Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Sardinien!

Sassari, Italien
Beitragender der Stufe 
22 Beiträge
Thema speichern
Sardinien!

Wer kommt bald zum 1. Mal nach Sardinien bzw. war schon hier und will wiederkommen? Ich wohne auf meiner Lieblingsinsel und würde mich freuen, Euch bei fragen weiterhelfen zu können!

Meldet Euch!

Grüsse aus dem schönen Marina di Sorso,

SASA

Waiblingen
2 Beiträge
Antwort speichern
51. AW: Sardinien!

Hallo,

wir reisen im August zum 1. Mal nach Sardinien und sind 1 Woche im Norden und 1 Woche im Süden. Wir wollen viel kennen lernen, vor allem auch die sardische Küche (Agroturismo). Wie komme ich an Adressen von Familien, die Abendessen anbieten und wie früh muss man das buchen? Ich freue mich sehr über Tipps!

Gruß Nijoma

Waiblingen
2 Beiträge
Antwort speichern
52. AW: Sardinien!

Hallo,

wir reisen im August zum 1. Mal nach Sardinien (1 Woche Norden, 1 Woche Süden). Wir möchten möglichst viel kennen lernen, besonders auch die sardische Küche. Woher bekomme ich eine Liste von Familien, bei denen man Abendessen kann (Agroturismo)? Ich freue mich sehr über Tipps!

nijoma

Deutschland
Beitragender der Stufe 
400 Beiträge
120 Bewertungen
Antwort speichern
53. AW: Sardinien!

Hallo nijoma,

wie Du ja hier sicher schon gesehen hast, habe ich hier ja auch schon den einen oder anderen Tipp gegeben.

Hier noch ein link.

www.agriturismo.it/de/bauernhof/sardinien

Ansonsten noch ein paar grundsätzliche Anmerkungen:

In den Touristenhochburgen ist die Qualität des Essens sowie das Preis/Leistungsverhältnis nicht überragend aber meist ok. Es gibt ein paar positive Ausnahmen. Dazu siehst Du ja auch die Bewertungen bei tripadvisor (in Cannigione auch eins zwei sehr gute Fischrestaurants).

Die Tophotels an der Costa Smeralda haben sehr gute Restaurantqualität (werden auch von den Einheimischen frequentiert für Feierlichkeiten, daher müssen sie gut sein, denn die Saison ist kurz) und bieten auch typisch sardische Küche, aber sehr teuer.

Agritourismo - zumindest in Küstennähe gibt es keine Geheimtipps mehr. Wenn die Qualität gut ist, zahlt man entsprechend viel (wenn auch die Portionen meist groß sind). Der link zeigt ja auch ein paar Bewertungen. Die Qualität sehr unterschiedlich.

Wenn man wirklich mit gutem Preis/Leistungsverhältnis essen will, kann ich nur empfehlen, entsprechend weit von der Küste weg zu fahren und die Einheimischen jeweils vor Ort zu fragen, wo ein gutes Restaurant (oder auch ein Agritourismo) ist. Die Sarden verstehen was vom guten Essen. Auch wenn die Restaurants/Pizzerien leider dann oft nicht die ganze Palette sardischer Kochkunst anbieten und eher vom Angebot wie gute italienische Restaurants/Trattorien wirken, jedenfalls stimmt Qualität und Preis dann meist. Aber es ist eben oft eine mühsam lange Anfahrt.

Die typische sardische Küche gibt es schon öfter noch in Agritourismo, aber es ist eben auch teuer...

Schönen Gruß und viel Spaß im schönen Sardinien wünscht

ikarusfly

Berlin, Deutschland
8 Beiträge
Antwort speichern
54. AW: Sardinien!

Hallo ,

ich möchte dieses Jahr mit ein paar Freunden (wir werden wohl zu vieret oder fünft sein) zum ersten Mal nach Sardinien. Wir haben uns entscheiden in der ersten Woche eine ferienwohnung zu mieten und in der zweiten woche dann spontan zu entscheiden wo wir unterkommn, haben hier auch eine ganz gute seite gefunden

 e-domizil.de/ferienhaeuser/…

und jetzt bleibt nur noch die Frage Süden odert Norden...Hier wurden ja schon einige Infos gegeben ich hätte aber trotzdem noch mal eine frage. Wir haben es nämlich gerne ein bisschen abenteuerlich, d.h. Wandern, Kletter, Kitesurfen, Tauchen stehen definitiv auf dem plan. Ich fand bis jetzt den Süden eigentlich interessanter und dort haben wir auch die passenderen ferienwohnungen gefunden, aber die besseren gebiete fürs Klettern und Surfen (Porto Pollo) scheinen eher im Norden zu liegen, außerdem hatten wir vor auch mal nach La Maddalena zu fahren. Also vielleicht am besten doch ein Woche Süden eine Woche Norden. Im Süden würden wir dann gerne Tauchen. hat da jemand einen Tipp für uns, und auch sonst gerne Anregungen zum Thema Abenteuerurlaub auf Sardinien?! :-)

Deutschland
Beitragender der Stufe 
400 Beiträge
120 Bewertungen
Antwort speichern
55. AW: Sardinien!

Hallo MarissimiO,

eigentlich ist das Wesentliche schon in Beiträgen hier im Forum geschrieben worden. Nochmal zusammengefasst:

Der Norden und Nordosten klar Tourismuszentrum, also hier im Sommer entsprechend mehr los. Aber auch im Osten und Süden ist viel Tourismus in der Saison und auch in Alghero im Westen.

Man muss immer beachten, dass der Norden sowie der Westen wesentlich vom Wind geprägt sind. Bläst er stark (insbesondere Mistral) beeinflusst das alle Aktivitäten - insbesondere an den Küsten dort, aber auch in den exponierten Bergen.

Zu den von Dir angesprochenen Aktivitäten:

Kitesurfen: Ganz klar Porto Pollo die Nummer eins! Die Bucht mit der Halbinsel Isola dei Gabbiani, die langen Sandstrände, die Wahl zwischen anlandigem und ablandigem Wind, die Sicherheit durch die sichelförmige Bucht und das Abenteuer pur wenn man die vorgelagerten Inseln des Maddalena Archipels ansteuern will (und kann!). Das alles mit Blick auf das nahe Korsika! Pittoreskes Bonifacio leicht zu erreichen (mit Fähre), Maddalena nettes Städtchen etc etc. - alles hier quasi vor Ort.

Ja der Süden hat auch Wind - nicht zu knapp. Es gibt Windstatistiken, die sagen sogar, die Südostecke hätte im Jahresmittel mehr Wind als der Nordwesten. Naja, ich sage mal in der Spitze kann der südöstliche Scirocco auch heftig werden, aber mir erscheint er deutlich milder und auch angenehmer als der Mistral im Norden. Ich denke zum Kiten und Surfen ist Porto Pollo erste Wahl - für Profis und Anfänger. Auch in San Teodoro einige Surfer, aber m.E. hält der Spot keinen Vergleich mit Porto Pollo stand.

Außerhalb der Bucht von Porto Pollo kann der Mistral durch Düseneffekt gefährlich sein. Also das ist für Profis und außerdem auf Wettervorhersage achten (die französische ist besser ;-) wenn man sich in den Bocche di Bonifacio traut!

Tauchen: Die Frage ist, ist hier ECHTES Tauchen oder eher Schnorcheln gemeint. Der Bocche di Bonifacio mit dem ganzen Maddalena Archipel ist (für Mittelmeerverhältnisse) ein Taucherparadies - auch wenn leider leider das enorm gestiegene Bootsaufkommen (insbesondere großer und stark motorisierter Monster) vieles zersört und vertrieben hat. Auch hier sei wieder auf den Wind hingewiesen. Auch insbesondere das Tauchrevier um Capo Testa ist sehr zu empfehlen. Auch hier selten glatte See weil meist Wind.

Dann sei natürlich der Osten erwähnt. Hier fallen die Gebirgszüge des Supramonte steil ins Meer. Hier gab es auch schon Weltrekordtieftauchen. Also auch hier ein tolles Tauchrevier insbesondere rund um die Grotta del Blue Marino am Golf di Orosei.

Westküste unterschiedlich und windabhängig (für Schnorcheln meist ungeeignet wegen Wellengang). Süden vereinzelt auch gute Tauchspots.

Klettern/Wandern: Sicher auf den ersten Blick nicht so beeindruckend, wie Korsika, aber es gibt einige interesante Strecken. Supramonte und Gennargentu sind wahre Abenteuergebiete. Hier waren die Rückzugsgebiete der Banditen, der Wilderer, der Entführer, der Widerstandsbewegung, der Täter bei Blutrache etc etc. Diese Gebiete gelten für die Carabinieri bis heute als unkontrollierbar. Es kommt immer wieder mal zu Zwischenfällen, weil Touristen sich verirren, verletzen, nicht gefunden werden bzw erst nach Wochen auftauchen. Höhlen, Schluchten etc etc.

www.sardinien.de/aktivitaeten/Wandern.htm

Ergänzend zu den vorgenannten Gebieten im Osten, gibt es auch felsige Gebirgszüge im Südosten und Südwesten. Sehr zu empfehlen, der Norden rund um Luogosanto als Wandergebiet (auch rund um Tempio) sehr grün, mit viel Macchia und Wäldern und tollen Ausblicken. Schön auch an der Nordwestküste zu wandern am Strand entlang südlich des Monte Russu.

Ansonsten, wer Einsamkeit an der Küste sucht, findet sie vereinzelt im südlicheren Osten und im südlicheren Westen der Insel. Das Inland ist fast überall ruhig und nicht oft einsam (die Einsamkeit der Berghirten ist legendär und in die Literaturgeschichte eingegangen) .

Hoffe das hilft.

Viel Spaß wünscht

ikarusfly

Deutschland
Beitragender der Stufe 
400 Beiträge
120 Bewertungen
Antwort speichern
56. AW: Sardinien!

sorry, heißt natürlich oft einsam (streiche "nicht" im letzten Satz).

Anmerkung/Verbesserungsvorschlag an die Redaktion: Man sollte auch langfristig Tippfehler korrigieren können (auch bei Bewertungen).

Gruß

ikarusfly

Berlin, Deutschland
8 Beiträge
Antwort speichern
57. AW: Sardinien!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort !!!

58. AW: Sardinien!

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

Dieser Beitrag wurde von den TripAdvisor Mitarbeitern gelöscht weil dies vom Autor so gewünscht wurde oder weil der Betrag gegen unsere Richtlinien verstoßen hat.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 30. August 2013, 11:54
München, Deutschland
8 Beiträge
Antwort speichern
59. AW: Sardinien!

Wir waren im Sommer das erste Mal in Sardinien. Es war sehr schön und wir werden bestimmt nochmal hinfahren. Wir haben dort auch zum ersten Mal eine Kreuzfahrt mitgemacht. Wir sind mit diesem Fährenunternehmen gefahren: http://www.mobylines.de/

Das Personal war sehr freundlich und es gab auch viele Unterhaltungsmöglichkeiten für die ganze Familie.

Wuppertal ...
1 Beitrag
Antwort speichern
60. AW: Sardinien!

Hallo, habe hier im Forum leider nichts über die Vermittlung einer Svetlana Kaladzinskaya von Sardinia Unlimited gefunden. Hat jemand hiermit Erfahrung bzw. kann man hier ruhigen Gewissens ein Ferienhaus buchen? Viele Grüße und schon einmal Danke ...

Antworten auf Ihre Fragen zu Sardinien