Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Veröffentlichen
Posteingang

Roadtrip durch die USA

2 Beiträge
Roadtrip durch die USA
Speichern

Hallo,

Mein Freund und ich haben einen Roadtrip durch die USA geplant und starten in Oakland und enden Los Angeles. Auf dem Weg hatten wir geplant durch Nevada zu fahren, einen längeren Stopp in Salt lake City (Utah), Las Vegas, New Mexico, Arizona und Kalifornien ein zu legen.

Und stellt sich jetzt zum einen die Frage:

Dürfen wir in den Regionen in einem Camper, Bus oder Van übernachten?

Und

Woher bekommen wir am besten diesen Camper Bus oder Van? - sollten wir da am besten einen mieten oder vielleicht sogar kaufen und am Ende wieder verkaufen?

Vielen lieben Dank im Voraus!

6 Antworten zu diesem Thema
Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida, Teneriffa
Beitragender der Stufe 
7.317 Beiträge
149 Bewertungen
173 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Roadtrip durch die USA
Speichern

hallo Ti N, willkommen im forum.

du kannst natürlich einen camper bus, van usw. kaufen, lohnt sich aber nur, wenn man mindestens einige monate unterwergs ist - sonst eher mieten.

und natürlich kannst du auch in einem camper bus oder van übernachten, aber nicht einfach "irgendwo".

sondern in den USA darf man ob im camperbus oder womo nur auf campingplätzen übernachten.

oder evtl. auf einem privatgrundstück, wenn der eigentümer dir das erlaubt.

andernfalls würdest du jede menge ärger bekommen...

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
14.920 Beiträge
7 Bewertungen
8 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Roadtrip durch die USA
Speichern

Hallo Ti N,

willkommen im Forum. Anscheinend ist Dir jedoch ein Fehler unterlaufen, denn Du postest Deine Frage im Marseille-Forum. Evtl. bekommst Du dadurch nicht so viele Antworten.

Aber zu Deiner Frage: wie Sol-et-Mare schon schrieb, ist kaufen zwar möglich, aber nicht ratsam. Denn das Problem ist, dass Du als "Ausländer" ein Auto in USA nur sehr schwer oder überhaupt nicht versichert bekommst. Und ein Verkauf nach der Reise dauert auch seine Zeit.

Also ist mieten, zumindest bei einer Reise von bis zu 3 Monaten, die bessere und billigere Alternative. Buche aber das Auto oder Wohnmobil auf jeden Fall über einen deutschen Anbieter/Reisebüro/Vermittler. Nur so hast Du alle nötigen Versicherungen inclusive. Diese Versicherungen in USA zuzukaufen ist nämlich sehr teuer.

Es gibt in USA, und gerade auf der von Dir geplanten Tour, sehr viele und sehr schöne Campingplätze. Du hast ja bei guter Planung die interessantesten Nationalparks auf der Strecke. Ausserhalb der Campingplätze darfst Du nur an ganz bestimmten Stellen übernachten, die Du als Tourist nicht kennen kannst. Am Strassenrand oder irgendwo in einer Wiese ist verboten.

Buche den Camper so früh wie möglich, und auch die Campingplätze in den Nationalparks sind teilweise schon ein Jahr im voraus ausgebucht, vor allem in der Hochsaison (Ende Mai bis Ende September) und am Wochenende. Und nehmt Euch keine zu langen Tagesetappen vor. Mit dem Camper/Wohnmobil seid Ihr lange nicht so schnell unterwegs wie mit dem PKW. In diversen Wohnmobil-Foren wird empfohlen (und das ist auch meine Erfahrung) nicht weiter als ca. 150 Meilen am Tag zu fahren. Man will ja schliesslich auch noch ein schönes Lagerfeuer machen und grillen.

Denk an ESTA:

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Bitte nur über diese Seite erledigen, das ist die einzige offizielle Seite.

Beate

Zuletzt geändert: Vor 2 Jahren
2 Beiträge
3. AW: Roadtrip durch die USA
Speichern

Hallo Beate,

 Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort, auch wenn ich sie im falschen Forum gestellt habe 😅 Mit ESTA meinst du wahrscheinlich das Visum, oder?

Ganz liebe Grüße

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
14.920 Beiträge
7 Bewertungen
8 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Roadtrip durch die USA
Speichern

Nein, ESTA ist kein Visum, es ist die Bestätigung, dass Du ins Flugzeug nach USA einsteigen darfst. Ein Visum brauchst Du als Deutsche/r nicht. Lies Dir bitte die verlinkte Seite genau durch, ohne dieses ESTA darfst Du erst gar nicht losfliegen.

Beate

London, Vereinigtes ...
Beitragender der Stufe 
2.325 Beiträge
Tripadvisor-Team
5. AW: Roadtrip durch die USA
Speichern

Hallo Ti N,

Willkommen im Forum.

Nun wurde die Diskussion auf das richtigen Forum verschoben.

Liebe Grüße,

Alex

TripAdvisor Community

München
Beitragender der Stufe 
2.840 Beiträge
153 Bewertungen
82 "Hilfreich"-Wertungen
6. AW: Roadtrip durch die USA
Speichern

da stellen sich folgende Fragen:

Wie lange soll der Trip gehen?

Kaufen lohnt sich meiner Erfahrung nach nur wenn ihr mindestens drei Monate oder länger bleibt und ihr nicht am Saisonende in LA ankommt wo dann kein Bedarf an Camper herrscht.

Manchmal kann man auch bei Verleihern Fahrzeuge überführen, die sich wegen Einwegmieten bei weniger beliebten Zielen "stapeln" Frag mal eine Suchmaschine deines Vertrauens nach "USA Mietcamper überführen". Meist zahlt man nichts oder nur einen Bruchteil der eigentlichen Mietkosten, hat aber nicht so viel Zeit, kann aber unterwegs Stopps machen.

Antwort auf: Roadtrip durch die USA
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu USA