Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Marrakech Attentat

marrakech
Beitragender der Stufe 
41 Beiträge
12 Bewertungen
Thema speichern
Marrakech Attentat

Ich wuerde gerne Reisende darauf hinweisen dass die Situation in Marrakech gestern ein verherender Angriff war. Reisende sollten dennoch nicht Ihre Reisen stonieren, da Marokko grundsaetzlich ein sicheres Land und Reiseziel ist. Sollten Sie fragen haben koennen Sie sich gerne an uns wenden und wir werden Ihre Fragen zu beantworten.

Der Tourismus ist fuer Marokko sehr wichtig und die gestrige Situation sollte den geplanten Reformen nicht die Bahn sperren. Dazu gehoert dass marokko weiterhin vom Tourismus leben und versorgen kann.

13 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Marrakech Attentat

Hallo DarFAkir,

mir blutet das Herz! Ich liebe Marokko und liebe ganz besonders Marrakesch und die Marokkaner.

Es ist nicht leicht, die Lage in Marrakesch zu beurteilen. Wir überlegen zur Zeit auch, ob wir unsere Reise im Mai antreten sollen. Sicher kann überall etwas passieren, auf der anderen Seite weiß man nicht, wohin das noch führt und einmal im falschen Flieger sitzen oder am falschen Ort sein, wäre das letzte Mal. Es war schon ein komisches Gefühl, weil wir schon zum zweiten Mal nach 2003 knapp am Anschlag vorbei gehuscht sind. Hätte auch diesmal gut sein können, dass wir ein paar Tage früher genau in diesem Café gesessen hätten.

Wir lieben Marrakesch zu sehr, um es aufzugeben. Wir wollen uns auch, soweit es verantwortbar bleibt, nicht von Terroristen erpressen lassen. Dies ist kein politisches Forum und ich möchte daher hier nicht weiter viel zu diesem Thema ausführen.

Ich hoffe sehr, dass Marokko seinen Weg zum Wohle der Marokkaner findet und der Spirit dieses wunderbaren Landes erhalten bleibt. Nur soviel dazu: Das Volk sollte klar zeigen, dass es sich von solchen Terroristen distanziert, das ist das beste Mittel, um Terroristen die Motivation zu nehmen.

Alles Gute wünscht ikarusfly

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.000 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Marrakech Attentat

Hallo zusammen,

leider ist das ja nicht nur ein marokkanisches Problem. Terroranschläge hat es schon länger in verschiedenen Ländern gegeben (auch in Deutschland, Türkei, Asien) und wird sie auch weiter geben. Irgendwelche Wirrköpfe werden immer wieder einen Vorwand finden Menschen umzubringen, und wenn es keine politischen oder religiösen Gründe sind dann sind es persönliche Frustrationen usw. (s. Amokläufe). Wirklich sicher ist man nie und nirgendwo.

Ich würde aber die Situation und Entwicklung in in Marokko erst mal genau beobachten und verfolgen. Man sollte sich nicht von Terroristen einschüchtern lassen, man sollte aber auch sein Leben nicht leichtsinnig in Gefahr bringen.

Eine Gratwanderung manchmal, und es kann jeder nur für sich selbst entscheiden, wieviel Gefahr er bereit ist auszuhalten.

Tschüss

patara01

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.000 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Marrakech Attentat

Wie wir heute morgen lesen konnten, sind wir hier in Deutschland mal wieder knapp an einem Anschlag vorbeigekommen. Die drei Festgenommenen waren gut mit Sprengstoff versorgt...

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beitragender der Stufe 
7.155 Beiträge
528 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Marrakech Attentat

Irre gibt es überall, hier hat einer versucht, den Zug im Gotthardtunnel in Brand zu setzen. Zum Glück hat nur er mit dem Leben bezahlt.

marrakech
Beitragender der Stufe 
41 Beiträge
12 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Marrakech Attentat

@ Altermann..."Schlagt euch untereinander die Köpfe ein. " Deine Einstellung ist erschreckend und schlimm. Ich bin Deutsche die hier in Marokko wohnt.

Patara fasst es wunderbar zusammen: Man sollte sich nicht von Terroristen einschüchtern lassen, man sollte aber auch sein Leben nicht leichtsinnig in Gefahr bringen.

Rom, Italien
Beitragender der Stufe 
1.395 Beiträge
11 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Marrakech Attentat

Lieber Altermann, wenn man so denkt, dann muss man vom Haus nicht rausgehen. Ganz Europa ist in Gefahr. Ich bin eine Italienerin. Im mein Lan hatten wir sehr viele terroristische Bomben gehabt, die Letzten in Mailand. Wier hatten sie In Rom, Florenz, Bologna... Sollten die Turisten nicht mehr nach Italien kommen? Und in den 70, muss man sich von der Rote Armee Fraktion in Deutschland nicht vergessen. Terrorism ist ueberall!

Ciao

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.000 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Marrakech Attentat

Da hast Du leider Recht, juve70, und fast wär es jetzt in Deutschland auch zu einem oder mehreren Attentaten gekommen.

Wie schon gesagt, 100% sicher ist man nirgends, man muss halt versuchen die Risiken abzuwägen, so gut das möglich ist.

Zuletzt geändert: 02. Mai 2011, 19:33
Tübingen
Beitragender der Stufe 
114 Beiträge
92 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Marrakech Attentat

Wir waren während des Attentats in Marrakesh, haben nur 3 min entfernt gewohnt. Uns sind die Tränen gekommen, als wir am Nachmittag am Argana vorbeilaufen mussten, um in unser Riad zu gelangen (waren gottseidank diesen Tag am Meer). Unerklärlich, das die Händler ihre Späße mit den Touristen auch in diesen Stunden weiterbetrieben haben (looking for husband....).Die ersten Demos pro König und contra Terror folgten gleich am nächsten Tag. Ebenso der König, der mit großen Sicherheitaufgebot die Verwüstung ansah.

Trotzdem werde ich in Zukunft diese Länder und Städtereisen meiden. Bislang ist der Islam keine friedliche Religion, es wird zum heiligen Krieg aufgerufen, und mit solchen Terroraktionen sollen auch die westlichen Einflüße (Tourismus) eingedämmt werden. Auch die Marrokaner, die wir gesprochen haben, schätzten dies als Warnung gegen die Modernisierung und Demokratisierung des Landes ein, ebenso als Schlag gegen die westlichen Lebensweisen der Touristen.Es blieb nach dem Anschlag ein mulmiges Gefühl zurück, man setzt nicht mehr so gerne den direkten Touristen-Spots aus. Eigentlich muß ich so was im Urlaub nicht haben. Schade, aber der Frieden dort hat einen tiefen Riss bekommen!

Tübingen
Beitragender der Stufe 
114 Beiträge
92 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Marrakech Attentat

Eigentlich ist ja schon alles gesagt, aber eine Sache möchte ich doch loswerden:

Es ist nicht so, daß sich in Marrokko ein paar Einheimische gegenseitig eine Bombe in den Vorgarten werfen, was uns so viel angeht wie der zitierte Sack Reis .

Nein, das Ziel des Anschlags war auch nicht die einheimische Ölmanufaktur, sondern ein mit Ausländern voll besetztes Kaffee.Von den 16 Toten waren 10% Marrokaner und 90% Ausländer, wer die 20 Schwerstverletzten sind kann man sich auch denken.Das ist also schon so, daß diese Terrororganisation uns dort nicht haben will!

Wir können auch nicht so tun, wie wenn die am Wochenende in Deutschland gefassten Terroristen, Bayern oder Friesen waren, die eine nachbarschaftliche Fede austragen wollten. Es waren Marrokaner, der besagten Terrororganisation, die eine Splitterbombe hatten und konkrete Anschläge damit planten. Wer flog denn am 11.9. durch die Twintowers, wer steckt hinter dem Bombenanschlag im ägyptischen Dahab, wo eine Diskothek in die Luft flog, wieso werden immer wieder touristische Ziele Tatort der Anschläge ...diese Liste ließ sich fortsetzten.

Von der islamisch-extremistischen Terrororganisation geht eine weltweite Bedrohung aus, dessen sollten wir uns bewußt sein.

Mein Leben ist mir sehr lieb, ich will auch gerne noch ein Weilchen leben und reisen und mit Familie und Freunden zusammen sein. Und unterm Strich, passiert in islamischen Ländern mehr, als in Ländern mit Buddusmus, Hinduismus oder Christentum.

muggel89

Bad Rappenau ...
Beitragender der Stufe 
270 Beiträge
8 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Marrakech Attentat

Hallo Ikarusfly

Ich persönlich werde auf jeden Fall meine Reise im Juni antreten www.festival.gnaoua.net und auch im November fahren. Das bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Man kann das Thema nicht nur auf muslimisch geprägte Länder beziehen - man dürfte ja sonst auch nicht mehr nach Madrid oder London reisen. Ausserdem dürfen wir uns dem Terrorismus nicht geschlagen geben - sonst spielen wir den fanatischen Islamisten erst recht in die Hände - es war ja in Marrakech gerade gewollt Unruhe zu stiften und somit dem friedlichen Islam zu schaden.

Anschläge passieren überall auf der Welt und sind auch in D möglich.

Ich liebe das Land Marokko seit vielen Jahren - auch die grossen Festivals wie in Essaouira und Rabat werden nicht abgesagt.

Im www.forum.marokko.net wird das Thema auch behandelt.

Inzwischen geht das Leben in Marrakesch wieder seinen geregelten Gang bin immer durch Freunde in Marokko( Marrakech,Essaouria,Agadir) informiert - 3 Verdächtige wurden festgenommen. Ich habe einiges darüber auf meine Facebook Seite gestellt....

Hier noch eine Info - über Al Quaida - mit Liste von Anschlägen die dem Netzwerk zugeschrieben werden. Inwischen ist ja Osama Bin Laden in Pakistan erschossen worden...

http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Qaida

Liebe Grüsse - ganga08 - Gabriele

Antwort auf: Marrakech Attentat
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Marrakesch