Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Ostküste Australien - was lohnt sich?

Stuttgart ...
1 Beitrag
Ostküste Australien - was lohnt sich?

Liebe Weltenbummler und Down-Under-Liebhaber,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen: Wir (2 Studentinnen, beide 24) planen gerade eine vierwöchige Australienreise für nächstes Frühjahr. Für die Ostküste haben wir maximal 3 Wochen Zeit und in dieser Zeit kann man ja natürlich nicht alles sehen.

Lohnt es sich mehr von Melbourne bis Brisbane zu fahren und dann bis Cairns zu fliegen? Welche „Hot Spots“/“Must Sees“ gibt es da, besonders zwischen Melbourne und Sydney?

ODER

Besser von Melbourne nach Sydney fliegen und dann mit dem Auto nach Cairns? Was lohnt sich auf der Strecke Brisbane – Cairns?

ODER

Von Melbourne bis Sydney fahren, dann fliegen bis Brisbane und den Rest bis Cairns auch wieder fahren. Wäre das in der Kürze der Zeit überhaupt machbar?

Was sind eure Erfahrungen und Tipps? Freue mich auf Antworten!

LG Sarah

3 Antworten zu diesem Thema
Füssen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
155 Beiträge
76 Bewertungen
1. AW: Ostküste Australien - was lohnt sich?

Hallo Sarah, es ist zwar schon ein Weilchen her, dass ich in Australien war (2008) aber ich versuche mal alles wieder zusammen zu bekommen. Anfangen würde ich oben bei Cairns, je nachdem wo Ihr landet (Melbourne, Sydney? ) würde ich direkt hoch fliegen in den Norden und von dort die Küste runter fahren bis zu Eurem Ausgangspunkt. Zum schnorcheln/Tauchen kann ich Carins und Umgebung empfehlen, von dort aus könnt ihr auch Regenwaldsafaris, Tagesausflüge zu den Mangroven, Cape Tribulation etc. machen. Sehr schön sind auch die Whitsunday Islands, hier kann man verschieden Segelausflüge machen mehrtägig oder eintägig, wenn ihr das macht, schaut euch auf jeden Fall Hill Inlet an, ist direkt am Whiteheaven Beach (einfach mal googlen)

Sehr schön fand ich auch Fraser Island (von Hervey Bay aus), dort gibt es einen türkisfarbenen See (Lake Mc. Kenzie) wunderschön! weiter gings über Noosa Heads, die Sunshine Coast nach Brisbane, dort würde ich Moreton Island empfehlen, man fährt ca. mit dem Schiff eine Stunde rüber, Sanddünen, Pelikane, Seesterne, abends kommen die Delfine bis an den Strand. Man kann dort auch Wrackschnorcheln.

Weiter gings über die Gold Coast nach Byron Bay, die Gold Coast ist ähnlich wie die Sunshine Coast, hat etwas Florida Flair. Byron Bay ist ein verrückter Bade/Sufer Ort, hat ein wenig Hippi-, Aussteiger Flair. Dort habe ich mich ein paar Tage niedergelassen.

Sydney: hier würde ich mindestens 3 Tage einplanen, klar, das Opernhaus und der Hafen, Darling Harbour sind ein Muss :-) der Bondi Beach direkt bei Sydney ist ein bekannter Surferstrand, wenn man andere an der Ostküste gesehen hat ist er nicht wirklich empfehlenswert aber man kann von dort aus wenn man Glück hat Buckelwale sehen. Auch sehr schön sind die Blue Mountains, von Sydney einfach zu erreichen.

Also ich würde Euch auf jeden Fall empfehlen, direkt hoch zu fliegen, das könnt ihr hier buchen oder aber vor Ort, ich habe damals alle Flüge in den Fligthcenter (gibt es dort an jeder Ecke) gebucht und bin am nächsten Tag geflogen. Das letzte Stück von Sydney nach Melbourne bin ich auch geflogen, deshalb kann ich Dir leider zwischen Sydney und Melbourne keine Tipps geben.

In Melbourne ist die Great Ocean Road sehr schön, hier würde ich aber nicht die ein Tages Touren buchen, das ist sehr stressig.

Es ist in 3 Wochen machbar aber sehr sehr stressig, ich habe einmal die Ostküste in 3 Wochen gemacht und habe viel mit Flügen oder Greyhoundbussen über Nacht gemacht, das andere Mal hatte ich länger Zeit das war dann schon entspannter, mittlerweile würde ich es so nicht mehr machen, ich würde Euch empfehlen eure Highlights rauszusuchen und diese anzusteuern.

Geb mir Bescheid, falls Du noch Fragen hast :-)

Wünsche Euch schon mal einen schönen Urlaub und jetzt noch eine schöne Vorfreude :-)

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
2. AW: Ostküste Australien - was lohnt sich?

hallo Sarah, eigentlich hat @lovetravel dir schon alles geschildert, was sehenswert ist.

eine variante wäre von sydney die küste bis cairns hochzufahren und von dort aus nach melbourne zu fliegen.

aber eigentlich wären die 3 wochen genau richtig für NUR die ostküste, ihr könntet alles mehr geniessen und hättet keinen stress.

Marburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Beiträge
38 Bewertungen
3. AW: Ostküste Australien - was lohnt sich?

Hallo Sarah,

wir waren im September für drei Wochen an der Ostküste zwischen Brisbane und Cairns unterwegs.

Ich würde jedoch im Süden anfangen und dann langsam auf die wärmeren Gebiete zufahren.

Ich kenne nämlich einige, die es anders herum taten und sich erkälteten...

Besonders empfehlen kann ich einen Trip auf Fraser Island, einen Whitsundays Trip (vor allem Whitehaven Beach), die Atherton Tablelands mit spektakulären Wasserfällen, Cape Tripulation sowie einen Ausflug zum Great Barrier Reef.

Die Küste selbst ist an jeder Stelle auf eigene Art schön und verleitet zum einen oder anderen Zwischenstop.

Wir waren unter anderem in Rainbow Beach, Bargara,Agnes Water, Yeppoon, Armstrong Beach,Airlie Beach, Townsville, Mission Beach und Cairns.

Baden ist fast überall möglich, teilweise müsst ihr wegen der Quallen achtgeben...

Euch einen schönen Trip!

Zuletzt geändert: 06. November 2016, 17:33
Antwort auf: Ostküste Australien - was lohnt sich?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.