Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Rom und Taschendiebstähle

Bonn
2 Beiträge
Thema speichern
Rom und Taschendiebstähle

Hallo,

fliege zum ersten mal mit einer Freundin für 5 Tage nach Rom.

Flug und Hotel haben wir auf eigene Faust gebucht.

Jetzt haben wir schon so oft davon gehört, dass es sehr viele Taschendiebstähle dort geben soll. Man soll besonders auf großen Plätzen, Metro und Bussen aufpassen.

Kann jemand darüber was berichten oder ist das alles nur Panikmache??? wir sind doch was besort und wollen Brustbeutel mitnehmen.

Danke und Gruß

Lisa

8 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Beitragender der Stufe 
60 Beiträge
Antwort speichern
1. AW: Rom und Taschendiebstähle

Wie die Statistik für Rom im Vergleich zu anderen großen Städten aussieht, kann ich nicht sagen.

Ich bin im Urlaub grundsätzlich sehr vorsichtig. vor allem wenn man mit dem eigenen Wagen unterwegs ist, der ein fremdes Nummernschild hat, sollte man sehr aufpassen, keine Wertsachen im Auto zu lassen.

Nun bin ich in Italien bereits beklaut worden, nicht in Rom, sondern Neapel. Wir waren abends aus essen und ich war zu unvorsichtig mit meinem Geldbeutel. Er schaute wohl etwas aus der hinteren Hosentasche vor und als ich zahlen wollte, war er nicht mehr da. Der Lokalbesitzer war sehr hilfreich, aber letztendlich war er gestohlen. Das war sehr ärgerlich, gerade im Urlaub will man sich doch nicht mit so etwas herumschlagen!

Seitdem trage ich auch Brustbeutel, das ist typisch Tourist und meine Frau macht sich sehr über diese "Mode" lustig, aber - dreimal auf Holz klopfen - seitdem ist nichts mehr passiert.

Man sollte also aufpassen, aber es ist nicht so, dass man in den Straßen überfallen würde.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
53 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Rom und Taschendiebstähle

Rom als eins der Zentren des Taschendiebstahls - das hört und liest man immer wieder. Auch vor religiösen Orten wird da kein Halt gemacht. Wie hier schon gesagt wird, kann man sich trotzdem ohne ständige Sorge in Rom aufhalten.

Wir haben viele (auch weniger besuchte) Gassen in Rom entdeckt und sind zum Glück nie Opfer eines Taschendiebstahls geworden. An Plätzen mit vielen Leuten, viel Getümmel, da sollte man sich extra in Acht nehmen. Auch Busse und die U-Bahn werden von Taschendieben gerne genutzt.

Einfach vorsichtig sein, den Hotelsafe für die Wertsachen nutzen und nur eine Kreditkarte mitnehmen. Wer eine teure Fotoausrüstung hat, kann auch eine spezielle Versicherung dafür abschließen.

Generell ist die Idee mit dem Brustbeutel nicht schlecht. Was ich daran nicht mag, ist dass man oft lange braucht, ihn hervorzukramen und das Geld rauszuholen.

Frankfurt
Beitragender der Stufe 
234 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
3. AW: Rom und Taschendiebstähle

Hallo Lisa,

der gute alte Brustbeutel ist eine gute Idee, wenn auch nicht sehr modisch :-)

Von meinen Erfahrungen her ist Rom nicht schlimmer als andere Großstädte. In Amsterdam habe ich beim letzten Besuch sogar große Banner in den Straßen gesehen mit "Beware of pickpockets" - das ist mir in Rom nicht aufgefallen. Vorsicht ist überall angesagt.

Meist schleppt man halt doch mehr rum, als nur Geld, sondern eben auch Handy, Digicam, Karte, Führer, Regenschirm,...

Grundsätzlich nehme ich alles wertvollere so nah wie möglich an mich, und alles andere kommt in einen kleinen Rucksack.

Wichtig ist, dass man die Telefonnummern (die auch aus den Ausland zu erreichen sind!!!) um Karten sperren zu lassen, separat von der Karte/dem Geldbeutel aufbewahrt, so dass man die wenigstens noch griffbereit hat, wenn die Karte geklaut ist.

Drücke euch die Daumen für eine schöne und sorgenfreie Romreise!

Viele Grüße,

Claudi

Deutschland
Beitragender der Stufe 
142 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
4. AW: Rom und Taschendiebstähle

Ich will euch keine Angst machen Lisa, aber ich frage mich wirklich, woher all die Warnungen vor Taschendieben etc. besonders für Rom (ja, ich habe das auch gehört!) herkommen, wenn angeblich keinem irgendwas geklaut wird ?!?

Das passt für mich irgendwie nicht zusammen...

Düsseldorf
2 Beiträge
Antwort speichern
5. AW: Rom und Taschendiebstähle

Ich denke es ist in jeder europäischen Großstadt das selbe. Klar, da wo viele Menschen sind und wohl noch als Tourist enttarnt wirst haben die ne gute Angriffsfläche. Ich hab auch schon genug Horrorgeschichten gehört aber ich denke so schlimm ist es nciht. Wie hier schon gesagt,pass gut auf und lass Wertsachen daheim. Hab zum Beispiel auch Perso und so immer daheim gelassen.

Und mach dir nicht zu viele Sorgen,schließlich bist du im Urlaub!!! :)

Viele Grüße

Deutschland
Beitragender der Stufe 
53 Beiträge
Antwort speichern
6. AW: Rom und Taschendiebstähle

Richtig. Mit Vorsicht aber nicht Panik in den Urlaub!

Gute Reise, Lisa!

Osnabrück ...
Beitragender der Stufe 
4.481 Beiträge
238 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Rom und Taschendiebstähle

Brustbeutel mitnehmen ist eine gute Idee. Du muss auf dem Bus 64 aufpassen!! Das ist der Bus, der bis zum Vatikan kehrt und die Turisten sind sehr oft sehr unaufmerksam!

Deutschland
Beitragender der Stufe 
60 Beiträge
Antwort speichern
8. AW: Rom und Taschendiebstähle

Das ist zwar traurig, aber leider wahr: selbst vor heiligen Stätten und dem Vatikan machen Taschendiebe keinen Halt.

Lisa, wie ist es euch ergangen? Alle Wertsachen noch in eurem Besitz?

Gruß,

Karl

Antwort auf: Rom und Taschendiebstähle
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Italien