Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Reisebericht Khao Lak

Münster, Deutschland
1 Beitrag
Thema speichern
Reisebericht Khao Lak

Kleine Bericht nach 15 Tagen KL

Jetzt ist es wieder vorbei......;-(((Hier ein kurzer Reisebericht....

Los ging es mit Emirates via Dubai /BKK nach Phuket. Total aufgeregt kamen wir gegen 20 Uhr am Flughafen an...aufgrund der guten Tips hier im Forum stand dann der Fahrer von Mr Boss mit einem Zettel mit meinem Namen in der Hand und wartete schon. Ruckzuck ging es zum Auto und er fuhr uns abermals ins Sudala Beach. Der Preis hierfür 1100 THB aber der Fahrer freut sich wirklich wenn Ihr das gesparte Ihm als TIP gebt... ;-)

Kurz zum Haus...das Sudala ist ein gutes Mittelklasse Hotel klar mit einigen Abstrichen dessen wir uns aber bewusst waren...z.B. nicht ganz neuer Duschvorhang oder leicht laufende Klospülung...aber uns hat es nicht gestört. Das Frühstück ist amerikanisch und echt ausreichend schon morgen 2 Warme Gerichte plus Suppe, Omlett Station ...der Saft aus dem Automaten ist wie überall furchtbar;-)

Das Hotel war zu unserem Zeitpunkt ausgebucht sodass mein Kumpel der zum Ende unserer Zeit ankam für 3 Nächste ins Mukdara musste.

DAs spiegelt sich leider auch am Hotel Strand wieder ...hier hat es sich der Urlauber leider auch zur GEwohnheit gemacht die Liegen um 7:00 Uhr zu reservieren....das war wirklich störend. Aber der Strand ist gross genug und wir sind mit unserem gemieteten Roller einfach einfach etwas weitergefahren.

Das mit dem Roller kann Ich echt empfehlen Preis 200 THB /Tag und an den links Verkehr gewöhnt man sich. Aber VORSICHT es ist auf den Hauptstrasse echt ein Abenteuer mit den Dingern....!!!!Viel Rücksicht gibt es nicht....also wenn Ihr noch nie Roller gefahren seid lasst es lieber.

Zu den oft angesprochenen Quads am Bang Niang Beach...diese werden fast ich genutzt und stören deshalb nicht.

Auf der der gleichen Höhe der Quads wurden zu unsere ZEit 10 neue Palmen gepflanzt...diese sehen jedoch etwas gewöhnungsbedürftig aus weil sie komplett schief eingepflanzt wurden...aber wer weiß wofür es gut ist;-)

Wenn nicht gerade Flut ist kann man sehr wohl noch sehr sehr weit am Strand spazieren gehn...Wir sind bis zum Andaman Princess vom Sudala gelaufen ...kein Problem . Wenn man will kann man auf dem Weg sehen wie weit das neue THE HAVEN ist. Die Jungs geben echt Gas;-)

Essen:

Das Essen in Bang Niang war wie gewohnt gut obwohl wir im Vergleich zum letzten Jahr einige Unterschiede bemerken mussten.

Beispielsweise ist das Singha aud 0,5Liter geschrumpft aber leider ist der Preis gleichgeblieben.

Das Essen bei Chef Jimme super Lecker leider sind die Portionen kleiner geworden wir waren fast jeden Abend bei Satang essen ..das Essen war für uns einfach soooo Lecker der Service zwar manchmal etwas Chaotisch. Ich war fertig und meine Freundinn hatte noch kein Essen...aber Naja wir sind im Urlaub;-))

Auch das Chong Fah am Strand ist super gemütlich zum Essen und auch preislich absolut OK.

Der Ort

Im Vergleich zum letzten Jahr merkt man immer mehr das auch der Touri Boom vor BAng Niang nicht halt macht...die Leute hier stellen sich immer mehr auf die Touri Bedürfnisse ein sodass es jetzt auch Spiesse/Phad Thai und andere Leckereien etc an einem Stand in Höhe der Corner Bar zu kaufen gibt. Auch diese Cocktail to go Geschichte kommt langsam. Das kannten wir aus PAtong jetzt gibt es auch einen solchen Stand unten auf der Strasse zum Sudala in Höhe von Gert und Noi. Der Cocktail kostet 69 THB . Schön bunt aber kaum Alkohol...:-)

Dennoch ist es so das nach 0:00h kaum etwas los ist ....das ist auch gut so. Die letzten sitzen dann noch bei Pak in der Piranha Bar...;-))

Chong FAh Wasserfall

Wir haben mit unserem Roller einen Ausflug gemacht zum Chong FAh Wasserfall.....Fahrt ca 20 min aber auch hier Vorsicht es ist keine befestigte Strasse sondern Schotterpiste.

DEr Eintritt unten in den National Park 100THB pro Person. Man sollte sich feste Schuhe anziehen und vielleicht nicht direkt Mittags um Zwölf dorthin da es ganz schön anstrengend ist durch den Dschungel zu kraxeln:) Bis zum Level 5 ...das ist der höchste Punkt der Route dauert es ca 1 Stunde....aber wie gesagt es ist nicht ohne dorthin.Macht aber Spass;.))

Bang Niang Market

Dazu ist glaub ich hier lles schon geschrieben worden. Er ist MO/MI/SA uns hat es immer Spass gemacht n bisl was Essen und auf ein Singha nach dem Strand dorthin. Wenn man mal Insekten oder Stinkfrucht probieren will dann seid Ihr richtig hier....

Und dann ging es auch schon weiteter nach Dubai wo wir noch 3 Tage hatten . Pünktlich kam wieder ein Fahrer von Mr. Boss und brachte uns zum Flughafen.

Ich hoffe Ich konnte euch einige Infos geben wenn Ihr Fragen habt schreibt mich ruhig an...;-))

1 Antwort
Lüneburg ...
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
2 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Reisebericht Khao Lak

Hallo Daggy,

tausend Dank für deinen ausführlichen Bericht über Khao Lak!

Die Tipps habe ich mir gleich mal abgespeichert :)

Kennst du vielleicht ein etwas gehobeneres Hotel in Khao Lak, in dem kein Massentourismus herrscht?

Liebe Grüße

Sandra

Antwort auf: Reisebericht Khao Lak
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.