Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Zwei Frauen in Marrakesch

Bolzano (Bozen ...
5 Beiträge
Thema speichern
Zwei Frauen in Marrakesch

Hallo

Ich fahre Anfang März mit meiner Schwester nach Marrakesch. Könnte es Probleme geben, weil wir zwei als Frauen alleine dort hin reisen? Ich weiß, dass man sich angemessen kleiden soll, Blickkontakt mit Männern vermeiden usw. Wo könnte es sonst noch Schwierigkeiten geben?

12 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
555 Beiträge
118 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Hallo klasch,

das ist hier verständlicher Weise immer wieder ein Thema. Ich verweise erstmal auf das Forum hier. Ich habe mal beispielhaft zwei Beiträge hier einkopiert, die auch wiederum hilfreiche links zu weiteren Beiträgen aufweisen.

tripadvisor.de/…51371276

tripadvisor.de/…52857674

Zusammengefasst würde ich folgendes sagen:

1. Marrakesh ist auch für alleinreisende Frauen nicht gefährlich. Schon gar nicht in den Hauptachsen der Stadt, solange sie belebt sind (manche bis tief in die Nacht). Es ist normal, dass man sich rechtzeitig vor Eintritt der Dunkelheit dort aufhalten sollte, wo man sich auskennt (siehe 3.) und wo es auch bei Dunkelheit noch belebt ist (Place el Fna sowie die Hauptverkehrsachsen der Stadt). Es gibt schon auch mal ausnahmsweise Jugendliche in Kleingruppen, die besonders die jungen Frauen belästigen. Insbesondere im Norden der Medina, aber auch im Osten der Medina (in den ruhigen Seitengassen) kommt das vor. Das ist zwar eher harmlos, aber es kann zu Gegrapsche kommen und die Jungs laufen den Damen hinterher. Hier hilft, Blickkontakt vermeiden und ältere Einheimische um Hilfe bitten. Das geht auch ohne große Worte mit ein paar deutlichen Gesten. Die (erwachsenen) Einheimischen sind dann meist sehr hilfbereit. Sicher gibt es sogar einheimische Frauen, die in extrem Mini rumlaufen, aber das ist die Ausnahme. Man muss sich nicht traditionell kleiden, sondern ganz normal , luftig und zurückhaltend (Rocklänge, Ausschnitt etc) denke ich ist für Touristinnen richtig. Auch hier gilt, im Haupttourismusstrom kein Thema, aber in den ruhigen Seitengassen und konservativen Vierteln (Norden der Medina) schon ratsam.

2. Handeln: Es ist einfach wichtig, dass man (frau) weiß, dass Arbaber und Berber hartnäckige und erfolgreiche Händler sind. Also nicht "einwicken" lassen. Vielleicht mal freundlich in Verhandlungen einsteigen, aber auch deutlich machen, wenn man kein Interesse hat. Meist verfolgen die Anbieter einen dann noch ein paar Meter nach verlassen des Geschäftes. Hier einfach EINMAL freundlich aber bestimmt ablehnen und dann ohne Blickkontakt einfach weiter gehen (es sei denn, man wartet auf den richtigen Preis, dann Ohren auf dabei;-). Am Anfang für Europäer ungewohnt (darauf setzen die Verkäufer ja), aber mit etwas Übung macht das sogar Spaß. Man sollte bedenken, dass es bei Waren auf den Märkten (nicht bei Lebensmitteln) sehr hohe Gewinnspannen gibt (nicht selten liegt der erstgenannte Preis mehr als 100% über seinem Einkaufpreis).

3. Das Dilemma insbesondere für Frauen ohne männliche Begleitung ist, dass die wahre Schönheit des Landes sich im Straßenleben der Medina (Altstadt) außerhalb des Touristenstromes zeigt. Und die Medina Marrakeshs ist ein Labyrinth! Ich empfehle trotzdem, es zu wagen. In oben genanntem link habe ich DEN Stadtplan dazu genannt. Trotzdem kann man sich verlaufen. Und man wird ständig von Menschen jeden Alters angesprochen, ob man sich verlaufen hätte und zurück zum "la Place" will. Die Geheimpolizei des Landes versucht dies zunehmend erfolgreich zu unterbinden (ich finde - leider, denn es ist ein kleines Zubrot und eigentlich harmlos, wenn man damit umgehen kann). Diese Art der "Belästigung" ist von der zu 1. deutlich zu unterscheiden. Hier gilt das Gleiche, wie bei Händlern, nur dass die Anbieter sehr lange an einem kleben bleiben - einnmal nein sagen und weiteren Kontakt vermeiden). Wenn man sich trotzdem verlaufen hat, kann es schon mal sinnvoll sein, den Service zu nutzen (immer erst am Ende Geld geben, denn es gibt auch welche, die sich einen Spaß machen wollen oder - eher wahrscheinlich - zu Geschäften der Familie führen - also zu nichts drängen lassen - alles freiwillig!).

Das vermeiden des Augenkontzaktes gilt aber ansonsten nicht - auch nicht für alleinreisende Frauen. Es sind fast alles sehr nette Menschen. Es lohnt sich, Kontakt aufzunehmen mit den "normalen Bürgern" der Stadt.

Wenn man die Besonderheiten kennt, sollte das alles kein Problem sein, sondern eine wunderschöne Erfahrung in einer spannenden Stadt (die sich leider viel zu schnell modernisiert zur Zeit).

Also nur Mut und los in die Medina Marrakeshs.

Viel Spaß wünscht

ikarusfly

Wien, Österreich
2 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

hallo

es gebtes kein schwiegleiten in marrakech sonst noch in marokko ind märz es die saison touristik in marokko nur ein nicht antworten fur jeden die hallo ansprochenoder ergen was weil in marokko es gebt es so viel geschäten oder handler die sprechen gleich die wollen was verkaufen nur an aller ,wegen kleidung es gebt ja wie gegst marokko touristik land es gebt genug die frauen die mit solchen kleitt es wie angmalt wie nichts also ich glaub es gebt es nicht was man angst bekommen soll

wen mochten sie noch was konstaken sie mich in amill:andyjosef@yahoo.com

ich wunsche ein euch Toll seise in maroko !!

josef

Bolzano (Bozen ...
5 Beiträge
Antwort speichern
3. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Danke für eure Antworten. Jetzt sind wir schon so langsam am Planen und überlegen was wir machen wollen. Einen zweistündiger Kamelritt durch den Palmenhain würden wir gerne machen und außerdem noch einen Tagesausflug, da sind wir uns aber noch nicht einig. Was haltet ihr von essouria (im märz?) oder lieber die wasserfälle in ouzoud oder nach quarzazate. Was ist machbar in den 5 Tagen? EIn halber Tag geht für das Kamelreiten drauf ansonsten wären wir noch flexibel.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
555 Beiträge
118 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Hallo nochmal klasch,

also man "kann" in 5 Tagen sehr viel machen - die Frage ist, ist es sinnvoll??

Man kann locker mehr als 5 Tage nur in Marrakesch zubringen - zumal wenn man sich vornimmt, in die verschiedenen Ecken der Medina vorzudringen. Ich persönlich würde das machen.

Ich würde dann eben ein anderes mal nach Marokko für andere Ziele zurück kommen.

All die Ziele, die Du genannt hast, sind empfehlenswert, aber die Frage ist, soll man sich das alles in einem 5 Tage Urlaub antun?

Essaouira "kann" man in einem Tag schaffen, indem man früh morgens von Marrakesch aus hinfährt, die Altstadt (Medina) an einem Tag abläuft und abends wieder zurück fährt. Das geht. Selbstverständlich eignet sich das schöne Essaouira auch für einen mehrtägigen Aufenthalt.

Als Tagestour auch die Wasserfälle von Ouzoud machbar.

Auch Ouarzazate ist in einer Tagestour machbar. Aber hier würde ich persönlich 2 bis 5 Tage empfehlen und dann noch einige kleine Lehmdörfer auf dem Weg dahin anschauen, sowie Aid Ben Haddou (!) und die Flußstädte an der N10 sowie (je nach Dauer) auch das Dadestal. Und dann weiter nach Erg Chebbi (Sanddünen) wo man auch schönere Kameltouren machen kann, als in Marrakesch.

Auch Gebirgsdörfchen im Atlas sind immer sehenswert und auch als Tagestour machbar.

Ansonsten sind sicher Kes (2 bis 3 Tage) und Meknes (1 bis 2 Tage) sehenswert, aber auch das eher für einen weiteren Aufenthalt später mal.

Alles zu empfehlen. Ich würde aber so eine Tour wenn, ziemlich an den Anfang legen, damit noch 2 bis 3 Tage Entspannung in Marrakesch danach möglich ist.

Schönen Urlaub wünscht

ikarusfly

Bolzano (Bozen ...
5 Beiträge
Antwort speichern
5. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Danke Ikarusfly.

Wir würden am liebsten zum Kasbah Aid Ben Haddou verbunden mit Ourzazate oder Telouet. Wir fragen uns bloß gerade bei welchem Anbieter wir buchen sollen. Einen Tagesausflug nach Ourzazate und AId Ben Haddou bietet get your guide für 50€ an, nach Telouet und Aid Ben für 88€ pro Person. Kenntst du die beiden ANbieter vielleicht oder kennst du noch andere, die sowas in der Art anbieten? Bist du eigentlich öfters in Marrakesch, dass du dich so gut auskennst?

Deutschland
Beitragender der Stufe 
555 Beiträge
118 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Hallo klasch,

ja, ich bin öfters in Marokko.

Ich bin allerdings immer auf eigene Faust unterwegs. Ich empfehle ja die Reiseliteratur der Familie Därr

http://www.amazon.de/Reise-Know-How-CityTrip-Marrakesch-Reisef%C3%BChrer/dp/3831724113/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1390984708&sr=8-1-fkmr0&keywords=marrakesch+astrid+k%C3%A4rr

sowie

http://www.amazon.de/Agadir-Marrakesch-S%C3%BCdmarokko-Reise-Know-/dp/389662072X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1390984873&sr=8-2&keywords=s%C3%BCdmarokko+d%C3%A4rr

Da sind auch verschiedene Anbieter von Touren genannt.

Die Anzahl der Tourenführer ist unüberschaubar. Es gibt ja auch hier schon einige Empfehlungen bei Tripadvisor. Ich kenne die von Dir genannten Veranstalter nicht.

Der hier soll wohl auch ganz gut sein (ohne mein Obligo)

http://www.azagarscamels.de/

Die Familie Därr gibt auch schöne Hinweise auf Touren in der Wüste (einfach in der aufklappbaren Umschlagseite innen des Südmarokkoführers schauen unter Erg Chebbi und Dunes Chegaga da siehst Du schon die Seitenangabe und dort werden Führer genannt). Ansonsten auch bei den von Dir gewünschten Orten werden Führer genannt (auch von Marrakesch aus). Ich persönlich würde mich an Eurer Stelle an die Tipps der Familie Därr halten. Es sind ja insbesondere die Frauen Erika und Astrid Därr, die auch alleine unterwegs waren und daher die Sicht der Frauen als Touristinnen in Marokko gut beurteilen können.

Viel Spaß in diesem wunderbaren Land wünscht

ikarusfly

Deutschland
Beitragender der Stufe 
555 Beiträge
118 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Vier ergänzende Hinweise:

1. Es gibt große Preisunterschiede. Der teurere muss nicht der bessere Führer sein.

2. Handlen ist üblich. Bei größeren/etablierten Touren sicher schwieriger, aber man kann es ja versuchen. Die Preise, die Du genannt hast, klangen aber ok.

3. Individualtouren/Exklusivtouren mögen teurer sein (auch das kein Muss, viele lokale Führer vor Ort haben sehr gute Kenntnisse und sind sehr günstig, aber dann kann es Sprachschiwerigkeiten geben), die Individualtour hat eben den Vorteil, dass man anhalten und verweilen kann, wann und wo man will. Das halte ich für wichtig. Denn es sind eben oft nicht (nur) die klassischen Sehenswürdigkeiten, die sehenswert sind, sondern Menschen im Alltag, Landschaften, Licht, Farben, Gerüche, Steine, Pflanzen, Gebaüde, Tiere etc etc. Die Individualtour ist daher meist vorzuziehen.

4. Ich würde KLAR und DEUTLICH vorher vereinbaren, dass KEINE Einkaufstour gewünscht ist. Sicher schön und zu empfehlen, auch traditionelle Handwerksbetriebe zu sehen und Märkte und sicher auch schön "mal" was zu kaufen, aber vorsicht: es gibt zu viele, die eine Einkaufstour aus der Resie machen, da sie Provisionen aus dem Erlös erhalten. Lieber den Fixpreis für die Tour runter handeln und an jedem Abend, je nach Leistung und Berücksichtigung der individuellen Wünsche, ein dickes Trinkgeld geben. So haben beide was davon und es motiviert für den nächsten Tag, sich entsprechend zu verhalten;-)

Gruß

ikarusfly

Stuttgart ...
4 Beiträge
Antwort speichern
8. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Hallo Zusammen

wir fahren diese Jahr auch nach Marrakesch,im Feb.

was lohnt sich ?

Welche Cameltour habt ihr gemacht und wie habt ihr sie gebucht ?

Wer war euer Führer ? Hattet ihr einen oder wie habt ihr die Stadt erkundet?

Was könnt ihr noch an Tagesausflügen empfehlen.

Bin neugrierg und dankbar über jeden Insidertipp.

Wohnen in einem Riad in der Innenstadt und sind 5 Tage da.

Danke danke danke für die Tipps

Deutschland
Beitragender der Stufe 
555 Beiträge
118 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

siehe Antwort auf Deine zweite Frage hierzu im anderen thread

Gruß ikarusfly

Bolzano (Bozen ...
5 Beiträge
Antwort speichern
10. AW: Zwei Frauen in Marrakesch

Hallo.

Wir haben eine ca zweistündige Kameltour durch den Palmenhain in Marrakesch gemacht. Wir fanden es ganz nett, man bekommt eine Kopfbedeckung, reitet dann eine Weile auf dem Kamel durch den Palmenhain und macht in einem kleinen Dorf Halt, in dem man Tee und Leckereien serviert bekommt.

Ansonsten haben wir den Ausflug von get your guide zur Kasbah Aid Ben Haddou und Ouarzazate gemacht. Anstrengend, durch die lange Fahrt aber es lohnt sich, vor allem die Kasbah, Ouarzazate kann man sich evtl. auch sparen.

Ansonsten haben wir alles alleine erkundet, ist ohne weiteres möglich. Man muss allerdings wissen, dass einige Einheimische die Touris, die nach dem Weg fragen, gerne zu einem anderen Ziel lotsen möchten. Also wenn euch jemand weismachen möchte, dass die gesuchte Sehenswürdigkeit geschlossen ist, dann am besten nicht drauf hören und weitersuchen =).

Marrakesch ist wunderschön, vor allem die Altstadt. Die Einheimischen dort sind im Allgemeinen sehr sehr hilfsbereit.

Viel Spaß

Antwort auf: Zwei Frauen in Marrakesch
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Marrakesch