Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

14 Tage Kalifornien im November

2 Beiträge
14 Tage Kalifornien im November

Hallo in die Runde,

relativ spontan hat sich die Möglichkeit ergeben Freunde, die gerade in San Francisco sind zu besuchen.

Am 3.11. abends geht's los, sodass der 1. "nutzbare" Tag der 4.11. ist. Mit dem 4.11. haben wir insg. 14 Tage Zeit wobei es am 14 Tag abends zurück geht. Die Flüge sind gebucht und sind jeweils nach und von San Francisco.

Nach einem kurzen Aufenthalt in San Francisco bei unseren Freunden möchten wir noch bissl mehr sehen. Daher werden wir ein Auto mieten und haben Folgendes geplant:

Tag 1: San Francisco

Tag 2: San Francisco

Tag 3: Weiterfahrt nach Monterey (Übernachtung)

Tag 4: Weiterfahrt über Highway 1 in Richtung Santa Barbara. Allerdings würden wir dazwischen noch gerne einen Stop einplanen. Nur wo? - Pismo Beach?

Tag 5: Santa Barbara

Tag 6: Santa Barbara und Weiterfahrt nach Los Angeles

Tag 7: Los Angeles

Tag 8: Weiterfahrt nach Las Vegas

Tag 9: Las Vegas

Tag 10, 11, und 12 sind noch offen

Würden uns sehr gerne noch einen NP anschauen. Aber macht das zeitlich Sinn ggf. in Kombination mit einem Inlandsflug?

Tag 13: San Francisco

Tag 14: San Francisco und Flug nach Deutschland

Da wir bzgl. USA, einer solchen Tour, den Entfernungen, Straßenverhältnissen usw. Neulinge sind, hoffen wir auf wertvolle Tipps. Auch weil ja im November da sind.

Vielen Dank bereits jetzt!

2 Antworten zu diesem Thema
Tirol, Österreich
Beitragender der Stufe 
225 Beiträge
231 Bewertungen
1. AW: 14 Tage Kalifornien im November

Hallo JeSa

Aslo die Flüge sind fix, und du hast schon eine brauchbare Route und nicht mehr so viel Zeit, also gehen wir es an. Da 14 Tage leider eher wenig sind und du nicht über den Yosemity retour nach SF kommst (Wintersperre) würde ich am Highway 1 etwas abkürzen. Daher

Tag 4: Gleich weiter bis Santa Barbara, Übernachtung in Prismo Beach ist aber auch gut, dann

Tag 5 Fahrt bis LA

Nicht das Santa Babara nicht schön währe, aber den Tag kann man in den Nationalparks besser verbringen "Persönliche Meinung"

Tag 7: Was willst du in LA ansehen, man unteschätzt schnell die Ausdehnung der Stadt. Es kann schnell über eine Stunde dauern um ein Ziel zu erreichen. Wo willst du schlafen.

Tag 9 Dito. Was willst du in Vegas sehen. Sind Shows geplant, oder nur mal so die Kasinos angucken.

Was die NP betrifft. Von LA aus könntest du mit einer Übernachtung den Jushua Tree NP ansehen, dann am nächten Tag nach Vegas.

Von Vegas aus kannst du das Death Vally besuchen. Übernachtung dann in der Gegend um Lone Pine. Mit einer Gewaltstour schaffts du es in einen Tag nach SF.

Andere Idee. Du schaust dir den Joshua NP an, Übernachtung in der Nähe, am nächten Tag fährst du bis Williams (Arizone) oder wenn du willst bis Tusayan. Am nächsten Tag kannst du dir in Ruhe den Grand Canyon ansehen und schläfst am gleichen Ort. Am nächten Tag geht es nach Las Vegas. Wenn du willst ein Teilstück über die Route 66. Ist zwar kitsch, ober trotzdem sehenswert. Auf dem Weg kannst du über den Hoover Damm spazieren (Haben wir gemacht, sollte von der Zeit kein Problem sein). Dann ein Flug von Vegas nach SF (Die Fahrt ist kaum zu schaffen 8 Stunden 30 laut Maps ohne Verkehr).

Von Las Vegas werden Tagesauflüge zum Death Valley und zum Valley of Fire angeboten. Ich habe beide auf meiner Tour gesehen (also privat, nicht geführt). Einen Ausflug zum Death Valley von LV aus halte ich für zu weit. Da kannst du die Eindrücke nicht mitnehen. Zum Valley of Fire sollte es gehen. Sind auch schöne Strukturen.

Die Straßen sind generell okay. Die Geschwindigkeit ist unter unseren, und man sollte sich auch daran halten. Da es dein ertster Trip ist bitte die Gepflogenheiten beachten (Tanken, Trinkgeld, Sitzwahl in Lokalen usw.) beachten. Infos gibt das Netz oder ein Reiseführer.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
10.583 Beiträge
5 Bewertungen
2. AW: 14 Tage Kalifornien im November

Hallo JenSa,

mein Vorschlag zu Deiner Tour:

Am Tag 4 am besten in Pismo Beach übernachten. Dort kannst Du dann auch den State Park besuchen, in dem die Monarch-Falter aus dem Norden überwintern:

http://www.monarchbutterfly.org/

Sta. Barbara würde ich nur durchfahren. Die Stadt hat zwar ein gewisses flair, aber bei einer Übernachtung wirst Du nichts davon bemerken. Da ist es nur teuer.

In LA wirst Du wohl 2 Nächte, also einen vollen Tag benötigen, wenn Du irgendetwas sehen willst.

Dann würde ich auf der Strecke nach Las Vegas den Joshua Tree NP besuchen, Übernachtung in 29Palms.

Wenn Ihr dann noch eine Nacht frei habt, könnt Ihr von LV aus ins Death Valley fahren, Übernachtung aber unbedingt direkt im NP (Furnace Creek). Rundum dort gibts viel zu sehen.

Falls keine Nacht mehr frei ist, bleibt immer noch von LV aus ein Tagesausflug ins Valley of fire.

Von Las Vegas aus würde ich dann nach San Francisco zurück fliegen, denn fahren, egal auf welcher Route, braucht 3 Tage.

Wenn Ihr Euch für den Rückflug von LV entscheidet, würde ich aber die Tage in San Francisco ans Ende legen. Dann hättet Ihr noch etwas Puffer, falls es, evtl. wetterbedingt, mit dem Flug Probleme gibt.

Beate

Antwort auf: 14 Tage Kalifornien im November
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.