Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Malaria Schutz

München
Beitragender der Stufe 
30 Beiträge
28 Bewertungen
Thema speichern
Malaria Schutz

Hallo ihr alle,

wir planen im Dezember Südafrika zu bereisen. Erst Johannisburg, dann den Krüger Nationalpark und dann Kapstadt. Das auswärtige Amt empfiehlt für den Krüger Park eine Malariaimpfung. Wie seht Ihr das? Mit welchen Impfungen reist ihr in dieses Gebiet?

6 Antworten zu diesem Thema
Johannesburg ...
Beitragender der Stufe 
16 Beiträge
Antwort speichern
1. AW: Malaria Schutz

Hallo

Mit ueber 14Jahre erfahrung in der Tourismus Industrie als Reiseveranstalter/Leiterin fur Atamela Tours habe ich Kunden zum Krueger gebracht und wir haben keinen Malariaimpfung benoetigt. Man soll immer Fenster zu machen Abends und lange Hosen und langarmige Tops tragen.

Frankfurt
Beitragender der Stufe 
27 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Malaria Schutz

Hallo,

Krüger Nationalpark ist malariagefährdetes Gebiet. Während der Regenzeit (Dezember-März) mehr und in den trockenen südafrikanischen Wintermonaten (April-September) weniger. Malariamedikamente erhälst Du auch rezeptfrei in der Apotheke in Südafrika. Hier kann man Dich auch beraten. Oder vorher beim Hausarzt oder Tropeninstitut in Deutschland erkundigen.

Ob man Medikamente prophylaktisch einnimmt oder einfach sogenannte "Standby-Medikamente" in die Region für den Notfall mitnimmt oder gar nichts macht, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe mal was eingenommen, mal nicht und noch nie Malaria bekommen.

Viele Grüße, Inga

Wien, Österreich
Reiseziel Experte
für Ladakh, Usbekistan, Neukaledonien, Portugal
Beitragender der Stufe 
1.200 Beiträge
266 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Malaria Schutz

Servus im Forum,

..in den ersten Reisejahren (80er,90er-Jahren) haben wir die damals gängigen Medikamente (Lariam) sorgfältig prophylaktisch eingenommen. Nie ist etwas passiert.

In den letzten 15 Jahren ( darunter 12 x Tansania-Safaris ) führen wir nur mehr "standby Medikamente mit. Außerdem beachten wir die angeratenen Schutzmaßnahmen, diese sind aber jederzeit angeraten ( so wie oben einige von Thuli angeführt ). Bisher ist auch alles gut gegangen.

Eines stimmt jedoch auf alle Fälle, mit der Malaria-Erkrankung ist nicht zu spaßen! Jeder hat den Schutz selbst in der Hand.

lg albre13 TL

Landshut ...
Beitragender der Stufe 
114 Beiträge
51 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Malaria Schutz

Ich bin damals zum "Reisearzt" in SA gegangen u habe mir die Tabletten gekauft.

1. Sind sie günstiger als hier in D

2. Du sparst dir den Weg zum tropischen Institut in M und auch eine Menge Geld

Ohne wurde ich nicht hingehen, die Krankheit ist heftig und folgt dich durch das Leben eine lange Zeit.

Darmstadt
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
39 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Malaria Schutz

Hallo,

wir waren Nov./Dez. 13 auch im Krügerpark. Haben keine Malariaprophylaxe gemacht (alle Medikamente gehen über die Leber). Alle Einheimischen die wir gesprochen haben,nehmen nur bei Symtomen Medikamente. Ausserdem sind die Medikamente in Deutschland sehr teuer. In Südafrika in jedem Drugstore (Aptek) günstiger und ausserdem weiss man dort welche Resistenzen es gibt.

Darmstadt
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
39 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Malaria Schutz

Hallo,

Wir waren Nov.13 im Krügerpark und haben keinen Malariaschutz gehabt. Zum einen sind fast alle Medikamente

Lebertoxisch und ausserdem in Deutschland sehr teuer. Alle Einheimischen die wir gesprochen haben, nehmen nur bei Symtomen Medikamente. Es gibt in jedem Drugstore (Aptek) Medikamente und dort weiss man auch ob und wo es in den betreffenden Gebieten Resistenzen gibt.

Bei weiteren Fragen, melde Dich.

Gruss Robert

Antwort auf: Malaria Schutz
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Südafrika