Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

1 Beitrag
spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

Hallo zusammen!

Eine kleine Anfrage aus wachsender Verzweiflung. Ich plane gerade eine spontane 1-wöchige Italien/Rom-Reise (2 Personen) - wir haben nur leider beide so gut wie keine Zeit uns zu kümmern. Wer kann uns beraten?

Was wir schon haben:

- Hin- und Rückflüge nach Rom (So. 3.6. bis Sa. 9.6.)

- Autovermietung für 6 Tage vom Flughafen

 Was wir suchen:

- Hotel in Rom (von Sonntag 3.6. - Mittwoch 6.9.), ca. 110-130 EUR, max. ca. 140 EUR pro Nacht, präferiert in Travestere (oder sonst andere zentrale Region), Laufweite zu Cafes, sauber, gemütlich, gerne was mit Frühstück auf der Terrasse oder Balkon, jedenfalls Fenster plus Bad.

- Parkmöglichkeit für das Auto? Was würdet ihr uns hier raten? Es außerhalb stehen lassen? (ggf. können wir die Mietzeit noch verringern) - am besten: gibt es ein Hotel mit Parkmöglichkeit?

- Wohin könnten wir von Mittwoch bis Samstag fahren? gerne ans Meer, ggf. Richtung Neapel? oder doch lieber Norden? - Übernachtung an maximal 2 unterschiedlichen Orten.

Wer mag uns bei diesen drei Fragen behilflich sein?

Danke im Voraus!

7 Antworten zu diesem Thema
Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
1. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

hallo laometepetl, willkommen im forum.

ich hatte vor kurzem auch nach einer unterkunft in Rom gesucht, vielleicht hilft dir das etwas:

https:/…91397656

sonst müsstest du einfach über die gängigen buchungsportale suchen, da kann man ja auch seinen wunschpreis eingeben.

was mich wundert, warum mietet ihr in Rom ein auto? ans meer könntet ihr auch mit der bahn bis Ostia fahren.

und in einer woche zusätzlich zu Rom noch nach Neapel?

München
Beitragender der Stufe 
1.738 Beiträge
141 Bewertungen
2. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

"wir haben nur leider beide so gut wie keine Zeit uns zu kümmern. Wer kann uns beraten?"

Ein gutes Reisebüro kann das auf jeden Fall

Beitragender der Stufe 
83 Beiträge
24 Bewertungen
3. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

Ich denke auch, mit einer Woche ist man schon mit Rom ausgebucht. Da gibt es ewig lange Schlangen, wenn man sich was ansehen will, das kostet Zeit (zum Petersdom und zum Kolosseum muss man durch Sicherheitsschleusen wie am Flughafen). Und zu sehen gibt es jede Menge.

Ostia, ja, aber einverstanden: Bahn!

Rom ist ein unbeschreibliches Verkehrschaos, man kann nirgends parken, jeder fährt, wie er will. Einigermassen übersichtlich ist die U-Bahn, aber da muss man auch noch laufen (die Busse sind ein völliges Rätsel).

Ich rate daher von Auto ab. Von diversen Bösen Buben mal ganz abgesehen! Wir sind in Italien!

Wenn ich in Rom bin, suche ich mir ein Hotel in der Nähe des Termini Bahnhofs (da gehen die Öffis ab) oder zumindest in der Nähe einer U-Bahn-Haltestelle. Kein Auto!

Zuletzt geändert: 14. Mai 2018, 13:07
Florenz, Italien
Beitragender der Stufe 
367 Beiträge
80 Bewertungen
4. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

“ Von diversen Bösen Buben mal ganz abgesehen! Wir sind in Italien!“

Was soll denn das heißen?? Der Ausspruch ist ja wohl völlig daneben! „Diverse böse Buben“ gibt es ja wohl überall und sind in Italien nicht häufiger vertreten, als anderswo auch!

Abgesehen davon stimme ich dem zu, was bereits gesagt wurde: Sagt das Auto wieder ab! Ihr braucht es nicht und in Rom selbst, ist es nur eine Last. Wenn ihr tatsächlich noch ein paar Tage woanders hinfahren wollt, nehmt den Zug oder im Notfall mietet ihr spontan einen Wagen für 1-2 Tage.

Wenn ihr keine Zeit habt, euch zu kümmern, geht es einfach locker an! Kauft euch einen Reiseführer, den ihr notfalls noch im Flugzeug lesen könnt, und plant eventuell ein auf den anderen Tag. In und um Rom gibt es so viel zu sehen und zu unternehmen, dass ihr eine Woche locker voll bekommt. Auch ohne Auto!

5. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

Die TripAdvisor-Administratoren haben diesen Beitrag auf Wunsch des Verfassers entfernt.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 05. August 2018, 14:30
 
Neapel, Italien
Reiseziel Experte
für Italien, Bari, Province of Bari, Neapel, Province of Naples
Beitragender der Stufe 
670 Beiträge
12 Bewertungen
6. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

Genauso wie Manuela kann ich auch nicht Satz von Brigitte nachvollziehen, aber gut...Falls sie gerne ans Meer gehen möchten ich würde nicht unbedingt auf Kampanien verzichten. Es gibt ja die Möglichkeit zwischen Rom und Neapel in nur eine Stunde mit dem Zug zu erreichen. Wenn für Ihnen 3 Tage in Rom sind genug, sie entscheidet. Meine Meinung nach ist eine Woche auch nicht genug von daher... =) Falls sie die Amalfi Küste sehen möchten ich würde dann direkt nach Salerno gehen (auch mit ICE erreichbar) und dort ein B&B buchen. Von dort ihr könnt dann die Amalfi Küste ganz gut besuchen mit dem Ferry. Was ganz sicher ist,sie brauchen Auto wirklich nicht, es ist alles ganz einfach mit Offis erreichbar, wenn sie nur in Rom bleiben möchten oder auch nach Neapel gehen wollen.

7 Beiträge
7. AW: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?

Hallo,

ich möchte zum Thema Auto etwas sagen. Ob man ein Auto braucht, hängt davon ab, wie man den Urlaub gestalten möchte. Wenn ich drei Tage in Rom sein möchte und dann zwei Tage in Florenz oder in Neapel, dann brauche ich kein Auto. Da bin ich mit dem Hochgeschwindigkeitszug schneller und bequemer.

Wenn ich die Umgebung Roms erkunden möchte, zum Beispiel Tivoli, Assisi, Orvieto oder an die Küste, .z.B. Anzio, Nettuno, Gaeta, usw., dann braucht man ein Auto (oder einen Fahrservice). Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man da nicht weiter.

Im Zentrum Roms gibt es etliche Hotels mit Garage, da kann man das Auto stehen lassen, so lange man in Rom ist.

Noch etwas zu den Schlangen in Rom: die teuerste Art, Rom zu erleben, ist in der Warteschlange. Man kann sich das eigentlich ganz einfach ausrechnen, wenn Brigitte sagt, ich brauche eine Woche in Rom wegen der Warteschlangen, dann bezahle ich, wegen der Warteschlangen, drei Tage mehr Hotel, drei Tage mehr für Verpflegung usw., so teuer kann kein Ticket für den bevorzugten Eintritt sein.

Mehr Infos zu Autos in Rom https:/…

Zuletzt geändert: 24. September 2018, 18:22
Antwort auf: spontane Rom Reise 1 Woche - wer kann beraten?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Rom
Aktuelle Konversationen