In der Apotheke ASR-X diemeticone -80-mg, antiflatulence, gekauft. Hilft gut.

KOPIEN: Passport , E-Tickets

Visum

Am einfachsten und billigsten im Internet. Z. B. wie ich gemacht habe www.myvietnamvisa.com Visa 19$ +25$ bei Einreise, oder www.vietnam-visa.org

Wenn du die Fotos nicht mitgenommen hast, die Beamten bei der Passausgabe im Flughafen machen schnell mit ihrer Kamera. Nicht vergessen, wenn du für kurze Zeit. Z.B. nach Cambogia raus fahren willst, muss man Multivisum beantragen.

Flüge.

Habe einigen Varianten Geprüft und ziemlich lange Zeit gesucht. Billigste und schnellste Möglichkeit aus D. zu fliegen ist AEROFLOT. FRA- HAN –FRA für 605 €. Übrigens, die Russen fliegen jetzt 2 Mal in der Woche auch nach Saigon. Wenn du Ticket in Aeroflot Vertretung kaufst, kann an Zug zum Flug billiger bekommen. Mit E-Ticket ist unmöglich. Die Innenflüge HAN- Dalat und SAI – HAN habe ich auch rechtzeitig bei Vietnam air gebucht. 55€ runter und 55€ hoch.

Wetter.

In allen 3 Wochen habe ich nur gutes Wetter gehabt. Nur am Ende, im Saigon an 2 Abenden kurz, ca. 20 Min gegossen. Für mich persönlich in Mui Ne und Saigon (26.10 – 3.11) zu heiß war. Ich habe die Mitte von Vietnam ( Region Hue), aus Angst von Regen und Taifunen rausgelassen.

Alkohol. Vodka, den in Vietnam in kleinen und großen Flaschen angeboten wird, nur 29 % Alkohol hat. Es gibt „normalen“ Vodka, sehr neutral und gut zum trinken und mixen. Und gibt es den, wie selbstgebrannte, richt so, na ja, wer selbstgebranntes, oder Slivoviz getrunken hat, weiß Bescheid.. Rum ISO … kann nur empfehlen. Probieren das Zeug zu mixen. Ich habe z.B. Kokos aus dem Kühlschrank genommen, 100 ml Saft ausgetrunken und mit Rum nachgefüllt. Muss man experimentieren. Aber nicht vergessen, dass abends z.B in Mui Ne, ist immer noch Hitze und du schwitz dann extrem. Alkohol heizt von innen. Weine aus Vietnam – Geschmackssache. Bier ist O.K.

Essen

Viele fragen mich, ob das Essen in Vietnam scharf ist. Nein, die kochen nicht scharf. Die Fisch-, Soja- und Chili Sousse zum nachwürzen, bekommt man überall.

Die Suppe. Kann unterschiedlich sein. Paar Mal habe ich gedacht, dass ich besser kochen kann. Aber manchmal war seeeer lecker. Bei der Rückfahrt von Ban Gioc, abends haben wir auf der Strasse irgendwelche gebratene Schwänze gegessen. Hat seht gut und interessant geschmeckt. Von der Schlange bin ich nicht begeistert. Das gehackte Fleisch war so knorpelig. Aber exotische Mischung aus Schlangenblut und Vodka und Schlangengalle und Vodka haben das Essen „farbiger“ gemacht. Wenn jemand Schlange probieren will. In Hanoi wird das irgendwo außerhalb der Stadt organisiert. Die Fahrt dauert und kostet. Und die Schlange, wie ich gehört habe so um 75$ kostet. Ich habe in Mui Ne für 30€ bekommen. In Mekong Delta das währe noch billiger. Die Frösche sind lecker.

Hanoi.

Bei der Einreise habe ich im Flüghafen sehr gut das Geld gewechselt. 1€ -fast 30000 D.

Ein bisschen enttäuscht. Staubig und dreckig. Ich habe in den letzten 6 Jahren 4 Mal China gesehen, aber mit Hanoi… Aber das ist Geschmackssache. Diese Strassen mit tausenden gleichen Kiosken, Verkaufsstellen etc ( Wie überall in Asien). nach 1 Stunde sehen alle gleich aus. Wahrscheinlich für die Jenige, die noch nie Asien gesehen haben wird das alles sehr exotisch und interessant, aber nach 2-3 Mal ( für mich persönlich), bisschen das Selbe. Alles ist in Hanoi teuer, (teurer) als in anderen Städten.

Wasserpuppentheater für 100000D kann ich weiter empfehlen. Im Internet habe die Preise 40000 gesehen. Alles wird teurer. Liegt neben der See. Vorsicht: in der Umgebung des Wasserpuppentheaters wegen des großen Touristenaufkommens auch viele Taschendiebe, die sehr geschickt Dinge aus dem Rucksack fischen ohne, dass man es merkt!!!

Cafe „Kangaroo“ Wurde mir von einem Deutschen, mit dem wir im Flugzeug zusammen geflogen sind, empfohlen. Adresse: 18 Bao Khanh St. Tel. ( 84-4)38289931, E-Mail: Kangaroo@kangaroocafe.com Liegt in der Nebenstrasse vom See. Organisieren gute Ausflüge. Leider habe ich dort nicht gebucht, weil Halong nicht jeden Tag gemacht wird.

Halong

Unbedingt 3 Tage. An 1 Tag werden Sie 6 St. nur im Bus verbringen und von der Bucht nicht viel sehen. Das ist eine Augenweide, Naturwunder. Wer das nicht gesehen hat, hat kein Vietnam gesehen. Die 500 Fotos, was ich gemacht habe, geben das Gesehene nicht weiter.

Entfernung vom Hanoi 120 Km. Fahrtzeit 3 St. Ich habe bei ATM Touristik ( oder andere Abkürzung – vergessen) gebucht. Fast in jedem Hotel kann man was buchen. Einige sind teurer, andere billiger. Ich habe im Hotel um die Ecke gebucht, weil in meinem (Royal Palace Hotel), sehr teuer war. Meine Fahrt, 3 Tage, kostete $125 + 25 – Einzellzimmer Zuschlag. Wenn du willst auf das Boot Alkoholischen Getränke mitnehmen, nicht so offensichtlich, weil einige Reisebegleiter 5$ haben wollen. Sonnst, direkt vor der Abfahrt, auf der Pier, links von der Kasse ein kleines Geschäft, wo die Getränke und Kleinigkeiten verkauft werden.

Wenn jemand Strandurlaub in der sehr schöne Umgebung machen will , die Insel Cat Ba muss sehr gut sein. Von dort kann man Ha Long erkündigen, Insel mit Fahrrad oder Motorrad kennenlernen. Und die Verbindung nach Hanoi (glaube ich mit der Fähre von Haiphong) muss keine Probleme bereiten.

Nordvietnam

Nach der Empfehlung von einem Deutschsprachigen Reisebüro in Hanoi, habe ich eine Fahrt nach norden zu Ba Be See und Ban-Gioc Wasserfall gemacht. Ban Gioc ist Viertgrößte Wasserfall in der Welt. Mir wurde von mehreren Anbietern vorgeschlagen mit Jeep 3 Tage für 600$. Habe um die Hälfte reduziert und „bisschen abenteuerlicher“ gemacht. Mit dem Fahrer mit Motorrad. Na ja, mein Hinterteil hat sehr gelitten. Die Strassen sind in sehr schlechtem Zustand. Die Geschwindigkeit um 35 km/h sagt was. Besser selbst fahren, aber nicht wie Passagiere. Wir haben eine Kleine Gruppe Europäer mit Sportmotorrädärn unterwegs waren gesehen. Ba Be See Ist sehr schön, aber muss man 2-3 Tage einplanen. Das ist für Naturliebhaber. Einfahrt und Abfahrt nehmen sehr viel Zeit weg.

Ban Gioc werde ich gern noch ein Mal von chinesischer Seite sehen. Ich hoffe, dass das nicht so ermüdend wird. Wie auf den einigen Seiten geschrieben wird, dort ist alles in Ordnung. Strassen, Hotels. Von Unten habe ich das auch gesehen. Die Fahrt mit Motorrad dauerte und 1 Stunde am Wasserfall, für mich zu kurz war.

Wenn Jemand diese Ziele ( Wasserfall, Ba Be See) sehen will, besser wird mit dem Zug nach Lang Son fahren und von dort mit dem Buß nach Cao Bang. Von dort machen die lokalen Reisebüros die Tagesfahrten zu diesen Zielen. Aber die Strassen an den letzten 50 Km zum Wasserfall in der Bau und das kann noch 3-5 Jahre dauern.

Als ich zurück aus Norden gekommen bin, habe ich mich schnell entschieden und nach Sapa gefahren.

Sapa.

Für 3 Nächte – 2 Tage 115$ bei Singh Cafe. Die Eisenbahnstrecke ist in sehr schlechtem Zustand und wenn du nicht todmüde –oder besoffen bist, wird sehr schwierig einzuschlafen.

In Sapa verbringen fast alle Gruppen, die 2 Tagestouren gebucht haben, 1 Übernachtung bei Einheimischen. Dusche und Toilette sind da. (Es gibt auch Touren mit Übernachtung nur im Hotel.) Es war schön und Schlaf in der frischen Bergluft sehr gesund war. Obwohl wir zum SEEEEER leckerem Abendbrot, was am offenen Feuer für uns gekocht wurde, 1,5 Liter Flasche mit „Happy Drink“ bekommen haben, (Reisschnaps), keiner welche gesundheitliche Probleme hatte. Kopf war frisch und klar. Zum Frühstuck haben wir Kaffee, Tee, Pfannkuchen, Sirup und Ananas bekommen. Gute Leistung zeigen die Frauen, wenn sie für die Gruppe 8-12 Personen einige Gerichte und ganze Menge Pfannkuchen backen müssen.

Bei Trekking, in den Bergen konnte man billige Souvenirs kaufen,. Z.B. Schachfiguren oder

Andere Sachen aus Stein ( Wundervoll) Billiger als in Hanoi, aber wer will in den Bergen noch 2-3 Kilo Gewicht mitschleppen. Die Kinder , die uns 2 Tage begleitet haben. Haben die keine Schule? Von 1-2 $, was die vom Souvenirverkauf bekommen haben, leben die Familien? Meine Waden 2-3 Tage lang, obwohl ich täglich Massage hatte, taten weh. Also, nicht für schwache Beine. Obwohl in den Bergen habe ich einen Mann mit orthopädischen Schuhen gesehen.

Die freiwillige Begleiterinnen helfen allen und bei jedem falschem Schritt unterstützen dich. Ich habe gesehen, wie die 50Kg schweren Säcke mit Reis auf den Schultern von schmächtigen Männern und Frauen mit Badelatschen von Bergen zur Hauptstrasse getragen werden. Na ja, dachte ich, ob jemand aus unserem Fitnessstudio das

 schaffen würde? Ich glaube, dass jeder der das gesehen hat überlegt, ob er Reisreste vom Teller wegkippt. ( Und andere Lebensmittel auch)

                                                                                                                         

Der Nachtzug aus Sapa nach Hanoi kommt gegen 5 Uhr morgens in Hanoi an.

Die Fahrt zum Flughafen, durch Menschen- und Motorradleere Stadt dauerte ca. 35 min. und 15$ kostete. Am Tag muss man wahrscheinlich mit 1 St. Fahrt rechnen. Abflughalle oben um 7-8 Uhr morgens ist sauerstofffrei. Meine Maschine nach Dalat flog gegen 11 Uhr, deshalb müsste ich dort sitzen. Check in für Innenflüge ist in der unterer Ankunftshalle, deshalb besser dort warten.

Dalat. Schon beim Anflug habe ich ein Gefühl bekommen, dass hier muss schön sein. Flughafen ist sehr klein, sauber. Schon nach 2 Min. das Gepäck war auf dem Band. Kein Wunder, dort landen nur um 10 Maschinen am Tag. Entfernung 30 km von der Stadt. Direkt im Gebäude an der Theke kann man Taxi bezahlen. 200000 Dong und mit der Quittung in Taxi setzen. Die Fahrer versuchen was zusätzlich bekommen, weil angeblich Taximeter mehr zeigt. Sehr Gute Strassen. Stadt wirkt sauberer, als Hanoi oder Saigon. Wirklich sehr schöne Gegend, Wasserfälle. Wir haben ein Jip mit dem Fahrer im Hotel gemietet. Oder eine Alternative. Motorrad mieten und selbst bisschen fahren. Stadtplan ist in jedem Hotel zu bekommen und das Verkehr ist viel ruhiger als in Hanoi oder Saigon.

 Große Hilfe für Selbstreisenden bittet Sinh Tourist. Leider habe ich dieses Büro nur in Da Lat kennengelernt. In Da Lat: 4A Bui Thi Xuan Str. Tel: 063.3822663 – 3836702 – 3837774. Email: dalat@thesinhtourist.vn. Web: www.thesinhtourist.vn

Kann empfehlen Tages bzw. Halbtages City tour für 270000 mit Mittagsessen. Werden alle Sehenswürdigkeiten gezeigt. (Andere Angebote habe nicht mitgemacht)

Bußfahrt nach Mui Ne. 240 Km. 5 St. Kostet 120000D.

 bzw. von Mui Ne nach Saigon. 100000D in gutem Buß.

Hotel. Nach Internetempfehlungen wollte ich Dreams Hotel haben, aber die Reservierung hat nicht funktioniert und als ich angekommen bin, kein Zimmer bekommen habe. Die Besitzerin hat ihr Bruder angerufen, dessen Hotel nur 900 m. weiter in der selber Str. steht. Nach 2 min. hat er mich und noch 2 Hotelsuchenden, Amerikaner und Australier, abgeholt. Hotel ist neu, mit Superfrühstuck. Wird geholfen Fahrkartenkaufen, Ausflüge etc .organisieren. Einfach TOLL. 20$ Einzelzimmer. Oberhalb vom Hotel, auf dem kleinen Berg, steht ein Kloster. Schönen Blick hatte ich aus dem Fenster.

Thien An Hotel, 272A Phan Dinh Phung, E-Mail: thienanhotel@vnn.vn ; (84-63)3520607

Massage. Kann nur empfehlen: Huöng Trüc Spa, 283 Phan Dinh Phung. In der selber Str. wie Hotel. Es ist einfach gut und günstig. Was die kleinen Hände bewirken können. Mit Öl oder heißen Steinen. Und alles so um 200000 D. 1 St. Ein Mädchen heißt Van Anh, anderes Duy. Aber keine anderen „Massagen“ wünschen.

Restaurant. Wir haben mehrmals in Trong Dong Rest gegessen Gegenüber von Spa. Haus Nr.220. Einfach Super. Sauber und Lecker. Ich sage:“Wir“, weil die 2 Tage habe ich zusammen mit den Männern aus USA und Australien verbracht.

Da-lat.de

Mui Ne

Einfach heiß. Von 9 bis 15 Uhr ist Brutkasten. Eine Strasse. Essen Trinken, Massage. Abends Disko. Habe kein Motorrad oder Fahrrad gemietet. Wasser ist O.K. Nicht verdreckt. Die Touristen in Da Lat sagten mir, dass Na Thrang hat dreckiges Wasser, deshalb bin ich nach Mui Ne gefahren. Bei Sinh Tourist in Da lat habe ich ein Guesthouse gebucht. Hotel kostete 45$ pro Nacht. Ein Zi. im Haus über die Strasse, ohne Kühlschrank 110$ für 5 Nächte

 ( 2.310,000 D).

Und wieder über Asiatenmentalität. Ob du in China oder Thailand bist. DRECK. Die Fischer ziehen jeden Tag Dutzende von Netzen auf das Ufer. Selbst 2-3 Mal geholfen. Wenig essbares und viel Müll. Sage ich: „Nimm einen Sack, alles einpacken und in den Bergen eingraben.“ Nein, im Wasser verschwindet alles. Aber die denken nicht, dass morgen, derselbe Dreck wieder rausgefischt wird.

.Saigon

Die Fahrt Stadtmitte - Flughafen 20 Min dauert und soll so um 8$, nicht mehr, kosten.

Vorsichtig mit dem Geld. Habe gesehen, wie 2 junge Mädels weinend gegangen. Das Geld war weg. Taschen, Fotoapparate bitte nicht so hängend tragen.

Für Saigon wurde mir noch in Sapa von einer mitreisenden Frau, Hotel LY empfohlen.

12 $ Einzelzimmer, ohne Frühstuck. (geht noch billiger) Adr.: 84/24 B Bui Vien Street . Tel: (84.8)38364794 Email. lyguesthouse@yahoo.com

Ehrlich gesagt in dieser Str. oder besser sagen in diesem Stadtteil sehr viele solche Hotels. Die Nr. 84/24 bedeutet, dass das Haus Nr. 24 liegt in der kleiner Seitenstrasse am Haus 84. Es gibt unzählige Lokale zum essen. Zum Frühstuck habe ich an der Ecke Kleingebäck Stücke für 60 Ct. und Glas Kaffee, für 30 Ct. genommen. Massage werde ich wahrscheinlich nicht wiederholen, aber desto besser sind Erinnerungen an anderen Massagesalons.

Am letzten Tag hatte ich noch 2-3 Stunden Zeit und ich ein Motorrad mit Fahrer gemietet. 10$ für 2 Stunde. Wenn du nicht viel Zeit hast, O.K. Stadtrundfahrt.

Kaffee ist überall klasse, ob heiß oder Eiskaffe.30 Ct. bis 1 €. Ich bin kein Kaffeetrinker, besonders Filterkaffe, aber dort, 3 Wochen lang, habe ich das Getränk genossen. Frau Melitta vor 90 Jahren hat ein großes Fehler mit der Empfindung der Papiertüte gemacht. Seit dem, Millionen von Menschen trinken bitteren, säuerlichen Getränk. Sorry für kleine Abweichung.

Zurzeit kaufe ich Vietnamesischen Kaffee bei uns in Asialaden. 12-13 € Kilo. In Vietnam habe ich für 10 gesehen. Bitte nicht kochen, sonnst die Schokoladenaroma verflüchtet. Einfach in Becher Löffel Kaffe und mit heißem Wasser übergießen, 7-8 Min ziehen lassen und durch feinen Sieb ausgießen. Jetzt im Sommer mache ich das vormittags und lasse Kaffee einfach 2-4 St ziehen. Zum Kaffeezeit ins Glas Eiswürfel, bisschen gezuckerten Kondensmilch und durchgesiebten Kaffee. Wie im Urlaub.

Mekong Delta.

Von Saigon einen Zweitagestour für 24$. Wie ich irgendwo im Net gelesen habe, viel Zeit im Bus. Vom Mekong selbst ( Schwimmendem Markt) … na ja, Interessant. Wahrscheinlich muss man weiter nach oben , in die Gebiete ohne Touris fahren. Abend in Cantho City, von dem wir unser Ausflug in die Delta gemacht haben, war interessant. ,aber kurz. Viele Einheimischen am Ufer. Habe die Mitreisende aus Sapa getroffen. Ein Wunder. Nach 2 Wochen und 2000 km Weg.

Hotel am Flughafen Hanoi.

Beim Rückflug, sollte ich in Hanoi übernachten. Da in die Stadt weit und teuer zu fahren, habe ich entschieden in der Nähe ein Hotel auszusuchen. Fragen an der Touristikinfo in der Ankunftshalle. Gibt’s einige Möglichkeiten:

Phuong Dong Hotel. Ca. 1500 m. vom Flughafen nach rechts. Wenn du aus dem Gebäude des Hafens raus gehst rechts gehen, entlang der Betonmauer. Und wenn erste paar Häuser kommen, kleine Str. rechts, 30 meter. Vorsicht , die Hauptstrasse ist befahren. Taxis wollen nicht kurze Strecke Fahren. Endlich für 4$ haben wir gefunden. 3$ gegeben, er war zufrieden. Oder nach Taximeter fahren. Einzelzimmer 20$.

Allgemeine Sachen. Nützliche Adressen.

Wenn sie eine Massage machen wollen, zuerst schauen, wie die Räume aussehen. In Saigon und Sapa war ein Reinfall. Nur Matratze oder Dunkelheit. Sonnst ordentlich sauber und so um 7 € stunde ist in Ordnung.

Flughafen in Saigon. In der Halle für Innenflüge kann man billig und gut essen. In der Intern. Ablughalle ( wie in Hanoi) wird wahrscheinlich 5-10 Mal teurer. Habe Fruchtchips, trockene Garnellen und Bonbons aus Delta gekauft. Chips im stinkenden Fett geröstet, Garnellen riechen seeeeer streng, Bonbons wollte keiner essen.

Ausfluge .. besser bei sinh oder anderen buchen. Mit privatem Fahrer, nur nach Empfehlung. Viele fahren nur und zeigen oder sagen nichts. In Da Lat habe ich einen Vietnamese, aus Phan Thiet ( Mui Ne) kennen gelernt. Sehr ordentlichen Mann, wohnte mehr als 20 Jahre in Deutschland.

Wenn jemand so im Umkreis 300 km. von Saigon einen deutschsprachigen Fahrer sucht (eigentlich fährt er weiter auch), bitte: Huyen Nguyen Trong Tel:0084/623832763; Fax:0084/623832764, Mobil.:0084/1669657397: E-Mail:tronghuyen2011@yahoo.com.vn

Andere Adressen:

www.sinhcafe.com

 www.vietnamtravelchannel.com

www.online-reisefuehrer.com/asien/vietnam

www.vietnam-aktuell.de

www.vietnam-guide.de

www.reiseweise.ch

http://www.vietnam-tours.de/kar te-vietnam.htm

www.vietnam-aktuell.de

stefan-loose.de/updates/…

www.vietnamtravelchannel.com

www.seat61.com/Vietnam.htm - Gute Seite für Zugverbindungen

reisefrage.net/.../gute-zugverbindungen-in-v…

http://www.vietnam-tours.de/kar te-vietnam.htm

Hotels-in-vietnam.com

opentourvietnam.com

Ich habe erste Mal in Meinem Leben Urlaub mit Rucksack gemacht. Wenn du tatsächlich alle Tage irgendwo auf den Beinen verbringen willst ist O.K. Aber so ist rausgeschmissenes Geld. Koffer ist besser.

Und wenn was nicht gefehlt oder dreckig oder schmeckt nicht. Sorry, du bist nicht zu hause. . Einfach nicht merken, ( und nicht meckern), einfach übersehen. Du bist im Urlaub. Die neue Bekanntschaften, Gespräche, Massage oder noch was… Genies deine Zeit, Essen, Massage, Wasser, Frische Luft, Sonne, Kontakte mit Menschen ……

Alles beschreiben ist unmöglich. Ich will ab 12.12.12 bis 9.01.13 wieder fliegen FRA_HAN

PNP-FRA. Eine Woche eingeplant für Mitte Vietnams mit Nationalparks Phong Nha Ke Bang und anderen Schönen Sachen. Hoffe Regenzeit geht im Dezember langsam zu Ende. Ab 3.01.13 Abstecher nach Angkor Wat. O.K bis Winter Vietnam. Wenn Jemand Fragen hat, Bitte, ich versuche die zu beantworten

GUTE REISE

6 Antworten zu diesem Thema
London, Vereinigtes ...
Beitragender der Stufe 
86 Beiträge
TripAdvisor-Team
1. AW: Meine Reise im Oktober 2011

Hallo und herzlich willkommen im Forum,Alex.

Ich bin Mitarbeiter im Forum und stehe bei Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung. Jetzt überlasse ich allerdings erstmal den anderen Mitgliedern im Forum das Wort und hoffe es hat jemand weitere persönliche Tipps für dich!

Viel Spaß bei deiner nächsten Reise und wir freuen uns schon auf deinen nächsten Beitrag!!

Liebe Grüße

Gabriel

Team TripAdvsior

Hildesheim
5 Beiträge
2. AW: Meine Reise im Oktober 2011

Hi Gabriel!

Danke für die Begrüssung. An anderen Foren wurde ich rausgeworfen, weil in meinem Bericht angeblich zu Viel Werbung steht. Aber ich glaube das ist Sinn der Sache, dass die Menschen so shcnell wie möglich und ohne lange Suche im Net auf die brauchbare Infos kommen.

Ich freue mich neue Freunde zu finden und im Dezember wieder Vietnam zu sehen.

Alex

Zürich
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
7 Bewertungen
3. AW: Meine Reise im Oktober 2011

Hallo Alex

Ich danke dir viel mals für den sehr guten und Ausführlichen Bericht!

Ich weiss es ist schon bald 5 Jahre her aber ich denke es ist vielles noch aktuell. Ich und mein Freund wollen die selbe Route auch machen und vorallem zur selben Zeit.

Das ist das einzige das uns ein wenig sorgen macht! Den wie du erwähnt hast sind im mittelteil-vietnams starke taifune und überschwemungen zu dieser Zeit..meine frage ist wie konntest du diese umgehen bzw wie hast du sie ufahren? Wir können dchlecht einschätzen wie schlimm es wirklich ist..wir wollen eigentlich so früh wie möglich gehen und dachten oktober wäre ideal für den norden und bis wir im süden sind wäre es schon november..ich danke dir im vorraus für alle infos! Mit freundlichen Grüsse Natali :)

Ho-Chi-Minh-Stadt ...
Reiseziel Experte
für Köln, Laos
Beitragender der Stufe 
9.139 Beiträge
49 Bewertungen
4. AW: Meine Reise im Oktober 2011

Der Mittelteil von Vietnam (vor allem Hue und Hoi An) ist besonders von schweren Regenfällen und Taifunen im Oktober und November betroffen. Falls man dort hin möchte, würde ich empfehlen sich die Wettervorhersage genaustem im Auge zu behalten, und flexibel bleiben (um eventuell den Reiseplan kurzfristig zu ändern).

Wie lange habt ihr den vor im Vietnam zu bleiben?

Zürich
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
7 Bewertungen
5. AW: Meine Reise im Oktober 2011

vielen Dank für die Auskunft! Ich habe schon unzählige Blogs und reiseführer durchgelesen, weil ich ziemliche Angst habe dort in eine Naturkatastrophe zu geraten. Desshalb bin ich mir nicht sicher wie ich es umgehen soll, ob es noch eine andere möglichkeit ausser zu fliegen gäbe.

Wir planen vom Norden in den Süden in 3 Wochen zu durchreisen. Doch der Mittelteil macht uns halt sorgen.

Ho-Chi-Minh-Stadt ...
Reiseziel Experte
für Köln, Laos
Beitragender der Stufe 
9.139 Beiträge
49 Bewertungen
6. AW: Meine Reise im Oktober 2011

Ich kann schon verstehen, das man sich Sorgen macht - deswegen einfach flexibel sein. In der Praxis heisst das, entweder Flüge kurzfristig buchen, oder nur Tickets buchen die man ändern kann (also am besten mit Vietnam Airline buchen - hab im August einen Flug geändert, das hat mich ganze 50.000 Dong gekostet da ich dies in einem derer Büros gemacht habe).

Eine Alternative wäre es mit dem Zug zu fahren. Ich bin bisher mit Ausnahme der kurzen Strecke Hue - Danang schon auf der gesamten Strecke der Eisenbahn gefahren (außer von Quang Ngai). Ich finde es eine schöne Art zu reisen. man lernt andere Reisende und auch Einheimische kennen.

Was habt ihr denn sonst noch so für die 3 Wochen geplant? In Vietnam ist nämlich eine Regel sehr wichtig: Weniger ist mehr, da das Resien schon sehr langsam ist

Antwort auf: Meine Reise im Oktober 2011
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Vietnam