Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

world-insight Erlebnisreisen Erfahrungsbericht

Wien, Österreich
4 Beiträge
Thema speichern
world-insight Erlebnisreisen Erfahrungsbericht

Wir waren mit world-insight im August 2015 auf der Reise Südafrika&Swasiland (20 Tage)

Die Reiseleiterin war in keinerlei Hinsicht Reiseführerin sondern inkompetent, desorganisiert und unerfahren.

Schon bei der Ankunft kam sie zu spät zum Flughafen von Johannesburg um uns abzuholen (sie glaubte es wäre Sommerzeit!!).

Sie gab keinerlei Hilfe beim Geld wechseln, sodass einige Reisende hohe/extra Gebühren zahlen mussten.

Wir haben nur sehr dürftige, teilweise keine bzw. falsche Informationen über Land,Leute und Tiere bekommen. Diese wurden von einem Zettel oder aus dem Internet vorgelesen oder zum Durchlesen ausgeteilt.

(Bsp. Swasiland :Einwohnerzahl , Name von einem großen See unbekannt)

Teilweise übernahmen Mitreisende die Rolle der Reiseleiterin und lasen aus dem Reiseführer vor.

Wir haben uns -auch auf Grund eines nicht funktionierenden Navis-ständig verfahren.

Aus Zeitmangel sind daher z.B. unsere freien Nachmittage am Tag 5+7 und die Wanderung am Tag 9 einfach entfallen.

Die Reiseleiterin war nicht fähig rechtzeitig alle Reisenden von Änderungen zu z.B. Essens – oder Abfahrtszeiten, zu informieren. Deshalb kam es des öfteren zu Wartezeiten und folglich zu Zeitdruck.Am Tag 16 wurde so getrödelt, dass wir zu den Cango Caves rasen mussten und einigen Reisenden übel wurde. Einer Dame war sogar so schlecht, dass sie die Führung auslassen musste.

Ferner hatten wir eine leere Gasflasche im Anhänger, damit entfiel das Kochen vor Ort; Die im Katalog angegebenen Mahlzeiten (Food Kitty) gab es nur 2x,allerdings einmal kalt.

Wir haben daher nicht nur wesentlich mehr Geld gebraucht, sondern auch viel Zeit damit vertan, in Restaurants essen zu gehen.

Ein Anteil des Food Kitty stand uns pro Mahlzeit zur Verfügung - wenn das von uns konsumierte Essen teurer war, mussten wir aufzahlen, wenn es billiger war, haben wir die Differenz nicht zurückbekommen !

Es gibt noch einiges, was nicht geklappt und uns damit um die erhofften Urlaubsfreuden gebracht hat wie z.B. :

· Tag 5: Fahrt nach Swasiland – die km-Angaben (250) können nicht stimmen, da wir um 8.30 h abgefahren und um 16.45 h angekommen sind – oder haben wir uns wie immer verfahren..?

· Tag 15 : Die 4-stündige Wanderung wurde auf 1 Stunde verkürzt und zusätzlich hat die Reiseleiterin einfach umgedreht und einen Teil der Gruppe alleine weitergehen lassen.

Wir waren 9 Reisende und keiner war zufrieden.

Reaktion auf unsere Beschwerde war kurz zusammengefasst so :

-Ein paar Kritikpunkte(z.B: Mehrausgaben) wurden gar nicht erwähnt

-der Rest heruntergespielt und wir hätten uns schon vor Ort beschweren müssen (haben wir einerseits zum Thema Food Kitty, andererseits hätten wir ja eine neue Reiseleiterin gebraucht)

-Entschädigung = 0

Aufgrund der Antwort und da das Entgegenkommen = 0 ist, werden wir bei world-insight nie wieder buchen und raten davon ab mit diesem Reiseveranstalter zu reisen.

3 Antworten zu diesem Thema
Koblenz, Deutschland
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
267 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: world-insight Erlebnisreisen Erfahrungsbericht

Im März 2008 fuhr ich mit WORLD INSIGHT nach Südafrika. Nach einem ca. 11 Stunden-Flug kam die Reisegruppe gut in Johannesburg an. Wir wurden von unserem Reiseleiter Rhino empfangen und direkt zu unserem Bus für die nächsten 3 Wochen gebracht.

Nach einigen Stunden Fahrt kamen wir an unserem ersten Ziel, dem Krueger-Nationalpark, an. Jegliche Müdigkeit, war beim Anblick der Tiermengen verflogen. So sahen wir bereits am ersten Tag Unmengen von Antilopen, Elefanten, Warzenschweine, Giraffen und Nashörner. Die nächsten Tage ging es so weiter. Auch das sehr frühe Aufstehen machte sich bezahlt für unbeschreibliche Tiererlebnisse.

Die nächsten Tage fuhren wir entlang diverser Sehenswürdigkeiten, Blyde River Canyon, Pilgrims Rest nach Swasiland. Auch hier im Hlane-Nationalpark gab es Tierbeobachtungen pur.

Zurück in Südafrika besuchten wir noch den Hluhluwe-Nationalpark und besichtigten ein „Eingeborenen-Dorf“ (wobei das eher als lebendes Museum betrachtet werden sollte).

Danach sollte es eigentlich zu den Drakensbergen gehen, jedoch machte ein Regenguss unserer Tour ein Ende, da der Feldweg extrem aufgeweicht wurde und wir langsam in den Graben rutschten. Mit Hilfe eines Farmers konnten wir den Bus wieder fit machen und kamen erst einen Tag später in den Drakensbergen an. Eine sehr schöne Landschaft, leider kam die durch den unfreiwilligen Stopp etwas zu kurz.

Von hier aus ging es zur Küste. Eine sehr lange Fahrtstrecke. Auch wenn in Südafrika die Hauptwege sehr gut ausgebaut sind, sind die Nebenstrecken doch mehr Feldwege als Straßen.

Die nächsten Tage verbrachten wir im Tsitsikamma-Nationalpark an der Garden Road. Landschaftlich ganz anders als die Steppen der Tierparks. Weiter ging es über den Addo-Elephant-Nationalpark zu einer Straußenfarm in Oudtshoorn. Hier lernten wir viel über Strauße und deren Haltung.

Langsam kamen wir auch schon zum Schluss der Reise. Die obligatorische Weinverkostung im Weinanbaugebiet Stellenbosch war natürlich auch dabei. Kapstadt mit ihrer Seafront, bunten Häusern wurde besichtigt und natürlich durfte das Kap der guten Hoffnung und die Pinguin-Kolonie nicht fehlen.

Nach 3 Wochen ging es dann wieder über Johannesburg zurück nach Deutschland.

Noch ein Wort zu unserem Reiseleiter/Fahrer/Koch/Mädchen für alles: Rhino hatte stets alles im Griff, auch wenn es mal nicht so perfekt lief, hat er uns alle wieder aufgebaut. Die gemeinsamen Kochabenden über dem Lagerfeuer haben sehr viel Spaß gemacht. Und hier haben wir schon einen Kuchen gegrillt, bevor Herr Lafer das, bei SWR3, Jahre später als Highlight verkauft hat.

Zürich, Schweiz
1 Beitrag
Antwort speichern
2. AW: world-insight Erlebnisreisen Erfahrungsbericht

Hey, freut mich sehr zu hören, dass deine Erlebnisreise so gut verlaufen ist. Man hört ja auch schon mal negative Erlebnisse. Wenn du noch Fragen hast, ich habe viele Infos auf www.globetrotter.ch gefunden.

Kiel, Deutschland
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
188 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: world-insight Erlebnisreisen Erfahrungsbericht

world-insight aktiv + Erlebnisreise nach Südafrika und Lesotho

Meine Frau und ich haben im Februar 2018 eine drei wöchige Tour durch Südafrika gemacht und waren mit der Organisation von world onsight sehr zufrieden. Zunächst die wenigen negativen Aspekte: Die Kilometerangaben stimmten nicht, alle Touren waren länger als angegeben, teilweise deutlich über 100 Kilometer, was sich natürlich negativ auf die vorhandene Freizeit auswirkte, die meist nicht vorhanden war und damit alles etwas anstrengender wurde. Es gehört wohl in die Natur der Sache, dass an so einer Tour eine Oberlehrerin teilnimmt.

Jetzt die entscheidenden positiven Aspekte: Das Preis- Leistungsverhältnis war gut, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir fast ausschließlich 3 oder 4 Sterneunterkünfte hatten und die meist wirklich gut waren. Wir waren eine kleine Reisegruppe von 11 Teilnehmern und hatten einen eigenen Fahrer und eine Reiseleiterin. Beide waren absolut prima. Unser Fahrer Charles fuhr immer ruhig und gelassen und meisterte diverse kritische Situationen immer sehr souverän. Unsere Reiseleiterin Dagmar sprach fließend Deutsch, Englisch und Afrikaans und beherrschte einige Brocken unterschiedlicher Eingeborenensprachen. Bei der Reise war sie mit ihrem Herzblut dabei, sie lieferte uns unendlich viele persönlich eigefärbte Informationen über Land und Leute und beantwortete alle gestellten Fragen zur Zufriedenheit. So wurde es uns ermöglicht, vieles von dem Land zu verstehen. Sie organisierte diverse Aktivitäten und unterstützte uns in jeder Hinsicht. Sie bemühte sich, auch in schwierigen Situationen gute Laune zu verbreiten. Eine bessere Reiseleitung können wir uns kaum vorstellen.

Antwort auf: world-insight Erlebnisreisen Erfahrungsbericht
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.