Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Kalifornien Rundreise 18 Tage

Leverkusen ...
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
12 Bewertungen
Thema speichern
Kalifornien Rundreise 18 Tage

Hallo zusammen!

Wir planen vom 17.10-3.11 eine Kalifornien Rundreise. Starten würden wir gerne in Las Vegas, da es einen Direktflug von Frankfurt gibt und man am 17.10 Ortszeit 12 Uhr landet.

Zunächst wollten wir über LA nach San Francisco und von dort dann zurückfliegen, aber ich habe gehört dass es mehr Sehenswertes auf der Strecke Las Vegas- San Francisco als Las Vegas- Los Angeles gibt und demnach wäre es sinnvoller von Las Vegas über die Nationalparks nach San Fran und von dort über die Küstenstrecke nach LA zu fahren um dann von LA zurückzufliegen. Oder was meint ihr? Wollen folgende Dinge sehen: Las Vegas, Grand Canyon, Yosemite Nationalpark, evtl Sacramento (lohnt sich das?), San Francisco, Dann entlang der Küste über Santa Barbara nach LA.

Oder wäre es doch sinnvoll erstmal nach LA und auf dem weg von LA über den Yosemite Nationalpark dann nach San Franzisko? Ich habe auch irgendwo gelesen dass auf dem Weg von Las Vegas zum Yosemite Nationalpark ab November der Weg evtl gesperrt sei, vllt macht es dann doch Sinn erst nach LA zu fahren? Über Tipps wäre ich sehr dankbar.

Lg

5 Antworten zu diesem Thema
Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
558 Beiträge
71 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Kalifornien Rundreise 18 Tage

Hi Karo,

von Las Vegas fahrt ihr bequem auf der Autobahn in vier Stunden nach Los Angeles. Der größte Teil führt durch Steppe und ist landschaftlich nicht so reizvoll. Unterwegs kommt man an Barstow vorbei, wo die Calico Ghosttown liegt. Ganz nett, aber weitgehend nachgebaut.

Sacramento ist niedlich, aber definitiv kein "Muss" für eine erste Reise in den Westen. Und für eure Tour über den Higway 1 ist Santa Barbara nicht so für die Zwischenübernachtung geeignet, weil es sehr nah an Los Angeles liegt.

Ich mach mal zwei Tourvorschläge.

Die erste Tour hat mein Bruder so etwa in 2013 gemacht. Das ist sehr viel, hat aber funktioniert:

20.6. LA (3 ÜN)

Hotel: Best Western Plus Los Angeles, 5005 West Century Boulevard,

Inglewood 903004, 200 $ pro Nacht mit Frühstück, Parkplatz und Internet

23.6. Kingman (1 Zw. ÜN)

24.6. Grand Canyon Village (oder Tusayan, billiger, außerhalb des NP) (1 ÜN)

25.6. Monument Valley (1 ÜN)

26.6. Bryce Canyon (1 ÜN)

27.6. Las Vegas (3 ÜN Ausflüge ins Valley of Fire und an den Lake Mead/Hoover Dam)

 Hotel: Mit Kindern: Excalibur, ohne Kinder: Flamingo

30.6. Furnace Creek, Death Valley (1 ÜN)

1.7. Mammoth Lakes (nahe Mono Lake) (1 Zw. ÜN)

2.7. Fahrt über Tioga Pass (im Winter gesperrt!!!) zum Yosemite NP (2 ÜN)

Hotel: Cedar Lodge, El Portal

4.7. SF (3 ÜN)

7.7. Pismo Beach (1 ÜN)

8.7. – 9.7.LA (1 ÜN)

Hotel: wie oben

Von Las Vegas aus könnte man das machen:

Las Vegas Ankunft 4 ÜN (Tagesausflug mit Auto zum Death Valley, Tagesausflug mit Scenic Airlines, Kleinflugzeug, zum Grand Canyon)

Bryce Canyon NP 2 ÜN

Moab (Arches und Canyonlands NP) 2-3 ÜN

Salt Lake City 1 ÜN (Zwischenübernachtung)

Reno 2 ÜN (Lake Tahoe, Carson City)

San Francisco 4 ÜN

Pismo Beach 1 ÜN

Los Angeles 4-5 ÜN (Universal, Disney, Hollywood, Santa Monica, Venice Beach)

Es gibt so unwahrscheinlich viel im Westen.

Zuletzt geändert: 26. Juli 2014, 15:02
Leverkusen ...
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
12 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Kalifornien Rundreise 18 Tage

Vielen Dank für die Antwort! Also Tour 1 geht nicht, da wir wie gesagt von Las Vegas starten . Haben auch vor erstmal 3-4 Tage in Las Vegas zu bleiben un in diesem Rahmen dann auch die Tour zum Gran Canyon zu machen. Ich bin immernoch unschlüssig ob wir dann Richtung Nordwesten fahren und über den Yosemite Nationalpark nach San FRancisco und von dort entlang der Küste nach LA fahren oder ob wir halt erstmal nach LA fahren und entweder den Yosemite NP weglassen oder auf dem Weg nach San Francicso dort noch vorbei (wobei ich eigentlich komplett entlag der Küste fahren würde, was dann nicht ginge). Ich tendiere zu Las Vegas- Yosemite NP- San Fran- LA als grober Trip und dann halt noch Sehenswürdikeiten einbauen wie das Death Valley z.B.

Bezüglich des GRan Canyon ists also sinnvoll mit nem Flieger von Vegas rüberzufliegen und sich das dann anzuschauen? Wollten ggf so ne Helikopter Tour machen, alledings wird die zu teuer wenn man sie direkt von Vegas aus macht.

Was den Weg von Vegas zum Yosemie Nationalpark angeht gibts da ja angeblich einen der ab November nicht mehr befahrbar ist, wir würde ja um den 20.10 dort hinfahrne. Kann mir hierzu jemand was sagen? es ist die Tioga Pass Strasse (steigt auf beinahe 3000 m an). Aber das sollte im Oktober kein Problem sein oder?

Kennt jemand auf der Strecke ein besonders tolles Outlet Center (v.a. für Tommy Hilfiger?) Da würden wir gern ein paar Stündchen halten;) IN Las Vegas gibts ja 2, wobei das North besser sein soll. Aber die sind sicher überlaufen, müsste doch irtendwo auf der gesamtstrecke noch bessere geben.

Zu den Städten finde ich genug im Reiseführer.

18 Tage von Vegas bis San Fran und LA sind aber ausreichend und nicht total stressig oder?

Danke!

Für alle weiteren Tipps zu Sehenwürdigkeiten

Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
558 Beiträge
71 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Kalifornien Rundreise 18 Tage

Die Tourvorschläge sollen ja nur Anregungen sein.

Was sind den die Ziele, die du unbedingt sehen möchtest?

Der Yosemite ist den Alpen sehr ähnlich, der stände bei mir nicht auf Nr. 1. Der Bryce hingegen ist spektakulär und kommt gleich nach dem Grand Canyon.

Der Tioga Pass war 2004 bereits ab 17.10 gesperrt, das ist aber selten. Im Oktober müsste er meist noch befahrbar sein. Aber wenn der Pass zwar geräumt, aber teils schnee-glatt ist, macht das schon keinen Spaß mehr.

Highway 1 ist schön, wenn man Küste und Meer mag. Ist das für eine erste Reise ein "Muss"?

Zuletzt geändert: 27. Juli 2014, 10:37
Leverkusen ...
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
12 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Kalifornien Rundreise 18 Tage

Vielen Dank für die Tipps:) Haben jetzt den Hinflug nach Vegas gebucht und müssen mal schauen ob wir von LA oder San Diego zurückfliegen, da das von der Strecke dann besser passt, San Fran liegt ja leider mitten drin auf unserer Route quasi.

Jetzt überlegen wir nur noch ob wir ein Auto mieten oder von vornerein ein Wohnmobil. Die Frage ist wo man für wieviel Geld das Teil nachts stehen lassen kann. Wenn man zB in den Nationalparks unterwegs ist, kann man den dann einfach auf nen öffentlichen Parkplatz stellen? ODer muss der immer auf nen Campingplatz und wie teuer ist der Spass dann? Und wie sieht mitm Wohnwagen dann in Vegas/ LA/San Fran aus? Muss man den dann zum Übernachten in irgendnen Vorort stellen ?

Schönen Abend!

Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
558 Beiträge
71 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Kalifornien Rundreise 18 Tage

Wenn du noch Tourvorschläge möchtest oder "Kritik" an deinem zukünftigen Entwurf, stehe ich natürlich gerne zur Verfügung! "Las Vegas- Yosemite NP- San Fran- LA" klappt natürlich in 18 Tagen, aber das muss ja noch verfeinert werden.

Ich versuche jetzt erst mal ein paar konkrete Antworten:

"Bezüglich des Grand Canyon ists also sinnvoll mit nem Flieger von Vegas rüberzufliegen und sich das dann anzuschauen?"

Ja, wenn man nur 18 Tage hat. Man spart sehr viel Zeit und hat noch den Flug über den Canyon und zurück über den Hoover Dam. Die Tagesausflüge sehen an der Southrim eine Bustour zu einigen tollen Aussichtspunkten vor. Kosten etwa 300 $ pro Person.

"Kennt jemand auf der Strecke ein besonders tolles Outlet Center (v.a. für Tommy Hilfiger?)?"

Ich würde in Las Vegas das South-Outlet bevorzugen, da es überdacht und klimatisiert ist. Die sind auch nicht voller als anderswo. Ganz toll ist in Los Angeles das Camarillo Outlet mit 160 Shops!

Hier der Link: www.premiumoutlets.com/outlets/outlet.asp…

"Jetzt überlegen wir nur noch ob wir ein Auto mieten oder von vornerein ein Wohnmobil."

Ein WoMo ist teurer als Mietwagen und Motel und in den Städten unpraktisch. Da ihr euren Schwerpunkt auf Städte legt, würde ich keinesfalls ein WoMo nehmen. WoMo kann man machen, wenn man vor allem in der Natur ist und dann abends vor dem WoMo sitzt, auf einen Canyon guckt und dazu ein Bierchen zischt. In den Städten hast du das Parkplatz-Problem, das nicht zu unterschätzen ist. In Las Vegas z.B. haben fast alle Hotels Parkhäuser (Ausnahme: Excalibur und Circus Circus mit Extra-Stellplätzen).

Antwort auf: Kalifornien Rundreise 18 Tage
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Kalifornien