Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Ein Tag in Amsterdam

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.984 Beiträge
127 Bewertungen
Thema speichern
Ein Tag in Amsterdam

Ich bin gerade zurück von einem wunderschönen Tag in Amsterdam. Es war zwar noch kühl und auch windig aber die Sonne schien bis zum Spätnachmittag , und man konnte gemütlich in der Sonne sitzen, wenn man denn einen Platz fand.

Diesmal hab ich alles zu Fuß gemacht und mal wieder festgestellt, dass man so ein ganz anderes Gefühl für die Atmosphäre einer Stadt bekommt. Es war eine Art Rundgang und bietet sich für Leute an, die nicht viel Zeit haben, diese aber gut nutzen möchten, ohne sich abzuhetzen.

Zunächst bin ich vom Bahnhof Centraal zum Museumsviertel (Museumsplein) gelaufen. Dort hab ich mir dieses Mal das Van Gogh Museum angesehen. Ein sehr schönes Museum, nur leider nicht so viele bekannte Werke, wie ich mir gewünscht hätte, aber die hängen ja im Kröller Möller Museum (Hooge Velouwe) und überall in der Welt.

Auf dem Museumsplein hab ich eine kleine Pause in der Sonne gemacht, danach ging es weiter. Natürlich ging es nicht ohne einen Abstecher durch die PC Hoofstraat, wo all die berühmten Modeschöpfer ihre Niederlassungen haben...

Von dort bin ich über den Leidseplein zur Prinsengracht gelaufen und dort entlang bis zur Westerkerk. Nach einer kurzen Besichtigung der Kirche und des Anne Frank Hauses (von außen) bin ich kreuz und quer durch den momentan so angesagten Jordaan spaziert. Dort findet man noch ganz lauschige Plätzchen an einigen Grachten und eine Menge kleiner auch ungewöhnlicher Geschäfte und Pubs und Cafes. Es war ziemlich ruhig dort, an einem Dienstagmittag, und ich fand sogar einen Sonnenplatz vor einem Cafe.

Von dort ging es entlang der Brouwersgracht mit all den Hausbooten auf dem Wasser und den wunderschön und luxuriös (!) renovierten Häusern zum Noordermarkt, wo allerdings nur am Wochenende Markt stattfindet. Hier ist das Cafe Winkel, wo es angeblich den besten Apfelkuchen der Stadt gibt.

Nur noch ein kurzes Stück und man ist wieder im Centrum, am Dam. Dort konnte man in der Sonne sitzen und den "Künstlern" beim arbeiten zusehen: Feuerschlucker, Stelzenläufer usw.

Ich habe einen kurzen Blick ins Magna Plaza geworfen, ein Einkaufszentrum, das vor allem durch seine interessante alte Innenarchitektur und Dekoration besticht. Das Traditionshaus De Biejnkorf bietet dagegen eher Eleganz und Markenfashion, es gibt aber auch eine bezahlbare Hausmarke.

Am Spätnachmittag hab ich dann endlich die berühmte Appeltarte genossen, in einem Lokal, das ganz viele Sitzplätze auf einer Brücke mit Blick aufs Wasser hat: Villa Zeezicht.

Anschließend ging es zurück , und auch das gehört dazu - durchs Rotlichtviertel - zum Bahnhof.

Ich habe an dem Tag ein breites Spektrum von Amsterdam gesehen: verrückter Verkehr in der Innenstadt und ruhige romantische Plätzchen in den Nebenstraßen, sogenannte Künstler auf dem Dam, viele kleine und ungewöhnliche Geschäfte , von Kunst bis Krempel, aber auch teure Markengeschäfte, nette urige Cafes und Pubs und daneben bekannte und angesagte Restaurants und Etablissements, große und berühmte Museen sowohl als ganz kleine und manchmal etwas spezielle oder ungewöhnliche Ausstellungen.

Und nebenbei bemerkt, ich habe ganz viele der in den Foren genannten Namen von Empfehlungen gefunden, so im Vorübergehen:-).

Natürlich gibt es noch eine Menge mehr zu besichtigen, z.B. den Waterlooplein mit dem riesigen Flohmarkt, Rembrandtplein, de Pijp, Vondelpark usw, nicht zu vergessen eine Grachtenrundfahrt. Amsterdam hat mehr zu bieten als für einen Tag, aber in einem Tag kann man einen guten Überblick bekommen.

3 Antworten zu diesem Thema
New York
Beitragender der Stufe 
2.755 Beiträge
148 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Ein Tag in Amsterdam

Klingt nach einem wunderschoenen Tag. Amsterdam hat uns auch gut gefallen. Ist eine interessante Stadt mit Geschichte, aber auch Flair und ist mit seinen Kanaelen sehr malerisch.

Undine

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beitragender der Stufe 
7.154 Beiträge
528 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Ein Tag in Amsterdam

Hallo Patara, im Rotlichtviertel gibt es ein ganz besonderes Museum, nämlich die Versteckkirche >Ons' Lieve Heer op Solder <. Hast du das schon entdeckt ?

Ich habe es mit meinen Eltern vor Jahren besucht, mein Vater hat mehr den Gang durchs Viertel genossen und meine Mutter wusste nicht, wohin schauen.

Die Kirche hat das ganze dann wieder "eingerenkt"

Was ich nicht gewusst habe, ist, dass es noch mehr solche versteckten Kirchen gibt

welt.de/reise/staedtereisen/article13480681/…

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
15.984 Beiträge
127 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Ein Tag in Amsterdam

Ich hätte dieses Kirchenmuseum glatt übersehen aber mein Sohn hat mich darauf aufmerksam gemacht. Leider war schon zu, aber sie steht auf meiner Liste fürs nächste Mal. Es gibt auch noch eine andere Kirche oder Kapelle im Zeedijk, direkt am Anfang, da muss man unterirdisch durch einen Tunnel von einem Hotel hinübergehen. Bietet sich an für all die nächtlichen "Sünder" am Morgen danach...:-)).

Zuletzt geändert: 22. März 2012, 09:31
Antwort auf: Ein Tag in Amsterdam
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Amsterdam