Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Rundreise August 2017

Essen, Deutschland
3 Beiträge
Thema speichern
Rundreise August 2017

Hallo zusammen,

zunächst einmal: Ich bin neu hier, habe aber schon fleissig gelesen :) Super was hier geleistet wird.

Zum Thema: Wir (3 Erwachsene) wollen von Mitte August bis Anfang September 3 Wochen im Westen der USA verbringen. Dies wird unser 1. Aufenthalt in den Vereinigten Staaten werden.

Wir werden 22 Tage haben, wovon jedoch je 1 Tag An- bzw. Abreisetag sein wird.

Aktuell bevorzugen wir die Idee der Rundreise, ein Gabelflug kommt daher eher nicht in Frage. Ich persönlich würde LA als Start- und Endpunkt bevorzugen.

Hier ist die Tour, die ich bisher ausgearbeitet habe. Ich freue mich über eure Meinungen! Uns ist bewusst, dass es das ein oder andere Mal recht lange Strecken gibt, die wir fahrend zurück legen. Dies stört uns nicht - wir wollen idealerweise möglichst viel sehen um erstmal einen Eindruck zu haben, um dann bei einer späteren Reise etwas mehr ins Detail zu gehen und einzelne Orte dann nochmal mit etwas mehr Ruhe zu besuchen. Zudem können wir alle 3 fahren - wir können uns also während langen Strecken auch abwechseln :)

1. Tag:

Landung in LA, Übernachtung in Glendale (etwas günstiger, auch etwas außerhalb nördlich, gut um weiter zu fahren)

2. Tag:

Fahrt nach Monterey über Pismo Beach und den Highway 1

Übernachtung in Monterey

3. Tag: Weiterfahrt morgens nach Oakland (auch etwas günstiger als SFO) Nachmittag SFO erkunden

4. Tag Sightseeing in SFO (Golden Gate, Alcatraz)

5. Tag: Fahrt zum Yosemite Valley, Übernachten im Valley

6. Tag: Wandern im Valley bis etwa 15 Uhr, dann Weiterfahrt über den Tioga Pass nach Mammoth Lakes

7. Fahrt nach Bodie und Wandern am Mono Lake, am Nachmittag Weiterfahrt ins Death Valley (Amargosa Valley)

8. Tag: Ausflüge im Death Valley

9. Tag: Fahrt nach Las Vegas

10. Tag: Sightseeing Las Vegas

11. Tag: Sehr frühe Fahrt in den Zion NP (ca. 3h von Vegas - Old Town??) - Halbtagesausflug im NP, dann später Weiterfahrt nach Kanal, dort übernachten

12. Tag: Frühe Fahrt zum Bryce Canyon - Halbtagesausflug im NP, später Weiterfahrt nach Page

13. Tag: Früh: Horseshoe Bend, danach Antelope Canyon (schafft man das in 2-3h?)

Mittags: Fahrt zum Monument Valley (vermutlich reicht uns die Aussicht vom Visitor Center)

Nachmittag: Weiterfahrt nach Flagstaff

14. Tag: Ausflug zum Grand Canyon (die Preise direkt am Canyon oder in Tusayan sind bereits ziemlich hoch - daher empfanden wir Flagstaff als "zweckmäßige" Lösung

15. Tag: Fahrt von Flagstaff über Needles nach Barstow (ja, die Strecke ist lang! Machbar?) - Wenn möglich auf der Strecke Abstecher in die Mojave Wüste

16. Tag: Fahrt nach Palm Springs, Ausflug in Palm Springs

17. Tag: Ausflug in den Joshua Tree NP

18. Tag Fahrt von Palm Springs nach San Diego, Ausflug in San Diego

19. Tag: Sightseeing San Diego

20. Tag: Fahrt von San Diego nach Los Angeles

21. Tag: Los Angeles erkunden

22. Tag: Rückflug

Sind die Strecken machbar? Sollte man an dem ein oder anderen Ort einen längeren/kürzeren Aufenthalt planen? San Diego wäre z.B. für uns nicht so wichtig, so könnte man 2 Übernachtungen anders einplanen (Zion, Bryce, Yosemite).

Bei der oben geplanten Route müsste man das Auto wohl auch das ein oder andere mal an öffentlichen Stellen stehen lassen (Parkplatz im NP usw., zum Teil vermutlich auch mit unserem Gepäck). Kann man das ohne Weiteres? Mache mir da so meine Gedanken!

Wo sollte man zeitnah die Übernachtungen buchen? Yosemite habe ich schon gelesen - bei den anderen Orten habe ich recht viele bezahlbare Optionen gefunden und wir sind weniger besorgt, aber auch hier wären Tipps gern gesehen :)

Wir sind weiterhin über jede Hilfe dankbar.

Klangware

4 Antworten zu diesem Thema
Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.927 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Rundreise August 2017

Also nach meiner Meinung hast Du Dir zu viel vorgenommen und die falschen Übernachtungsorte gewählt.

Schauen wir Deinen Plan mal an:

1.Tag: Glendale liegt sehr ungünstig für Deine weitere Route. Denn Du wirst ja sicher die schönere Strasse fahren wollen, und das ist der Hwy 1 direkt an der Küste entlang. Sta.Monica, Sta. Barbara, Malibu läge abseits Deiner Strecke.

2. Tag: Die Fahrt entlang des Hwy 1 bis Monterey dauert ab Sta. Monica ca. 7 Stunden, reine Fahrzeit, ohne Pausen. Das ist viel zu lang. Ich schlage eine Zwischenübernachtung in Pismo Beach vor.

3. Tag: Oakland mag zwar günstiger sein, hat aber ein paar nicht so ganz gute Ecken. Ich würde da nie übernachten wollen. Und dann hast Du immer einen weiten Weg nach SF. Egal ob mt Öffentlchen oder mit Mietwagen. Das ist gerade bei Deiner verfügbaren Zeit eine Zeitverschwendung. Falls Du mit dem PKW nach SF reinfährst, zahlst Du so hohe Parkgebühren, dass es sich nicht lohnt. Schau doch mal bei den Hotels in der Nähe der Fishermans Wharf, da sind einige mit kostenlosem Parkplatz. Wir übernachten in SF immer im Columbus Motor Inn.

4. Tag OK

5. Tag: OK

6. Tag: Erst um 15.00 h losfahren ist viel zu spät. Die Fahrt bis Mammoth Lakes dauert ca. 4 Stunden, wieder ohne Pausen gerechnet. Du fährst aber durch so schöne Landschaften, dass Du eigentlich an jeder Kurve anhalten und schauen willst.

7. Tag: jetzt fährst Du ja erst mal wieder zurück. Wäre es da nicht besser, am Tag vorher in Lee Vining zu übernachten? Auch sind das dann stolze 550 km bis nach Amargosa. Wie willst Du das denn am Nachmittag fahren?

11. Tag: Warum bleibst Du nicht im Zion NP? Du gehst anscheinend gerne wandern und im Zion hättest Du die besten Gelegenheiten dazu, wunderschöne Wanderungen. Ausserdem ist auch diese Strecke wieder viel zu weit: reine Fahrzeit 4 Stunden, ohne Pausen.

12.Tag: 5 Stunden reine Fahrzeit. Wie willst Du da den Bryce Canyon NP noch anschauen?

13.Tag: Mittags! am MV? No way. Du wirst nichteinmal die Aussicht geniesen können, denn sie liegt vom Visitorcenter aus im Süden, also gegen die Sonne. MW ist am schönsten zum Sonnenuntergang.

Zu der an diesem Tag geplanten Fahrzeit sage ich lieber nichts weiter als: viel zu viel

14.Tag: Flagstaff ist absolut ungeeignet für einen Besuch des Grand Canyon. Ist viel zu weit entfernt. Am GC sollte man wirklich direkt im Canyon Village übernachten (die Hotels dort sind auch nicht teuerer) oder im allerhöchsten Notfall in Tusayan. Von allen anderen Orten aus vergeudest Du unnötig viel Deiner doch bestimmt wertvollen Urlaubszeit auf der Strasse. Und denke bitte nicht dran, in dieser Gegend nachts zu fahren. Viel zu viel Wild bei viel zu dunkler Dunkelheit, deshalb viel zu gefährlich (sagen sogar die Einheimischen).

15. Tag: Hier siehst Du ja selbst, dass es zu viel ist. Aber warum auch in Barstow übernachten? Dort ist doch absolut tote Hose. Übernachte doch in Needles und fahr am nächstem Tag gleich weiter zum Joshua Tree NP, Übernachtung in 29Palms

Dann könntest Du das Mojave Preserve noch anschauen.

Mein Vorschlag: schau Dir die gesamte Route nochmal mit Google Maps an. Rechne auf die dort angegebenen Zeiten ca. 15 % drauf, zuzüglich der Zeiten für Pausen etc. Dann kannst Du in etwa abschätzen, wie lange Du brauchst.

Zum Parken: Tagsüber ist es kein Problem, das Auto samt Koffer zu parken. Allerdings sollten die Koffer unsichtbar im Kofferraum sein. Und alle persönlichen Papiere und alle Wertsachen, auch Fotos etc. immer mitnehmen.

Nachts musst Du aber das Auto ausräumen und alles ins Zimmer schaffen.

Die Übernachtungen sollteste Du buchen, sobald sie feststehen. Beim Yosemite habe ich jetzt schon kaum mehr Hoffnung dass Du noch was bekommst. Versuchs dort mal im Half Dome Village, da ist günstig und liegt absolut zentral.

In den anderen NP würde ich auch immer direkt IM oder nur kurz ausserhalb übernachten. Überlege mal: Du zahlst eine Menge Geld für Flug und Auto, damit es ein schöner Urlaub wird, und dann übernachtest Du an so absolut unschönen und schlecht gelegenen Orte, nur um ein paar Dollar zu sparen? Dann lohnt sich doch der hohe Geld- und Zeitaufwand für einen solch langen Flug nicht.

Essen, Deutschland
3 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Rundreise August 2017

Hallo Beate,

man kann das leider sehr schlecht aus der Ferne abschätzen - insbesondere wie oft man Pausen macht und anhält. Aber du hast sehr wahrscheinlich recht, es ist sehr voll gepackt!

Wir werden San Diego wohl weg lassen - dafür im Zion NP und wohl auch im Yosemite 1 Übernachtung mehr nehmen und, so wie ich das lese, auch in Page noch eine mehr (mal sehen wie sich das schieben lässt).

Danke bereits für deine Hilfe. Ich versuche das nochmal bisschen anzupassen und poste das Update dann hier :)

VG Klangware

Essen, Deutschland
3 Beiträge
Antwort speichern
3. AW: Rundreise August 2017

Hallo Beate,

wir haben die Route jetzt angepasst. San Diego haben wir komplett gestrichen und die Zeit im Zion, Yosemite und Bryce eingeplant. Yosemite und Grand Canyon haben wir nun bereits Unterkünfte gebucht, danke für die Tipps :)

Hier jetzt die angepasste Tour:

1. Ankunft LA (Sightseeing heben wir uns für das Ende der Tour auf) (1Ü)

2. Fahrt nach Pismo oder Morro Bay (hier empfehlen ja fast alle Pismo - wo liegt der Unterschied zu Morro? Preislich ist das kein Unterschied) (1Ü)

3. Anreise nach SFO (2Ü)

4. Sightseeing in SFO

5. Fahrt ins Yosemite Valley (2Ü)

6. Wandern im Yosemite

7. Fahrt nach Lee Vining, Besuch Mono Lake und Bodie (1Ü)

8. Fahrt nach Amargosa Valley (2Ü)

9. Death Valley (Badweather, Stovepipe Wells)

10. Fahrt nach Las Vegas (2Ü)

11. Sightseeing LV

12. Fahrt nach Kanab (hier liegen wir relativ nah zu Zion und Bryce und sparen uns einen Hotel-Wechsel-Tag) (3Ü)

13. Zion NP Tagesausflug

14. Bryce NP Tagesausflug

15. Kanab über Page (Horseshoe, Antelope) nach Tuba City (1Ü) -> von hier Fahrt zum MV um bei Sonnenuntergang da zu sein (ist diese Tour machbar? Untergang sollte ja so 19 Uhr sein - 16 Uhr in Tuba City los dürfte reichen oder? Man hätte den kompletten Morgen und Nachmittag für die Sachen nahe Page und den Check In in Tuba City)

16. Grand Canyon (2Ü) - haben hier direkt am Canyon bereits etwas gebucht

17. Grand Canyon Wandern

18. Laughlin oder Needles (1Ü)

19. Palm Springs (Joshua Tree überlegen wir noch, eventuell auch 1 etwas ruhigerer Tag am Pool) (1Ü)

20. Fahrt nach LA (2Ü)

21. Sightseeing LA

22. Rückflug

Wie schätzt ihr diese Strecke ein? Damit sollten wir in den Parks deutlich mehr Zeit haben und die Strecken sind mit wenigen Ausnahmen wohl alle realistischer, hoffe ich :)

Danke für eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Klangware

Zuletzt geändert: 11. Januar 2017, 19:44
Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.927 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Rundreise August 2017

Zu 2: Pismo Beach ist schöner!!

zu 12: In Kanab seid Ihr viel zu weit weg vom Zion. Das sind über 1 Stunde Fahrt oneway. Ihr müsst durch den Tunnel fahren. Wenn da Wohnmobile vor Euch sind (ist meistens derFall) gibts Kolonnenverkehr in jeweils nur 1 Richtung mit entsprechender Wartezeit. Dann kommt Ihr so spät im Valley an, das an der Haltestelle für den Shuttle schon die Schlangen warten. Also keine gute Idee. Übernachtet besser in Springdale, da könnt Ihr gleich vom Hotel aus frühmorgens in den Shuttle.

zu 13: also für den Bryce ist Kanab absolut unmöglich. Das sind 2 Stunden oneway bis zum Park-Eingang, und dann nocheinmal 1/2 Stunde bis zu den Viewpoints. Bis Ihr da ankommen würdet, wären alle Parkplätze an den Viewpoints besetzt.

Es ist wirklich besser, von LV zum Zion zu fahren, dort 2 Nächte, dann weiter zum Bryce, 1 Nacht, weiter über Kanab nach Page (1 Nacht), dann zum MV.

Ich würde nicht in Tuba City übernachten, dort ist tote Hose. Page ist schöner.

Beate

Antwort auf: Rundreise August 2017
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Kalifornien