Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tripadvisor
Nepal
Veröffentlichen
Posteingang

Empfehlung Guide Manaslu Trek von Deutschland aus gebucht

Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
11 Bewertungen
34 "Hilfreich"-Wertungen
Empfehlung Guide Manaslu Trek von Deutschland aus gebucht
Speichern

Hallo liebe Gemeinschaft,

wir waren letzten Herbst auf dem Manaslu Trek mit einem Guide unterwegs und ich möchte meine Erfahrung mit Euch teilen. Wir hatten vorher wirklich Angst abgezockt zu werden... Und auch wenn die in den Reiseführern schreiben, dass man alles auch vor Ort buchen kann, so bietet es dennoch Vorteile es von zu Hause aus schon zu machen. Wir hatten nicht so viel Urlaubstage und wollten daher das alles funktioniert und wir nicht noch lange rumsuchen müssen und das haben wir auch zu keinem Zeitpunkt bereut.

Was haben wir gemacht?

Den Manaslu Trek zu zweit Anfang November 2016. Von Arughat nach Besi Sahar in 15 Tagen inklusive einem Homestay (Übernachtung bei Nepalesischer Bauernfamilie abseits der Route).

Für wen ist der Trek geeignet?

Ich würde ihn niemand empfehlen, der vorher nicht auch schon in den Alpen mehrere Tage/Wochen getreckt ist. Es erfordert auch gute Kondition und auch eine entsprechende Einstellung der Natur und den Ansprüchen an Komfort gegenüber. Leute, die noch nicht einmal in den deutschen Mittelgebirgen wandern waren, haben dort echt nichts verloren.

Wie haben wir das geplant?

Wir haben uns den Reisführer der Briten Pritchard und Bob Gibbons gekauft und gelesen und uns ein Bild von der Dauer der Tour und dem Ablauf gemacht. Ich würde keine Karte davon in Deutschland kaufen. In Kathmandu gibt es diese VIEL günstiger, in größerer Auswahl und letztendlich ist der darauf abgebildete Weg eh nicht der den man geht, da die Wege abweichen.

Wie lange dauert die Umrundung des Manaslu?

Sehr fitte Bergsteiger schaffen es sicher in 10 Tagen aber wer gemütlich reist (und ohne die Hilfe von teuren Privatjeeps auf SEHR abenteuerlichen Straßen) braucht ca. 13 Tage.

Was braucht man für den Trek?

Angemessene Kleidung,

Daunenschlafsäcke (NEIN es gibt unterwegs KEINE Decken! Wenn dort reiche westliche Touristen ohne Schlafsack ankommen und Decken fordern, werden die Ihnen zwar eventuell gegen Aufpreis gegeben, aber dafür frieren dann die Träger oder Guides nachts! Ohne dicken Daunenschlafsack in den Himalaya zu reisen ist lebensmüde, dumm, rücksichtslos und asozial!)

ein Wasserreinigungssystem (Nein… man kann im Himalaya nicht aus den Flüssen trinken! Also kann man schon… wenn man schnell viel abnehmen möchte..)(wer keine Chemikalien mag dem kann ich den GRAYL Ultralight für diese Tour nur ans Herz legen!)

Man MUSS für die zwei Nationalparks die man durchquert Erlaubnisse in Kathmandu beantragen und man MUSS einen Guide dabei haben.

Das ist keine reine Geldmacherei sodern auch wirklich sinnvoll! Je nach Hangrutschungen, Straßenbauarbeiten und Wetterlage variieren die Wege. Die Guides erkundigen sich täglich bei den "Hüttenwirten" und Dorfbewohnern über die aktuelle Lage. Es existieren keine Wegweiser, so gut wie keine Markierungen und auch nur 2 Infotafeln (auf denen aber die halbe Welt drauf ist und die keinerlei Überblick darüber geben, wo man langlaufen muss)!

Wie buche ich das von Deutschland aus am bequemsten?

Entweder man nimmt gleich eine organisierte Reise über einen deutschen Reiseanbieter oder (wem das zu teuer ist) man macht es selbt.

Wir haben die günstigere Rundum-sorglos-Variante gewählt und uns von Deutschland aus einen Guide gesucht und dann über ein Reisebüro, in Kathmandu zu dem dieser gehörte alles regeln lassen. Die holen einen vom Flughafen ab, kümmern sich um die Nationalparkpapiere (wenn man das selbst machen will, muss man zum Amt in Kathmandu und dort jemand dafür bezahlen, dass er es in sanskrit ausfüllt und dann die Gebühren), Transfers (Bus oder Privatjeep je nach Vorliebe) und auch alles andere. Wir haben unser Hotel in Kathmandu selbst gebucht.

Was kostet das?

Für die 15 Tage haben wir 700 USD pro Person gezahlt inklusive

Guide der super englisch sprach,

einem Träger (haben den Großteil unseres Gepäcks selbst getragen aber noch insgesamt 8 kg abgegeben, und falls einer unterwegs krank wird vom Essen o.ä. (nicht selten!) ist es besser einen Träger dabei zu haben. Außerdem sorgt es für Arbeitsplätze und dafür sind die Leute dort wirklich dankbar. Man sollte diese Träger aber nicht als Muli-Ersatz sehen!),

allen Unterkünften,

Transfers von/nach Kathmandu mit einem Privatjeep (der Bus ist die HÖLLE! Haben wir 20 Minuten erleben dürfen…)

Einem Abendessen in Kathmandu

Abholung/ Bringen zum Flughafen

Die Treckingerlaubnisse (also für zwei Nationalparks und eine Erlaubnis für Restricted Areas)

Versicherungen, Unterkünfte, Essen, Ausrüstung des Guides und des Trägers

Also das einzige was wir selbst noch unterwegs zahlten waren die Trinkgelder für Guide und Träger und unser Essen. Ich weiß nicht, was das an Preisunterschied ausgemacht hätte aber da wir beide nur ein Schluck Wasser sind und ohnehin nicht so endlos viel essen dachten wir, das macht Sinn. Die machen dort zum Frühstück, Mittag und zum Abendessen sehr große Essen. Und uns persönlich reicht Mittags was Kleines. Aber das muss ja jeder selbst wissen.

Wir haben unterwegs niemanden getroffen, (auch niemand der sich alles selbst vor Ort gesucht hat) der weniger als wir für diese Leistungen gezahlt hätte!!! ALLE haben mehr gezahlt!

Wie finde ich von Deutschland aus einen Guide in Nepal?

Es gibt verschiedene Seiten die welche empfehlen. Ich würde allen empfehlen keinen von den „Werbe“seiten zu nehmen. Also Seiten die aussehen als ob sie nur Infos zum Treck zusammenstellen und dann noch nebenbei anbieten Euch jemand zu vermitteln. Da haben wir von einigen gehört, dass sie übers Ohr gehauen wurden.

Es gibt einige englischsprachige Seiten auf denen Leute aus aller Welt Guides empfehlen mit denen sie unterwegs waren. (Zum Beispiel www.nepal-dia.de/int__England/EV_porter/ev_porter.html) Das sind Berichte denen man auch trauen kann.

Hier bei Tripadvisor (zumindest im englischsprachigen) gibt es auch Empfehlungen. Und da kann man auch die ganzen „Reisebüros“ (Travel agency) in Kathmandu finden. Nicht wundern das sind alles nur kleine düstere Hinterzimmer. Aber sie sind gut organisiert. Und es lohnt ein paar Bewertungen zu lesen.

Wir können unseren Guide wirklich sehr empfehlen. Er hieß Bikash Maharjan und er sprach supergutes Englisch und war super freundlich und zuverlässig und sehr fit. Fotos kann man hier wohl nicht hochladen, aber er ist ein wirklich sympatischer 28-jähriger! Er kommt selbst aus der Region und kennt sich sehr gut mit Botanik und Tieren und Bergen aus. Man kann ihn unter der Adresse: bikashmaharjan46 (ÄTT) yahoo.com erreichen.

Es lohnt sich vorher eine Stadardanfrage mit ein paar Reiseinfos (Treck, Anforderungen an Guide (es ist nicht selbstverständlich, dass sie englisch sprechen!) und wie viele Tage man reisen möchte) an 4 oder 5 verschiedene Guides zu schicken. Man muss mit denen schließlich 2 Wochen verbringen und manchmal hat man so ein Bauchgefühl, dass es nicht passt. Und auch die angebotenen Preise variieren!!! Über den Preis sollte man sich aber schon vorher einigen.

Wir haben nicht bereut alles vorher gebucht zu haben und es war bei uns auch kein Problem erst bei Ankunft in bar zu zahlen (denn Auslandsüberweisungen sind ja schrecklich teuer und rausgeschmissenes Geld.)

Wenn ihr noch Fragen habt, schreibt mich gerne an!

3 Antworten zu diesem Thema
D
Reiseziel Experte
für Thailand, Hessen, London, Flugreisen
Beitragender der Stufe 
2.513 Beiträge
171 Bewertungen
281 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Empfehlung Guide Manaslu Trek von Deutschland aus gebucht
Speichern

alli

ein sehr informativer und aufklaerender beitrag, vielen dank dafuer !

Deutschland
Beitragender der Stufe 
9 Beiträge
37 Bewertungen
10 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Empfehlung Guide Manaslu Trek von Deutschland aus gebucht
Speichern

Hallo Allí,

super Bericht mit vielen nützlichen Informationen. Ich möchte im März nach Nepal reisen, allerdings kein Trekking. Ab und zu ein 2-3 Stunden wandern ist ok. Bin alleinreisend, etwas mehr wie 50 und bevorzuge homestays. Ich habe 2 Wochen Zeit und würde gerne die Städte/Ortschaften Kathmandu, Patan, Dakshin Kali, Dhulikel, Bhaktapur, Bodnath, Bandipur, Pokhara, Naudanda und Chitwan aufsuchen. Kannst du mir bitte eine nepalesische Agentur empfehlen, bei der ich vorab die Tour inklusive Guide und ggf. das nötige Transportmittel buchen kann? Würde die Agentur eine Tour planen? Für deine Rückmeldung danke ich vorab.

3. AW: Empfehlung Guide Manaslu Trek von Deutschland aus gebucht

-:- Mitteilung vom Tripadvisor-Personal -:-

Tripadvisor hat diesen Beitrag entfernt, da er gegen die Tripadvisor Richtlinien in Bezug auf Werbung und Eigenwerbung verstößt.

Wir bitten alle unsere Mitglieder darum, von Werbung und Eigenwerbung jeder Art Abstand zu nehmen. Mitglieder, die mit einem Unternehmen in geschäftlicher Beziehung stehen, dürfen keine Kontaktinformationen oder Websites des betreffenden Unternehmens in ihren Forum-Posts veröffentlichen.

Die Tripadvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 10. Mai 2018, 13:07
 
Antwort auf: Empfehlung Guide Manaslu Trek von Deutschland aus gebucht
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Nepal