Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Kalifornien Reiseroute planen

Biel, Schweiz
Beitragender der Stufe 
10 Beiträge
3 Bewertungen
Kalifornien Reiseroute planen

So, ich versuche es nochmals…..

Wir haben vor nächsten Juli 2018, 4 Wochen durch Kalifornien zu reisen. 4 Personen in einem Mietauto.

Die Flüge sind bereits gebucht. Wir starten in Las Vegas und möchten dann den Grand Canyon besuchen und danach über das Death Valley über Yosemik nach San Francisco fahren. Von dort der Küste entlang über LA bis nach San Diego. In San Diego wartet wieder der Flieger für nach Hause.

Es ist extrem schwierig abzuschätzen wie viele Tage man wo verbringen kann/soll ohne Stress zu haben und doch vieles zu sehen.

Der Aufenthalt an der Küste und in den Städten sind uns wichtiger als die NP. Die erwähnten möchten wir aber nicht verpassen.

Den Grand Canyon möchten wir schon sehr gerne sehen. Lohnt es sich dafür 5 Stunden Fahrt in Kauf zu nehmen und dort zu übernachten oder reicht ein Tagesausflug in unmittelbare Nähe?

Den Canyon mit dem Flugzeug zu überfliegen ist für uns keine Option, da wir von vielen gehört haben, dass es sehr rüttelt und schüttelt! ;)

Wir haben uns vorgestellt 2 Nächte in Vegas zu verbringen dann den Canyon mit Übernachtung zu machen und nochmals in Vegas zu übernachten bevor es dann weiter geht Richtung SF.

Was meint ihr dazu? Wie sind Eure Erfahrungen.

Vielen lieben Dank für Eure Ratschläge und Tips.

6 Antworten zu diesem Thema
Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
1. AW: Kalifornien Reiseroute planen

Ich habe Dir in Deinem anderen Thread geantwortet.

Beate

Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
2 Bewertungen
2. AW: Kalifornien Reiseroute planen

Hallo Leabiel,

wir sind zwei mal eine ähnliche Route wie ihr gefahren, letztendlich stellt sich die Frage, was euch mehr liegt und interessiert, hier mal meine Meinung: Also der Grand Canyon ist wirklich für mich DAS absolute Highlight gewesen und das würde ich unbedingt jeden empfehlen, ihr werdet es nicht bereuen! (ich empfehle den South-Rim) ich finde das ist wirklich so ein Fall, bei dem Bilder nicht annähernd das einfangen können, wie wenn man dort steht. Ich würde Euch auch empfehlen schon dort zumindest in der Nähe zu übernachten (direkt am Canyon sind die Hotel-Preise sehr teuer) wenn ihr es günstiger haben wollt, empfiehlt sich das Westernstädtchen Wiliams oder die Hotelanlage in Valle. Wem das frühe Aufstehen nicht abschreckt, empfehle ich den Sonnenaufgang am Grand Canyon, einfach eine magische Stimmung und zu dieser Zeit war bei uns noch kaum etwas los und überall waren noch die Hirsche etc. unterwegs. Je nachdem was ihr vor Ort machen wollt, reicht auch ein halber Tag am Grand Canyon, aber unterschätzt in An- und Abfahrtzeiten nicht!

Zu Vegas: Wenn ihr nicht viel Zeit (und Geld) für Glücksspiel und Shows verwenden wollt, würde ich sagen eine Nacht in Vegas reicht, natürlich ist die Stadt an sich beeindruckend, aber den Strip kann man mit etwas Ausdauer an einen Abend ablaufen und das war es in Las Vegas dann auch fast schon. Die Zeit würde ich dann lieber für eine Nacht mehr in SF oder San Diego investieren (wie ich finde, die schöneren und angenehmeren Städte, auch zum feiern und weggehen). Kleiner Tipp: Solltet ihr von Las Vegas ins Death Valley fahren, dann lohnt sich die Fahrt durch den Red Rock Canyon State Park, der liegt quasi auf der Strecke.

Viele Grüße

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
3. AW: Kalifornien Reiseroute planen

Hallo Daniel,

schön, dass sich hier noch jemand zu Wort meldet. Danke.

Aber die Reiseplanung von Leabiel geht unglücklicher weise hier weiter:

https://www.tripadvisor.de/ShowTopic-g28926-…

Deshalb hier nur ein kurzer Kommentar zum Grand Canyon:

Eine Übernachtung in Williams ist viel zu weit weg, da hat man ja schon ca. 1 1/2 Stunde reine Anfahrt, Bis man dann in den NP kommt sind alle Parkplätze besetzt.

Und Valle ist auch nicht viel billiger.

Als einzige Möglichkeit kommt noch eine Nacht in Tusayan infrage. Aber ob sich der Preisunterschied von 10 - 20 Dollar lohnt? Denn gerade der Sonnenuntergang und Sonnenaufgang direkt am Canyon ist die beste Zeit.

Und JEDER dort warnt davor, bei Dunkelheit zu fahren. Es ist einfach viel zu viel Wild auf den Strassen unterwegs.

Beate

Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
2 Bewertungen
4. AW: Kalifornien Reiseroute planen

Hallo Beate,

natürlich ist eine Unterkunft direkt am Rim das Beste und traumhaft! Aber je nach Reisezeit und Tag kosten selbst die Motel-Unterkünfte direkt am Grand Canyon 150€ +X pro Nacht, in Williams "nur" um die 80€ (lässt sich ja einfach per HRS oder so vergleichen), es macht also schon einen deutlichen Unterschied, den jeder für sich selber beantworten muss, was es ihm wert ist. Wir sind das erste mal von Williams zum Sonnenaufgang gefahren und das zweite mal bis zum Sonnenuntergang geblieben und nach Vale zurück. Beide male war auf den Zufahrtstraßen recht viel Verkehr unterwegs und die An- bzw. Abfahrt kein Problem

hannover
Beitragender der Stufe 
198 Beiträge
4 Bewertungen
5. AW: Kalifornien Reiseroute planen

Hallo!

Den Sonnenuntergang am Grand Canyon gibt es hier:

www.willi44.de/grandcanyonsonnenuntergang.htm

Fotos vom Sonnenaufgang sind hier:

www.willi44.de/grandcanyonsonnenaufgang.htm.

Zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang kann ich wirklich nur empfehlen, oben an der Rim ein paar kurze Wanderungen zu unternehmen. Ein kostenloser Park-Bus bringt Euch zu den besonders schönen Startpunkten:

www.willi44.de/grandcanyonsouthrim.htm

Es grüßt Willi

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
6. AW: Kalifornien Reiseroute planen

Hallo Daniel,

nun ja, Williams ist billiger, klar. Aber mal ehrlich: wenn ich soviel Geld für den Flug und den gesamten Urlaub bezahlte, kommt es dann auf ein paar Dollar an? Man ist vielleicht nur einmal im Leben am Grand Canyon und dann verzichtet man gerade auf die schönsten Augenblicke dort?

Ganz abgesehen davon kann eine Nacht in Williams letztendlich recht teuer kommen, nämlich wenn Dir in der Dunkelheit ein Hirsch ins Auto springt. Und wie gesagt, sogar die Einheimischen dort warnen davor, in der Dunkelheit zu fahren. Hast Du schon gesehen, WIEVIEL Wild dort unterwegs ist? Und WIE dunkel es ist, wenn grad mal kein Vollmond scheint?

Aber jeder muss selbst wissen, wieviel Risiko er/sie für wieviele Ersparnis in Kauf nimmt.

Beate

Antwort auf: Kalifornien Reiseroute planen
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Kalifornien