Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Torre dei corsari, Sardinien

Bulle, Schweiz
4 Beiträge
Thema speichern
Torre dei corsari, Sardinien

Hallo,

Kennt jemand die Gegend Torre dei Corsari in Sardinien ? Wir suchen schöne Strände, lebendige Städtchen, aber keinen Massentourismus und nichts Mondänes. Wir sind Eltern mit einer erwachsenen Tochter aus der Schweiz und reisen mit zwei Hündchen, für die der Urlaub natürlich auch ideal werden sollte. Wir werden in Sardinien ein Haus mieten.

Freundliche Grüsse

Monica

6 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Torre dei corsari, Sardinien

Hallo Monica,

ja, das ist der Südwesten Sardiniens. Nicht ganz einfach zu beschreiben. Es gibt an der Westküste sehr schöne Strände und auch sehr schöne Landschaften. Das Ganze ist erst sehr spät vom Tourismus entdeckt worden, weil es einerseits mühsam ist, bis man da ist, außerdem die Gegend von der damaligen Industrie mit Bergbau geprägt ist und auch weil die Westküste sehr wild sein kann (und oft auch ist). Alle Strände, die nicht nach Nordwesten geschützt sind, bekommen Maestrale und Ponente ab, zwei Winde, die heftig werden können. Das Baden also windabhängig, da bei hohem Wellengang dort auch Unterströmungen vorkommen.

Trotzdem oder gerade deswegen ist die Gegend spannend. Viele Einheimische machen hier Urlaub. Auch die Gegend sehenswert. Ich sage mal vom etwas weit etfernten Alghero (lohender Tagesausflug - eines der schönsten Städtchen Sardiniens - allerdings SEHR touristisch) über Bosa (ruhiger, sehr schön gelegen beim Rückblick auf der Rückfahrt nach Süden, zwischen Alghero und Bosa Küsten- wie auch Inlandstraße sehr sehenswert), weiter Sinis-Halbinsel mit Salzseen, manchmal Flamingos und Westerndrehort - Saloon - für Spaghetti-Western, Oristano Verwaltungsstadt mit viel Landwirtschaft angrenzend, Ausflüge ins Inland wie Giara die Gesturi mit Wildpferden, an der Südwestküste Buggeru mit den Bergbauschächten (Besichtigen möglich) und -toren (zum Teil auch vom Meer aus Bergbautore in den Felsen zu sehen), weiter die Costa Verde mit wildem Dünenstrand, viele in die Felsküste eingebundene Sandstrände bis an die Südwestspitze (auch dort mit Dünen) sowie die vorgelagerten Inseln San Pietro und Sant' Antioco. Auf San Pietro das wohl im Südwesten einzige "pittoreske" Touristenörtchen Carloforte.

Der ganze Tourismus hier im Südwesten vorhanden und wachsend, aber eben ruhiger und wilder und nicht so gepflegt wie andernorts. Also hier sind auch mal alte Bergbau- und Gewerberuinen am Strand und im Hinterland vorzufinden. Trotzdem oder gerade deswegen auch sehenswert. Immer mal wieder auch überraschend grün bewachsene Hügel an der Südwestseite - sehr schön.

Fazit: Sicher nicht der Herzeigetourismus dort und Baden windabhängig, aber eben durch die relative Abgeschiedenheit und Wildheit lohnend (natürlich Geschmacksache). Auch die Küstendörfchen meist "nüchtern" gestaltet. Es ist dort - trotz langsam wachsendem Tourismus - ein strukturschwaches Gebiet - weniger direkt bei Oristano (Infrastruktur und Landwirtschaft) und Eurem Ziel Torre dei corsari, aber von dort jeden Kilometer südlich gibt es enorme wirtschaftliche Probleme. Die Städte und Dörfchen sind oft zu Mussolinis Zeiten entstanden, als der Bergbau seine Hochphase hatte. So auch Carbonia ("Kohlestadt" wie der Name schon sagt) ist auf dem Reißbrett entstanden. Heute herrscht hohe Arbeitslosigkeit zumal auch das Aluminiumwerk Alcoa schließt. Also das ist wirtschaftlich ein Krisengebiet, das darf man nicht vergessen (aber völlig ungefährlich - sehr nette Menschen).

Viel Spaß

ikarusfly

Bulle, Schweiz
4 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Torre dei corsari, Sardinien

Hallo,

Vielen herzlichen Dank für Ihre ausführliche und aufschlussreiche Antwort. Ich werde das mit meiner Familie noch besprechen. An sich würden wir es gerne wagen, aber wir sind nun wirklich alle überhaupt keine Fans von starkem Wind...

Liebe Grüsse aus der Schweiz nach Deutschland.

Monica

Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Torre dei corsari, Sardinien

Hallo Monica,

dann vielleicht einfach über einem Wechsel zur Ostküste nachdenken.Wesentlich seltener und schwächerer Wind, wenn mal stärker, dann warmer Scirocco. Es fehlen dort leider pittoreske Örtchen an der Küste, aber sehr schöne Strände. Belebte Orte durch Tourismus gibt es allerdings. Vielleicht einfach mal meine früheren Einträge zu Sardinien durchlesen, da ist viel auch über die Ostküste beschrieben. Die Einträge sind am einfachsten unter meinem Profil zu finden. Ergänzende Fragen gerne.

Liebe Grüße in die schöne Schweiz wünscht

ikarusfly

Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Beiträge
7 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Torre dei corsari, Sardinien

Torre dei Corsari ist recht weit abgelegen und ein lebendiges Städtchen ist es auch nicht (besteht im Wesentlichen aus Ferienhäusern ... ausserhalb der Saison ist dort wenig los). Ich würde für den Urlaubswunsch eher Villasimius empfehlen - tolle Strände, weniger Wind und das gewünschte "lebendige". Alternativ auch die Gegend Tortoli/Arbatax oder Alghero. Infos gibts hier: http://www.sardinien-inside.info/. Sardinien ist traumhaft schön ... wünsche in jedem Fall eine gute Reise.

Bulle, Schweiz
4 Beiträge
Antwort speichern
5. AW: Torre dei corsari, Sardinien

Hallo,

Ich war bis gestern abwesend, deshalb sage ich erst heute vielen Dank für die Antwort betreffend Torre dei Corsari ! Wir haben inzwischen für Anfang September bereits eine Villa dort gemietet, werden aber wie immer auch auf Entdeckungsreise gehen - da sind uns Ihre Angaben eine grosse Hilfe.

Ich erzähle Ihnen dann gelegentlich von unseren Eindrücken.

Verregnete Grüsse aus der Schweiz,

Monica

Bulle, Schweiz
4 Beiträge
Antwort speichern
6. AW: Torre dei corsari, Sardinien

Hallo,

Ich melde mich nochmals zu Torre dei Corsari. Wir wagen es trotzdem Anfang September, da wir ein - hoffe ich - tolles Haus gefunden haben. Und wir gehen ohnehin gerne auf Erkundungsausflüge.... Ich schreibe Ihnen dann über unsere Eindrücke.

Noch einige schöne Sommertage wünscht Ihnen

Monica aus der verregneten, kalten Schweiz :-((

Antwort auf: Torre dei corsari, Sardinien
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Sardinien