Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Alleine als Frau nachts zum Djemaa el Fna

1 Beitrag
Thema speichern
Alleine als Frau nachts zum Djemaa el Fna

Hallo ihr Lieben,

Ich komme in zwei Wochen um 10 Uhr nachts am Flughafen Marrakechs an und muss dann noch zu meinem Riad kommen, welches sich in einer Seitenstraße der Djemaa el Fna befindet. Ich war schon mehrfach an dem Platz, nur nie komplett alleine und dazu noch nachts. Ich weiß, dass die Büsse bis halb 12 fahren, das wäre also eine Option, ansonsten müsste ich Taxi fahren bis zum Platz. Was wäre eurer Meinung nach die sicherste Variante? Besonders beunruhigen tut mich der Gedanke das Hostel finden zu müssen..

Vielen Dank schon einmal!

2 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Alleine als Frau nachts zum Djemaa el Fna

Hallo Anna,

hm - ein "Klassiker". Im Gassenlabyrinth der Medina verläuft man sich schnell. Nachts als Frau alleine anreisen und das Riad im Gassenlabyrinth zu suchen, sollte man vermeiden. Nicht, dass es gefährlich wäre, es ist unangenehm und wenn man sich verläuft, auch wirklich sehr stressig. Ich habe schon so oft Leute gesehen, die - tagsüber - sich verzweifelt völlig im Labyrinth verlaufen hatten...

Du kennst ja anscheinend schon Marrakesch - das ist schon mal sehr gut, denn dann ist die Panik der ersten exotischen Eindrücke schon mal nicht zusätzlich vorhanden. Ich weiß leider nicht, wo GENAU Dein Riad ist, bzw wie weit weg vom Place el Fna entfernt. Vielleicht - gerne auch hier unter "Nachrichten", wenn Du willst - kannst Du mir ja mal das Riad nennen, vielleicht kann ich dann noch etwas mehr helfen.

Der Place selbst ist abends nicht das Problem. Im Gegenteil, er ist abends sehr belebt, klar, dann mehr mit einheimischen Männern, für die er immer noch ein Unterhaltungszentrum und Treffpunkt ist. Einheimische Frauen sind dann selten zu sehen, aber es gibt sie (nicht wenige arbeiten ja auch auf dem Place). Und natürlich auch Touristen / -innen. Also dort ist Leben und damit ists um so sicherer. Aber bis Du dort ankommst, kanns auch schon späte Nacht sein und dann leert sich der Place auch (und die Touristen sind längst weg). Schwierig wirds, sobald Du ins Altstadtlabyrinth gehst, denn dort ist nachts nichts los. Dann sollte man seinen Weg sehr gut kennen!

Also mein Rat: Es scheint ja alles gebucht zu sein und damit ist es wie es ist. Ich würde zunächst mit dem Riad telefonieren und die Situation besprechen. Kommt natürlich aufs Riad an, hoffe Ihr könnt Euch gut verständigen. Die MÜSSEN unbedingt arrangieren, dass Du vom Flughafen abgeholt wirst! Taxis bringen da nicht viel. Die sind zwar da, kennen aber auch bei weitem nicht alle Riads und wollen nicht in der Medina rumsuchen. Selbst die Bewohner der Medina kennen manchmal die Riads nicht, wenn sie ein paar Gassen entfernt liegen. Also soll das Riad jemanden organisieren, der Dich am Flughafen abholt UND BIS INS RIAD BRINGT! Das würde ich mit dann per e mail schriftlich bestätigen lassen, mit Namen des Abholers + seine Telefonnummer und ihm Flugnummer mitteilen lassen und vereinbaren, dass er bei Verspätung wartet (Du weißt, Ankunfszeit + Verspätung + zeitaufwändige Passformalitäten + Gepäckabholung...)! (vielleicht den auch schon mal zur Kontrolle vorab von zu Hause aus erstkontaktieren).

Zusätzlich würde ich mir diesen Führer mit genauem Stadtplan zulegen:

https:/…3831717516

den Medianplan einscannen, dem Riad per e mail zusenden und bitten, das Riad GENAU im Plan einzuzeichnen und zurück zu senden. Aufpassen: Viele Riads sind im Google maps falsch eingezeichnet, aber der vorgenannte Stadtplan ist genau! Dort sollen die Deinen Riad GENAU einzeichnen.

So bist Du doppelt abgesichert. Wenn alle Stricke reißen, der Abholer versetzt Dich und ist telefonisch nicht zu erreichen, zückst Du den Plan, den der Riad hoffentlich genau vervollständigt hat und drückst ihm einem Taxifahrer in die Hand und sagst ihm, es gibt ein extra gutes Trinkgeld, wenn er Dich IM RIAD abliefert. Je nachdem, wie weit es vom Place entfern liegt, findest Du es vielleicht auch alleine (darüber können wir ja nochmal reden, wenn Du willst).

Das wird schon werden. In der Medina wohnen ist dafür in den Folgetagen DAS positive Erlebnis!

Schönen Gruß

ikarusfly

Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
91 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Alleine als Frau nachts zum Djemaa el Fna

Liebe Anna,

ich schließe mich meiner Vorposterin an :) Frage echt im Riad nach, ob sie dir nicht einen Transfer organisieren können. Viele bieten das von sich aus schon an, wenn du dort im Voraus gebucht hast. Allerdings hatte ich auch schon die gleiche Situation und bin nachts dort durch die Seitengassen gelaufen. Mir ist nie was passiert, eher kamen Leute auf mich zu und haben mir Hilfe angeboten (vor allem Frauen), die ich dann auch gerne angenommen habe. Falls du also die Stadt eh schon kennst und somit nicht komplett orientierungslos bist und einfach den Menschen gegenüber offen und freundlich entgegen trittst, solltest du dir keine Sorgen machen müssen.

Viel Spaß in meinem Lieblingsland :)

Antwort auf: Alleine als Frau nachts zum Djemaa el Fna
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Marokko
Aktuelle Konversationen