Thema speichern
Hilfreiches für 4/5*-Reisende

Nach 2 Wochen Marokko im Dez./Jan.07/08 kann ich folgende Tipps geben:

1. Die "klassische Tour" enthält mit Rabat-Meknes/Volubilis-Fes drei Orte, die man nicht unbedingt gesehen haben muss. Es gibt dort nichts, was es in Marrakesch nicht auch (und schöner) gibt. Außer der Römerstadt Volubilis natürlich, aber wegen ein paar Grundmauern und ein paar beschädigten Mosaiken braucht man die Tour nicht machen.

2. Marrakesch ist großartig. Eine schöne, orientalische Altstadt, die aber deutlich sauberer und nicht ganz so zerfallen ist wie bspw. die in Fes. Mit Stadthäusern, die zu den bekannten Restaurants, Riad-Hotels usw. umgewidmet wurden. Solange es in der Altstadt auch den alten Krämer und den Fahrradreparierer, den Möbelschnitzer und den Korbflechter gibt, ist das auch o.k. Wir haben in einem ganz neuen Luxus-Riad gewohnt (Demeures d'orients) im Norden der Altstadt, zu Fuß 10 min zum großen Platz, sehr schön, sehr komfortabel, italienische Preise. Das legendäre Mamounia ist noch immer eine Riesenbaustelle, ein Fahrer meinte, Eröffnung sei im Mai, muss wohl der Mai von 09 oder 10 gemeint gewesen sein. Hotels in der sog. Palmerai bzw. auf der anderen Seite der Stadt (Amanresort) kann ich nicht empfehlen, da viel zu weit draußen. Außerdem ist die unmittelbare Umgebung von Marrakech keine Augenweide, es wird sehr viel gebaut. Besser, man macht von der Stadt aus mal einen Ausflug auf einen der Golfplätze.

3. Statt nach Rabat/Fes fährt man besser von Marrakech noch nach Ourzazate. Schon die Autofahrt über den Hohen Atlas ist eindrucksvoll, drüben ist dann Wüste, Berberdörfer, Flussoasen udgl. Kann man alles sehr schön vom La Berbere in Ourzazate auskundschaften. Hotel ist offiziell 5*, aber es ist halt bei den Berbern (Name von den Römern, gleichbedeutend wie "Barbaren"). Uns hat es am 31. Dezember bei 25° am Swimmingpool schon sehr gefallen, aber Vorsicht: Abends kann es bitterkalt werden und die Marokken laufen auch zumeist in Winterkleidung herum.