Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Rundreise September 2017

5 Beiträge
1 Bewertung
Thema speichern
Rundreise September 2017

Hallo liebe Mitleser,

meine Freundin und ich planen unseren Jahresurlaub im Westen der USA zu verbringen.

Von der Reiseroute bin ich mir unsicher was man in 3 Wochen bewältigen kann.

In den Nationalparks müssen keine übermäßig langen Wanderrouten bewältigt werden.

Mein Vorschlag für die Route sieht wie folgt aus:

San Francisco 11.09.2017 - 14.09.2017

San Francisco - Mariposa Grove 14.09.2017

Yosemite National Park 14.09.2017 - 16.09.2017

Mariposa Grove - Death Valley 16.09.2017

Death Valley - Las Vegas 17.09.2017

Las Vegas 17.09.2017 - 19.09.2017

Las Vegas - Zion National Park 19.09.2017

Zion National Park - Arches National Park 20.09.2017

Arches National Park - Page 21.09.2017

Page -Grand Canyon 22.09.2017

Grand Canyon - Palm Springs 23.09.2017

Palm Springs - San Diego 24.09.2017

San Diego 24.09.2017 - 27.09.2017

San Diego - Los Angeles 27.09.2017

Los Angeles 27.09.2017 - 01.10.2017

Los Angeles - Monterey 01.10.2017

Monterey - San Francisco 02.10.2017

Könnt Ihr mir sagen ob es zu ambitioniert ist?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße

Manuel

7 Antworten zu diesem Thema
Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
579 Beiträge
72 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Rundreise September 2017

Hi Manuel,

ja, viel zu ambitioniert. Du solltest etwa die Hälfte der Ziele streichen.

Kleiner Tipp:

Pro Nationalpark benötigt man zumeist etwa 2 ÜN, also einen vollen Tag.

Dir fehlen zwei der spektakulärsten Attraktionen: Der Bryce Canyon NP und das Monument Valley.

Vielleicht würde dir ein Gabelflug (z.B. nach San Francisco und zurück von Los Angeles) helfen.

Zuletzt geändert: 12. Dezember 2016, 19:07
5 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
2. AW: Rundreise September 2017

Hi Gunnart,

danke für die schnelle Antwort.

Der Flug steht leider schon.

Was würdest du sagen sind die wichtigsten Attraktionen die man als USA-Neuling ansehen sollte?

Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
579 Beiträge
72 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Rundreise September 2017

Ich würde folgende Tour für knirsch 21 ÜN empfehlen:

SF (3 ÜN)

Yosemite (2 ÜN)

Mammoth Lakes (nahe Mono Lake) (1 Zw. ÜN)

Furnace Creek, Death Valley (1 ÜN)

LV (3 ÜN, Ausflüge ins Valley of Fire und an den Lake Mead/Hoover Dam)

Bryce Canyon (2 ÜN)

Monument Valley (1 ÜN)

Grand Canyon Village (oder Tusayan: Billiger, außerhalb des NP) (2 ÜN)

Barstow (1 ÜN)

LA (3 ÜN)

Pismo Beach (1 ÜN)

SF 1 ÜN und Rückflug

Das ist eine sehr anstrengende, aber erlebbare Tour. Die Mariposa Grove mit den Mammut-Bäumen soll ab Sommer 2017 wieder zugänglich sein. Im September habt ihr auch keine Probleme mit dem Tioga-Pass. Im Arches NP finden Straßenbauarbeiten statt, macht ihn beim zweiten Besuch. Wenn ihr mehr als 21 ÜN habt, packt die in die großen Städte dazu.

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.641 Beiträge
115 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Rundreise September 2017

ich finde deinen routenvorschlag gut, Gunnar. evtl. könnte man in SF am anfang eine nacht einplanen und zum schluss dann einige mehr? und wenn man zu spät ankommt, erstmal ein hotel in flughafennähe und erst am nächsten morgen ein auto übernehmen.

Tirol, Österreich
Beitragender der Stufe 
219 Beiträge
219 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Rundreise September 2017

Mir gefällt Gunnars Plan (wie immer) auch gut. Ich würde aber eine Nacht in LV "opfern" um den Zion NP zu besuchen. Die Strecke währe dann LV bis Springdale, ist eher kurz, da kann man sich das Vally of Fire geben. Da der TO keine große Wanderungen machen will sollte es in Ordnung geben. Am nächsten Tag geht es dann zum Bryce NP. Dort sollte man früh ankommen und kann sich einen Überblick über den Park schaffen. Am nächsten Tag dann pur erleben, eine Wanderung durch den Bryce ist für mich ein Muss. Dann weiter wie beschrieben.

Solltest du weniger Zeit in den Städten verbringen wilst kannst du einen Abstecher zum Capitol Reffs N.P. machen (Übernachtung in Torrey) und dann den Highway 12 zum Bryce fahren. Die Stecke ist eine der schönsten Straßen die ich je gesehen habe.

Aber ich will nicht zuviel hinnein pfuschen. Nimm dir Zeit für die Parks. Steig aus, mach mal (kurze) Wanderungen. Du wirst tolle Erinnerungen haben.

Grüße

Levi

5 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
6. AW: Rundreise September 2017

Vielen Dank für die tollen Antworten.

Die Route gefällt mir schon mal. Muss mir das im Detail nochmal ansehen, da meine Freundin auch ein bisschen Beach möchte ;)

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.641 Beiträge
115 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Rundreise September 2017

beach hättest du von LA aus in Venice Beach, und dann vielleicht doch eine zusätzliche übernachtung am No. 1.

die beaches sind herrlich, aber das wasser ist das ganze jahr über recht kalt - für mich zu kalt....

Antwort auf: Rundreise September 2017
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.