Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Wo länger bleiben: Marrakesch oder Fes?

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
7 Beiträge
3 Bewertungen
Thema speichern
Wo länger bleiben: Marrakesch oder Fes?

Hallo community!

Ich reise für 10 (volle) Tage nach Marokko.

Hin nach Marrakesch zurück von Fes.

Nun überlege ich noch, ob ich 5 Tage für Marrakesch und 4 Tage für Fes einplanen soll oder 5 für Fes und 4 für Marrakesch. 1 Tag geht für die Zugreise drauf.

Ich beziehe mich auch auf das Umland, nicht nur auf die 2 Städte selbst.

Was meint Ihr? Wo gibt es im Umkreis evtl mehr zu sehen? Möchte evtl. einen Mietwagen nehmen.

 Habe schon gelesen, Rabatt würde sich nicht wirklich lohnen…?...

1 Antwort
Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Wo länger bleiben: Marrakesch oder Fes?

Hallo nelilein,

also für mich wäre die Entscheidung klar - für mich ist Marrakesch immer noch die Nummer 1 an marokkanischen Städten. Marrakesch hat sich leider sehr stark verändert in den letzten Jahren, die Neustadt wächst wie verrückt, Armenviertel müssen weichen für bewachte Nobelviertel und es gibt inzwischen zu viele Riads und Privathäuser von Ausländern in der Medina = Altstadt. Die Immonbilienpreise in der Medina werden immer unerschwinglicher für Einheimische. Auch die Eselskarren und die traditionellen Marokkaner werden immer seltener. Die Straßen werden sauberer und auch die abgelegensten Gassen werden edel gepflastert, aber das Ambiente verschwindet immer mehr. Hinzu kommt eine zunehmend agressivere Geheimpolizei, die auch den Sponatfremdenführern das Leben schwer machen (um die Touris zu schützen).

Und trotzdem, es gibt "noch" immer eine sehr große intakte Altstadt = Medina in Marrakesch mit originalem urbanem Leben mit der "normalen" marokkanischen Bevölkerung. Das macht die Stadt besonders in einer oft noch originalen Kulisse hinter der Stadtmauer. Und viele Riads sind sehr sehenswert.

Auch in Fès gibt es eine noch intakte Altstadt, aber das Altstadtleben ist doch nicht mehr so intakt wie in Marrakesch. Die Atmosphäre der Einheimischen außerhalb der Märkte reicht nicht ganz an Marrakesch heran. Trotzdem lohnt sich die Stadt. Außerdem ist das sehenswerte Meknes nicht weit. Chefchaouen in der weiteren Umgebung sowie auch die Landschaft südlich von Fès ist sehenswert.

Rund um Marrakesch gibt es natürlich auch viel zu sehen, wie Essaouira, Atlas und die Sahara. Man spürt in Marrakesch nach wie vor, dass sie Ziel der Karawanen aus der Sahara war (Foundouks/Karawanserei).

Also Marrakesch ist für mich für den längeren Aufenthalt geeignet. Fès und Meknes kann man gut in jeweils 1 bis 2 Tagen sehen. Lohnen sich natürlich auch für längeren Aufenthalt, aber nur jeweils die Altstadt bzw weitere Ausflüge ins Umland. Marrakesch ist auch nach einer Woche noch nicht erforscht...

Ansonsten schau mal in die Forumsbeiträge.

Viel Spaß wünscht

ikarusfly

Antwort auf: Wo länger bleiben: Marrakesch oder Fes?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Marokko
Aktuelle Konversationen