Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Switzerland
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
48 Bewertungen
Thema speichern
Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Ich möchte mit meiner Frau im Februar 2017 für dreieinhalb Wochen nach Neuseeland. Da ich noch nie da war, habe ich ein paar Fragen:

- Fahren mit Auto oder Motorhome?

- findet man wie in den USA überall Hotels/Motels oder sollte man planen und reservieren?

- wie sind die Campingplätze (falls wir uns für ein Motorhome entscheiden)?

- Wir sind nicht aufs Kilometerfressen aus - was kann man also sinnvollerweise in den etwas über drei Wochen tun bzw. wo würdet ihr die Schwerpunkte setzen? Allenfalls nur die Nordinsel erkunden, dafür gemütlich?

- was sind die Highlights und Geheimtipps?

- hat schon mal jemand bei einem Weinbauern übernachtet (würden wir interessant finden, da wir beide Weinliebhaber sind)? Ich nehme mal an, es gibt in der Richtung Möglichkeiten?

Danke für jeden Tipp!

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.963 Beiträge
130 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

hallo Strategy, auto oder womo ist - meiner meinung nach - eher eine persönliche entscheidung - was wollt ihr?

im februar ist absolute hochsaison, ich würde auf jeden fall vorreservieren - ob campingplatz oder hotel. evtl. schon von zuhause oder sonst immer ein paar tage vorab vor ort.

wir waren im februar in neuseeland, hatten nichts vorreserviert und schon nach ankunft in christchurch grosse probleme, etwas zu finden - es waren drei veranstaltungen gleichzeitig.

auch die entscheidung, nord- oder südinsel und welche schwerpunkte kann euch eigentlich niemand abnehmen, da wir eure interessen nicht kennen.

wir haben in u.a. in blenheim im norden der südinsel übernachtet (allerdings nicht bei einem weinbauern). jedenfalls ist dort eine bekannte und beliebte weingegend, da müsstet ihr dann mal selbst im netz schauen.

und mit geheimtipps ist das so eine sache, wenn sie hier bekanntgegeben werden, wären sie dann ja keine mehr... aber es gibt in ganz neuseeland sehr viel schönes und interessantes - je nach geschmack...

Zuletzt geändert: 07. August 2016, 09:03
Switzerland
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
48 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Ok, danke für die Rückmeldung. Auto oder Womo, wir mögen beides. Die Frage ging mehr in die Richtung, ob es genug und gute Camp Sites gibt (wie z.B. in den USA).

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.963 Beiträge
130 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

mit campingplätzen kenne ich mich leider nicht aus, wir hatten auto und hotel

falls sich hier niemand sonst meldet, schnupper doch einfach hier mal ein bisschen rein:

http://www.newzealand.com/de/holiday-parks/

Deutschland
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
4 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Hallo Strategy,

vorab: Super Entscheidung - Neuseeland ist traumhaft schön!

Meine Erfahrungen/Empfehlung:

- Fahren mit Camper/Motorhome, sehr gute Erfahrung mit Apollo

- Man findet überall Campingplätze und an jedem noch so abgelegenen Ort eine öffentlich Toilette ;) Hatten also keine Nasszelle im Camper. Hat mir (als Frau) auch überhaupt nicht gefehlt.

- Campingplätze sind sauber, waren im Dez. in NZ und habe immer nachmittags für abends reserviert - hat immer geklappt.

- Auf keinen Fall Südinsel auslassen! Vor allem der Milford Sound ist wunderschön (wenn unvernebelt). Der Süden ist ganz anders als der Norden, etwas rauher, wilder und unbesiedelter.

- Aktivitäten und Insider-Tipps findest du im Dumont-Reiseführer. Ich fand den super, darüber hinaus den WoMo-Reiseführer!

Genießt den Urlaub, nimm genug Speicherkarten mit ;)

Andrea

Switzerland
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
48 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Vielen Dank Andrea und Weltreisen!

Zuletzt geändert: 16. August 2016, 18:30
Heidelberg ...
Beitragender der Stufe 
71 Beiträge
153 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Ihr werdet von Neuseeland begeistert sein - und vermutlich süchtig werden ;-) Wir waren 2015 5 Wochen dort - und 2016 gleich wieder! Auch ich würde euch auf jeden Fall die Südinsel ans Herz legen, falls ihr Natur mögt. Die ist dort nämlich einfach unglaublich!

Zu eurer Frage - ob WoMo oder Pkw ist echt eine Frage des persönlichen Geschmacks - ich möchte gerne abends ein sauberes Bett und eine funktionierende Dusche, außerdem ist man mit einem PkW um einiges beweglicher - und man wird nicht sofort als Tourist erkannt! Aber da ist eben jeder anders....

Wissen musst du, dass du mit einem Camper nicht einfach wild campen darfst, auch dort, wo "Freedom Camping" erlabt ist, darfst du dort nur übernachten, wenn du einen Camper mit Toilette und Grauwasserbehälter hast - nennt sich "self contained". Die Campingplätze sind entweder privat - dann kostet es so zwischen 30-40$ pro Nacht - oder vom DOC, die sind billiger, aber auch weniger komfortabel.

Februar ist in der Tat ziemlich Hochsaison - da würde ich definitiv zumindest die ersten Nächte vorbuchen. Wir hatten im Februar 2015 erlebt, dass in ganz Christchurch kein einziges Bett frei war, auch in vielen anderen Orten gab es echte Engpässe - da war Chinesisches Neujahrsfest und halb China in Neuseeland!

Falls du magst, kannst du ja mal meine Reiseberichte anschauen - den von 2015 https:/… und den von 2016 https:/…. Am Ende jedes Beitrags, also praktisch für jeden Tag, ist eine Karte mit Entfernungen und ungefähren Fahrzeiten

7. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

Die TripAdvisor-Administratoren haben diesen Beitrag auf Wunsch des Verfassers entfernt.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 07. Februar 2017, 06:00
Heidelberg ...
Beitragender der Stufe 
71 Beiträge
153 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Zum Thema Campingplätze hier noch die Website der DOC-Plätze …govt.nz/parks-and-recreation/…

Für etwas mehr Komfort muss man auch tiefer in die Tasche greifen - wenn du abends warm duschen möchtest und keinen Camper mit eigener Dusche hast, auch mal außerhalb des Campers kochen willst oder Wäsche waschen möchtest, kostet es auf den DOC-Plätzen 19$ p.P. - die privaten liegen noch deutlich darüber.

Das und die deutlich höheren Kosten (Miete und Benzinverbrauch) für einen Camper in Vergleich zum normalen PkW haben uns vom Camper abgebracht.

Und wenn ich manchmal gesehen habe, wie vorsichtig man mit einem so großen Teil manövrieren muss, wenn's mal enger wird, war ich froh, dass wir nicht damit unterwegs waren.

Veldhoven ...
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
66 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

februar ist hochsaison in neuseeland,reservieren hotel-camping empfehlenswert.

3.5 wochen sind zu wenig um beide insel zu besuchen,die südinsel ist landschaftlich vor zu ziehen.wetter am südwestküste oft miserabel,die ostseite der bergreihe hat viel besseres wetter.

wunderschöne seeen,wie lake tekapo,te anau,queenstown,milford sound mit dolfinen,seehunde muss man gesehen haben.

excursionen ins meer bei christchurch,dunedin oder am nordostküste.

die nordküste bei picton hat meist sehr sonniges wetter,hier findet man die meisten weinbauern.

ein wohnmobil ist in februar meist recht teuer,länger im voraus buchen ist preiswerter.

www.bestcamper.de hat preiswerte angebote.

wir haben 3 wochen ein vw camper,angenehm und sparsam zu fahren.

man kommt schnell auf 3000-3500 km,nur für dem südinsel,fahrcomfort ist also wichtig.

motels sind teuer,100-200 dollar/nacht.

ein stehplatz mit strom 40-50 dollar.

preiswerter sind DOC campings,10-30 dollar/nacht,aber meist kein strom,douche,küche,dafür oft eine wunderschöne aussicht,und wenig lärm.

uns hat die wohnmobil sehr gefallen,ultime freiheit...

Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
109 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Neuseeland-Reise geplant, brauche Tipps

Hallo,

ja, wie schon alle geschrieben haben, ist der Februar die absolute Hochsaison, dennoch ist das Land dann nicht unbedingt überlaufen von Touristen.

Wir waren im Februar / März 2016 dort für 51/2 Wochen und haben beide Inseln bereist. Sind mit einem PKW unterwegs gewesen, hatte bei den vielen Kilometern und auf der deutlich schöneren Südinsel den Charme der bequemeren / komfortableren Reiseart. Als Unterkünfte hatten wir B&B vorgebucht. Wir haben ein Paar kennengelernt, was nicht überall vorgebucht hatte, die mussten teilweise im PKW übernachten. In Wellington und Auckland fanden Marathons und ein Musik-Tattoo statt, da war nichts mehr mit freien Zimmern, egal welcher Art. Aus unserer Sicht hat die Südinsel die schönere Natur und tolleren Strecken zu bieten. Neben einem Besuch am Milfordsound kann ich nur eine Bootstour mit Übernachtung auf dem deutlich weniger besuchten Doubtful Sound empfehlen, mit Kajakfahren, Angeln, Delfinen usw. Wenn ihr Pinguine sehen wollt, dann bucht nur Abendtouren, da die Pinguine tagsüber von ca. 06:00 - 21:00 Uhr auf See zum Futtersuchen sind und man sie dann kaum zu sehen bekomt, da lohnt der Eintritt für die Touren nicht. Wir würden bei Wiederholung wieder so reisen. Die Zeit war auch ausreichend, und wir waren in jeder Unterkunft 2 Nächte. Wenn ihr mehr wissen möchtet, einfach in einer Antwort eine Emailadresse hinterlegen. Viel Spaß in Neuseeland, und besorgt euch gleich zu Beginn ein Insektenschutzmittel, wir hatten Bushman, Autan hat nicht geholfen - gegen die sehr lästigen und fiesen sandflys. Groß wie Obstfliegen, aber die Stiche sind fieser als Mückenstiche und entzünden sich schnell..

Antworten auf Ihre Fragen zu Neuseeland